Jump to content

Biete kostenlose Bitcoin Trading Software für Mt. Gox - BTC-Trader


Ouzo69

Recommended Posts

Hallo!

 

Mein Name ist Andreas und ich habe mich in den letzten Monaten damit beschäftigt eine Trading Software für Mt. Gox Benutzer zu entwickeln. Die meisten der API-Funktionen habe ich schon implementiert und meine Software kann schon wirklich einiges. Meine Webseite habe ich auf englisch geschrieben und die Adresse ist http://www.mybitcoin.co.cc

 

Wer also ein Mt. Gox Konto hat und einen Windows Rechner mit 1920 x 1080 Pixel Bildschirmauflösung, der sollte sich unbedingt mal meine Seite ansehen.

 

Bis jetzt habe ich noch kein einziges Feedback bekommen. Wäre nett, wenn jemand die Software ausprobiert und eine kurze Rückmeldung geben könnte.

 

Ich bin eine ehrliche Haut und auch hier auf dem Marktplatz unter Ouzo69 registriert. Im Impressum (Legal Notice) meiner Seite habe ich auch meine Adresse angegeben. Deswegen würde ich nie eine Software mit betrügerischen Absichten entwickeln! Ihr könnt mir und meiner Software also vertrauen.

 

Mit freundlichen Grüßen

 

Ouzo69

Link to comment
Share on other sites

  • 3 months later...
  • 2 months later...

Moin,

 

sieht echt ganz nett aus. Kann aber auch verstehen, warum das Echo nicht so groß ist (30 Downloads). Einer binary deinen API-Key anzuvertrauen ist echt abenteurlich. Vielleicht kannst Du den Sourcecode zur Verfügung stellen, damit man sich das angucken und selbst kompilieren kann. Möglicherweise bekommt man das dann auch unter Linux zum Laufen. Mit welcher Sprache hast Du den gearbeitet?

Link to comment
Share on other sites

Moin,

 

sieht echt ganz nett aus. Kann aber auch verstehen, warum das Echo nicht so groß ist (30 Downloads). Einer binary deinen API-Key anzuvertrauen ist echt abenteurlich. Vielleicht kannst Du den Sourcecode zur Verfügung stellen, damit man sich das angucken und selbst kompilieren kann. Möglicherweise bekommt man das dann auch unter Linux zum Laufen. Mit welcher Sprache hast Du den gearbeitet?

 

Das mit dem Source Code ist so eine Sache. Die Software ist mit einem Autorensystem namens Mediator von der Firma Matchware programmiert. Das bedeutet, dass eigentlich nur derjenige sich die Software kompilieren kann, der auch die Mediator-Dateien (Endung md8) hat. Die Programmiersprache, die ich benutze ist Visual Basic Skript. Mit Mediator kann man ganz leicht Eingabe- und Ausgabefelder programmieren. Und dann kann man z.B. durch Klicken eines Buttons ein Skript mit Parametern aufrufen. Das Skript wird dann abgearbeitet und kann natürlich auch auf die in Mediator definierten Objekte Einfluss nehmen. Also z.B. kann eine Ausgabe in einem Ausgabefeld angezeigt werden.

 

Die Kommunikation mit der API läuft dann über die DOS Kommandozeilenversion von curl. Das vbScript Skript startet im Hintergrund einen cmd Prozess, der diesen curl-Befehl enthält. Die Antwort der API wird dann über die Zwischenablage an das vbScript Skript zurückgegeben und kann dann weiterverarbeitet und schließlich auch wieder auf der grafischen Benutzeroberflächen in einem Ausgabefeld ausgegeben werden. Diese ganze System basiert auf Windows und unter Linux kann man damit nichts anfangen, es sei denn, dass man Windows erfolgreich simulieren kann.

