Jump to content

John_Deere

Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    160
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Reputation in der Community

89 Excellent

1 Benutzer folgt diesem Benutzer

Über John_Deere

  • Rang
    Mitglied

Contact Informations

  • Webseite
    https://www.deere.com

Profile Information

  • Geschlecht
    Keine Angabe
  • Wohnort
    Wisconsin
  • Biografie
    Geboren, gearbeitet, kurz vorm Grab
  • Interessen
    Trecker fahren.
  • Beruf
    Treckerfahrer

Letzte Besucher des Profils

Der "Letzte Profil-Besucher"-Block ist deaktiviert und wird anderen Benutzern nicht angezeit.

  1. Danke für die Info. Wie ich sagte bringt Bitwala nichts weil Bitwala nur BTC und kein ETH anbietet. Zudem zahlt Bitwala weniger Zinsen als andere Anbieter.
  2. Ich habe ein bis zwei Ether bei BlockFi liegen - für 5,25% p.a. - klappt ganz gut. Jetzt sah ich, dass Celsius zwischen 7 und 9 % p.a. für ETH anbietet. Meine Gier flammte sofort auf. Sofort die App runtergeladen, wollte Konto anlegen. Aber: die erste Meldung, die mir die App gibt: Celsius operiert nicht in Deutschland. Jedenfalls habe ich bei Celsius in London angerufen. Sie begründen es damit, dass sie die regulatorischen Hürden in Deutschland nicht nehmen wollen - und verwiesen auf Bitwala (was lachhaft ist, weil Bitwala keine Zinsen auf ETH und für gibt und übrigens VIEL WENIGER Zinse
  3. Ahhhh..... Danke dir. Habs jetzt gefunden. Ist ja auch clever von Binance, die Historys an verschiednen Orten zu zeigen... Danke für die Hilfe!
  4. und wo finde ich das? habs bisher nirgend gefunden.
  5. ok, danke für den tipp, habe es nun gefunden. man muss oben links auf "spot order" klicken, dann "trade history", dann den zeitraum eingeben (maximal 3 monate..) und dann: auf SEARCH drücken... dann zeigt er die trades an. zum exportieren: rechts oben auf "export complete trade history" klicken, den datumsbereich (max 3 monate) NOCHMAL eingeben und exportieren. Und jetzt noch ne Frage: gibts auch eine History über Ein- und Auszahlungen? die habe ich noch nicht gefunden.
  6. Ich habe Anfang 2020 ein paar Alts bei Binance gekauft und wollte mich jetzt um die "Kaufnachweise" für die künftige Steuererklärung kümmern. Kraken und andere Börsen bieten eine komplette History des gesamten Kontos über mehrere Jahre rückwärts. Binance sagt mir aber, dass sie keine Transaktionen zeigen können, die älter als 3 Monate sind. Stimmt das? Wie bekomme ich dort meinen "Nachweis", dass ich die Coins wirklich zum entsprechenden Zeitpunkt gekauft habe?
  7. Dann sollten bei uns (Kraken-Usern) also die Alarmglocken klingeln, wenn nach der Wahl irgendein US-Präsi sagt, dass Deutschland mit Sanktionen belegt werden soll
  8. ok, wens interessiert: ich glaub ich habs rausgefunden. cointracking macht die depottrennung anhand der namen den "börsen". Man sollte bei der Beschriftung der "Börse" also sehr aufmerksam sein und keinen Schreibfehler machen. Ich hatte beispielsweise mit Leerzeichen und Klammern gearbeitet: cold wallet (blau), cold wallet (grün) usw. Wer also Schreibfehler macht, könnte seine Depottrennung zerschießen. Jedenfalls scheint das Ergebnis von Cointracking mit Depottrennung jetzt zu stimmen.
  9. Naja, ich habe alles manuell eingetragen. Weil ich nicht wusste, wie die Depottrennung funktioniert, habe ich anfangs "Depottrennungs-Transaktionen" weggelassen, später aus Gründen der Beweisbarket (Blockchain) aber mit reingenommen. "Clever" also. Bis zu dem Zeitpunkt, an dem die Depottrennung nicht relevant ist (weil alles short term ist), funktioniert die Gewinnberechnung sehr gut. Wenn ich automatische Depottrennung aktiviere, bekommt Cointracking Probleme (gelbe Ausrufezeichen) weil ihm wohl Transaktionen fehlen. Falls ich nun alle Depottrennungsdaten nachträglich manuell e
  10. Ok, ich habe jetzt gesehen, dass man im Steuerreport eine Depottrennung aktivieren kann. Hat jemand Erfahrung damit? Wie zuverlässig arbeitet die?
  11. Außerdem ist es verdammt komisch, dass ich die "Trade Allocation" nicht über die Cointracking-Seite finde sonder nur mit Google... Weiß jemand Rat?
  12. Hallo liebe Leute, ich darf mich wieder mal mit Krypto-Steuern beschäftigen und habe jetzt folgendes Problem: Ich habe Krypto gekauft - und alles in die Cold-Wallet verschoben. Direkt danach habe ich auf derselben Börse weiter gekauft - diese Coins aber NICHT in die Cold Wallet verschoben, sondern z.B. verliehen, zu anderen Börsen verschoben, gestaked - das volle Programm. Diese "Spiele-Coins", die ich verliehen, gestaked usw. habe, habe ich danach auf eine ANDERE Cold-Wallet verschoben und von dort wieder zu einem anderem Verleiher geschickt. Frage: Gibt es einen SIMPLEN Weg, C
  13. Für Leute, die noch GAR KEINE Berührung mit Bitcoin und Co. hatten... (und davon gibt es erschreckend viele :) https://medium.com/@otto_30007/bitcoin-damit-werden-doch-waffen-im-internet-bezahlt-oder-d5d7276639c2
  14. Hoffentlich trennen sie sich nicht von der 1 jahr hodl for free Story
  15. Hier der Galileo Beitrag in ganzer Länge: https://www.prosieben.de/tv/galileo/videos/2019321-10-fragen-an-einen-bitcoin-millionaer-clip Im Film sind die QR Codes, die zu den Private Keys führen... testet es mal, Hammer Idee
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir speichern Cookies auf Ihrem Gerät, um diese Seite besser zu machen. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, ansonsten gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. In unseren Datenschutzerklärungen finden sie weitere Informationen.