Jump to content

btc-me

Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    692
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Alle erstellten Inhalte von btc-me

  1. Manchmal, aber auch nur manchmal habe ich den Eindruck, dass hier immer nur eine Sichtweise betrachtet wird. Es wird hier nach Lösungen gefragt bzw nach den Vorteilen gegenüber Fiat und dann wird einem das Wort im Mund umgedreht. Die Menschen in Venezuela fühlen sich exakt wie bei einem Weltuntergang. Das ist wirklich erschreckend. 😔 EDIT: Für zwei Tage dachte ich, hier etwas positiv mitzuwirken zu können wäre mal wieder nett. Was solls. Ich bin erst mal wieder ein paar Monate weg. 👻
  2. Nachtrag Bitwala ist allerdings in sofern gut, dass sie eine Einlagensicherung bieten. Ich weiß allerdings nicht in welcher Höhe. Dieser Punkt macht Bitwala für diejenigen interessant, die ihren Bitcoin irgendwo aufbewahrt sehen wollen.
  3. Bitwala ist sicherlich eine gute Sache. Stichwort für mich bleibt aber trotzdem: be your own bank. So lange ihr nicht im Besitz eurer Private-Keys seid, seid ihr nicht im Besitz eurer finanziellen Mittel. Ja, ich sage bewusst nicht Kryptowährung 😊. Es ist egal, ob es sich um eine Börse, eine Bank oder um eine App handelt. Der PrivateKey ist sozusagen eure eigene Bank. Wenn ihr Geld mobil benutzen wollt, ladet ihr euch nur soviel wie ihr braucht auf das Telefon. Irgendeine gängige App halt... Das ist dann eure Brieftasche. Ein Usecase ist nun folgender. Egal ob ihr im Café euren Kaffee oder am Tablet bei eBay eine neue Handytasche kaufen wollt: es wird im Bestellprozess nur ein Code angezeigt, den ihr mit eurer Wallet-App auf dem Telefon scannt und die Zahlung bestätigt. 1,5 Sekunden später ist die Zahlung erledigt, dank dem Lightning Netzwerk auch kein Problem. Ich brauche also keine Bank und keinen Zahlungsdienstleister wie Paypal mehr. Jetzt sagt bestimmt einer: "Ja ne Moment mal btc-me! Ich kann mit meinem Telefon im Café auch mit Paypal und Face-ID ruck zuck bezahlen." Das ist korrekt. Jedoch müsst ihr wissen, dass der Händler (also das Café) nicht unwesentliche Gebühren an Paypal zahlen muss. Also macht er entweder den Kaffee teurer oder bietet Paypal als Zahlungmethode einfach nicht mehr mit an. Um am Markt konkurrenzfähig zu bleiben, sollte der Händler also dem Kunden Möglichkeiten bieten, schnelle Zahlungen durchzuführen zu können, die dem Händler möglichst keine Gebühren kosten. Lösung: Bitcoin mit Lightning! Und das war nur ein Café, stellt euch mal vor, wie das bei anderen Händlern sein könnte. Und nicht vergessen, ihr seid eure eigene Bank. Es ist eine WinWin-Situation für Händler und Kunden. Die einzigen die verlieren sind die Banken. Dahin wird die Reise gehen.
  4. Manchmal, aber auch nur manchmal habe ich das Gefühl, hier wissen viele nicht, was Bitcoin ist. Im Zweifel bitte dieses Video ansehen: Quelle: bitcoin.org
  5. Stell dir vor, du lebst in Venezuela.
  6. Hodler die schon so lange hodln (wie ich) ist der Preis egal. Ich weiß nicht wie weit es noch fallen kann. Ich glaube allerdings, dass es viele wie mich gibt und der Boden doch langsam mal erreicht sein sollte. Ich wäre dafür, eine weltweite Initiative zu starten, dass jeder 1 - 5% seines Kapitals in Bitcoin investiert. Bei Youtube, bei Insta, in jeder Signatur, als Aufkleber auf dem Auto... usw Das löst mehrere Probleme: jeder der neu investiert gewinnt der BTC Preis steigt sinnfreie Vorschläge, die BTC Anzahl zu erhöhen werden wieder schnell vergessen (mal abgesehen das es sowieso nach hinten los geht, weil dann nur wieder ein neuer Fork entsteht); und alleine aus diesem gedanklichen Hintergrund ist die aktuelle Themenlage dazu nur peinlich wir nehmen den großen Haien die Macht einfach weg! 😀
  7. Früher war mehr Lametta.
  8. Genau darum geht es doch bei den Chartanalysen. Muster finden und Trends ableiten. Oder etwas salopp gesagt: raten wie es weitergehen könnte. 🙂
  9. Ich überlege, Celsius mal zu testen. Wenn ich die IOS App installieren will, springt einem direkt ein Warnhinweis als Rezension eines Nutzers ins Gesicht, dass die Firma unseriös ist und man einen großen Bogen machen soll... Wie sind eure Erfahrungen? Nutzt es jemand?