 

Den Source-Code für die Skript könnte ich sogar veröffentlichen, weil man nur mit den Skripten sowieso nichts anfangen kann, wenn die grafische Benutzeroberfläche fehlt. Aber diese Skripte enthalten so viel Mediator spezifischen Code, dass sie ohne das Wissen über die Namen der Objekte im Autorensystem Mediator überhaupt nicht richtig analysiert werden können. Des weiteren wäre die Herausgabe der vbScript Code auch keine Garantie dafür, dass mit der Software kein Betrug möglich ist. Denn auch in Mediator kann man Funktionalität hinzufügen, die dann in den vbScript Skripten nicht zu sehen ist. Z.B. wäre es möglich eine if ... then Abfrage direkt in Mediator zu realisieren. Wenn das Eingabefeld leer ist, dann starte Skript A und ansonsten starte Skript B. Diese if ... then Abfrage wäre in den Skripten nicht sichtbar. Ich bin also mit der Software sowieso auf das Vertrauen meiner Benutzer angewiesen, was natürlich einen neuem Benutzer einen ordentlichen Vertrauensvorschuss abverlangt. Aber diese Entscheidung bleibt wohl jedem selbst überlassen.

 

Mittlerweile ist die Software auch nicht mehr frei, sondern ich verkaufe Lizenzen für diese Software (https://www.mybtc-trader.com). Dafür habe ich auch ein Gewerbe angemeldet. Für die Webseite habe ich mir extra ein SSL-Zertifikat mit erweiterter Validierung für 130 Euro Jahresgebühr zugelegt. Allein um dieses Zertifikat musste ich insgesamt über einen Zeitraum von zwei Monaten bemühen. Aber so ein Zertifikat bedeutet auch Verantwortung. Ich darf niemanden betrügen oder Spam-Emails im Namen der Firma verschicken. Ansonsten laufe ich Gefahr, das Zertifikat wieder zu verlieren! Also ich werde auf keinen Fall meine Kunden betrügen oder mit Spam nerven. Denn ich werde die zwei Monate Arbeit, die ich hatte, um das Zertifikat zu erhalten, nicht aufs Spiel setzen. Letzten Endes kann man auch langfristig nur Erfolg haben, wenn man ehrlich Geschäfte macht. Ich habe lange Stunden am Inhalt der Webseite gearbeitet und mir mit der Dokumentation auch große Mühe gegeben. Es hängt einfach zu viel für mich an diesem Projekt.

 

Aber lange Rede kurzer Sinn:

 

Es macht sowieso keinen großen Sinn, den Source-Code zu veröffentlichen, weil die Benutzer der Software, ohnehin Vertrauen zu meinem Produkt haben müssen. Eine Veröffentlichung der vbScript Skripte würde auch keine größeres Vertrauen schaffen, weil die Benutzer sowieso nicht den Aufbau der Mediator-Datei sehen können. Wenn ich aber alles veröffentliche, dann kann ich auch kein Geld für die Lizenzen mehr nehmen, weil sich ja jeder seine Software und die Lizenz dazu selbst bauen kann.

 

Die wenigen Downloads kann man zum Teil natürlich auch dadurch erklären, dass die kommerzielle Seite noch nicht so lange online ist. Erst vor ca. einer Woche habe ich richtig damit begonnen in diversen Bitcoin-Foren über meine Software zu posten.

 

Unter der Linux Kommandozeile bekommt man BTC-Trader sowieso nicht zum Laufen, weil zu viel windows-spezifischer Code in ihr enthalten ist. Höchstens wenn man Windows komplett emuliert kann man BTC-Trader zum Laufen bringen.

 

Ich hoffe, dass ich deine Frage damit ausreichend beantwortet habe.

 

Gruß Ouzo69

Link to comment
Share on other sites

  • 4 weeks later...

Joa, nur für den Fall, dass hier wirklich mal einer blöd genug sein sollte:

 

Der vorige Text ist 110% Bullshit. Source Code ist sprachenunabhängig immer frei, bis man ihn für die eigenen Zwecke lizenziert; was geschützt ist, wäre, wenn überhaupt, der Compiler.

 

Die MtGox-API ist JSON-basiert, um sie möglichst plattformübergreifend laufen zu lassen. Wenn der Typ von cmd-Befehlen und curl (was übrigens GNU ist, weil aus unix) reden anfängt, kann man davon ausgehen, dass er keine Ahnung von der API hat.

