Jump to content
Bluecan

Kryptowährungen - Diverse fragen (Wallet, kaufen etc.)

Empfohlene Beiträge

Hallo zusammen,

ich vermute mal die Frage hier wurde bestimmt schon irgendwo ganz oft gestellt, jedoch würde ich diese gerne auch auf meine Weise stellen.

Wie ich zu den Kryptowährungen kam:
Gegen Oktober kam ein Kollege auf mich zu und hatte gefragt, ob ich mich denn mit Bitcoins auskenne. Ich meinte ja habe ich gehört wollte auch im Mai 2017 welche kaufen, war mir zu kompliziert und ich habe es sein lassen. Nun hatte er mir den gegenwärtigen Kurs gezeigt (damals etwas über 3k[Okt17] und jetzt schon bei über 13k[Dez17]) und ich war schon ein bisschen enttäuscht, dass ich nicht drangeblieben bin. Nun habe ich etwas weiter recherchiert und mehr kam da auch nicht raus.

Heute habe ich dann erneut einen Versuch gewagt. Jedoch traue mich da nicht ganz ran. Was ich für mich persönlich notiert habe "Jede Transaktion festhalten" (<-- Steuerrechtliche Gründe). Soweit ich mich informieren konnte, ist der Kauf von Kryptowährung immer davon abhängig, welches man sich kaufen wollen würde. Ich muss noch mit dazu erwähnen, dass ich ebenfalls kaum Erfahrungen mit Aktien und Börsen habe, jedoch die Währung an sich handeln möchte und nicht mit CFDs

Die eigentlichen Fragen:
So wie ich es verstanden habe braucht man eine Art virtuelle Geldbörse, also Wallet, um die Währungen aufzubewahren: Nicht jede Währung passt zu jeder Wallet. So hier wäre die Frage was ist genau die Wallet. Ist das ein Programm, was ich auf dem Computer installiere oder eine Seite wo ich mich Online registriere und dort die Währungen, die ich kaufe, aufgelistet sind?
Scheinbar braucht man nicht immer eine Wallet (exchange? oder so hatte ich als Schlagwort glaube ich gelesen). Was empfiehlt ihr jemandem als Wallet zu nutzen und auf Grund welcher Tatsachen (wieso besser als die anderen etc.)?

Wo soll ich die jeweiligen Kryptowährungen eintauschen gegen Euro (Banküberweisung, PayPal, KreditKarte)? [Bitcoin, Ethereum, Ripple, IOTA, Litecoin und auch andere Währungen]

Die nächste Frage wäre wie kurzfristig kann ich kaufen und verkaufen. Hei9t wenn ich bei Finanzen.net bspw. aufsteigende Kurse sehe würde ich gerne verkaufen und bei fallende kaufen. Ich würde ja fragen "Gibt es da Wechselgebühren?" Aber natürlich gibt es diese, daher welche und wie variieren diese voneinander? (Mir ist bewusst das scheinbar IOTA nur auf einer einzigen Webseite [BITFINEX] eintauschbar ist gegen Bitcoins/Ethereum, falls ich diesen Artikel richtig verstanden habe. Bei den anderen sollte doch ein kurzfristiger Devisenwechsel möglich sein oder?)

Mir ist zwar bisher Coinbase, etoro, kraken usw. aufgefallen, aber für mich persönlich ist es ganz schwer hier in dem Thema Fuß zu fassen. Und bevor ich nicht gut genug informiert bin, will ich nicht in Aktion treten.

Das sind eigentlich meine Hauptfragen und ich denke mal auch die Hauptfragen vieler anderer. Ich bedanke mich jetzt schon für euere Unterstützung und hoffe auch nachher mit beitragen zu können.

Beste Grüße

bearbeitet von Bluecan

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 35 Minuten schrieb Bluecan:

Hallo zusammen,

ich vermute mal die Frage hier wurde bestimmt schon irgendwo ganz oft gestellt, jedoch würde ich diese gerne auch auf meine Weise stellen.

