Jump to content

Ledger S .. und weg


Recommended Posts

Moin zusammen

 

Ich bin über einen seeeehr ambitionierten-kryptofaszinierten Freund erst auf Bitcoins und Konsorten aufmerksam geworden.

Da ich am Tag ungefähr 16 Stunde arbeite habe ich nicht wirklich Zeit zu "traden" ... mir wurde aber gesagt das eine Investition in Bitcoin etc.. aktuell noch lohnt, ich sehe das aber als Langzeitinvestment

Habe mir also ( vor ein paar Wochen ) ein Konto bei der Fidor-Bank zugelegt, Bitcoins gekauft und den Wert jetzt schon verdoppelt, war also eine gute Idee,.

Der gleiche Freund riet mir die Bitcoins auf einem Ledger-Nano-S zu speichern => auch gemacht, war mit der passenden App und dem Forum hier kein Problem, danke das Ihr den Noobs so nett helft.

Da ich seinerzeit kein Bitcoin-Angebot gefunden habe das den vollen Rahmen meines reservierten Guthabens bei der Fidor-Bank ausgeschöpft hat , lagen da nun noch ca. 300 Euro ungenutzt.

Vor dem "Diversifizierungshintergrund" habe ich mich dann entschieden zu den Bitcoins zusätzlich Ether zu erwerben ( Ich habe mich kurz über den Ledger rückinformiert : werden unterstützt )

Also habe ich dann über Bitcoin.de auch Ether erworben , die Ledger-Wallet-Ethereum-App installiert, einen Code generiert und eine Überweisung von meinem Bitcoin.de-Account ausgeführt.

( Selber Account, selber Rechner, selber Ledger, selbes Verfahren : alles gleich ) 

Bei den Bitcoins hatte das problemlos funktioniert, beim Ethereum leider nicht.

Die Überweisung wurde problemlos ausgeführt , die Gebühren abgebucht.... 

Leider ist auf dem Ledger nichts angekommen.

Hat jemand eine kluge Idee zu dem Thema ...

Kann der Ledger doch nicht zwei verschiedene Währungen gleichzeitig verwalten ?

Gibt es eine Möglichkeit die Ether zurück-zu-überweisen.... irgendwo sollten sie ja sein

Ich habe mich simultan an den Support von "Bitcoin.de" und "Ledger" gewendet .. die sind gerade gut ausgelastet und ich erwarte mir da keine zeitnahen Ergebnisse 

Und eine Bitte hätte ich noch .. :

 

ich weiß das hier die größten KryptoCracks rumhängen .. ohne Frage .. und da bin ich auch sehr dankbar für.

Ich bin keiner, und werde auch keiner werden , ganz sicher nicht.

Sollte die Antwort also irgendwelchen genrell-abfälligen Inhalte (... das muss man doch vorher wissen , wie blöde ist das denn...etc etc..  ) oder einfach nur laienfeindliches Kauderwelsch enthalten , tut mir doch bitte einen Gefallen.:

Noch einen Tee trinken , meine Frage einfach wegklicken und die wichtige Zeit mit wichtigen Dingen verbringen.

Ich sage das nicht ohne Grund : habe hier im Forum teilweise recht rigiden verbalen Umgang von gaaaaaanz oben herab gegenüber weniger informierten Zeitgenossen gelesen.

Damit ist wirklich keinem geholfen, Danke für´s Verständnis.

Mit besten Grüßen und Danke für die Mühe 

 

Tim

 

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

Auf dem Ledger werden deutlich mehr als nur Bitcoin (auch gleichzeitig) akzeptiert.

"Rückbuchen" gibts in der Cryptowelt nicht.

Du hast bei der Auszahlung ja eine ETH-Adresse eingeben müssen (die von deinem Ledger) ... die könntest du auf etherscan.io mal eingeben und so deine Transaktion verfolgen.

Sonst melde dich nochmal bitte.

  • Like 2
Link to comment
Share on other sites

Danke für die gute Idee.... auf so etwas hatte ich gehofft , super.

von etherscan.io hatte ich zum Beispiel auch noch nichts gehört

Hab´das Ganze eingegeben und bekomme eine Übersicht zur Transaktion am richtigen Tag, sieht so weit so gut aus.

Daraus werde ich als Laie jetzt natürlich nicht wirklich klug , sorry.

Ist es OK wenn ich die ETH-Adresse hier einstelle ? Das System scheint ja offen zu sein, ich hab´auch nix zu verbergen .. Oder einen Screenshot von etherscan ?

Sonst gerne auch als P.N.

Ich hab´zur Sicherheit gerade auch ( zum gefühlt-100. X ) den Ledger gecheckt, nix.. egal ob ETC oder ETH. Habe hier im Forum gelesen das ein Reset des Ledger helfen könnte .... die Meinungen dazu sind eher kritisch . . . und die BTC´s erst wieder auf´s System schieben und nachher wieder runter ...... na ja zur Not ..

Bis jetzt auch noch keine Antwort von Bitcoin.de oder dem Ledger-Support... die scheinen ( im aktuellen Crypto-Boom ) schön beschäftigt zu sein, kann man verstehen.

@Amsi

Auf jeden fall

Noch-X Danke für Deine Mühe bis jetzt, hoffe Du kannst Dich da noch-X hinterhängen, ich geb´ auf jeden Fall einen aus wenn die Ether sicher auf dem Ledger sind.

