Jump to content

new.in.trading

Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    157
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Alle erstellten Inhalte von new.in.trading

  1. Hat jemand Erfahrung mit diesem Wolken-Zeug? https://de.tradingview.com/i/5YFOmK1l/ Es gibt einfach für jeden Geschmack etwas im Trading 😂 Wie ein Buffet mit all you can eat Hier noch wer will die Idee zum Bitcoin zum nachverfolgen: https://de.tradingview.com/chart/BTCUSD/5YFOmK1l/ Happy Trading für heute!
  2. Ich bin ja Verfechter der TA. Ist hier ja bekannt. Aber selbst ich stosse mit meiner Begeisterung für die TA an Grenzen... Solche Kerzen bei iota zu vermuten ist schon... mutig 😂 https://de.tradingview.com/chart/IOTAUSDT/gTu6Lf0U/
  3. DA bin ich mal sehr was der Bitcoin gespannt... https://de.tradingview.com/chart/BTCUSD/hcBKXKuy/
  4. Was meint ihr hierzu? BTC bald im mit einem Tief? https://de.tradingview.com/i/zFYaW88x/ https://de.tradingview.com/chart/BTC.D/zFYaW88x/ verdächtig viele TA- "Profis" rechnen demnächst mit einem Abverkauf. Dann kommt wahrscheinlich ein Anstieg
  5. Sehr guter Beitrag. Meiner Meinung nach sind Chart(technik) und Fundamentals (makroökonomische Daten) zwei Seiten der selben Medaille. Zuviel gewicht auf eines der beiden zu legen kann Fatal enden. Ausser acht lassen sollte man trotzdem keine der beiden Seiten, ganz gleich welche einem eher zusagt. Und trotz dass ich weiss das hier mehr Fundamentalisten sind, reiche ich noch eine Ansammlung an Möglichkeiten ein, die ggf. mit Fundamentals abgeglichen, Erfolg bringen können: https://de.tradingview.com/chart/GBPUSD/MG53PyFd/
  6. Wer von euch benutzt bei TradingView die Replay-Funktion für Backtests? Ich habe die neulich erst entdeckt und finde Sie sehr, sehr geil! Klar muss man abwägen, dass es ggf. News gab, welche die TA bekräftigen/oder zerstören. Aber das kann man ja über Google herausfinden.
  7. Ob die Analyse nun aufgeht oder nicht sei mal dahin gestellt, ich finde es aber sehr cool, das die Leute anfangen tägliche Analysen zu machen. da kann man einfach gut sehen, was deren Analysen ergeben. https://de.tradingview.com/chart/BTCUSD/8mFDz7aL/ Daily updates geben einfach ein klares Bild ab.
  8. Ich möchte auch mal was von dem, was die so einnehmen... https://de.tradingview.com/chart/XBTUSD/7W8p9nRD/ Gibt es eigentlich Mondphasen Trading auch für Kryptos? Soll ja bei Indizes funktionieren 😂
  9. Und was können Hodler da im Gegensatz machen? Du musst auch abwarten ob der Kurs steigt. Immer diese überflüssigen Kommentare... Von solchen aussagen hat halt niemand was. Wenn der Kurs tatsächlich fällt, hättest du einen Grund nachzukaufen. Du wärst also ebenfalls glücklich über einen Drop. Oder aber, du hast bereits all dein Geld investiert und kannst dann rein gar nichts machen, da du keine Reserven hast um nachzukaufen. In diesem Fall ärgerst du dich natürlich darüber, dass du Hodlst und nicht ein Paar BTC bei 10 abgestossen hast, um bei 6k nachzukaufen. Würdest es aber nicht zugeben sondern einfach warten bis dein BTC 1 Mio wert ist um ihn dann zu verkaufen (falls ihn dann überhaupt jemand kaufen will). Egal, jeder wie er mag. Nur dieses "Hodln ist viel besser als Traden" nervt echt. Ist einfach ein anderer Ansatz. Beides kann funktionieren oder in die Hose gehen.
  10. Ich habe nie behauptet dass es so kommt. Lediglich dass ich es mir wünschen würde...
  11. Die Charts werden immer Bunter. Und es kommen immer größere Zeitfenster. Für mich ein Zeichen der Unsicherheit: https://de.tradingview.com/i/VLBLHpI7/ Naja, schauen wir mal. Längerfristig hätte ich gerne noch einen Drop bis 4-6k, dann wieder long...
