Jump to content

Siddhartha

Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    57
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Reputation in der Community

10 Good

Über Siddhartha

  • Rang
    Mitglied

Letzte Besucher des Profils

Der "Letzte Profil-Besucher"-Block ist deaktiviert und wird anderen Benutzern nicht angezeit.

  1. Danke Serpens War wohl wirklich was mit der internen Uhr. Nach einer automatischen Zeiteinstellung übers Internet hats jetzt funktioniert. Merkwürdig dabei ist nur, dass es auf anderen Seiten auch ohne funktioniert hat. Trotzdem danke für den Tipp. Werd ich mir merken...
  2. Ich wollte mich heute bei Bitstamp anmelden aber der meldet die ganze Zeit mein 2-Faktor-Authentifizierungs Code sei ungültig. Hatte jemand im Forum hier auch schon solche Probleme? Könnt ihr euch bei Bitstamp anmelden? Hat jemand schlechte Erfahrung mit der 2-Faktor-Authentifizierung? Ich persönlich war nie ein grosser Fan davon und diese Erfahrung scheint meine Befürchtungen zu bestätigen. Herzlichen Dank für eure Rückmeldungen
  3. @nucoin also was ich mitbekommen habe, ging einfach die Pressemeldung raus dass Gox den Insolvenzantrag offiziell gestellt hat. Nicht viel mehr. Über die verlorenen (oder temporär nicht verfügbaren) Coins wurde nichts weiter bekannt. Mich persönlich macht aber die Wortwahl in diesem Zusammenhang etwas stutzig.... geklaut ist geklaut, momentan nicht verfügbar bedeutet für mich aber was anderes (was auch immer....) Ich denke meine schweizer Landsleute sind relativ aktiv dabei in Sachen Bitcoin. Anfang Jahr wurde der erste BTC-Bancomat zu Testzwecken aufgestellt. Wenn ich mich nicht irre sollen ab April weitere Automaten in mehreren Schweizer Städten fix installiert werden. Zudem durfte man auch schon gute, differenzierte Artikel in der Tagespresse lesen. Sogar diese Gox-Pleite wird nicht als das Scheitern des Bitcoins interpretiert. Für mich alles in allem sehr positive Anzeichen dass sich der Mainstream langsam, sehr langsam aber doch sicher auf BTC zu bewegt. Ob eine Börse in der Schweiz wirklich Sinn machen würde, bezweifle ich ein wenig. Hab selbst auch schon daran gedacht.... mangels technischem Verständnis und finanziellen Mitteln aber nicht allzuweit verfolgt. Zudem ist es für mich im Moment fraglich wie das der Rest der Welt sehen würde. Bei Bitcoin.de z.B. gibts auch welche die wollen auf keinen Fall Geld in die Schweiz überweisen. Haben wohl Angst wegen Steuerhinerziehung in Verdacht zu geraten oder so. Dieses Problem dürfte zur Zeit auch bei einigen Amis vorhanden sein. China hat ja sowieso schon seinen eigenen Markt und dort brauchen einige den BTC vermutlich auch um überhaupt das Geld ausser Landes zu schaffen. Wer bleibt also noch? Der Rest von Europa handelt doch lieber auf Bitstamp oder BTC-e und einen gewissen Umsatz braucht man sicherlich um eine Börse wirtschaftlich rentabel zu betreiben. Aber wenn jemand eine gute Idee hat und einen Kontakt in die Schweiz sucht. Mein Postfach steht jedem offen
  4. Ist doch einfach schön wie BTC mich immer wieder überraschen kann. Die letzten Tage habe ich krankheitshalber ein wenig verschlafen und den ganzen Gox-shutdown komplett verpasst. Da blättere ich heute Mittag durch die Lokalzeitung und lese etwas überrascht dass die Gox-Website nicht mehr verfügbar sei. Schock pur! wtf.... Zum Glück nur im ersten Augenblick. Denn der Artikel verteufelte nicht gleich die gesamte Bitcoin-Welt, sondern legte schön differenziert die Sachlage dar (Gox-internes Problem, andere Börsen viel höher, Behörden ermitteln bereits, usw.) und kam zum Schluss dass die Idee der Internet-Währungen auch bei einem Scheitern von BTC nicht mehr aufzuhalten sei. yeeeeaaahh!! Ich hab mich riesig gefreut in einer kleinen schweizer Lokalzeitung den ersten positiven Artikel über Bitcoin zu lesen. Auch wenn ich mir sicher war der Kurs sei inzwischen massiv eingebrochen. Tja und siehe da, schon wieder überrascht. Bitcoin macht einfach Spass!!
