Jump to content

konsey

Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    13
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Reputation in der Community

2 Neutral

Über konsey

  • Rang
    Mitglied

Letzte Besucher des Profils

Der "Letzte Profil-Besucher"-Block ist deaktiviert und wird anderen Benutzern nicht angezeit.

  1. Weil ich erst bei ATH verkaufen will Im moment wäre das Verlust
  2. Hallo zusammen, obwohl ich nicht aktiv handle und die Monatsgebühren seit neuestem mir bekannt sind, habe ich meinen Fidor Zugang noch nicht gelöscht. Denn über den Kanal Fidor kamen die Einzahlungen rein somit auch die Käufe mit Express Handel bei bitcoin.de Wie wäre es jetzt wenn ich bei zukünftigen Verkäufen bei Bitcoin.de den Express Handel deaktiviere somit Fidor Bank umgehe und das Geld direkt auf mein Referenzkonto überweisen lasse? Was würde denn alles dagegen sprechen? Bzw. betreffend der Fragestellung hier im Betreff würde das nicht der sichere bessere Weg sein?
  3. Danke fox42 und jokin für deine detaillierte Antwort, Ihr habt in der Tat meine Ängste genommen
  4. Hallo zusammen, ich habe eine allgemeine Frage zu bitcoin.de Auszahlungen bzw. Partnerschaft mit Fidor, welches mir in den letzten Tagen ein wenig Sorgen bereitet hat. Angemeldet und vollständig verifiziert bin ich auf bitcoin.de seit Ende 2017. Auch bei Fidor Bank habe ich mich vollständig verifizieren lassen wegen Expresshandel. Bisher hat alles prima reibungslos funktioniert, sowohl mit Bitcoin.de als auch Fidor Bank. Aber es hat bisher bei mir nur eine Richtung gegeben, sprich ich habe bisher nur Geld eingezahlt (über das eigene Bank und nach der Verifizierung über die Fidor Bank). Habe hin und wieder paar Kryptos zu Binance verschickt und nach paar Trades auch wieder empfangen. Aber noch keinen FIAT über Bitcoin.de auszahlen lassen. Wenn ich aber jetzt von einigen Usern die Meldungen lese, dass sobald man versucht seine Coins zu verkaufen der Status in-only Modus gesetzt wird, bereitet mir das ein wenig Kopfschmerzen. Denn bitte versteht mich nicht falsch aber für mich war bitcoin.de der seriöseste Handelsplattform (der unerschütterliche sichere Hafen im ganzen Krypto Welt) wo ich ruhig meine Coins im Wallet lassen kann und nach einem Jahr einfach über Expresshandel verkaufe. Daher kam nie der Gedanke auf, dass ich hier mal eventuelle Schwierigkeiten bekommen könnte... Daher habe ich Ängste und Befürchtungen, wenn ich im nächsten Jahr nach dem Halving die Coins verkaufen will :) Was sind eure Erfahrungen mit den Auszahlungen auf bitcoin.de auf Fidor. Warum oder wann tritt dieser sogenannte in Only Modus auf? Was muss ich beachten, dass bei mir dieser Status nicht kommt? z.B. immer vom gleichen Rechner aus die Auszahlungen beantragen?
  5. Das aktuell alle coins fallen und die ganze Kryptowelt verrückt spielt macht mir wenig Sorgen. Der Markt wird sich wieder erholen. und steigen Aber.... 1) Ich mache mir eher Sorgen wegen der bevorstehenden G20 Gipfel. Was für Regulierungen könnten da auf uns zu kommen? Könnten Sie den Handel verbieten? 2) Und stimmt es, dass China den Handel mit Krypowährungen jetzt endgültig untersagen will? Auch kein Zugriff auf ausländische Plattformen?
  6. Ähm, der Bericht ist aus dem Jahre 2014.
  7. So ist es So jetzt aber zurück zum Thema. Würde noch nicht verkaufen, egal wie hoch auch man im Plus ist
  8. Ja aber das würde ja bedeuten, dass z.B auf Binance jede Bewegung jede Order dem Fiskus gezeigt werden muss?
  9. Solange man ja auf das eigene Girokonto nichts auszahlen lässt, ist die Sache mit der Steuer nicht relevant, so kenne ich das auch
  10. Überall Nutzeransturm Bin echt mal gespannt auf das Jahr 2018
  11. Danke für deine Antwort. Schade, dass es sowas nicht gibt. Wie macht ihr das mit den Coins auf Plattformen wie Binance eigentlich? Ich meine es ist ja keine deutsche Seite, sondern eine chinesische. Kann man der Seite vertrauen?
  12. Bin relativ auch "zu spät" in die Branche eingestiegen, sehe es aber genauso wie Ihr. Am besten die alten Coins "die Potenzial haben" halten und nach paar Monaten bzw. Jahren drüber schauen und nicht bei jeder Wertverlust bzw. negative Nachricht gleich verkaufen.
  13. Guten Abend, sorry falls die Fragestellung schon mal gestellt wurde, bin im Forum und in der Krypto-Szene quasi "neu". Gibt es einen universell Wallet Anbieter (am besten Hardware), die man für alle Coins verwenden kann? Habe diesen hier gefunden https://www.ledgerwallet.com/products/ledger-nano-s Hier steht "Ledger Nano S supports Bitcoin, Litecoin, Ethereum and altcoins: hold different assets in the same hardware wallet" Kann ich diesen verwenden hat jemand Erfahrung damit? Oder doch lieber einen anderen? Habe aktuell alt Coins auf Binance wie, XVG, TRX, ADA, XML, XRP, SNT usw.
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir speichern Cookies auf Ihrem Gerät, um diese Seite besser zu machen. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, ansonsten gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. In unseren Datenschutzerklärungen finden sie weitere Informationen.