  12. Ich habe den FINALEN EW Count gefunden 😂 😂 Diese Analyst hat ja schon öfter seine EW Counts vorgestellt und bisher war vieles davon eher Fantasie statt fantastisch. Ich beobachte das mal weiter. https://de.tradingview.com/i/vz86NQGC/ Hier die Analyse mit dem Play-Button: https://de.tradingview.com/chart/BTCUSD/vz86NQGC/ Happy weekend euch allen, ich bin mal draussen, das Wetter geniessen
  13. Ich finde diesen möglichen Bart hier sehr interessant. Hat ja schon öfters funktioniert, in der Vergangenheit. Ich bleibe bei meinen EWs aber interesasnt ist das trotzdem: https://de.tradingview.com/i/pPMV10Ig/ und wer die Analyse sehen/verfolgen will: https://de.tradingview.com/chart/BTCUSD/pPMV10Ig/
  14. Hier hat sich mal einer so richtig Mühe gegeben 😂 NICHT 😂 https://de.tradingview.com/i/dVDiKih8/ Dann lieber Elliott Wellen, die sind wenigstens selbstbestätigend
  15. Wie immer, ist das Timing entscheident. Es liegt mir fern, irgendwen von irgendwas zu überzeugen. Jeder soll bitte so Handeln und Hodln wie er es selbst für am besten hält! 2018 hatten wir Kurse zischen 17k und 3k . Je nach dem wann man angefangen hat, zu hodln kann man im Minus, Plus, oder bei 0 sein. Alles was ich sagen wollte, von Anfang an, ist dass eine Strategie mit einem 3er CRV und einer Trefferquote von 35% bereits profitabel sein kann. Trading kann also funktionieren. Was ihr hodler macht, ist mir herzlich egal, aber einfach in den Raum zu werfen: "Hodln ist das einzig wahre" ist genauso beknackt wie zu sagen: "Hodlen kann nicht funktionieren". Das einzige was tatsächlich nicht funktioniert, sind Pauschalaussagen. Darauf wollte ich von Anfang an hinaus. Immer dieses "Hodln ist aber viel besser als Traden, weil Traden kann nicht funktionieren..." gezicke. Ist genauso überflüssig wie: "Traden ist aber viel besser als Hodln, weil Hodln kann nicht funktionieren...". Es gibt keinen heiligen Gral. Es gibt keine Abkürzung. Es gibt nur das, was man tut und was man kann. In diesem Sinne: Viel Erfolg allen Hodlern, ich bleibe beim Trading mit Risk und Money Management. ✌️
  16. ich sagte ja nicht ATH '17 sondern seit dez 17. auch wenn du 2018 angefangen hast, kannst du noch immer in den miesen sein. Ist wie beim Trading, auch da kann man in den Miesen sein. Zu sagen ein System mit 40% Trefferquote und einem CRV von 1:3 sei weniger Profitabel als stumpf zu Hodln ist halt genauso, wie wenn ich sage "wer 2018 angefangen hat zu hodln ist in den Miesen". Beides sind Aussagen ohne Sinn. Darauf wollte ich auch hinaus, danke daher dass du es bemerkt hast 😉 Vollkommen richtig. das einzige was sich verändert hat, sind die Zahlen mit denen dass von statten geht. Und eine weitere sehr gute Erkentniss ist: Der Zeitpunkt spielt eine SEHR große Rolle, ob im Trading oder im Hodln.
  17. Ja, ein Münzwurf mit einem 1:1 CRV hat (theoretisch) die 50/50 Chance. Soweit stimme ich dir zu. Warum sollte man sowas aber handeln? Wenn 50x 1.000 Euro gewinne und 50x 1.000 Euro verliere, warum sollte ich dann die 50/50 Chance wählen? Ergibt keinen Sinn, weil du nachher im Minus bist, wegen der Transaktionskosten. Du hast also eine Wahrscheinlickeit von 50% aber keinen statistischen Vorteil, und keinen Vorteil durch Money Management (CRV). Also gar keinen Vorteil, nur eine 50% Trefferquote die nichts bringt. Ein CRV von 4 und eine Trefferquote von 30% jedoch, ist profitabel. Auch wenn die Trefferquote deutlich geringer ist als 50%, kommt ein Gewinn zustande weil ich ja ein viel besseres CRV habe. Natürlich immer davon ausgehend, dass man dies auf Dauer halten kann. Wir kommen nicht auf einen Nenner, was okay ist. Aber zu sagen das ein Münzwurf besser ist als eine Strategie die "nur" 30% Trefferquote bei einem 4er CRV hat, ist einfach falsch. Zum Thema Hodln kann ich nur immer wieder sagen: wer 2018 damit angefangen hat, ist zu 90% aktuell (tief) in den Miesen. Wer vorher angefangen hat, hat alles gut gemacht. Ich persönlich werde nicht hodln. Darf ja zum glück jeder machen wie er will. Ich wiederhole: 50/50 Chance mit CRV 1:1 ist absoluter nonsense. 30/70 Chance mit 4 CRV ist profitabel. 40/60 Chance mit 3 CRV ist (nicht sehr) profitabel Viel erfolg dir beim hodln, für mich persönlich ist das nichts. ☮️
  18. das Problem sind die unzähligen Faktoren die dabei eine Rolle Spielen. Beim Affen und dem Fondsmanager ging es um langfristige (mehrjährige) Anlagen, soweit ich weiss... Bei dem Experiment des Trades auf TV ging es um intradayhandel mit einem 3er CRV. Also Äpfel und Birnen Beim Affen und dem Fondsmanager ging es Aktien, bei dem Experiment des Trades auf TV ging es um Forex Also noch mehr Äpfel und Birnen Diese Pauschal aussage: "Da kann ich auch ne Münze werfen und habe einen höhere Trefferquote" ist also nicht zutreffend, bzw. nicht ohne weitere Parameter nachvollziehbar. Das war schon alles was ich aussagen wollte. Eine Strategie mit nur 30% Trefferquote und einem fixen CRV von 1:4 ist sicher profitabel, der Münzwurf nicht.