  5. Du bittest ja ausdrücklich um Widerspruch also versuche ich das mal. Bei einer Preisspanne von 500 bis 1000 von einer Seitwärtsbewegung zu sprechen halte ich für falsch. Deine grüne Linie auf dem Bitstamp Chart halte ich für eine relativ starke Supportzone. Die Tatsache dass die 500 nicht unterschritten wurden selbst als Gox unter 100 stand, scheint mir das zu bestätigen. So gesehen halte ich den jetztigen Kursrückgang für eine Konsolidierung nach der Übertreibung Ende Jahr. Gox hat den Rückgang womöglich "nur" beschleunigt. Die nächsten Wochen/Monaten rechne ich mit Kursen auf jetztigem Niveau, vielleicht etwas höher sofern die Gox-Krise mal überstanden sein wird. Bis Sommer könnten wir aber meiner Meinung nach wieder an den 1000 USD kratzen. Ansonsten kann ich deiner Analyse aber nur zustimmen. Eine richtige Kursrakete braucht entsprechende BigNews. Auch die Regulationen sehe ich eher als eine positive Sache da sie den Unternehmern und Investoren Sicherheit bieten kann. Und die lieben Sicherheit. Über die langfristigen Kursaussichten kann ich aber nicht wirklich urteilen. Ich will gar nicht so recht glauben dass es möglich wäre, dass irgendwann 1 BTC 100'000 Wert sein soll. Dann würde ja sogar ich kleiner Fisch noch halbwegs reich damit. Glaub ich erst wenns soweit ist Aber ein Kurs zwischen 1'000 und 10'000 scheint mir nicht unrealistisch und damit wär ich schon mehr als zufrieden. Eine Frage hätte ich aber noch. Du gehst erst im Herbst, wenn die Regulation durch ist, von einer grösseren Kursbewegung aus. Gleichzeitig sagst du aber auch dass die Aktzeptanzstellen weiter zunehmen werden. Warum sollte diese Tatsache (die grössere Verbreitung) keinen direkten Einfluss auf die Kursentwicklung haben? Ich glaube genau deswegen wird der Kurs bis im Sommer wieder gegen 1'000 USD steigen. Wenn man sich aber die Entwicklung der letzten Tage/Wochen anschaut, kann man sich auch fragen wer denn hier den Kurs bestimmt. Ist es Zufall dass Gox genau an den 100 USD abgeprallt ist? Wie auch auf deinem Chart zu sehen entspricht das ziemlich genau dem langfristigen Trend (rote Linie). Ist es so abwegig zu glauben dass da ein paar grosse Fische rumschwimmen die ein Interesse daran haben den Kurs von Zeit zu Zeit auf dieses Niveau zu drücken?
  6. und jetzt, heute? noch immer short auf Gox Kurse? sprich Kurse unter 100 demnächst? lässt du ihn einfach laufen bis der nachgezogene Stopp (allenfalls) ausgelöst wird?
  7. Es wurden also genau dann alte Coins verschoben als der Kurszerfall begann. Interessant... Ist damit nicht fast schon klar was passiert ist? Ein Wal ist ins Wasser gehüpft und hat damit Gox geflutet. Wir hatten doch alle die Befürchtung dass uns die Grossen mal runter hauen, oder? Die Masse hat (noch) keinen grossen Einfluss am BTC-Markt. Irgendwie ernüchternd Aber das Ganze in Kombination mit der unterirdischen Kommunikation von Gox hinterlässt natürlich einen fahlen Beigeschmack. Bin echt gespannt wie (oder wann?!) die Sache enden wird.
  8. vielleicht eine dumme Frage aber was sind die erwähnten zerstörten Bitcoin-Tage? https://blockchain.info/de/charts/bitcoin-days-destroyed?timespan=30days&showDataPoints=false&daysAverageString=1&show_header=true&scale=0&address=
