Jump to content

Großverkäufer?


SBlue1
 Share

Recommended Posts

Seit paar Tagen seh ich einen Großverkäufer, der Bitcoins gleich in mehreren 30er Packs verkauft für mehrere Millionen Euro. Hatte zur gleichen Zeit gelesen, dass irgendein Bundesland ca 150 vor Jahren beschlagnahmte Bitcoins jetzt alle auf einmal verkaufen will.

Ob das zusammenhängt? Und kann das auch den Kursrutsch erklären, oder ist die Menge dafür zu gering?

Edited by SBlue1
Link to comment
Share on other sites

vor 1 Minute schrieb SBlue1:

Seit paar Tagen seh ich einen Großverkäufer

Kristallwelt ist schon recht lange bei Bitcoin.de unterwegs.

vor 1 Minute schrieb SBlue1:

der Bitcoins gleich in mehreren 30er Packs verkauft für mehrere Millionen Euro.

Ja, die bereits verkaufte Menge an Bitcoins ist enorm riesig (5-stellig)

vor 2 Minuten schrieb SBlue1:

Hatte zur gleichen Zeit gelesen, dass irgendein Bundesland ca 150 vor Jahren beschlagnahmte Bitcoins jetzt alle auf einmal verkaufen will.

Das war Hessen, Kristallwelt kommt jedoch aus Österreich.

vor 3 Minuten schrieb SBlue1:

Ob das zusammenhängt?

Nein.

vor 3 Minuten schrieb SBlue1:

Und kann das auch den Kursrutsch erklären, oder ist die Menge dafür zu gering?

Ja, diese Blockangebote werden von vielen anderen Verkäufern versucht zu unterbieten, was natürlich völliger Quatsch ist. 

Und da es viel mehr Angebote gibt als weggekauft werden, ist der Kurs bei bitcoin.de seit schon über einer Woche fast dauerhaft unterhalb der Kurse der großen Börsen.

Diese Situation ist natürlich wunderbar für diejenigen, die sich günstig mit Bitcoins eindecken wollen :-)

 

  • Thanks 1
Link to comment
Share on other sites

In der Regel verkauft jemand der sooft solche mengen verkauft, nicht seinen eigenen Bestand, denn der müsste ja irgendwann erschöpft sein.
 

Es gab schon immer mal für ein paar Monate solche "Giganten", oftmals hatten die dann als Fidornamen etwas mit GmbH oder ähnllichen Anzeichen dass es sich um eine Firma handelt. Daher ging ich bei sowas immer davon aus, dass es Unternehmen sind die BTC als Zahlung akzeptieren und diese dann selbstständig auf bitcoin.de in EUR umwandeln.
Komischerweise war aber keine dieser Giganten länger als ~2 Monate da. Deswegen könnte ich mir auch gut verstollen dass ein paar davon Betrüger waren die kriminelle BTC waschen wollten (entweder geklaut oder aus illegalen Aktivitäten). Dass auch echte Drogendealer bitcoin.de benutzen ist aufjedenfall Tatsache. Solange bis sie iwie erwischt werden.

Das soll jetzt defintiv keine Unterstellung an Kristallwelt sein. Vllt ist das ja auch ein Diamentenshop wodurch die hohen Summen entstehen.

Link to comment
Share on other sites

Hallo,

Ich bin ganz neu in der Bicoin Welt. Mir ist auch aufgefallen, dass seit zwei Tagen riesige mengen Bitcoins zum absoluten Dumpingpreis aus Österreich angeboten werden.

Ich kannmir eigentlich nicht vorstellen, dass da jemand ernsthaft Interesse daran hat seine Bitcoins zu verkaufen. Denn die würden zu einem viel höheren Preis weggehen, wenn man die in kleinen Stückzahlen anbieten würde. Darum kann der Grund für die Angebote nur sein, dass da jemand den Preis drücken will.

Ich habe gelesen, dass man neuerdings auf einen sinkden Kurs spekulieren kann. Ob das wohl der Grund ist? Hat da jemand, der viele Bitcoins besitzt Geld auf einen Kursabfall gesetzt und drückt den Kurs jetzt künstlich runter?

vor 13 Stunden schrieb Jokin:

Kristallwelt ist schon recht lange bei Bitcoin.de unterwegs.

