Jump to content
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Kai

Bitcoins weg, gestohlen ?

Empfohlene Beiträge

Hallo zusammen,

Ich bin in der Materie sehr unerfahren und habe mir bei Blockchain ein Wallet angelegt auf dem ich einen

Betrag von 130€ eingezahlt habe. Dieser Wert ist bis heute auf ca. 160€ gestiegen und heute ist eine

Transaktion vorgenommen worden die ich selbst nicht ausgelöst habe, das Konto ist jetzt auf 0€. Wie

kann das sein, ich habe kein Programm installiert sondern nur online und um 17:15 Uhr war noch alles da

und 20 Minuten später war das Konto auf 0€ und die Transaktion wartete noch auf bestätigungen. Jetzt

ist es weg.  :-(

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hast Du einige Infos z.B. Transactions ID? Welche Sicherheitsmassnahmen hast Du bei Deinem Wallet ergriffen? Ist das Wallet von blockchain.info?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also ist von blockchain.info, Sicherheit nur email und Handynummer, wenn ich mich von einem neuen Rechner aus angemeldet habe kam auch immer eine Sicherheitswarnung

per email zur Bestätigung. IDs, meinst Du die :

1EJrtbjjRCYi63RpCTWEf6tDpB8nyzJENS (0.00240295 BTC)
und
1ZDVSHq5MmPJ9bhUCniPWCR8Yc9zB9Pdo (0.00961177 BTC)
 
die wurden beide auf einmal ausgelöst, aber nicht von mir :-(
 
bearbeitet von Kai

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Oh, noch ein Fall.

Und auch hier kein 2FA aktiviert.

Sorry, aber das sollte schon sein wenn es darum geht Bitcoins auszuzahlen.

  • Thanks 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Sieht so aus als wäre da jemand fleißig am klauen.  Knapp 500 Transaktionen in drei Stunden, alle an die gleichen zwei Adressen.  Hast du eventuell kürzlich irgendein Programm/Browser Plugin installiert oder ausprobiert?  Oder hast du dein Blockchain.info Backup in der Cloud/Mailbox liegen?

bearbeitet von joho

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Dazu gibt es hier doch heute schon irgendwo ein Thread und mit Verlaub,  in allen Fällen war keine 2FA aktviert. Da habe ich dann auch wenig Mitleid.

 

Allerdings kann man es auch positiv sehen. Das gezahlte Lehrgeld ist gering und man weiß nun, dass das eigene System nicht nur angreifbar ist, sondern offenkundig auch schon angegriffen wurde. . Daher sollte man den Fall mal dazu nutzen, sein eigenes Sicherheitskonzept im Allgemeinen  zu überdenken.

bearbeitet von Cutter111th

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

2FA ist meiner Meinung die Antithese von Bitcoin.  Die kann ja nur zentral geprüft werden, d.h. funktioniert nur perfekt wenn man seine Bitcoins zentral bei einer "Bank" hat.  Bei blockchain.info sind die privaten Schlüssel im Backup und wenn da jemand ran kommt dann nützt dir auch nichts, dass du 2fa  aktiviert hast.  Die  Miner fragen ja nicht bei blockchain.info nach, ob sie die Transaktion minen dürfen.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Danke für eure Antworten und Tips, ich denke mal das ich irgend ein Virus auf dem betroffenen Rechner habe der im Hintergund das ausgelöst hat.

Mit 2FA konnte ich nichts anfangen , aber jetzt habe ich es aktiviert und hoffe das es nur Leergeld war. Wenn jemand von einem anderen Rechner das Konto

geöffnet hätte, hätte ich doch erst eine Email zur Freischaltung bekommen. Mit 2FA sollte ich doch nun sicher sein oder ?

PS: nur online und nicht lokal. Backup gibt es nicht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ist das richtig das bei dem 2FA jede Transaktion erst mit dem Handy auhtentifiziert werden muß bevor ein Vorgang angestossen wird, vergleichbar mit einer mobilen TAN ?

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich habe das auch heute auf dem Handy aktiviert, bin aber nicht bei Bitchain.

Ob du auch Transaktionen mit dem Handy bestätigen musst weiss ich nicht, aber das einloggen geht nur wenn du dich erst ganz normal anmeldest und bevor du eingeloggt wirst musst du einen Einmalcode, also quasi Wegwerfcode, mit dem Handy erzeugt hast und den dann zum einloggen eingibst.

 

Dazu gibt es Apps fürs Handy die so einen Code erzeugen, der ändert sich ständig und ist weniger als eine Minute gültig, in der Zeit muss man den dann halt eingeben. ich habe z.B. google Authenticator. Um den nutzen zu können habe ich das bei Bitcoin aktiviert, dann wird ein QR-Code angezeigt, den muss ich dann mit dem Handy über diese google Authenticator-APP lesen lassen, dadurch ist die APP dann mit meinem Handy und Bitcoin quasi verbunden. Die APP erzeugt dann für mich jedesmal einen Code der für Bitcoin geht. Der Code ist eine Sechsstellige Ziffernfolge die ich dann bei Bitcoin eintippen muss um mich dann letztlich voll einzuloggen.

 

Hoffe geholfen zu haben, bin auch erst seit ein paar Tagen dabei.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Noch mal die Frage an alle die sich mit der Materie auskennen, benötigt Blockchain nun für jede Transaktion mein Zahlencode den ich übers Handy abrufen kann ?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

×