 

 

Danach war mir die WOT zu blöd, weil er inhaltslos zu schwafeln anfängt und bereits jetzt klar sein sollte, dass er eure MtGox-Daten will, die ihm sein supi Programm auch garantiert liefert.

Ein offener MtGOX-API-Schlüssel ist identisch zu eurem Passwort! Niemals irgendwo eintragen!

 

Ich bitte die Moderation um die Schließung des Themas und Löschung der Links.

Link to comment
Share on other sites

Hallo adw und auch hallo an alle anderen, die meine Antwort lesen,

 

natürlich könnte ich auch versuchen mit dieser Software anderen die API-Keys zu klauen und Benutzer über den Tisch zu ziehen. Das wäre technisch möglich, die Software so zu programmieren, dass sie den API-Key an mich verpetzt! Danach könnte ich mich mit dem API-Key selbst einloggen und alle Bitcoins abräumen, wenn bei der API Key Generierung ein Häkchen bei "withdraw" gesetzt wurde! Aber ich hatte und habe niemals vor, jemanden mit meiner Software zu betrügen. Aber ich kann es natürlich auch niemanden verübeln, wenn er die Finger von der Software lässt. Denn im Grunde genommen ist es ein blindes Vertrauen, dass ich meinen Benutzern abverlange, wenn ich den Source-Code nicht veröffentliche. Aber der Vbscript Code wurde zu großen Teilen von mir geschrieben und ist auch deswegen mein geistiges Eigentum. Im übrigen ist das Gewerbe auch ordnungsgemäß angemeldet. Es existiert auch ein Firmeneintrag in der UPIK Datenbank unter http://www.upik.de

 

Des weiteren habe ich für meine Webseite ein Zertifikat von Geotrust mit erweiterter Validierung. Alleine die Bemühungen für das Zertifikat haben mich ganze zwei Monate Zeit, einen Besuch beim Notar und zusammen über 200 Euro gekostet. Wer auf die Webseite geht, wird das Zertifikat an dem grünen Balken (wie beim Internetbanking) erkennen.

 

Ich habe auch schon auf Bitcoin.de gehandelt und habe hier auch nur positive Bewertungen.

 

Übrigens habe ich genügend Ahnung von der MtGox API, weil meine Software alle Befehle dieser API beherrscht. Wer möchte kann sich gerne die Dokumentation oder sogar ein paar Videos auf der Webseite ansehen: https://www.mybtc-trader.com

 

Curl ist natürlich nicht von mir, sondern ein Tool, dass ich für meine Software zur Kommunikation mit der MtGox API nutze. Ich habe nicht alles selbst programmiert, sondern greife auch auf fremde Software zurück, weil es zu viel Arbeit gewesen wäre wirklich alles selbst zu programmieren. Z.B. ist die Datei hmac.exe dafür zuständig, den HMAC-512 Hash zu berechnen. Denn bei diesen MtGox API Befehlen wird ein Teil im Klartext und auch ein Teil in gehashter Form übermittelt. Erst wenn die Befehle bis ins kleinste Detail stimmen, werden sie von der MtGox API akzeptiert.

 

Man kann auch einen Bericht unter http://www.bitcoinmagazine.net über meine Software lesen. Wer nicht zu lange wartet, wird den Link sicherlich noch auf der ersten Seite finden können.

 

Ich habe jetzt über ein ganzes Jahr hart an dieser Software gearbeitet und ich habe Ahnung wovon ich rede. Ihr könnt mir gerne zu den Details über den Aufbau der MtGox API Befehle Fragen stellen.

 

Wer aber lieber adw glauben möchte, dass diese Software in betrügerischer Absicht programmiert wurde, der sollte wirklich lieber die Finger davon lassen. Aber ich denke, dass die Leser dieses Forums selbst entscheiden können, welcher Version sie mehr Glauben schenken wollen.

 

Mit freundlichen Grüßen

 

Ouzo69

Link to comment
Share on other sites

  • 2 weeks later...

Hier zunächst der vollständige Quellcode.

 

function GetBitcoinCharts(strCurrencyBC)

Dim DatString

 

Rem Delete all output fields if not empty!

