Jump to content
fcbavaria

Kryptowährungen von Amazon, Google etc

Empfohlene Beiträge

Bis jetzt hört man ja recht wenig über eigene Kryptowährungen von den Big Playern wie Google, Amazon, Facebook etc. 

Meint ihr da wird bald was kommen bzw. welche Auswirkungen hätte das auf die momentane Situation? Die würden ja wahrscheinlich einige Kryptowährungen vom Markt verdrängen oder?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Würde mich nicht wundern, wenn Amazon irgendwann 'n Coin rausbringt, mit dem man dann nur bei Amazon kaufen kann.

Ob's dann 'ne Kryptowährung im klassischen Sinne wäre, sei aber mal dahingestellt. ;) 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

irgendwie sehe ich nicht was die sich davon versprechen sollen?

 

Ich weiß natürlich, dass 99% aller coins keinen Nutzen haben, aber da verdienen wenigstens die Programmierer dran. Was soll ein Amazon oder Google Coin bringen?

  • Haha 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 21.12.2017 um 03:25 schrieb xSBx:

Würde mich nicht wundern, wenn Amazon irgendwann 'n Coin rausbringt, mit dem man dann nur bei Amazon kaufen kann.

Ob's dann 'ne Kryptowährung im klassischen Sinne wäre, sei aber mal dahingestellt. ;) 

Ich bin überzeugt das in Zukunft für die Big Player die Coins wichtig werden. Wird wohl noch bissel dauern.
Das sie selbst nen Coin raus bringen bezweifle ich eher.
Wenn ein grosser Meldung macht mit z.b. Zahlen mit ETH. Dann wird wohl der Kurs in jenseits schiessen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Amazon hat ja bereits Coins ausgegeben:

https://www.amazon.de/gp/feature.html?docId=1000749413

Aber im Sinne einer Kryptowährung  wie Bitcoin wird wohl niemals ein Unternehmen oder eine Zentralbank oder ein Staat solche Coins ausgeben, denn dieses Netzwerk müsste offen, grenzenlos, neutral und zensurresistent sein. Unternehmen und Staaten werden aber keine Kryptowährung herausgeben, die sie nicht kontrollieren können. Wenn aber nur eines der genannten Eigenschaften nicht vorliegt, ist es auch keine Kryptowährung im Sinne einer offenen Blockchain, sondern höchstens ein Token in einer Datenbank. Und das gibt es heute schon.

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Auch sehr spannend das Thema. Sollten sie einen eigenen Coin bringen, dann bin ich gespannt wie dieser sich entwickelt.

Habe eben noch eine Domain beim testen gefunden, ich würde diese als finale nehmen: http://www.amazoncoin.com

bearbeitet von Franz

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich meine hier im Forum auch schon mal gelesen zu haben das Amazon irgendwo mit einsteigen wollte aber das doch gelassen hat ... sie aber darüber nachdenken sich irgendwo mit einzukaufen mit einem eigenen bzw neuen coin einzusteigen denke ich ist eher keine Option für solche Unternehmen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Bitcoin wäre als Marktführer sicherlich erste Wahl für Amazon, hat aber die großen Nachteile: zu langsam (je mehr User - desto langsamer) und zu teuer. Hierzu würde sich IOTA besser eignen, da IOTA umso schneller wird, umso mehr IOTA nutzen. Und bei einem Support durch Amazon würden sehr, sehr viele plötzlich IOTA nutzen.

Eine hochrangige Amazon-Mitarbeiterin, die sich mit Kryptowährungen für Amazon beschäftigt, hat sich sehr positiv über IOTA geäußert. Aber mal ehrlich: es funktioniert ohne Kryptos bei Amazon auch perfekt! ;)

Kryptos machen meiner Meinung nach mehr Sinn bei Handel zwischen Maschinen, wie Internet der Dinge (IOT) oder selbstfahrende Autos (zB. tanken und losfahren, das Bezahlen erledigt das Auto selbstständig)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ist jedenfalls interessante Idee und wenn so was kommt, wirds den Markt aufwirbeln. Man stelle sich z. B. mal vor, Google, Amazon und Apple arbeiten hier zusammen und erschaffen einen gemeinsamen Coin. Dann würden bestimmt x Milliarden vom bisherigen Coin-Markt dorthin verschoben werden. Und muß nicht mal so sein, dass die 3 zusammenarbeiten, wenn Amazon alleine so was machen würde, würde es vermutlich auch bereits reichen. Zusätzliche Idee, sie könnten auch Kapitalerhöhung durchführen und dann davon dann selbst x% der Aktien dauerhaft halten und z. B. als Coin Sicherheit hinterlegen (ähnlich wie früher Gold beim Dollar). Hätte auch den Vorteil, dass ein Punkt der Kritiker (es steht ja kein Wert dahinter) entschärft wird.

Anderer Punkt: So was wie der Tron-Coin kann man auch als langfristig direkte Konkurrenz zu Amazon ansehen (weil wenn die Tron-Idee funktioniert, machts quasi Amazon z. T. überflüssig, die Leute können dann direkt ihre Produkte selbst verkaufen, ohne Amazon als Zwischenhändler...) und kann mir schon vorstellen, dass Amazon das irgendwann auch so als mögliche Gefahr sieht und dann halt loslegt und eigenen Coin entwickelt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich glaube nur Amazon wird da was gutes rausbringen. Die anderen werden daran nur verdienen und nichts wirklich gutes entwickeln

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Gibt es schon i.was neues von der Amazon geschichte? Bringen die was raus? oder was das fake news?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

hat Facebook nicht schon sowas mit seinen Spielen xD  , muss man doch auch solche Coins aufladen für die Spiele auf der Seite wo man dort spielt ?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 2.1.2018 um 21:03 schrieb 2much4u:

Bitcoin wäre als Marktführer sicherlich erste Wahl für Amazon, hat aber die großen Nachteile: zu langsam (je mehr User - desto langsamer) und zu teuer. Hierzu würde sich IOTA besser eignen, da IOTA umso schneller wird, umso mehr IOTA nutzen.

