Jump to content

Empfohlene Beiträge

vor einer Stunde schrieb mawa73:

Wenn du zwei Konten bei einer Bank anlegst bezahlst auch zweimal Kontoführungsgebühren, hat dich doch niemand gezwungen zwei Wallets anzulegen, das mit den 20XRP ist von Anfang an, naja ok tut evtl. weh wenn man ein 100XRP Großinvestor ist ;)

dann verat mir mal bei welchen anderen Cryptos du noch "Kontoführungsgebühren" zahlst, wenn das nach deiner Meinung ja so selbstverständlich ist...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 23 Minuten schrieb gryptogodmode:

dann verat mir mal bei welchen anderen Cryptos du noch "Kontoführungsgebühren" zahlst, wenn das nach deiner Meinung ja so selbstverständlich ist...

ist es nicht, hat ja auch nicht jede Bank ...

 

aber dies ist dir ja zwei mal passiert ...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Stunde schrieb Drayton:

Laut einem neuen Messari-Bericht beträgt das gesamte zirkulierende Angebot von XRP 21,8 Milliarden Coins. Dies unterscheidet sich erheblich von den Daten, die an Krypto-Datendienste von Drittanbietern wie CoinMarketCap geliefert werden, wo das sich im Umlauf befindliche Angebot offiziell rund 41 Milliarden XRP beträgt.

Dem Bericht zufolge können 19,2 der 41,0 Milliarden XRP, die derzeit als “im Umlauf” notiert sind, entweder als illiquide oder mit “erheblichen Verkaufsbeschränkungen” bezeichnet werden. Verkaufsbeschränkungen: Dazu gehören 6,7 Milliarden XRP, die beim Mitgründer Jed McCaleb gebunden sind. Weitere 5,9 Milliarden XRP wurden zwar öffentlich zugesagt, aber nicht vom Mitgründer Chris Larsen an RippleWorks gespendet. Der Bericht schätzt außerdem, dass 2,5 Milliarden XRP unter Verkaufsbeschränkung für die Wallet-Adressen von RippleWorks gehalten werden.

https://coincierge.de/2019/xrp-marktkapitalisierung-von-ripple-um-moeglicherweise-47-prozent-niedriger-als-offiziell-ausgewiesen/

Die derzeitige Marktkapitalisierungsdiskussion zu XRP ist einfach sinnlos. Wenn man der Auffassung dieses Berichtes folgt, müsste man z. B. auch bei Bitcoin einige Millionen BTCs abziehen, auf die wegen verloren gegangener Privatekeys kein Zugriff mehr besteht (es gibt Schätzungen von bis zu 5 Mio. BTCs, die für immer verloren sind).

Von der XRP-Community wurde ja sogar einmal argumentiert, man müsste den Marketcap anhand des total supplies berechnen, da im Gegensatz zu BTC oder ETH, alle XRP "premined" sind und daher bereits tatsächlich existieren (auch wenn sie defacto auf einem Treuhandkonto gesperrt sind).

Zum Thema Volumen im XRP-Ledger: Es stimmt, das Volumen ist sehr gering. Ich sehe hier dennoch enormes Wachstumspotenzial. Man darf nicht vergessen, dass die noch vorhandene regulatorische Unsicherheit in vielen wichtigen Ländern nicht gerade zum Wachstum beiträgt. Das benötigt alles einfach noch mehr Zeit...

bearbeitet von SRV
Nachtrag

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor einer Stunde schrieb SRV:

Die derzeitige Marktkapitalisierungsdiskussion zu XRP ist einfach sinnlos. Wenn man der Auffassung dieses Berichtes folgt, müsste man z. B. auch bei Bitcoin einige Millionen BTCs abziehen, auf die wegen verloren gegangener Privatekeys kein Zugriff mehr besteht (es gibt Schätzungen von bis zu 5 Mio. BTCs, die für immer verloren sind).

Von der XRP-Community wurde ja sogar einmal argumentiert, man müsste den Marketcap anhand des total supplies berechnen, da im Gegensatz zu BTC oder ETH, alle XRP "premined" sind und daher bereits tatsächlich existieren (auch wenn sie defacto auf einem Treuhandkonto gesperrt sind).

Zum Thema Volumen im XRP-Ledger: Es stimmt, das Volumen ist sehr gering. Ich sehe hier dennoch enormes Wachstumspotenzial. Man darf nicht vergessen, dass die noch vorhandene regulatorische Unsicherheit in vielen wichtigen Ländern nicht gerade zum Wachstum beiträgt. Das benötigt alles einfach noch mehr Zeit...