  9. Danke an Nucoin und segeln für das Übersetzen bzw. Posten von all diesen wichtigen Links. Auch interessant wie ihr glaubt sei dieser Hack abgelaufen. Dazu hätte ich vielleicht noch eine kleine Anmerkung, aber auch ich bin halt kein Profi. Wenn man das System versteht und diesen Fehler klar erkannt hat, sollte es eigentlich nicht soooo schwer sein ein entsprechendes Programm zu schreiben welches diesen Fehler nutzt. Manuell geht das ja ohnehin nicht weil die ja schnell genug die ID abändern müssen. Das kann vermutlich ein Mensch gar nicht. Angenommen die haben sich bei Gox rein gehackt und das Programm überwacht sämtliche Auszahlungen, verändert diese und meldet sie automatisch als nicht angekommen. Das Gox-Tool arbeitet ebenfalls automatisch mit, "erkennt" den Fehler und überweist nochmal und das vielleicht über mehrere Stunden. Da kommt sicher schnell was Ordentliches zusammen. Ähnlich wie wenn einer in der Firma bei jedem Ertrag nur 0.0001 abbucht, kommt in einem Milliarden-Unternehmen schnell ein hübsches Sümmchen zusammen. Keine Ahnung ob das technisch möglich ist. Aber so stell ichs mir vor.... und ich glaube, nur so entsteht auch richtig Chaos. Wenn nur ein paar wenige aber grosse Auszahlungen manipuliert wurden, sind die doch automatisch einfacher zu ermitteln.
  10. Dass der Kurs fällt nach dieser Nachricht von heute erstaunt ja wohl nicht wirklich. Ich frage mich nur was für Sicherheitsprobleme eine Internetbörse haben kann, dass sie gezwungen werden ihren Hauptsitz zu wechseln. Wurden Sie vom Mob gestürmt oder was?! Auch ohne die ganze Vorgeschichte wäre eine solche Erklärung äusserst merkwürdig wenn ihr mich fragt... Irgendwie blick ich gar nicht mehr durch. Vielleicht bin ich zu gutgläubig aber es fällt mir schon schwer zu glauben dass wir hier von Gox selbst abgezockt werden. Vielleicht sind es auch "nur" ein paar enge, private Freunde die hier ihr Spielchen treiben. Das wäre wohl auch rechtlich etwas weniger verfänglich für die Beteiligten. Aber es bleibt ärgerlich und undurchsichtig.... hinterlässt kein gutes Gefühl Einzig positiver Lichtblick bleibt für mich die Tatsache dass die anderen Börsen (noch) nicht wirklich absacken. Solange das Dezember-Tief nicht deutlich durchbrochen wird, bleibe ich vorsichtig optimistisch. Aber langsam verstehe ich was die erfahrenen BTC-User meinen wenn sie sagen, die Gox-User seien sich schon einiges gewohnt und hart im nehmen. Das brauchen wir wohl jetzt alle ein bisschen :-)
  11. Auch ich möchte mich mal wieder bedanken beim Forum und vor Allem bei Einigen der erfahrenen Benutzer. Da scheinen ein paar wirklich Ahnung zu haben wovon sie reden. Aber gerade für uns weniger Geübten scheint es wenig sinnvoll jeden geistigen Erguss von selbst ernannten Experten zu posten. Im Internet Zeitalter kann einfach jeder einen Anzug anziehen und ein tolles Video posten. Das schaut dann zwar recht seriös aus aber Quatsch bleibt Quatsch. Oder glaubt hier jemand ernsthaft der internationale Terrorismus sei eine reine Propaganda-Erfindung der Amis? Die Beschreibung wie es wäre Bargeld heute neu einzuführen ist zwar ganz spassig, hat aber aus meiner Sicht keinen Einfluss auf die Erfolgschancen von BTC. Wenn etwas Neues, Unverständliches entsteht wird doch immer gleich argumentiert. Sei es als das Auto erfunden wurde, als das Internet auf kam oder als zum ersten Mal Käse hergestellt wurde. Vor Neuem wird meistens erstmal gewarnt und abgeraten, es könnte Schäden verurschen, gefährlich sein, usw. Die Warnung selbst sagt nichts darüber aus ob sich das Produkt wovor gewarnt wird auch wirklich durchsetzt. Das bestimmen eher viele kleinere Faktoren über eine längere Zeit. Die Welt funktioniert nicht so schwarz-weiss, gut-böse wie wir das oftmals gerne hätten. Persönlich glaube ich dass sich BTC durchsetzen kann. Die Frage ist nur als was genau und unter welchen Umständen. Die derzeitigen Probleme mit Gox oder die hohen Kursschwankungen deuten für mich darauf hin, dass BTC noch immer in den Kinderschuhen steckt. Stand heute ist er relativ weit davon entfernt eine für den Handel geeignete Währung zu sein. Aber wie es Underdog so schön gesagt hat.... Mas sehen was die Zukunft bringt.