Schau Dir mal Lightnig Network an. Ist zwar genau wie IOTA noch nicht fertig, fußt aber auf Bitcoin.

Es ist allgemein einfacher sich auf seine Kerngeschäft zu konzentrieren und Bezahlung mit Kypto über ein Dienstleister abzuwickeln. (Stichwort: Währungsrisiko)

Axiom

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 27.5.2018 um 09:06 schrieb Axiom0815:

Schau Dir mal Lightnig Network an. Ist zwar genau wie IOTA noch nicht fertig, fußt aber auf Bitcoin.

Es ist allgemein einfacher sich auf seine Kerngeschäft zu konzentrieren und Bezahlung mit Kypto über ein Dienstleister abzuwickeln. (Stichwort: Währungsrisiko)

Axiom

Allerdings - ist das Lightning-Network doch schon einsatzfähig? Die erste Transaktion übers Lightning-Network ist doch schon Monate her - und ist Vaultoro diesen Monat nicht auch auf das Lightning umgestiegen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mit Lightning Network sieht es gut aus,  die Richtung stimmt. Aber wie selbst der Bitcoin sind wir noch Beta.

Somit wird aufufernen Forderung gleich eine Absage erteilt. Kennt man doch, total neue innovative Technik und dann kommen Forderungen, der Hintergrund muss leicht lila mit Blümchen sein, und wie Sch...e das doch alles ist, weil man dies nicht einstellen kann.

Okay, wer gewöhnt ist mit Kommando Eingabe zu arbeiten, dem stört das weniger.  Das sind dann aber auch nicht die, die negative Stimmung  (lila Blümchen) machen. *zwinker*

Axiom

  • Haha 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich denke das dauert noch ein wenig bis die großen Player auf den Zug aufspringen. Die ganze Geschichte ist nochimmer zu klein. Klar haben die schon Ihre Research Teams am start die sich ein wenig mit Blockchain und Kryptowährungen auseinandersetzen, allerdings ist die Branche noch immer zu klein. Also kurz gesagt - bevor etwas von den Internetriesen hört, wird es noch etwas dauern.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nach den letzten Meldungen möchte Facebook anscheinend bei den Kryptos ein bisschen mitmischen. Also das könnte interessant werden, stellt euch mal vor die integrieren einfach (optional, also nur für den der es möchte und dann freischaltet) einfach eine Wallet in den Facebook-Account (das wäre bestimmt relativ einfach machbar, Wallets sind ja jetzt kein Hexenwerk und gibt unzähligen opensource-Beispielcode wo sie bißchen abschauen können...außerdem haben sie ja auch selbst genug Entwickler...) und dann könnte jeder User einfach direkt seine Coins an andere Facebook-User transferieren, also wer braucht dann noch eine Bank dazu? Überlege gerade evtl. paar Facebook-Aktien zu kaufen (wobei mir der Chart nicht gefällt, also wenns da doch mal anders kommt als erwartet und es abwärts geht, dann gute Nacht, hmmm)

bearbeitet von user2748

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 2.1.2018 um 21:03 schrieb 2much4u:

Kryptos machen meiner Meinung nach mehr Sinn bei Handel zwischen Maschinen, wie Internet der Dinge (IOT) oder selbstfahrende Autos (zB. tanken und losfahren, das Bezahlen erledigt das Auto selbstständig)

Das glaube ich auch. Aber ich denke, dass man davon ausgehen muss, dass auch bei Sachen wie autonomem Fahren oder Internet of Things Google, Amazon und Co ihre Finger mit im Spiel haben beziehungsweise haben werden. Ob Amazon und Google so bald am Kryptosektor mitmischen werden, muss man abwarten. Ich halte es aber für wahrscheinlicher, dass sie sich noch eine Weile beobachtend und wahrscheinlich im Hintergrund entwickelnd zurückhalten werden. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Google, Amazon und Co. werden überall ihre Finger mit im Spiel haben wenn man damit Geld verdienen kann und es ihre Marktposition noch weiter verbessert.

Die Möglichkeiten sind ja fast grenzenlos, zeigen ja alleine schon die Beispiele von user2748 und wandertaler.

Bin ganz bei dir wandertaler, denke in den Hinterstübchen der Firmen wird sicher schon lange daran gearbeitet. Wenn es dann abzusehen ist wo die Reise hingeht dann hat man leich einen fertigen Plan.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 2.1.2018 um 21:03 schrieb 2much4u:

...

Eine hochrangige Amazon-Mitarbeiterin, die sich mit Kryptowährungen für Amazon beschäftigt, hat sich sehr positiv über IOTA geäußert. ....

Wenn ich so was lese muss ich immer lachen, sry ?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

×

Wichtige Information

Wir speichern Cookies auf Ihrem Gerät, um diese Seite besser zu machen. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, ansonsten gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. In unseren Datenschutzerklärungen finden sie weitere Informationen.