If E_BC_Volume_Currency.Text <> "Volume in ???" Then Call DeleteAllFields

 

Set WSHShell = CreateObject("Wscript.Shell")

Rem cmd shell is executed in the background and results of curl are copied to clipboard with clip.exe

WSHShell.run "cmd /K curl http://bitcoincharts.com/t/markets.json'>http://bitcoincharts.com/t/markets.json -s -k -d " & """" & """" & " | clip & Exit",0 ,True

Set WSHShell = Nothing

 

Rem Get clipboard data via htmlfile to a variable for further processing

Set objHTML = CreateObject("htmlfile")

DatString = objHTML.ParentWindow.ClipboardData.GetData("text")

 

DatString = Replace(DatString, ": null", ": ---", 1, -1, vbTextCompare)

GetBitcoinCharts = ParseBitcoinCharts(DatString, strCurrencyBC)

End function

 

 

Ich wollte einmal etwas näher erklären was bei BTC-Trader eigentlich passiert. Dafür habe ich mir dieses Beispiel ausgesucht:

 

Diese Funktion holt sich die Daten von Bitcoincharts direkt von folgenden Link: http://www.bitcoincharts.com/t/markets.json

 

An die Funktion wird die gewünschte Währung übergeben. BTC-Trader zeigt nur die Daten für die gewünschte Währung sortiert nach Handelsvolumen in Bitcoin an.

 

function GetBitcoinCharts(strCurrencyBC)

 

Hier wir die Variable DatString dimensioniert:

 

Dim DatString

 

Wenn nicht schon Daten in den Ausgabefeldern stehen, werden alle Felder gelöscht, um dann die neuen Daten anzuzeigen. Diesen Job erledigt das Unterprogramm DeleteAllFields.

 

Rem Delete all output fields if not empty!

If E_BC_Volume_Currency.Text <> "Volume in ???" Then Call DeleteAllFields

 

Hier wird in der ersten Zeile zunächst ein Shell Prozess aufgerufen. Die zweite Zeile ist nur ein Kommentar. In der dritten Zeile wird ein Shell Kommando im Hintergrund (also ohne schwarzes Fenster) ausgeführt. Dabei bekommt das Tool curl, das nicht von mir ist, die Adresse der Webseite mit der Anweisung, sich von dort die Daten zu holen und diese in die Zwischenablage zu kopieren, was von clip.exe erledigt wird. Am Ende der Zeile wird die Shell dann auch gleich wieder mit "Exit" geschlossen. Die nächste Zeile beendet dann denn Shell-Prozess auch wieder. Von den vier Anführungszeichen bleibt auf Kommandoebene übrigens nur noch ein einziges übrig.

 

Set WSHShell = CreateObject("Wscript.Shell")

Rem cmd shell is executed in the background and results of curl are copied to clipboard with clip.exe

WSHShell.run "cmd /K curl http://bitcoincharts.com/t/markets.json -s -k -d " & """" & """" & " | clip & Exit",0 ,True

Set WSHShell = Nothing

 

In nächsten Zeilen wird der Inhalt der Zwischenablage in der Variable DatString abgelegt.

 

Rem Get clipboard data via htmlfile to a variable for further processing

Set objHTML = CreateObject("htmlfile")

DatString = objHTML.ParentWindow.ClipboardData.GetData("text")

 

Hier werden zunächst alle Daten mit "null" durch "---" ersetzt, damit es später in der Anzeige der Daten besser aussieht.

 

DatString = Replace(DatString, ": null", ": ---", 1, -1, vbTextCompare)

 

Das Ergebnis der Funktion wird zum Parsen an eine andere Funktion weitergegeben, die dann dafür sorgt, dass einzelne Daten herausgeschnitten und übersichtlich in BTC-Trader dargestellt werden.

 

GetBitcoinCharts = ParseBitcoinCharts(DatString, strCurrencyBC)

 

Ende der Funktion

 

End function

 

 

Das war mal eine kleine Kostprobe davon, dass ich natürlich sehr wohl Ahnung davon habe, was in meinem Code passiert.

 

Viele Grüße

 

Ouzo69

Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.