Jump to content

BTC verkaufen, Euros auf Konto


frauenkirche
 Share

Recommended Posts

Hallo,

ich möchte BTC verkaufen (BTC älter als ein Jahr) und die Euros auf mein deutsches Bankkonto übertragen. Dabei handelt es sich um einen Betrag über 12500 Euro.

  • Muss ich diese Aktion mit Finanzamt und Bank absprechen und koordinieren?
  • Wem muss ich im Zweifel was nachweisen?
  • Gibt es eine Obergrenze, die einen erweiterten Handlungsbedarf mit sich bringt?

Ich würde mich freuen, wenn sich jemand äußern kann, der das selbst schon erfolgreich durchgeführt hat. Im Zweifel, falls von demjenigen gewünscht, auch per persönlicher Nachricht.

Falls es hierzu schon fundierte Beiträge gibt, würde ich mich über einen Link zum Beitrag freuen.

 

Vielen Dank.

 

Link to comment
Share on other sites

  • Muss ich diese Aktion mit Finanzamt und Bank absprechen und koordinieren?

Nein. Manche Banken schreiben Kundenbriefe, wenn auf einmal ungewöhnlich hohe Geldeingänge reinkommen. Daraufhin hatte ich mein Sparkassenkonto aufgelöst, weil ich dieses Vorgehen für inakzeptabel halte.

  • Wem muss ich im Zweifel was nachweisen?

Ja, natürlich. Du musst den Kaufzeitpunkt zweifelsfrei nachweisen können und dass Du exakt diesen Bitcoin länger als 12 Monate gehalten hast. Im Idealfall lag er auf einer eigenen Blockchain-Adresse und anhand Input und Output-Zeitpunkt kannst Du dies nachweisen.
Alternativ kannst Du den auch auf einer Exchange gehalten haben, hast aber in der Zwischenzeit kein Trading betrieben (der Nachweis mit anderen Vekäufen wird schwierig, es gilt FIFO)

  • Gibt es eine Obergrenze, die einen erweiterten Handlungsbedarf mit sich bringt?

Nein, Du kannst auch 1 Mio. Euro auscashen, wenn Du vor einem Jahr 100 Bitcoins gekauft hast und diese nun wirklich ein Jahr unangetastet waren.

 

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

@Jokin Vielen Dank.

Ja, BTC sind länger als ein Jahr auf einer Wallet. Das heißt also, ich kann einfach auf einer Börse die BTC verkaufen und zur Bank überweisen, ohne das der Bank anzukündigen? Ich habe gelesen, dass z.b. die Commerzbank Gelder von Kryptobörsen ablehnt. Stimmt das? Darf ich fragen, zu welcher Bank zu gewechselt hast und von welcher Börse die Gelder kamen?

Link to comment
Share on other sites

Hallo, ich kann zumindest bestätigen das die comdirect bank es so handhabt. Ich vermute mal, das das die Commerzbank auch so macht. Ich wurde seinerzeit darauf hingewiesen das Gelder, die einen Zusammenhang zu Bitcoin vermuten lassen, nicht angenommen werden. Seitdem bin ich bei der Fidor Bank; Partner ist bitcoin.de

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
 Share

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.