Jump to content

Empfohlene Beiträge

Am 26.4.2019 um 15:52 schrieb Iota-Juenger:

https://cryptoticker.io/de/ripple-ende/

Die Klage
Ripple hat momentan mit einer Sammelklage zu kämpfen, die von einer Gruppe eigener Investoren eingereicht wurde. Der Grund dafür ist das Scheitern von Ripple, sich vor dem Marktstart als Wertpapierunternehmen bei der SEC eintragen zu lassen, wodurch den Investoren Verluste entstanden sein sollen. Zusätzlich werfen sie dem Unternehmen vor, den Kurs der unternehmenseigenen Kryptowährung, XRP, zu manipulieren.

Der Artikel von Dir bezieht sich auf eine Quelle aus 06/2018. Die Gerichtsverfahren gegen Ripple hinsichtlich des security Themas sind nichts Neues. Eine Entscheidung zu dem Thema wird wohl erst in 2020 fallen. https://www.newsbtc.com/2019/03/22/it-will-take-another-year-to-know-if-ripples-xrp-is-a-security-or-not/

Eine mehr oder weniger aktuelle Aufzählung aller Verfahren und Entscheidungen gibt´s hier:

https://www.xrpchat.com/topic/29587-ripple-lawsuit-tracker-december-2018-update/?tab=comments#comment-646029

  • Thanks 1
  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 26.4.2019 um 15:28 schrieb Kryptodealer:

Heute Nacht ist der Markt wieder gefallen.Und Projekte wie Cardano und Iota sind weiter vom ATH entfernt als XRP...Ich bin kein Fanboy von XRP sondern hoffe das alle top Projekte sich auf Dauer durchsetzen. Gerade ADA,IOTA und XRP sind ja noch nicht einmal in direkter Konkurrenz.Selbst wenn XRP nur wieder auf  1$ steigt,was sind im globalen Markt denn 100 MRD Dollar? Dann noch die Frage wie viele Menschen und Banken und Investoren haben XRP oder werden diesen einsetzen.Erist nicht nur ein Bankencoin wie manche Hater meinen..sondern auch vielseitig einsetzbar..Und daher denke ich ist es in Zukunft ein top Coin mit einem Preis wo die 0 nicht mehr vor dem Komma steht

Und wer am Ende das Rennen macht weiß niemand..Zur Zeit ist IOTA auf 0.26$ und hat am meisten vom ATH abgegeben.Ich denke nicht das der Kurs so tief bleibt..Die meisten Menschen kennen doch nur Bitcoin vom Namen und wissen nicht was genau was das ist.Daran sieht man doch das der Markt immer noch am Anfang ist..Warum ist man in so einem Forum wenn man negatives schreibt? Wir wollen doch alle auch von den Projekten und vom Preis profitieren,oder? Wir werden sehen was uns dieses Jahr bringt aber ich hoffe es entwickelt sich besser als 2018..

Was XRP so fragwürdig macht ist die schiere Menge an Coins die da ohne PoW vorhanden sind (100 Milliarden). Für Ripple ist es nicht wichtig dass der Kurs steigt, XRP wird einfach für Zahlungen über Grenzen hinweg eingesetzt, die schneller und günstiger sind als die üblichen Überweisungen mit SEPA, darin liegt sein Vorteil. Da ist es völlig egal was XRP wert ist.

Der einzige Coin der wirklich Potenzial hat ist Bitcoin, weil er auf 21 Millionen begrenzt wurde, immer schwieriger zu minen ist und deshalb ein rares Gut werden kann und was ja auch den aktuellen Wert von ca. 5500 $ ausmacht.

Der gesamte Markt ist nach wie vor sehr anfällig u. manipulierbar, der letzte Preisanstig von BTC Anfang April 19 von 4200 k auf ca. 5200 k war auf einen einzigen Investor zurückzuführen der 100 Millionen $ über mehrere Börsen investiert hat und damit den Kurs um ca. 1000.-$ ansteigen lies. Der Preisanstieg der letzten Tage auf ca. 5800.- $ sind vermutlich alles Tether$ die wg. Bitfinex in Bitcoin getauscht wurden. Wenn nun die Gewinne realisiert werden stehen wir womöglich wieder bei 4200 k. Von einer nachhaltigen Akzeptanz und einer breiten Verwendung von Kryptowährungen kann dann also immer noch keine Rede sein.

