Jump to content

Online Mining


Empfohlene Beiträge

Nabend zusammen,

da es sich bei diesen Strompreisen nicht mehr lohnt selber zu Minen, bin ich auf verschiedene Seiten gestoßen wo „online Mining“ Angeboten wird. 

Das heißt jemand anderes mint und derjenige der bezahlt bekommt nen Anteil vom Kuchen. 

Meine Frage wäre jetzt ob es sich lohnt?

Ob jemand damit Erfahrung gemacht hat?

und welche Seiten wären vertrauenswürdig?

lg

shanks

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
  • 3 months later...
  • 10 months later...
  • 1 year later...
vor 16 Stunden schrieb bangabonga:

Hallo zusammen, hat jemand von PoS-mining gehört? mit anderen Worten - paramining. Es braucht keine Ausrüstung dafür. Registrieren Sie nur Ihre Brieftasche und drücken Sie ein paar Tasten im Netzwerk. Kann jemand etwas dazu raten? Ich fange gerade erst an zu verstehen und verstehe nicht, wie es in der Realität funktioniert?

Wie das in der Realität funktioniert? Garnicht.

PoS ist kein Mining. PoW ist Mining.

Finger weg von sowas.

Geh zu bitcointalk.org und informier dich da ob dorr irgendein Pool so ein PoS-Mining macht..

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 17 Stunden schrieb bangabonga:

Registrieren Sie nur Ihre Brieftasche und drücken Sie ein paar Tasten im Netzwerk.

Aber natürlich!

Ganz ohne Risiko und ohne Arbeit reich werden?

Das wäre ja noch besser als dieser Müll vom "Passiven Einkommen" wo man erstmal ein paar Tausend Euro einzahlen muss und lebenslang 30% Rendite erhalten soll.

 

Im ernst: Wenn etwas zu gut klingt um wahr zu sein, dann ist es nicht wahr.

  • Thanks 1
  • Like 2
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

 

Am 10.9.2020 um 14:38 schrieb bangabonga:

Hallo zusammen, hat jemand von PoS-mining gehört?

Locker 99% der PoS Coins sind einfach nur Scam Coins. Das Problem bei PoS ist, dass du in Vorleistung gehen musst. Um die Rewards zu erhalten musst du erst investieren und mit genau diesem Investment finanzieren sich die Scam Coins.

Es gibt aber auch 1% das kein Scam Coin ist. ETH2.0 zum Beispiel. Der Unterschied ist auch recht einfach zu erkennen. Die Merkmale hast du ja schon selber genannt.

Am 10.9.2020 um 14:38 schrieb bangabonga:

Es braucht keine Ausrüstung dafür.

Das ist ein Anzeichen für ein Scam Coin. Der Sinn von PoS ist es Blöcke zu generieren und natürlich muss das ganze auch gegen 51% Angriffe abgesichert sein. Erste Regel ist daher, dass du Ausrüstung brauchst denn nur wenn du selber aktiv Blöcke generierst kannst du gewisse Angriffe auf diesen Coin verhindern. Ein PoS Coin bei dem du keine Ausrüstung brauchst bedeutet zwangsläufig, dass es nur eine Handvoll oder sogar nur einen zentralisierten Miner gibt. Ich würde dass dann nicht mal mehr als Blockchain bezeichnen. Ein 51% Angriff von den paar zentralen Minern ist jederzeit möglich. Ich würde ebenfalls behaupten, dass sowas ein Scam sein muss. Streiten könnte man sich jetzt noch über Coins bei denen Ausrüstung notwendig ist aber als Dienstleistung von Dritten bereitgestellt wird. Also klassische Mining Pools. Ich würde sie einfach großzügig mit in die gleiche Ecke stellen. Wenn ich zur Sicherheit des PoS Coins beitragen möchte, dann muss ich das auf meiner Hardware laufen lassen. Gemietete Hardware kommt nur bedingt in Frage. Warum das so ist dazu kommen wir gleich.