Regulatorische Unsicherheit auf jeden Fall. Mal sehen was Bakkt bringt, wenn es überhaupt so kommt. Der ICE traue ich einfach nicht 😅

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 7 Stunden schrieb Drayton:

Laut einem neuen Messari-Bericht beträgt das gesamte zirkulierende Angebot von XRP 21,8 Milliarden Coins. Dies unterscheidet sich erheblich von den Daten, die an Krypto-Datendienste von Drittanbietern wie CoinMarketCap geliefert werden, wo das sich im Umlauf befindliche Angebot offiziell rund 41 Milliarden XRP beträgt.

Dem Bericht zufolge können 19,2 der 41,0 Milliarden XRP, die derzeit als “im Umlauf” notiert sind, entweder als illiquide oder mit “erheblichen Verkaufsbeschränkungen” bezeichnet werden. Verkaufsbeschränkungen: Dazu gehören 6,7 Milliarden XRP, die beim Mitgründer Jed McCaleb gebunden sind. Weitere 5,9 Milliarden XRP wurden zwar öffentlich zugesagt, aber nicht vom Mitgründer Chris Larsen an RippleWorks gespendet. Der Bericht schätzt außerdem, dass 2,5 Milliarden XRP unter Verkaufsbeschränkung für die Wallet-Adressen von RippleWorks gehalten werden.

https://coincierge.de/2019/xrp-marktkapitalisierung-von-ripple-um-moeglicherweise-47-prozent-niedriger-als-offiziell-ausgewiesen/

Hmmmm.... hat BMW auch nur die halbe Marktkapitalisierung, weil knapp 50 % den beiden Quandt-Sprösslingen gehören und die nix verkaufen? Ich verrate die Antwort: nein.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 8 Stunden schrieb mawa73:

Dann Finger weg, ist doch ganz einfach!

Ja und nein. Finde ehrlich gesagt ein bisschen Skepsis beim Kauf von was Riskantem immer ein gutes Gefühl, dann überlegt man richtig. Wenn man euphorisch so schnell wie möglich einteigen will, das halte ich eher für gefährlich. Siehe die Posts hier im Forum rund um den Jahreswechsel 17/18.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Stunde schrieb Nordschwabe:

Hmmmm.... hat BMW auch nur die halbe Marktkapitalisierung, weil knapp 50 % den beiden Quandt-Sprösslingen gehören und die nix verkaufen? Ich verrate die Antwort: nein.

Ich glaub die Sache ist hier etwas anders: die Quandt-Sprösslinge werden wohl kaum 50% aller produzierten BMWs selbst kaufen und irgendwo in der Garage parken? ;)  

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 26 Minuten schrieb Drayton:

Ich glaub die Sache ist hier etwas anders: die Quandt-Sprösslinge werden wohl kaum 50% aller produzierten BMWs selbst kaufen und irgendwo in der Garage parken? ;)  

Edit.: Kein Kommentar...

bearbeitet von avitos

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@Drayton   es hatte schon seinen Grund mit Edit...,weil ich keine Lust habe mit dir zu diskutieren.

Als Hinweis, Güter und Unternehmensbeteiligungen sind 2 paar Schuhe dies trifft auch auf Ripple zu...

bearbeitet von avitos

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 3 Stunden schrieb Drayton:

Ich glaub die Sache ist hier etwas anders: die Quandt-Sprösslinge werden wohl kaum 50% aller produzierten BMWs selbst kaufen und irgendwo in der Garage parken? ;)  

Häh?!?...

Es geht doch bei der Argumentation des von Dir zitierten Artikels darum, dass die Marktkapitalisierung von XRP niedriger sein soll als in der Regel berechnet (100 Mrd minus Escrow), weil einige wenige Investoren große Mengen XRP halten. Das ist bei BMW und vielen anderen Unternehmen, genauso wie bei einigen Kryptowährungen nicht anders. Es gibt wenige Großinvestoren und einige davon verkaufen auch über Jahre nicht. Das wird aber nicht rausgerechnet aus der Markkapitalisierungsberechnung. So ne Meldung ist halt wie @SRV schon geschrieben hat gute Publicity für die Seite.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 11 Stunden schrieb CptHero:

Man muss bei allen News extrem vorsichtig sein, jede Seite hat ihren eigene Agenda.