Deshalb ist es im Nachhinein auch nicht überraschend, dass XRP (immer noch bei 0,30) u. wie auch die meisten anderen Altcoins diesesmal von dem Anstieg bei BTC so gut wie nicht proftiert haben, was vorher ja immer der Fall war. Ich denke BTC hat sich inzwischen von dem Rest entkoppelt, wenn überhaupt wird wohl am ehersten in BTC als spekulative Wertanlage investiert werden, die anderen Coins werden zum Teil eine Verwendung als Zahlungsmittel od. für den GeldTransfer finden, eignen sich aber nicht als Wertanlage oder werden vielleicht ganz verschwinden.

Positive Nachrichten gab es schon immer, die sich dann als Luftschlösser erwiesen haben, neulich kam eine Doku über den Fall "Flowtex", da gab es auch mehrere Jahre viele positive Nachrichten bis das Kartenhaus zusammen gebrochen ist. Es geht ja nicht darum in einem Forum zu sein, um alles mit der rosaroten Brille zu sehen und sich gegenseitig alles schönzureden, sondern um sich realistisch u. auch kritisch damit auseinander zu setzen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Geschrieben (bearbeitet)
vor 18 Stunden schrieb Krypton:

Was XRP so fragwürdig macht ist die schiere Menge an Coins die da ohne PoW vorhanden sind (100 Milliarden). Für Ripple ist es nicht wichtig dass der Kurs steigt, XRP wird einfach für Zahlungen über Grenzen hinweg eingesetzt, die schneller und günstiger sind als die üblichen Überweisungen mit SEPA, darin liegt sein Vorteil. Da ist es völlig egal was XRP wert ist.

Der einzige Coin der wirklich Potenzial hat ist Bitcoin, weil er auf 21 Millionen begrenzt wurde, immer schwieriger zu minen ist und deshalb ein rares Gut werden kann und was ja auch den aktuellen Wert von ca. 5500 $ ausmacht.

Der gesamte Markt ist nach wie vor sehr anfällig u. manipulierbar, der letzte Preisanstig von BTC Anfang April 19 von 4200 k auf ca. 5200 k war auf einen einzigen Investor zurückzuführen der 100 Millionen $ über mehrere Börsen investiert hat und damit den Kurs um ca. 1000.-$ ansteigen lies. Der Preisanstieg der letzten Tage auf ca. 5800.- $ sind vermutlich alles Tether$ die wg. Bitfinex in Bitcoin getauscht wurden. Wenn nun die Gewinne realisiert werden stehen wir womöglich wieder bei 4200 k. Von einer nachhaltigen Akzeptanz und einer breiten Verwendung von Kryptowährungen kann dann also immer noch keine Rede sein.

Deshalb ist es im Nachhinein auch nicht überraschend, dass XRP (immer noch bei 0,30) u. wie auch die meisten anderen Altcoins diesesmal von dem Anstieg bei BTC so gut wie nicht proftiert haben, was vorher ja immer der Fall war. Ich denke BTC hat sich inzwischen von dem Rest entkoppelt, wenn überhaupt wird wohl am ehersten in BTC als spekulative Wertanlage investiert werden, die anderen Coins werden zum Teil eine Verwendung als Zahlungsmittel od. für den GeldTransfer finden, eignen sich aber nicht als Wertanlage oder werden vielleicht ganz verschwinden.

Positive Nachrichten gab es schon immer, die sich dann als Luftschlösser erwiesen haben, neulich kam eine Doku über den Fall "Flowtex", da gab es auch mehrere Jahre viele positive Nachrichten bis das Kartenhaus zusammen gebrochen ist. Es geht ja nicht darum in einem Forum zu sein, um alles mit der rosaroten Brille zu sehen und sich gegenseitig alles schönzureden, sondern um sich realistisch u. auch kritisch damit auseinander zu setzen.