  12. Mich würde mal von den Gox-Usern unter euch interessieren was ihr vor habt zu tun wenn der Bezug wieder möglich wird?! Zieht ihr eure Coins so schnell wie möglich ab? verkauft ihr die dann auch sofort auf anderen Börsen? oder transferiert ihr sie nur und parkt sie dann dort? Aus meiner Sicht entscheidet doch allein diese Frage über den Kurs auf den anderen Börsen. Was macht die Mehrheit der Gox-User mit ihren Coins? Oder überlebt Gox das Ganze sogar, obwohl sie seit Monaten Auszahlungsschwierigkeiten haben und sich jetzt noch einen solch riesigen Vertrauensverlust leisten? scheint mir schwer vorstellbar... Also ich persönlich würde da so schnell wie möglich raus wollen. Aber das zerstört ja noch nicht zwangsläufig mein Vertrauen in den BTC. Vielleicht (oder hoffentlich?) sehen es viele auch nur als Chance sehr günstig an Coins zu kommen und wollen diese dann auch länger halten. Zumindest nicht sofort alles wieder raus hauen...
  13. Bei all den negativen Nachrichten möchte ich doch noch ein paar positive Gedanken einbringen. Es ist doch auch schön zu sehen wie relativ stabil die Kurse auf den übrigen Börsen bleiben. Bei Bitstamp sind wir noch nicht mal auf dem Tief von Dezember um die 500 USD. Aber mal sehen wie weit wir diesmal crashen. Geht wohl erstmal weiter runter. Der Kurs auf Gox scheint mir auch das Aus der Börse vorweg zu nehmen. Ich vermute dort sehen wir bald Kurse um die 100 USD oder noch tiefer. Das ist zwar nicht schön und fördert sicher nicht das allgemeine Vertrauen. Aber mich interessiert was die anderen Handelsplätze gleichzeitig tun. Die Volumen auf Huobi sind stetig höher als bei allen anderen. Die Chinesen stützen den Kurs aus meiner Sicht doch beachtlich. Für die längerfristige Zukunft von BTC kann das auch eine Chance sein. Wir brauchen Börsen die funktionieren und dazu gehört eben auch die angemessen schnelle Auszahlung von fiat. Wer das nicht kann soll schliessen oder so klein werden dass er den Markt nicht beeinflusst. Die schwarzen Schafe aussortieren kann lanfristig auch nützlich sein für das Vertrauen und den Erfolg von BTC. Schlimm wär jetzt eine allgemeine Panik und ein "Banken-Run". Ich glaube keine Börse könnte überleben, wenn alle User gleichzeitig ihre Kohle haben wollen. Genau gleich wie das keine Bank überlebt. Also ich halt meine Füsse still, überweise etwas Geld zu Bitstamp und steige nach den Unsicherheiten zusätzlich ein.
  14. Naja, man kann auch kaufen bevor der Kurs fällt. Das tut dann eben doch bissl weh im Herzen auch wenn man gar nicht verkaufen will Ja den Link kannte ich bereits und naja.... wie sag ich das nun diplomatisch ich weiss nicht recht... Wenns wirklich so kommt und der weiter so stark steigt.... yeeeeaaaahh, dann bin ich King und lach meine Arbeitskollegen aus Aber mich darauf verlassen? nein, Danke. Die Enttäuschung wenns doch nicht kommt wäre mir viel zu gross. Ich freu mich lieber in 2, 3 Jahren als enttäuscht zu sein ;-)
  15. Was ist deine Meinung fjvbit.... Warum gleichen sich jetzt "plötzlich" die Preise wieder an zwischen China und uns (gox, stamp, usw)? War das "natürlich" weil in China einfach grad Totalausverkauf herrschte? Haben da ein paar das grosse Geschäft im Abwärtstrend gemacht und sind nun fertig damit? Ich hab nur Theorien und kann mich nicht so recht festlegen was der Grund dafür war...
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir speichern Cookies auf Ihrem Gerät, um diese Seite besser zu machen. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, ansonsten gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. In unseren Datenschutzerklärungen finden sie weitere Informationen.