Ich lese mich gerade durch viele Artikel, die nicht nur diesen Messari Bericht untersuchen, sondern direkt auch den aktuellen Nutzungsstatus von xRapid. 

Um ehrlich zu sein, ich bin investiert. Nicht utopische Summen, aber so das es echt weh tun würde. Momentan überlege ich, entsprechend der Marktsituation einige Assets nachzukaufen oder zumindest neue "BuyOrder's" zu setzen. Auch XRP. Und bei XRP bin ich jetzt etwas vorsichtiger geworden. Wenn man sich wirklich die Zahlen anschaut, dann wird man mit Erschrecken feststellen: Das XRP Volumen ist lächerlich gering. Trotz unzähliger Nachrichten über Partner, Nutzer und Koorperationen. Für mich sieht es aktuell so aus, dass xRapid von keinem wirklich genutzt wird. Zugegeben, wirklich das Gesamtvolumen der xRapid Transaktionen zu erfassen ist quasi nicht möglich, einige versuchen das über die Börsen API's und die Käufe/Verkäufe. Aber selbst wenn alle beteiligten xRapid auch nur testen würden, müsste sich ein ganz anderen Volumen zeigen.

Nun gut, was jetzt an der privat Ledger Geschichte dran ist, kann ich noch nicht bewerten. Dann würde ein Großteil der XRP Umverteilung gar nicht sichtbar. Allerdings scheint sich die "Private Ledger" Nummer gerade in Luft aufzulösen. Aber auch da, viele Meinungen, keine Fakten. 

Wenn ich so etwas im englischsprachigen Raum schreiben würden, öffentlich, wäre der abrupt einätzende Shitstorm extrem. Alle würden schreien "FUD". Keine Ahnung. Ich will ja auch eine gute Rendite. Aber je mehr ich über XRP lese, desto mehr habe ich das Gefühl, dass Ripple jetzt nicht mehr viel Zeit hat. 

Was meint ihr? Hat sich hier mal jemand mit dem Volumen und xRapid beschäftigt? 

Grüße aus dem Westerwald

 

Ehrlich gesagt wäre ich heilfroh, wenn das Volumen durch xRapid noch so niedrig ist, wie man so lesen kann. Umso mehr Kurspotenzial besteht ja dann noch, vorausgesetzt xRapid wird genutzt. Aber da kommen wir wieder an der gleichen Stelle raus wie so oft. Is alles halt ne Spekulation in die Zukunft.

Wieso hat Ripple nicht mehr viel Zeit? Also nicht, dass sie trödeln können bei der Umsetzung ihres Geschäftsmodells, aber die haben sich doch massig Kunden mit xCurrent und die ersten Kunden für xRapid an Land gezogen. Und wenn mal die regulatorischen Barrieren weg sind, können die xCurrent Kunden problemlos auf xRapid umsteigen, wenn sie darin einen Mehrwert sehen. Große Innovationen brauchen Zeit. XRP gibt´s jetzt seit 2012. Ich denke nach 10 Jahren kann man mal draufschauen und die ganze Sache bewerten.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Stunden schrieb Nordschwabe:

Häh?!?...

Es geht doch bei der Argumentation des von Dir zitierten Artikels darum, dass die Marktkapitalisierung von XRP niedriger sein soll als in der Regel berechnet (100 Mrd minus Escrow), weil einige wenige Investoren große Mengen XRP halten. Das ist bei BMW und vielen anderen Unternehmen, genauso wie bei einigen Kryptowährungen nicht anders. Es gibt wenige Großinvestoren und einige davon verkaufen auch über Jahre nicht. Das wird aber nicht rausgerechnet aus der Markkapitalisierungsberechnung. So ne Meldung ist halt wie @SRV schon geschrieben hat gute Publicity für die Seite.

Du machst ja so, als ob es mein Artikel sei. Wenn das so ist wie du schreibst, ok. Mir ziemlich egal. Ich hab nur einen interessanten Artikel gepostet. Und die Reaktionen hier im Forum bestätigen es, sprich das Interesse. Also alles gut. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 20 Stunden schrieb CptHero:

Aber je mehr ich über XRP lese, desto mehr habe ich das Gefühl, dass Ripple jetzt nicht mehr viel Zeit hat.