Wenn ein Coin wie XRP global eingestzt wird,was keiner vorhersagen kann ist 100 MRD  weniger als man denkt.XRP hat eine andere Verwendung als BTC oder IOTA..Ich sehe BTC auch als digitales Gold und von den 21 Millionen sollen ja schon ein paar Millionen verschollen sein.Und das auch Manipilation beim Kurs eine Rolle spielt sehen wir immer wieder.Ich sehe auch nicht alles rosarot und stelle meine Investition manchmal in Frage.Kritik gehört auch dazu.Es gibt aber einige Hater die nur auf ihren Favoritencoin fixiert sind und z.B nur negatives über XRP schreiben.WO am Ende die Kurse landen weiß keiner.BTC hat genauso Luft nach oben wie einige Projekte..IOTA haut auch jede Menge  Top News raus und der Kurs stagniert zur Zeit.Ich hoffe das sich der ganze Markt wieder richtig nach oben bewegt.Die Shitcoins sollten aussortiert werden.XRP ist ganz sicher keiner davon.Wer investiert sollte etwas streuen.Ich denke gerade XRP,,ADA und IOTA haben mit das grösste Potenzial was einen Preisanstieg betrifft.Das soll aber keine Empfehlung sein.Ist nur meine Meinung.Und Pump and Dump gibrt es auch immer wieder wie bei kurzem bei IOTA.Ich habe bei 0.285 gekauft,bin bei 0.32 raus und jetzt bei 0.29 wieder drin.Bin kein Daytrader aber manchmal lohnt sich das.In diesem Sinne allen ein schönes Wochenende und viel Erfolg.

bearbeitet von Kryptodealer

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich bin übrigens auch in XRP investiert, würde es aber nicht wieder tun, Anfängerfehler. Jetzt bleibt mir nichts anderes übrig als zu hoffen oder mit ca. 40 % Verlust zu verkaufen. Bisher hat Ripple nur ca. 170 Millionen XRP verkauft, das ist praktisch nichts im Vergleich zum verfügbaren Vermögen, nur 10 Banken verwenden xRapid bisher aktiv, also viel Lärm um genausowenig. Ich konnte einmal im Sept. letzten Jahres XRP für ca. 0,32 einkaufen und wenige Tage später für ca. 0,63 wieder verkaufen, das war ok., machte aber dann den Fehler wieder für ca. 0,51 eingekauft zu haben und sehe jetzt dass es Jahre dauern wird, bis dieser Kurs mal wieder erreicht wird, wenn überhaupt.

Das war aber mehr Glück als Verstand, weil ich zufällig XRP gekauft hatte und dann der kurzfristige Pump kam. Aber wie will man das wiederholen ohne zu 99% auf die Nase zu fallen? Es gibt immer wieder Coins von denen man nie gehört hat wie z.B. Ravencoin oder Monacoin usw., die plötzlich mal 50-100% machen, niemand weiss das aber  vorher (wenn man nicht selbst der Manipulator ist) und habe vielleicht in einen anderen Coin investiert, der sich als Flop herausstellte, erst hinterher ist man klüger.

IOTA, XRP, XLM, ADA bisher nur Verluste seit dem ATH. Bei BTC hätte man man bei ca. 3300 k einsteigen sollen und gestern für 5800 k verkaufen, BNB konnte man Anfang des Jahres für ca. 10,00 $ kaufen und steht jetzt bei ca. 22,00, also es geht schon wenn man das nötige Einstiegsglück u. Kleingeld hat, aber wer weis schon wann der richtige Zeitpunkt ist u. welcher Coin das nächste Rennen macht. Wenn man bei dem Glücksspiel nicht mitmachen kann, dann bleibt man als Hodler am besten bei BTC und bringt viel Zeit u. Geduld mit.

Aber wg. 0,3 ct Gewinn je Coin würd ich gar nicht erst den PC einschalten. Kostet ja auch immer Gebühren u. an dem Spruch "hin und her macht Taschen leer" ist schon was dran. Ich verstehe jeden der von Kryptowährungen überzeugt ist, (jeder ist seine eigene Bank, Weltweites Zahlungsmittel usw.) und ich bin es auch nach wie vor, aber so wie es läuft ist es doch sehr entäuschend und wenn man es nüchtern betrachtet, ist die einmalige Chance zum Bitcoin-Millionär schon gelaufen u. auch zu schön um sich jetzt nochmal millionenfach zu wiederholen. Trotzdem, die Hoffnung stirbt zuletzt auch dir viel Glück u. ein schönes Wochenende.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 12 Minuten schrieb Krypton:

Ich bin übrigens auch in XRP investiert, würde es aber nicht wieder tun, Anfängerfehler. Jetzt bleibt mir nichts anderes übrig als zu hoffen oder mit ca. 40 % Verlust zu verkaufen. Bisher hat Ripple nur ca. 170 Millionen XRP verkauft, das ist praktisch nichts im Vergleich zum verfügbaren Vermögen, nur 10 Banken verwenden xRapid bisher aktiv, also viel Lärm um genausowenig. Ich konnte einmal im Sept. letzten Jahres XRP für ca. 0,32 einkaufen und wenige Tage später für ca. 0,63 wieder verkaufen, das war ok., machte aber dann den Fehler wieder für ca. 0,51 eingekauft zu haben und sehe jetzt dass es Jahre dauern wird, bis dieser Kurs mal wieder erreicht wird, wenn überhaupt.

Das war aber mehr Glück als Verstand, weil ich zufällig XRP gekauft hatte und dann der kurzfristige Pump kam. Aber wie will man das wiederholen ohne zu 99% auf die Nase zu fallen? Es gibt immer wieder Coins von denen man nie gehört hat wie z.B. Ravencoin oder Monacoin usw., die plötzlich mal 50-100% machen, niemand weiss das aber  vorher (wenn man nicht selbst der Manipulator ist) und habe vielleicht in einen anderen Coin investiert, der sich als Flop herausstellte, erst hinterher ist man klüger.

IOTA, XRP, XLM, ADA bisher nur Verluste seit dem ATH. Bei BTC hätte man man bei ca. 3300 k einsteigen sollen und gestern für 5800 k verkaufen, BNB konnte man Anfang des Jahres für ca. 10,00 $ kaufen und steht jetzt bei ca. 22,00, also es geht schon wenn man das nötige Einstiegsglück u. Kleingeld hat, aber wer weis schon wann der richtige Zeitpunkt ist u. welcher Coin das nächste Rennen macht. Wenn man bei dem Glücksspiel nicht mitmachen kann, dann bleibt man als Hodler am besten bei BTC und bringt viel Zeit u. Geduld mit.

Aber wg. 0,3 ct Gewinn je Coin würd ich gar nicht erst den PC einschalten. Kostet ja auch immer Gebühren u. an dem Spruch "hin und her macht Taschen leer" ist schon was dran. Ich verstehe jeden der von Kryptowährungen überzeugt ist, (jeder ist seine eigene Bank, Weltweites Zahlungsmittel usw.) und ich bin es auch nach wie vor, aber so wie es läuft ist es doch sehr entäuschend und wenn man es nüchtern betrachtet, ist die einmalige Chance zum Bitcoin-Millionär schon gelaufen u. auch zu schön um sich jetzt nochmal millionenfach zu wiederholen. Trotzdem, die Hoffnung stirbt zuletzt auch dir viel Glück u. ein schönes Wochenende.

Sehr ehrliche, objektive Einschätzung. Ich ziehe den Hut!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Geschrieben (bearbeitet)
vor 1 Stunde schrieb Krypton:

Ich bin übrigens auch in XRP investiert, würde es aber nicht wieder tun, Anfängerfehler. Jetzt bleibt mir nichts anderes übrig als zu hoffen oder mit ca. 40 % Verlust zu verkaufen. Bisher hat Ripple nur ca. 170 Millionen XRP verkauft, das ist praktisch nichts im Vergleich zum verfügbaren Vermögen, nur 10 Banken verwenden xRapid bisher aktiv, also viel Lärm um genausowenig. Ich konnte einmal im Sept. letzten Jahres XRP für ca. 0,32 einkaufen und wenige Tage später für ca. 0,63 wieder verkaufen, das war ok., machte aber dann den Fehler wieder für ca. 0,51 eingekauft zu haben und sehe jetzt dass es Jahre dauern wird, bis dieser Kurs mal wieder erreicht wird, wenn überhaupt.

Das war aber mehr Glück als Verstand, weil ich zufällig XRP gekauft hatte und dann der kurzfristige Pump kam. Aber wie will man das wiederholen ohne zu 99% auf die Nase zu fallen? Es gibt immer wieder Coins von denen man nie gehört hat wie z.B. Ravencoin oder Monacoin usw., die plötzlich mal 50-100% machen, niemand weiss das aber  vorher (wenn man nicht selbst der Manipulator ist) und habe vielleicht in einen anderen Coin investiert, der sich als Flop herausstellte, erst hinterher ist man klüger.

