Jump to content
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
KryptoAndy

Bitcoins verkaufen / Problem 18-Std. Frist / mittels regulärer SEPA-Überweisung

Empfohlene Beiträge

Hallo liebe Community,

als ich heute als Neuling Bitcoins wie bisher immer über Express-Handel verkaufen wollte, habe ich diese leider versehentlich nicht über Express-Handel verkauft, sondern über den "regulären" Weg mittels SEPA-Überweisung zwischen Käufer und Verkäufer.

 

Meine erste Frage:

Gemäß den Fristen hat der Käufer für die Bestätigung und Zahlung 18 Std. Zeit. Eine Bestätigung seitens des Käufers habe ich bisher nicht erhalten. Sollte der Käufer nun bei weiter fallenden Kursen die Frist zur Bestätigung des Verkaufs verstreichen lassen, dann würde dass ja für mich nicht-realisierten Kursverlust bedeuten, und der Käufer kann sich dadurch ja quasi für kurzfristige Kursverluste über die Nicht-Erfüllung der Kaufbestätigung absichern. Ich wäre dann, wollte ich auf jeden Fall meine Bitcoins verkaufen wollen, der Benachteilige. Ist das vom System so gewollt, oder wird eine Nicht-Bestätigung des Kaufs sanktioniert? So fühle ich mich ja über den Tisch gezogen, da ich ja dann 18 Std. lang nicht mehr Einfluss auf meine Bitcoins habe, und bei großen Kursverlusten untätig zusehen müsste...

Was kann ich jetzt also tun? Durch die nicht-bestätigung der Zahlung werde ich ja durch den Käufer an meinen zeitnahen Verkauf gehindert!

 

Meine zweite Frage:

Sollte der Käufer nun doch innerhalb der 18 Std-Frist den Kauf bestätigen, hätte ich 36 Std. Zeit den Kauf zu bestätigen. Aufgrund des Wochenendes und der Feiertage würde seine SEPA-Überweisung ja nicht mehr innerhalb der 36 Std. auf mein Konto eintreffen. Damit könnte ich ja gar nicht fristgerecht den Zahlungseingang bestätigen. Was kann ich also tun? Wird der Verlauf storniert, wenn ich als Käufer den Zahlungseingang nicht bestätigen? Bis Mittwoch zu warten, um dann eventuell festzustellen, dass keine Überweisung vom Käufer reingegangen ist, wäre auch eine schlechte Option. Der Kurs könnte dann ja bis Mittwoch sich deutlich zu meinem Ungunsten entwickelt haben, wollte ich auf auf jeden Fall verkaufen wollen....

 

Ich freue mich, wenn jemand Rat dazu hat!

Andy

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Locker bleiben.

Wenn ein Käufer Dein Verkaufsangebot angenommen hat, muss er innerhalb von 60 min die Zahlung bestätigen.

Wenn er das nicht tut, wird der Trade abgebrochen und Du kannst die Coins anderweitig verkaufen.

Solltest Du dennoch darauf bestehen, dass der Kaufvertrag erfüllt wird, schalte Deinen Rechtsanwalt ein.

... ich hatte schon viele solcher Fälle, das hake ich einfach ab und trade weiter - das Gehampel mit einem Anwalt kostet mich Tradingzeit, bringt mir also unterm Strich nix.

Eine SEPA-Überweisung wird natürlich erst nach den Feiertagen bei Dir eintreffen.

Du wirst nicht zum Bestätigen angemahnt, sondern bestätigst einfach wenn das Geld da ist.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo, ich sitze ebenfalls in so einer Situation, jedoch als Käufer. Ich hatte vor 1-2 Wochen einen Verkauf verifiziert zu einem bestimmten Preis. Gestern wurde zu diesem Preis verkauft, allerdings konnte ich mich nicht zeitnah melden, den Verkauf bestätigen ect., da ich nun bei meiner Familie sitze und die PW-Liste nicht dabei habe (zudem hab ich leider nicht mehr dran gedacht, dass ich eine Kauforder gezogen hatte). 

Nun habe ich eine Email bekommen, siehe unten, das beißt sich doch:

a) der Verkauf wurde abgebrochen

b)ich soll trotzdem zahlen

c)bekomme ich automatisch eine schlechte Bewertung

Wie soll ich mich verhalten? Ich kann leider immer noch nicht ins Profil, da ich die Unterlagen 500km entfernt liegen habe, und komme erst nach Weihnachten wieder ran.

Der Verkäufer kann die Bitcoins nun zu einem besseren Preis verkaufen, sie wurde ja wieder freigegeben, überweise ich ihm das Geld, ist doch nicht gewiss, dass ich den gekauften und nun stornierten Anteil erhalte.

 

Folgende Email bekam ich:

Hallo , 

Sie haben am 22.12.17 um 08:17 Uhr  x,xx Bitcoins zum Preis von xxx € pro BTC über bitcoin.de gekauft

Trotz Erinnerung haben Sie keine Zahlung an den Verkäufer angewiesen (und auf der unten genannten Seite als angewiesen markiert).

Die Transaktion wurde nun aus technischen Gründen abgebrochen. Die Bitcoins des Verkäufers wurden wieder freigegeben. Die Verpflichtung zur Erfüllung eines auf dem Marktplatz geschlossenen Kaufvertrags bleibt dadurch unberührt.

Der Abbruch wirkt sich automatisch negativ auf Ihren Trust Level aus. Wir halten uns einen vorübergehenden bzw. permanenten Ausschluss vom Handel vor.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 22.12.2017 um 18:05 schrieb KryptoAndy:

 

als ich heute als Neuling Bitcoins wie bisher immer über Express-Handel verkaufen wollte, habe ich diese leider versehentlich nicht über Express-Handel verkauft, sondern über den "regulären" Weg mittels SEPA-Überweisung zwischen Käufer und Verkäufer.

 

 

Ist mir am Freitag genau so passiert - du schiebst Panik weil der Markt über 25% abkackt und willst schnell raus und alles möglichst rasch verkaufen.

Gibst dein Verkaufsangebot ein und siehst plötzlich unten - da ist ja einer der die kompletten 40K kaufen würde - klickst drauf und noch schnell auf max verfügbar.

Und ab da bist du in der SEPA Falle und somit 4 Tage lang darin gefangen.

Geht der Coin in den 4 Tagen fast oder komplett auf Null bist du der Verlierer weil der Käufer muss dich nicht bezahlen.

Nach 18 Stunden kann er bestätigen was er will - wird eh nicht geprüft (würde es müsste ich nicht bestätigen).

Die Stornoanfrage ist ein Witz weil kein Käufer aus Mitleid mir das stornieren wird wenn es um 40K geht und er schön abwarten kann ob der Coin abkackt

und er dann halt einfach nicht bezahlt - oder ob der Coin hoch geht und er dann doch bezahlt - er gewinnt immer.

Das System mit diesen Fristen und dieser Reglung verschiebt das Risiko voll auf den Verkäufer.

Angesichts der Tatsache wie schnell ein Coin fallen kann und bei 4 Tagen Bankurlaub sollte das System dringend verbessert werden.

Es sollte zumindest besser sichtbar sein das jetzt ein SEPA Kauf ansteht weil in Panik sieht man das nicht.

Auch währe es angebracht das man in den Einstellungen gleich den SEPA Kauf abwählen kann und dann davor geschützt ist sich im Stress zu verklicken.

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir speichern Cookies auf Ihrem Gerät, um diese Seite besser zu machen. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, ansonsten gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. In unseren Datenschutzerklärungen finden sie weitere Informationen.