Da diese Person (Kristallwelt???) ja, wie her berichtet wurde, schon seit längerem bei Bitcoin.de unterwegs ist, frage ich mich, ob er/sie das schon öfters gemacht hat und wie lange diese Aktionen dann dauern. Hat da jemand Erfahrungswerte?

Link to comment
Share on other sites

vor 35 Minuten schrieb portuguese_guy:

Da diese Person (Kristallwelt???) ja, wie her berichtet wurde, schon seit längerem bei Bitcoin.de unterwegs ist, frage ich mich, ob er/sie das schon öfters gemacht hat und wie lange diese Aktionen dann dauern. Hat da jemand Erfahrungswerte?

Wenn meine Info richtig ist, dann ist sie schon über 3 Jahre dabei und grundsätzlich verkaufend.

Das war natürlich immer unauffällig, da die meisten auch viele Bitcoins angeboten haben und es geringere Limits gab. Derzeit wo nur noch Krümelmengen angeboten werden weil der Preis so hoch ist, fällt das schon auf.

vor 43 Minuten schrieb portuguese_guy:

Ich kannmir eigentlich nicht vorstellen, dass da jemand ernsthaft Interesse daran hat seine Bitcoins zu verkaufen.

Das ist aber so - ob Du es Dir vorstellen kannst oder nicht.

vor 44 Minuten schrieb portuguese_guy:

. Denn die würden zu einem viel höheren Preis weggehen, wenn man die in kleinen Stückzahlen anbieten würde. Darum kann der Grund für die Angebote nur sein, dass da jemand den Preis drücken will.

 

Denk nochmal ganz scharf nach.

Warum sollte jemand auf bitcoin.de den Preis drücken und seine Coins unter Wert verkaufen? Was bringt dem das denn, wenn der Kurs runter geht?

Warum sollte jemand SEPA-Überweisungen von 100 Euro manuell bestätigen, wenn er insgesamt Bitcoins im Wert von über 2 Mio Euro (oder mehr, aber locker über 1,5 Mio) über bitcoin.de verkaufen will und einfach nur schnell aus Bitcoins Euro machen möchte?

Welche andere Börse ermöglicht innerhalb von zwei Wochen Bitcoins zu Euro zu machen und auf das eigene Konto in Österreich zu transferieren im Wert von über 2 Mio. Euro?

Gleiches Spiel bei "FidorKunde", auch da sollen einfach nur Bitcoins verkauft werden - in großer Anzahl und recht fix, der Preis ist zweitrangig.

Link to comment
Share on other sites

vor 33 Minuten schrieb Jokin:

Denk nochmal ganz scharf nach.

Warum sollte jemand auf bitcoin.de den Preis drücken und seine Coins unter Wert verkaufen? Was bringt dem das denn, wenn der Kurs runter geht?

Das ist ja genau der Punkt. Es macht keinen Sinn das jemand den Preis drückt wenn er seine Bitcoins verkaufen will. Darum macht es auch nur wenig Sinn, dass jemand seine Coins zu einem so geringen Preis reinstellt. Es wäre ja viel ertragreicher wenn man die Coins in kleinen Mengen verkauft und dabei den Preis nicht in den Keller drückt. Das Argument, dass man so weniger Überweisungseingänge bestätigen muss, ist natürlich valide, aber wenn man wirklich Bitcoins verkaufen will und dabei möglichst wenig arbeiten haben, dann geht das ja über ein Fidor Konto auch Problemlos. Ist also insgesamt schon verwunderlich.

Wie auch immer. Dann ist da ja noch die Möglichkeit auf einen fallenden Kurs zu setzen (Ich weiß nicht wie das geht, aber ich habe gelesen, dass es geht). Das wäre immerhin eine plausible Erklärung, dass jemand Interesse daran hat, dass der Kurs runter geht.

 

vor 42 Minuten schrieb Jokin:

Wenn meine Info richtig ist, dann ist sie schon über 3 Jahre dabei und grundsätzlich verkaufend.

Woher kommt man denn an so eine Information? Bei bitcoin.de ist ja alles total anonym.