IOTA, XRP, XLM, ADA bisher nur Verluste seit dem ATH. Bei BTC hätte man man bei ca. 3300 k einsteigen sollen und gestern für 5800 k verkaufen, BNB konnte man Anfang des Jahres für ca. 10,00 $ kaufen und steht jetzt bei ca. 22,00, also es geht schon wenn man das nötige Einstiegsglück u. Kleingeld hat, aber wer weis schon wann der richtige Zeitpunkt ist u. welcher Coin das nächste Rennen macht. Wenn man bei dem Glücksspiel nicht mitmachen kann, dann bleibt man als Hodler am besten bei BTC und bringt viel Zeit u. Geduld mit.

Aber wg. 0,3 ct Gewinn je Coin würd ich gar nicht erst den PC einschalten. Kostet ja auch immer Gebühren u. an dem Spruch "hin und her macht Taschen leer" ist schon was dran. Ich verstehe jeden der von Kryptowährungen überzeugt ist, (jeder ist seine eigene Bank, Weltweites Zahlungsmittel usw.) und ich bin es auch nach wie vor, aber so wie es läuft ist es doch sehr entäuschend und wenn man es nüchtern betrachtet, ist die einmalige Chance zum Bitcoin-Millionär schon gelaufen u. auch zu schön um sich jetzt nochmal millionenfach zu wiederholen. Trotzdem, die Hoffnung stirbt zuletzt auch dir viel Glück u. ein schönes Wochenende.

Glaub mir deine Erfahrungen sind Gold wert für deine Zukunft, wenn du sie nie vergisst. Ich habe zu Zeiten des Neuen Marktes auch die ein oder andere Mark versenkt. Langfristig hat mich das zu der Philosophie gebracht 95 % meines Vermögens passiv investiert anzulegen und mit 5 % zu zocken, derzeit halt mit Krypto. Ist für mich die richtige Balance zwischen finanzieller Stabilität und dem Reiz nen schwarzen Schwan zu finden. 

bearbeitet von Nordschwabe

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Geschrieben (bearbeitet)

Die Zeit wird es zeigen. Es ist das gleiche wie vor Jahren mit Apple. Oder als das Internet kam. In 5 Jahren sind wir schlauer... ich bin von der Technologie überzeugt und dem entsprechenden potenzial. 

bearbeitet von Master1980

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 20 Stunden schrieb Nordschwabe:

Glaub mir deine Erfahrungen sind Gold wert für deine Zukunft, wenn du sie nie vergisst. Ich habe zu Zeiten des Neuen Marktes auch die ein oder andere Mark versenkt. Langfristig hat mich das zu der Philosophie gebracht 95 % meines Vermögens passiv investiert anzulegen und mit 5 % zu zocken, derzeit halt mit Krypto. Ist für mich die richtige Balance zwischen finanzieller Stabilität und dem Reiz nen schwarzen Schwan zu finden. 

Vielleicht war u. ist diese Zockerei ja auch eher hinderlich, wenn nach jedem Kursanstieg alle sofort ihre Gewinne einsacken, kommen die Kurse nie vom Fleck. Wenn die Kurse langfristig steigen sollen, dann ist es ja besser das Geld dort zu lassen wo es ist und nicht gleich wieder zu verkaufen. Ich befürchte auch Erfahrungen kann man nicht in bare Münze umsetzen, denn wie sich der Kurs verhält lässt sich auch mit Erfahrung kaum abschätzen, auch wenn Trading Analysten uns das glauben machen wollen, letztendlich können sie nicht mehr vorhersagen als dass der Kurs steigt, sinkt oder seitwärts verläuft und das in ein und derselben Analyse, das hilft nicht wirklich weiter.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 5 Stunden schrieb Krypton:

Vielleicht war u. ist diese Zockerei ja auch eher hinderlich, wenn nach jedem Kursanstieg alle sofort ihre Gewinne einsacken, kommen die Kurse nie vom Fleck. Wenn die Kurse langfristig steigen sollen, dann ist es ja besser das Geld dort zu lassen wo es ist und nicht gleich wieder zu verkaufen. Ich befürchte auch Erfahrungen kann man nicht in bare Münze umsetzen, denn wie sich der Kurs verhält lässt sich auch mit Erfahrung kaum abschätzen, auch wenn Trading Analysten uns das glauben machen wollen, letztendlich können sie nicht mehr vorhersagen als dass der Kurs steigt, sinkt oder seitwärts verläuft und das in ein und derselben Analyse, das hilft nicht wirklich weiter.

