Jump to content

Frage zu Zahlung innerhalb SEPA


sera

Recommended Posts

Guten Abend miteinander,

ich bin kompletter Neueinsteiger und habe kaum eine Ahnung wie das hier abläuft und möchte einfach einen sehr bescheidenen Betrag an Bitcoins kaufen - hauptsächlich aus Neugierde. Nun habe ich aber das Problem, dass meine Bank Geld bloss an Werkstagen überweist. Trotzdem möchte ich aber am liebsten gleich kaufen - wird mir die Frist von 12 Stunden zum Verhängnis? Denn das Geld wird ja erst Montags von meinem Konto zum Verkäufer transferiert.

Link to comment
Share on other sites

Es geht nicht um die Ausführung der Überweisung sondern um die Auftragsserteilung.

Den meisten ist klar, daß deine Bank den Auftrag erst Montag verarbeitet.

Wenn du die Überweisung in Auftrag gegeben hast, kannst du auch die Zahlung bestätigen.

Link to comment
Share on other sites

Danke für die schnelle Antwort. Aber ich blicke noch nicht ganz durch. Wenn ich jetzt zum Kurs von ungefähr 110 Euro kaufe und das erst Montag ankommt, dann kommen ja auch die Bitcoins erst dann an. Was garantiert mir dann, dass der Verkäufer am Montag nicht einfach sagt, hey, jetzt kann ichs für 120 Euro verkaufen und lässt den Deal platzen? Bzw. gibt es ja auch selbst wennn die Zahlung am nächsten Tag geschickt wird keine Garantie, dass beide ausführen. Oder sehe ich das falsch?

Link to comment
Share on other sites

Guten Morgen,

soweit ich weiß, kann der Verkäufer dir lediglich eine Storno-Anfrage schicken, die du dann annehmen kannst oder eben nicht. Er könnte jedoch so tun, als wäre niemals Geld angekommen, ich denke in dem Fall müsstest Du dich an den Support wenden. Da er jedoch dann mit den "reservierten" BTC aus diesem Trade nicht weiter handeln kann, wäre das wohl auch für ihn relativ sinnlos. Lediglich der Käufer hat leider die Möglichkeit durch schlichtes nicht Zahlen bzw. nicht als bezahlt anweisen, den Kauf einseitig zu "stornieren".

Mit freundlichen Grüßen,

Ameisengast

Link to comment
Share on other sites

Also wenn ich das richtig verstehe, besteht für den Käufer praktisch kein Risiko, aber für den Verkäufer sehr wohl?

Wie gesagt, ich bin totaler Anfänger. Aber das beruhigt mich schon ein wenig.

Link to comment
Share on other sites

Nun ja, es ist so, dass auch der Käufer einen gültigen Vertrag abschließt und somit rechtlich gebunden ist. Nur wird es den meisten Leuten wahrscheinlich zu viel Aufwand sein, ein paar wenige hundert Euro einzuklagen, falls der Käufer nicht zahlt.

Jedoch sinkt Dein Trust-Level und, wie Bitcoin.de kürzlich gepostet hat, kann deshalb auch dein Account geschlossen werden. Das Risiko für den Verkäufer ist praktisch höher, aber auch als Käufer kannst du Dir im Falle des Nicht-Zahlens Schwierigkeiten einhandeln.

"Risikofrei" (Im Bezug auf den Kurs) kann man keine Bitcoins kaufen. Zum Glück.

Mit freundlichen Grüßen!

Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.