  19. Hast du das mal getestet? Funktioniert nämlich auch nicht "einfach nur so". Da hat einer auf TradingView mal ein Experiment gemacht. Täglich 10 Trades, per Münzwurf. Ohne auf irgendwelche TA oder fundamentals zu achten. Ergebnis waren -15% 🤣 find grad nix, kannst mal suchen nach random walk oder Münzwurf. Wenn das mit der Münze so einfach wäre, dann würde niemand versuchen mit TA irgendwas zu erreichen
  20. Dafür habe ich noch eine (meiner Meinung nach) ganz gute Analyse gefunden, schauen wir ob sie eintrifft, bisher läuft es ganz gut, ich denke man kann hier bereits BE sein: https://de.tradingview.com/chart/BTCUSD/Mzh03HAx/ Guten Start in die Woche euch allen!
  21. Der Trick ist ja, einen weg zu finden der die Wahrscheinlichkeit erhöht Verluste zu vermeiden/zu begrenzen. Klar findet auch ein blindes Huhn mal ein Korn, aber mi tdem richtigen Money Management und sagen wir einem CRV von 3:1 / 4:1 reicht eine Trefferquote von unter 40% um konstant profitabel zu sein. Alerdings muss man diese Trefferquoute erstmal erreichen... 🤣 Es gibt immer ein Aber.
  22. Kurzer Einwurf: Hatte vor längerem mal was von diesem Autor gepostet. Ich finde weiterhin dass das Setup gut gepasst hat, auch wenn die Entwicklung des Kurses nicht zur Analyse passt 😉 Naja, sind halt alles Wahrscheinlichkeiten, da geht wahrscheinlich auch mal was schief 😂 https://de.tradingview.com/chart/BTCUSD/ItKbRXEo/
  23. ich habe nie von Leerverkaufen gesprochen. Btc wird immer gegen einen anderen Wert gehandelt, z.B. BtcUsd. Wenn ich jetzt in diesem Paar den USD kaufe, verkaufe ich automatisch den BTC. Das ist das Prinzip dahinter (gilt auch für CFDs/ Zertifikate. Optionsscheine sind was anderes). Ich lasse mich gerne eines besseren belehren, wenn du mir eine Quelle zeigst, die anderes nachweist.👌
  24. Mit unreguliert meinte ich lediglich das es keine BTC Börsenaufsicht gibt. Was ja auch so gewollt ist und durchaus legitim ist. Traden und manipulieren ist das selbe, sobald du genug Anteile am gesamt-Markt hast. Wenn ich einen großen Marktanteil besitze, und diesen nun zum Verkauf anbiete, dann herrscht ein überangebot (wenn der Anteil groß genug ist). Dieses überangebot kann nicht befriedigt werden, was dazu führt dass der Kurs fällt. Diese Chance nutze ich, als Wal, und Kaufe wieder sehr viel ein, was wiederum ein große Nachfrage suggeriert, wordurch die ganzen Fomo-Boys alle wieder mit an Bord gehen und jeden noch verfügbaren BTC kaufen. Das hilft mir mein nächstes Ziel zu erreichen, wo ich dann aus dem nix wieder ein Überangebot erschaffen kann. Um es dir leicht zu machen, um ein Asset zu shorten, musst du es verkaufen (bzw. den Gegenwert kaufen, im Falle von Währungen und auch Kryptos).
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir speichern Cookies auf Ihrem Gerät, um diese Seite besser zu machen. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, ansonsten gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. In unseren Datenschutzerklärungen finden sie weitere Informationen.