Mit Zocken hab ich nicht gemeint kurzfristig zu traden, das passt für mich nicht. Ich versuche günstig zu kaufen bei mehrjähriger Haltedauer als Ziel. Und glaub mir, mit der Zeit bekommt man ein Gespür dafür wann ein Markt überhitzt ist und man besser wartet bis der Crash kommt, um einzusteigen. Also, wenn in der Bildzeitung was über Bitcoin steht und welche tollen Gewinne damit gemacht wurden, ist es entweder Zeit sofort auszusteigen oder sich mental auf den Crash vorzubereiten 😉

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Weiss jemand ob XRP und SWIFT über R3 oder corda setter verknüpft sind?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 50 Minuten schrieb dandy:

Weiss jemand ob XRP und SWIFT über R3 oder corda setter verknüpft sind?

Was wissen wir: 1. SWIFT testet derzeit den Corda Settler. 2. XRP kann im Corda Settler verwendet werden, um Zahlungen abzuwickeln. 

Also: ja, grundsätzlich sind Swift GPI und XRP im Corda Settler verknüpfbar.

Ob XRP im Rahmen der Tests von SWIFT tatsächlich verwendet wird und wie diese Tests ausfallen werden, auch im Hinblick auch die Nutzung von XRP, ist reine Spekulation.

SWIFT hat sich bisher eher skeptisch hinsichtlich einer Nutzung von XRP geäußert (nicht weiter verwunderlich, ist ja Konkurrenz). 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Zur Info: Falls jemand ein Direktinvestment in XRP nicht möchte, der kann auf die XRP-Kursentwicklung via ETP/ETN von XBT Provider spekulieren. Sollte über den Broker der Wahl verfügbar sein. Die Börse Stuttgart handelt die Produkte (gibt´s auch für BTC, ETH, LTC).

https://xbtprovider.com/

https://www.boerse-stuttgart.de/de-de/produkte/etps/etns/

Ich selbst habe keine Erfahrungen mit den Dingern und habe auch nicht vor zu investieren. Wollte nur die Info loswerden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 13 Minuten schrieb Nordschwabe:

Zur Info: Falls jemand ein Direktinvestment in XRP nicht möchte, der kann auf die XRP-Kursentwicklung via ETP/ETN von XBT Provider spekulieren. Sollte über den Broker der Wahl verfügbar sein. Die Börse Stuttgart handelt die Produkte (gibt´s auch für BTC, ETH, LTC).

https://xbtprovider.com/

https://www.boerse-stuttgart.de/de-de/produkte/etps/etns/

Ich selbst habe keine Erfahrungen mit den Dingern und habe auch nicht vor zu investieren. Wollte nur die Info loswerden.

Klingt viel unkomplizierter und weniger risikoreich.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Eine Nacht hat gereicht und schon hat sich XRP nach Wochenperformance zu den Top Gainern unter den 50 größten Coins gesellt. Mal schauen wie nachhaltig das ist....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 3 Minuten schrieb Nordschwabe:

Eine Nacht hat gereicht und schon hat sich XRP nach Wochenperformance zu den Top Gainern unter den 50 größten Coins gesellt. Mal schauen wie nachhaltig das ist....

Das war nur der bounce von dem ursprünglichen Ausbruch Level bei rund 400 Sats

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Stunde schrieb Iota-Juenger:

Das war nur der bounce von dem ursprünglichen Ausbruch Level bei rund 400 Sats

Wahrscheinlich meinst du 4000 Sat. 

Ich halte allerdings absolut nichts von der TA, v. a. zu Prognosezwecken. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 22 Minuten schrieb Nordschwabe:

Wahrscheinlich meinst du 4000 Sat. 

Ich halte allerdings absolut nichts von der TA, v. a. zu Prognosezwecken. 