 

Link to comment
Share on other sites

vor einer Stunde schrieb portuguese_guy:

dann geht das ja über ein Fidor Konto auch Problemlos

Als Österreicher kannst Du aber kein Fidorkonto anlegen.

vor einer Stunde schrieb portuguese_guy:

Wie auch immer. Dann ist da ja noch die Möglichkeit auf einen fallenden Kurs zu setzen (Ich weiß nicht wie das geht, aber ich habe gelesen, dass es geht). Das wäre immerhin eine plausible Erklärung, dass jemand Interesse daran hat, dass der Kurs runter geht.

Es gibt keine Wetten, die auf einen fallenden Kurs bei bitcoin.de setzen - kann es auch nicht geben, da bitcoin.de ein Marktplatz ist und jeder Angebote zu seinem Wunschpreis einstellen und annehmen kann.

Deshalb drückt das auch keinen "Kurs", sondern beeinflusst lediglich andere Marktteilnehmer, die meinen die Österreicherin unterbieten zu wollen mit ihren Expressangeboten ... also ich finde das ja gut, aber das zeugt nicht gerade von großem Marktverständnis derjenigen.

vor einer Stunde schrieb portuguese_guy:

Woher kommt man denn an so eine Information?

Die Information stammt aus dem Internet, nicht von bitcoin.de - jeder, der danach sucht, der kann sie finden.

vor einer Stunde schrieb portuguese_guy:

Bei bitcoin.de ist ja alles total anonym.

Nochmal: bitcoin.de ist ein Marktplatz, der Käufer und Verkäufer zusammen bringt. Es sind somit Namen und Bankverbindung beiden Marktteilnehmern bekannt (und weitere Infos)

Link to comment
Share on other sites

vor 26 Minuten schrieb Jokin:

Es sind somit Namen und Bankverbindung beiden Marktteilnehmern bekannt (und weitere Infos)

Wenn jemand verifiziert ist, sind Name, Geburtsdatum, Wohnadresse und Bankdaten bekannt. Bei FIDOR-Konten gibt es sogar ein Foto und ein Foto vom Personalausweis. Also anonym ist da gar nichts. Bitcoin.de weiß mehr über mich, als meine Nachbarn. :lol:

Aber ich finde das gut! Das schafft vertrauen und macht diesen Marktplatz sicherer und seriöser!  

Edited by Drayton
Link to comment
Share on other sites

vor 42 Minuten schrieb Jokin:

Es gibt keine Wetten, die auf einen fallenden Kurs bei bitcoin.de setzen - kann es auch nicht geben, da bitcoin.de ein Marktplatz ist und jeder Angebote zu seinem Wunschpreis einstellen und annehmen kann.

Ja, das wollte ich auch nicht sagen. Abr vielleicht habe ich mich unklar ausgedrück. Ich sagte, dass man auf einen fallenden Bitcoin kurs spekulieren kann, nicht dass man auf einen fallenden Preis bei bitcoin.de setzen kann. Aber ich denke schon, dass der Kurs vom Bitcoin fällt, wenn jemand auf bitcoin.de den Presi drückt. Im Endeffekt wird der Wert eine Bitcoins ja nur durch den erzielten Preis auf Marktplätzen wie bitcoin.de bestimmt. Oder nicht? Wie gesagt ich bin nue in der Bitcoin Welt und auch kein Finanzexperte. Ich sehe nur, dass es einen Kursabfall gegeben hat seitdem diese speziellen Angebote auf bitcoin.de stehen.

vor 45 Minuten schrieb Jokin:

Nochmal: bitcoin.de ist ein Marktplatz, der Käufer und Verkäufer zusammen bringt. Es sind somit Namen und Bankverbindung beiden Marktteilnehmern bekannt (und weitere Infos)

Ja, Name und Bankverbindung der Marktteilnehmer sind mir bekannt sobald ich auf ein Kaufangebot eingehe. Aber ich wollte jetzt nicht mal so zum Spaß die Mindestmenge von 3,5 Bitcoins von Kristallwelt kaufen, um den Namen der Person in Erfahrung zu bringen ;-) Ich will sowieso nichts über diese Person in Erfahrung bringen. Ich habe mich nur gefragt, woher andere Leute wissen wer das ist.