Wie ich zu den Kryptowährungen kam:
Gegen Oktober kam ein Kollege auf mich zu und hatte gefragt, ob ich mich denn mit Bitcoins auskenne. Ich meinte ja habe ich gehört wollte auch im Mai 2017 welche kaufen, war mir zu kompliziert und ich habe es sein lassen. Nun hatte er mir den gegenwärtigen Kurs gezeigt (damals etwas über 3k[Okt17] und jetzt schon bei über 13k[Dez17]) und ich war schon ein bisschen enttäuscht, dass ich nicht drangeblieben bin. Nun habe ich etwas weiter recherchiert und mehr kam da auch nicht raus.

Heute habe ich dann erneut einen Versuch gewagt. Jedoch traue mich da nicht ganz ran. Was ich für mich persönlich notiert habe "Jede Transaktion festhalten" (<-- Steuerrechtliche Gründe). Soweit ich mich informieren konnte, ist der Kauf von Kryptowährung immer davon abhängig, welches man sich kaufen wollen würde. Ich muss noch mit dazu erwähnen, dass ich ebenfalls kaum Erfahrungen mit Aktien und Börsen habe, jedoch die Währung an sich handeln möchte und nicht mit CFDs

Die eigentlichen Fragen:
So wie ich es verstanden habe braucht man eine Art virtuelle Geldbörse, also Wallet, um die Währungen aufzubewahren: Nicht jede Währung passt zu jeder Wallet. So hier wäre die Frage was ist genau die Wallet. Ist das ein Programm, was ich auf dem Computer installiere oder eine Seite wo ich mich Online registriere und dort die Währungen, die ich kaufe, aufgelistet sind?
Scheinbar braucht man nicht immer eine Wallet (exchange? oder so hatte ich als Schlagwort glaube ich gelesen). Was empfiehlt ihr jemandem als Wallet zu nutzen und auf Grund welcher Tatsachen (wieso besser als die anderen etc.)?

Wo soll ich die jeweiligen Kryptowährungen eintauschen gegen Euro (Banküberweisung, PayPal, KreditKarte)? [Bitcoin, Ethereum, Ripple, IOTA, Litecoin und auch andere Währungen]

Die nächste Frage wäre wie kurzfristig kann ich kaufen und verkaufen. Hei9t wenn ich bei Finanzen.net bspw. aufsteigende Kurse sehe würde ich gerne verkaufen und bei fallende kaufen. Ich würde ja fragen "Gibt es da Wechselgebühren?" Aber natürlich gibt es diese, daher welche und wie variieren diese voneinander? (Mir ist bewusst das scheinbar IOTA nur auf einer einzigen Webseite [BITFINEX] eintauschbar ist gegen Bitcoins/Ethereum, falls ich diesen Artikel richtig verstanden habe. Bei den anderen sollte doch ein kurzfristiger Devisenwechsel möglich sein oder?)

Mir ist zwar bisher Coinbase, etoro, kraken usw. aufgefallen, aber für mich persönlich ist es ganz schwer hier in dem Thema Fuß zu fassen. Und bevor ich nicht gut genug informiert bin, will ich nicht in Aktion treten.

Das sind eigentlich meine Hauptfragen und ich denke mal auch die Hauptfragen vieler anderer. Ich bedanke mich jetzt schon für euere Unterstützung und hoffe auch nachher mit beitragen zu können.

Beste Grüße

Hey Bluecan,

das  sind ja eine Menge Fragen  die glaube ich nicht nur du hast. Ja, du brauchst ein zuerst eigenes Wallet (z.B. Ledger nano S). Du braucht auch eine Wechselstube (wie z.B.  bitstamp) um von Euro nach BTC, ETH ... (LTC,XPR) zu wechseln.  Wenn du gewechselt hast immer auf dein "Hardware Wallet" übertragen. Das ist deine eigene Bank bei dir zuhause.