Solange sich die fundamentalen Daten nicht ändern, oder irgendwelche news den Kurs beeinflussen, solltest du das aber. Es gibt einen ganzen Berufsstand, der damit seine Brötchen verdient. Und selbst, wenn man gar keine Ahnung von trading hat und sich den weekly chart von btc / xrp anschaut, stellt man fest, dass in der 4000 Region ein wichtiger Support liegt 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 25 Minuten schrieb Iota-Juenger:

Solange sich die fundamentalen Daten nicht ändern, oder irgendwelche news den Kurs beeinflussen, solltest du das aber. Es gibt einen ganzen Berufsstand, der damit seine Brötchen verdient. Und selbst, wenn man gar keine Ahnung von trading hat und sich den weekly chart von btc / xrp anschaut, stellt man fest, dass in der 4000 Region ein wichtiger Support liegt 

Es gibt viele Menschen die mit Dingen ihr Geld verdienen, die nachweislich nichts bewirken. Die Technische Analyse vermittelt vielen Anlegern ein Gefühl von Kontrolle, deswegen wird es nachgefragt, deswegen gibt's Jobs in diesem Aufgabenfeld. 

Aber bleiben wir doch mal im Beispiel. Wieso liegt der Support bei 4000 Sat und nicht bei 4010 oder 3990? 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Geschrieben (bearbeitet)
vor 21 Minuten schrieb Nordschwabe:

Es gibt viele Menschen die mit Dingen ihr Geld verdienen, die nachweislich nichts bewirken. Die Technische Analyse vermittelt vielen Anlegern ein Gefühl von Kontrolle, deswegen wird es nachgefragt, deswegen gibt's Jobs in diesem Aufgabenfeld. 

Aber bleiben wir doch mal im Beispiel. Wieso liegt der Support bei 4000 Sat und nicht bei 4010 oder 3990? 

Deshalb staffelt man seine Buy/Sell - Orders. In Bezug auf deine genannten Zahlen kannst du prozentual von 4100 bis 3900 gestaffelte buy orders setzen. 

Außerdem habe ich von "Region" geredet. Wenn du in einer "Region" wohnst, kannst du auch keine fixen GPS-Daten angeben. 🙄

Komisch, dass es dann nachweislich Leute gibt, die vom Traden leben.  

bearbeitet von Iota-Juenger

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 15 Minuten schrieb Iota-Juenger:

Deshalb staffelt man seine Buy/Sell - Orders. In Bezug auf deine genannten Zahlen kannst du prozentual von 4100 bis 3900 gestaffelte buy orders setzen. 

Das leuchtet mir jetzt nicht so recht ein. Dann läge ja der Support bei 3900. Ich hab das immer so verstanden, dass, wenn der Widerstand gerissen wird, mehr Abwärtspotenzial entsteht. Für mich ist das alles willkürlich, sorry. Aus meiner Sicht sind Märkte eine Mischung aus Fundamentaldaten und Psychologie. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 15 Minuten schrieb Nordschwabe:

Das leuchtet mir jetzt nicht so recht ein. Dann läge ja der Support bei 3900. Ich hab das immer so verstanden, dass, wenn der Widerstand gerissen wird, mehr Abwärtspotenzial entsteht. Für mich ist das alles willkürlich, sorry. Aus meiner Sicht sind Märkte eine Mischung aus Fundamentaldaten und Psychologie. 

Beschäftige dich mal mit Fibonacci-Folgen. Diese willkürliche Zahl taucht auch überall in der Natur auf. Genauso wie beim Trading ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 18 Minuten schrieb Iota-Juenger:

Beschäftige dich mal mit Fibonacci-Folgen. Diese willkürliche Zahl taucht auch überall in der Natur auf. Genauso wie beim Trading ;)

Hab ich schon mal, Mitte 2017. Das hier https://www.trading-treff.de/wissen/wie-sinnvoll-sind-fibonacci-retracements-im-trading-die-grosse-analyse hat mich u. a. zu der Überzeugung kommen lassen, dass ich davon und der TA insgesamt, nichts halte. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Der Ripple Kurs kann Bitcoin (BTC) in dieser Nacht outperformen und steigt mehr als 20% an und dotiert derzeit bei rund 0,41 USD

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.


×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir speichern Cookies auf Ihrem Gerät, um diese Seite besser zu machen. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, ansonsten gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. In unseren Datenschutzerklärungen finden sie weitere Informationen.