Aber wenn ja alles im Internet zu finden ist, dann komme ich auf meine ursprüngliche Frage zurück ob es inder Vergangenheit vorgekommen ist, dass Kristallwelt mit solchen Angeboten die anderen Marktteilnehmer dahingehend beeinflusst hat, dass der Preis auf Bitcoin.de gesunken ist. Und wenn ja, wie lange hat diese Aktion angehalten. Denn das ist tatsächlich eine Information, die mich brennend interessiert :-D

 

Link to comment
Share on other sites

vor 31 Minuten schrieb portuguese_guy:

Ja, das wollte ich auch nicht sagen. Abr vielleicht habe ich mich unklar ausgedrück. Ich sagte, dass man auf einen fallenden Bitcoin kurs spekulieren kann, nicht dass man auf einen fallenden Preis bei bitcoin.de setzen kann. Aber ich denke schon, dass der Kurs vom Bitcoin fällt, wenn jemand auf bitcoin.de den Presi drückt. Im Endeffekt wird der Wert eine Bitcoins ja nur durch den erzielten Preis auf Marktplätzen wie bitcoin.de bestimmt. Oder nicht? Wie gesagt ich bin nue in der Bitcoin Welt und auch kein Finanzexperte. Ich sehe nur, dass es einen Kursabfall gegeben hat seitdem diese speziellen Angebote auf bitcoin.de stehen.

Biiiitte vergiss den blödsinn mit deiner "Kursmanipulation"s Idee :D

Kein Mensch kann den globalen bitcoin Preis drücken, wenn er auf bitcoin.de billig verkauft! bitcoin.de ist eine deutsche mini plattform. Was juckt es die großen Börsen wie Bitfinex ob irgendjemand zu was auch immer auf bitcoin.de verkauft?

Ja es ist richtig, dass sich der Marktpreis aus allen exchanges zusammen bilden kann. Aber dabei hat jede Börse unterschiedlich viel Einfluss. Bitfinex hat einen sehr großen. bitcoin.de hat einen verschwindend geringen einfluss, so um 0.001% rum vllt :D
Also nein, deine Theorie ist einfach nur Blödsinn und es ist deutlich wahrscheinlicher, wie oben schon beschrieben, dass es zb jemand ist der BTC als Zahlung akzeptiert und auf bitcoin.de diese in EUR umwandelt.

  • Like 3
Link to comment
Share on other sites

vor 34 Minuten schrieb Serpens66:

Biiiitte vergiss den blödsinn mit deiner "Kursmanipulation"s Idee :D

Kein Mensch kann den globalen bitcoin Preis drücken, wenn er auf bitcoin.de billig verkauft! bitcoin.de ist eine deutsche mini plattform. Was juckt es die großen Börsen wie Bitfinex ob irgendjemand zu was auch immer auf bitcoin.de verkauft?

Ok, danke für die Einschätzung.

Link to comment
Share on other sites

vor 2 Stunden schrieb Karl Heinz Grabowski:

Kurze Frage (vom Anfänger) an die Profis hier: Wieso verkaufe ich meine BTC zum Dumpingpreis über Bitcoin.de, wenn ich z.B. bei litebit.eu einen viel höheren Preis erzielen kann? Der Unterschied beträgt im Moment fast 500€?

Zu welchem Preis du bei bitcoin.de verkaufst, ist deine Sache - bitcoinDE ist ein Marktplatz.
Du kannst auch ein Verkaufsangebot 1 BTC zu 30.000 € einstellen.

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

vor 3 Stunden schrieb Karl Heinz Grabowski:

Kurze Frage (vom Anfänger) an die Profis hier: Wieso verkaufe ich meine BTC zum Dumpingpreis über Bitcoin.de, wenn ich z.B. bei litebit.eu einen viel höheren Preis erzielen kann? Der Unterschied beträgt im Moment fast 500€?

Das steht schon oben:

Bei bitcoin.de kannst Du unbegrenzt viel Bitcoins reinschieben und zu Euros machen, die direkt auf Dein Bankkonto fließen.

Das ist bei 20.000 Euro noch nicht interessant, aber wenn Du versuchst mal pro Tag 200.000 Euro aus Bitcoins rauszuziehen, dann geht nur Bitcoin.de

... denn was nützt Dir der höhere Kurs, wenn Du nicht das Volumen umgesetzt bekommst, welches Du umsetzen willst?

Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
 Share

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.