Am 10.9.2020 um 14:38 schrieb bangabonga:

Registrieren Sie nur Ihre Brieftasche und drücken Sie ein paar Tasten im Netzwerk.

Das ist ein weiteres Anzeichen für einen Scam Coin. PoS bietet erstmal nicht die gleiche Sicherheit wie PoW. Sagen wir mal ich bin ein Angreifer und möchte eine 51% Angriff ausführen. Dazu zahle ich Coins auf einer Börse ein, verkaufe sie, zahle mir den Gegenwert aus und erkläre die Einzahlung durch den 51% Angriff für ungültig. Dann kann ich die Coins ein zweites mal verkaufen und das ist dann mein Gewinn.

Problem bei PoW ist, dass ein solcher Angriff mich erstmal richtig viel Geld kostet. Um einen 51% Angriff auf einen PoW Coin durch zu führen brauche ich eine gewaltige Menge an Rechenleistung und Strom. Am Ende sind die Kosten höher als der Gewinn. Die Idee von PoW ist es den 51% Angriff unwirtschaftlich zu machen.

Bei PoS ist das anders. Als Angreifer habe ich kaum Kosten. Mein Server hier Zuhause verbraucht 5€ pro Monat an Strom. Abschreibung der Hardware auf 3 Jahre sind weniger als 30€ pro Monat. Ich kann also über Monate hinweg den Coin angreifen und das für nur 35€ im Monat. Bei den geringen Kosten muss das nicht mal unbedingt ein 51% Angriff sein. Für den Preis könnte ich jeden beliebigen Angriff durchführen einfach weil ich es kann. Ich könnte mir ein Spaß daraus machen nach belieben gegen das Protokoll zu verstoßen und einfach mal zu testen wie das Netzwerk auf diese Verstöße reagiert.

Um derartige Angriffe unwirtschaftlich zu machen arbeitet PoS ganz einfach mit Geldstrafen. Halte ich mich nicht ans Protokoll wird mein Investment verbrannt. Erst diese Strafe zwingt mich dazu mich artig an alle Regel zu halten. Die Scam Coins versprechen natürlich 0 Risiko. Dein Guthaben kann sich nur vermehren. Es gibt keine Möglichkeit dein Guthaben zu verlieren. Das 1% was kein Scam Coin ist, arbeitet dagegen mit Geldstrafen. Ich bin der Meinung daran kann man ebenfalls die guten von den schlechten PoS Coins unterscheiden.

Die Geldstrafen sind auch der Grund warum man sowas nicht auf jeglicher gemieteter Hardware laufen lassen kann. Das was man auf dem Blech laufen lässt, kann je nach Protokoll im Fehlerfall dein Investment an jemand anderen transferieren oder es verbrennen. Als Angreifer könnte ich mir das zu nutze machen. Bei PoS haben wir also plötzlich das Problem, dass du deine Maschine vor unbefugten Zugriffen schützen musst. Wir reden hier schnell von nicht gerade kleinen Investments, die dann selbst die Mitarbeiter des Rechenzentrums in Versuchung bringen könnten. Wenn gemietete Hardware dann nur unter besonderen Sicherheitsvorkehrungen. Es gibt nur wenige Anbieter die dann mit besonderen Zugriffsbeschränkungen arbeiten um ihren Kunden ein höchstmaß an Sicherheit zu bieten. Das kostet dann aber extra und schon sind wir in einem Bereich, den du nicht mehr als "keine Ausrüstung" bezeichnen würdest.

Am 10.9.2020 um 14:38 schrieb bangabonga:

Ich fange gerade erst an zu verstehen und verstehe nicht, wie es in der Realität funktioniert?

Ich hoffe das reicht erstmal als Einstieg und grobe Einordnung. Noch Fragen?

  • Thanks 1
  • Like 1
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir speichern Cookies auf Ihrem Gerät, um diese Seite besser zu machen. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, ansonsten gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. In unseren Datenschutzerklärungen finden sie weitere Informationen.