  10. Und schon wieder tust du es. Sagst, ich bashe dich, aber willst, dass ich weitermache. Lass uns das stoppen hier.
  11. Du widersprichst dir ständig selbst.
  12. hast du gerade vor 19h geschrieben:
  13. Leicht gesagt, ein halbes Jahr später! So abwägig war meine Prognose zu dem Zeitpunkt nicht... Leute, die Anfang 2017 gesagt haben, BTC Ende 2017 bei 10.000 Dollar, wurden auch belächelt. Schade, dass die meisten Leute hier im Forum sich nicht mehr daran erinnern oder es gar nicht mal wissen...
  14. Hab schon drauf gewartet, wer sich wann die Mühe macht, alte Zitate rauszukramen... du also . Oder machst du das jeden Monat? War lange nicht mehr hier. Ich bleibe dabei. Wenn meine Prognose Mitte 2018 nicht klappt, hab ich ja noch eine Chance mit meiner Zweitprognose für Ende 2018 zw 100k und 150k ...
  15. Vielleicht auch das Gegenteil. Ich habe so ein Gerücht (oder war es doch bestätigt..? argh) gelesen, dass EOS seine eingesammelten ETH verkauft. Vielleicht ist jetzt auch der Zeitpunkt, wo sie nichts mehr verkaufen. Vielleicht verkaufen viele EOS Besitzer jetzt auch ihre Coins (gegen ETH). Soll ja vorkommen, dass Preise nur bis zum Event steigen und dann kruz fallen. Vielleicht passiert aber auch gar nichts. Wie bei TRX.
  16. Aluhut auf: Ich denke der Bitcoin (und alle Altoins) werden sogar hauptsächlich durch Bots gehandelt. Menschen, die manuell handeln, sind ja mittlerweile selten und verrückt. Bzw das was sie an Handelsvolumen ausmachen, spielt keine Rolle. Weiterhin denke ich, dass die Börsen selbst auch Bots nutzen. Ob bei sich selbst oder auf anderen Börsen. Ist am Ende auch nur eine Variante der Anlagestrategie und ertmal nicht verwerflich. ich kann mir vorstellen, dass ein Bot mit bestimmten Handelsmustern genau solche Charts "erzeugt". Bots mit mehr Macht (Summe der verwalteten Bitcoins) hinterlassen entsprechende Spuren im Chartmuster. Vielleicht ist es auch die Masse an Bots die quasi schon wie ein Netzwerk interagiert, obwohl sie nichts voneinander wissen. Wie Bienen. Sie müssen alle aufeinander reagieren, ob sie wollen oder nicht. Und das Ergebnis im Chart sieht für uns Menschen "eigenartig" aus - z.B. die Frisur von Bart Simpson.
  17. Ist Google Trends wirklich so aussagekräftig? 2013 habe ich auch öfters nach Bitcoin gegoogelt. Die letzten Jahre kann ich mich nicht errinern, jemals wieder danach gegoogelt zu haben. Ich denke der Kenntnisstand der Menschen, was Bitcoin überhaupt ist, steigt. Es wird ja auch viel über andere Medien informiert. Insofern finde ich rückläufige Google Trends nicht schlimm. Zudem liegt Bitcoin immer noch mit Dollar gleich auf. https://trends.google.de/trends/explore?geo=DE&q=dollar,bitcoin PS: War nur deutschlandweite Suche.
  18. Schon wieder Bart Simpson im Chartmuster.
  19. Ein guter Beitrag, sehe ich ebenso. Und damit auch ich belanglos was dazu beitragen kann... es heißt Zitronenfalter falten die Zitronen... nicht Schmetterlinge. Wenn jemand keine Zitronenfalter kennt, versteht er das doch nicht...
  20. Hatte ich dann falsch aufgefasst, sorry. Ich bin schon paar Tage der Meinung, dass es für mich die richtige Entscheidung ist, Coins zu kaufen. Da ich langfristig orientiert bin, ist es mir (fast) egal zu welchem Preis. Gestern habe ich für mich die Entscheidung getroffen. Heute schrieb ich es hier, da ich natürlich von dem Anstieg erfreut war und in meinr Meinung gefestigt wurde. Auch wenn ich schon lange dabei bin, mache auch ich Fehlentscheidungen, wann es gut ist und wann nicht. Mein Einkauf 2013 war aber definitv die beste Entscheidung. ?
  21. Dann wunder dich weiter. PS: ich habe gestern ETH eingekauft PPS: ich verstehe den Grund deiner Aussage echt nicht...
  22. Du hast absolut Recht. Aber dann findet man nie einen Einstieg. Das ist, was ich meine. Wenn man einsteigen will, ist der Zeitpunkt jetzt gut. Nicht mehr nicht weniger.
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir speichern Cookies auf Ihrem Gerät, um diese Seite besser zu machen. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, ansonsten gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. In unseren Datenschutzerklärungen finden sie weitere Informationen.