Meinst du mit nicht mehr viel Zeit, dass Ripple deiner Meinung nach untergeht,oder habe ich dich falsch verstanden?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 26.1.2019 um 13:00 schrieb gryptogodmode:

dann verat mir mal bei welchen anderen Cryptos du noch "Kontoführungsgebühren" zahlst, wenn das nach deiner Meinung ja so selbstverständlich ist...

das war nicht MEINE Behauptung sondern deine, ich sprach von üblichen klassischen Banken und wie gesagt es zwingt dich niemand bei XRP ein Wallet-Konto zu eröffnen. Akzeptiere die Regeln oder lass es, so einfach!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 19 Stunden schrieb Nordschwabe:

Ja und nein. Finde ehrlich gesagt ein bisschen Skepsis beim Kauf von was Riskantem immer ein gutes Gefühl, dann überlegt man richtig. Wenn man euphorisch so schnell wie möglich einteigen will, das halte ich eher für gefährlich. Siehe die Posts hier im Forum rund um den Jahreswechsel 17/18.

Es ist letztendlich jedem seine Entscheidung. Von mir wird niemand eine Empfehlung bekommen zu kaufen oder was zu verkaufen geschweige denn FOMO oder FUD Posts. Nur wenn man vor hat XRP zu kaufen verstehe ich nicht auf was man wartet. Sowas endet meist in FOMO.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Stunde schrieb mawa73:

Es ist letztendlich jedem seine Entscheidung. Von mir wird niemand eine Empfehlung bekommen zu kaufen oder was zu verkaufen geschweige denn FOMO oder FUD Posts. Nur wenn man vor hat XRP zu kaufen verstehe ich nicht auf was man wartet. Sowas endet meist in FOMO.

Ich denke auch wenn jetzt nicht ein sehr guter Zeitpunkt zum investieren ist wann dann.Der Bärenmarkt wird sich nicht ewig hinziehen.XRP wird kaum noch weiter fallen.Seit 4 Wochen bewegt sich der Markt um zwischen -5 % und +5%.Bis auf einige Ausreißer wie im Moment TRON.Ich glaube es dauert nicht mehr lange bis es wieder nach oben geht.Auch wenn sich viele vom EOY und Januar mehr erhofft haben.HInter den Kulissen passiert eine Menge und die Akzeptanz steigt.Partnerschaften gibt es auch immer mehr.Das grosse Geld wird noch in den Markt fließen.Und XRP wird auch stark davon profitieren.Das ist meine persönliche Meinung.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Scheiß drauf, ich bin jetzt eingestiegen. Hoffentlich bereue ich das nicht.

Ich werde mich irgendwann selbst Zitieren (wenn ich es nicht vergesse) und das im Idealfall mit einem großen Lächeln.

  • Like 1
  • Up 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 12 Minuten schrieb MMLP:

Scheiß drauf, ich bin jetzt eingestiegen. Hoffentlich bereue ich das nicht.

Ich werde mich irgendwann selbst Zitieren (wenn ich es nicht vergesse) und das im Idealfall mit einem großen Lächeln.

Im Idealfall steigst Du nur mit einem Teil Deines Spielgeldes ein - den Rest behältst Du an der Seitenlinie und schiebst ein bisschen nach wenn der Kurs fällt. Bei steigendem Kus nimmst Du ein bisschen wieder raus.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wenn man so wie heute XRP unter 0,29 ADA unter 0,04 und IOTA unter 0,26 Cent (US) bekommt um die Coins nur als Beispiel zu nehmen... Ich denke da kann man nicht viel falsch machen

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast

Bei Ripple besitzen anscheinend 3 Leute knapp 50% der in Umlauf befindlichen Coinbestände. Was wird denn darüber so gedacht? Ist Ripple deswegen überhaupt noch ein Coin oder doch eher ein Unternehmensanteil bei dem eine Handvoll Leute die volle Kontrolle haben?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Stunde schrieb _/\_:

Bei Ripple besitzen anscheinend 3 Leute knapp 50% der in Umlauf befindlichen Coinbestände. Was wird denn darüber so gedacht? Ist Ripple deswegen überhaupt noch ein Coin oder doch eher ein Unternehmensanteil bei dem eine Handvoll Leute die volle Kontrolle haben?

Halte ich für Schwirig und ist für mich ein Minus Punkt bei Ripple 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.


×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir speichern Cookies auf Ihrem Gerät, um diese Seite besser zu machen. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, ansonsten gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. In unseren Datenschutzerklärungen finden sie weitere Informationen.