Wenn du danach weniger als 2 BTC am Tag handeln willst, such dir den nächsten Exchange um NEO,IOTA oder was du zu kaufen (z.B. Binance i) . Die nehmen dann BTC o. ETH und wechseln weiter für dich.

Wenn du sowas wie BTC oder sowas kaufst kannst nach 1 Jahr steuerfrei den Gewinn realisieren. Wenn du "tauscht" IOTA/ETH hast du ETH verkauft und IOTA neu kaufst

Dann brauchst du eine Buchhaltung (privat). 

Jetzt wird es interessant. Du musst das alles deinem Finanzamt erklären. Also deine Zahlen dann sollten stimmen. Du bis dafür verantwortlich. Das Finanzamt nennt deine Fehler Steuerhinterziehung.

Aber keine Bange frag einfach.

Grüß Lunoxe

 

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
8 minutes ago, Lunoxe said:

Hey Bluecan,

das  sind ja eine Menge Fragen  die glaube ich nicht nur du hast. Ja, du brauchst ein zuerst eigenes Wallet (z.B. Ledger nano S). Du braucht auch eine Wechselstube (wie z.B.  bitstamp) um von Euro nach BTC, ETH ... (LTC,XPR) zu wechseln.  Wenn du gewechselt hast immer auf dein "Hardware Wallet" übertragen. Das ist deine eigene Bank bei dir zuhause.

Wenn du danach weniger als 2 BTC am Tag handeln willst, such dir den nächsten Exchange um NEO,IOTA oder was du zu kaufen (z.B. Binance i) . Die nehmen dann BTC o. ETH und wechseln weiter für dich.

Wenn du sowas wie BTC oder sowas kaufst kannst nach 1 Jahr steuerfrei den Gewinn realisieren. Wenn du "tauscht" IOTA/ETH hast du ETH verkauft und IOTA neu kaufst

Dann brauchst du eine Buchhaltung (privat). 

Jetzt wird es interessant. Du musst das alles deinem Finanzamt erklären. Also deine Zahlen dann sollten stimmen. Du bis dafür verantwortlich. Das Finanzamt nennt deine Fehler Steuerhinterziehung.

Aber keine Bange frag einfach.

Grüß Lunoxe

 

 

 

Wenn ich dich richtig verstanden habe empfiehlst du mir eigene Hardware zu kaufen, als sich eine Software runterzuladen, um die Kryptowährung aufzubewahren.

Es gibt auch coinbase, kraken und auch andere. Warum bitstamp?

Die Besteuerungsgrundlagen habe ich verstanden. Deswegen jede Transaktion notieren :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 19 Stunden schrieb Bluecan:

Wenn ich dich richtig verstanden habe empfiehlst du mir eigene Hardware zu kaufen, als sich eine Software runterzuladen, um die Kryptowährung aufzubewahren.

Es gibt auch coinbase, kraken und auch andere. Warum bitstamp?

Die Besteuerungsgrundlagen habe ich verstanden. Deswegen jede Transaktion notieren :)

Hardware kaufen ja und Software braucht man auch um damit zu empfangen und zu senden. Du bist dann deine eigene Bank und der Tresor liegt in deiner Tasche :-)

Klar coinbase, kraken oder so geh auch. Bitstamp ist halt glaube ich die erste Bitcoin-Börse mit EU-Lizenz  https://www.heise.de/newsticker/meldung/Bitstamp-Erste-Bitcoin-Boerse-erhaelt-EU-Lizenz-3185763.html . Ach ja, für das Steuerding gibt es hier im Forum was 

 

bearbeitet von Lunoxe

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.


×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir speichern Cookies auf Ihrem Gerät, um diese Seite besser zu machen. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, ansonsten gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. In unseren Datenschutzerklärungen finden sie weitere Informationen.