Edited by TomBaecker
Link to comment
Share on other sites

Aaaaaalles klar , das ist ja schonmal gut zu wissen.

 

Ich verstehe das aber richtig ... die sind der Adresse zugeordnet, liegen quasi nicht wirklich auf dem Gerät

 

das heisst ich muss meine BTC´s NICHT vom Ledger zum Online-Wallet und danach zurücküberweisen. Die würden beim Reset nicht verloren gehen ? 

 

Sorry , für die Fragerei ... aber der Wert in BTC ist doch etwas höher als der in ETH.

 

Sobald das alles in trockenen Tüchern ist kommt der Ledger für die nächsten 5 Jahre in den Safe :-)

 

Link to comment
Share on other sites

1.Ich verstehe das aber richtig ... die sind der Adresse zugeordnet, liegen quasi nicht wirklich auf dem Gerät  JA

2.das heisst ich muss meine BTC´s NICHT vom Ledger zum Online-Wallet und danach zurücküberweisen. Die würden beim Reset nicht verloren gehen ? 

Vorsicht - deinen SEED Ledger Wallet (Papierkarte notiert) darfst nicht verlieren.  Sonst sind alle EInlagen weg! Den darf auch niemand sehen nur du! Beim reset vom Ledger müsstest dann manuell deine Seed wieder einspielen - recht mühselig - ich würde kein Reset durchführen.

Es gibt ein paar gute Videos dazu - Google suchen - schau da erst mal ein paar an und dann melde dich wieder bist du mit dem Ledger Wallet etwas vertrauter bist. Gerade Anfänger verlieren schnell ihr Geld, also erst informieren dann loslegen.

Dein Transfer auf Ledger Wallet  ist sicher wie du vorab geschrieben hast , deine Einlage ist da  - also erst informieren es eilt nichts! Für die ersten Gehversuche würde ich auch eine paar Altcoins kaufen , Digibyte zum Beispiel um zu verstehen wie alles funktioniert.

Ledger Wallet unterstützt auch die Altcoins - zwar nicht alle aber doch recht viele. Digibyte ist auch dabei.

 

 

Edited by Coinlevel
  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

Also zuerst : Danke Amis und Coinlevel ... , schön zu sehen das man hier nicht alleine gelassen wird.

Als Real-Hart-Geld-Erfahrenem fällt es mir noch immer schwer zu glauben das meine "Einlage / Investition" ( oder wie auch immer ) zwar da, aber nicht greifbar ist .... den Jungs und Mädels bei meiner Bank wäre ich schon längst auf´s Dach gestiegen, auch wenn´s hier nicht um einen großen zu Betrag geht....

Aber das scheint die schöne neue Crypto-Welt zu sein und ich muss sagen das sie jeden Tag attraktiver wird und ich mein aktuelles Problem nach der Hilfe hier inzwischen eher entspannt sehe.

So lange ich ( und so verstehe ich das jetzt ) quasi sicher sein kann das niemand anderes meine Finanzen nun besitzt bin ich erst-X beruhigt.

Kleiner Tipp an alle gut informierten Coin-Zauberer : Falls einer von Euch Zeit für ´nen Nebenjob hat : Auf in die Gründerphase.

Im Telefonbuch gibt´s KEINEN einzigen Crypto-Notdienst. Wenn mein Schlüssel weg ist, mein Dach undicht, meine Toilette überläuft oder der Strom futsch ist ... wird mir in den gelben Seiten geholfen.

Ich würde jetzt wirklich zu gerne einfach Fremdkompetenz einkaufen und mich auf meine eigentlichen Aufgaben konzentrieren, damit bin ich mehr als ausgelastet.

Gelbe Seiten öffnen - den örtlichen "Notdienst-Für-Digitale-Währungen-Und-Hardware" anrufen und jemanden Kompetenten dafür bezahlen mein Schlamassel i.O. zu bringen.

Früher haben die Leute ihre Häuser selber gebaut und repariert , heute gibt´s für jede Sparte den passenden Spezialisten.

Ich habe keinen Zweifel das in 10 Jahren ( oder eher noch früher ) private Firmen ........ natürlich nach ISO-XYZ-sicherheitszertifiziert........ für genau diese ( jetzt noch neuen ) Probleme auf dem Markt sind.

Mit zunehmender Userzahl wird´s zunehmend Probleme durch massenhafte Anwendung von Laien kommen .... die Nische muss einer füllen, Angebot und Nachfrage

Also : macht Euch Gedanken . . . ich bin sicher das das sehr viel weniger abwegig ist als es gerade klingt.

Sollte einer von Euch dennoch über ein ähnliches Problem wie meins ( und dankbarer Weise auch noch über eine praktizirbare Lösung ) stolpern : Bitte immer her damit. Mein Ledger liegt hier gelangweilt auf dem Schreibtisch und erinnert mich stets daran das er lieber sicher im Safe liegen würde.

Zum Schluss wiederhole ich gerne mein Bestechungsangebot : Wer mir die passende und endgültige Lösung zuwerfen kann bekommt ( unstylisch - per PayPal ) eine Kiste Bier gesponsert, würde mich sehr freuen.     => Kauft nur BITTE was Ordentliches ... kein Hansa oder Ritter oder andere KopfschmerzKonzentrate.

Danke noch-X und Euch allen schöne Feiertage , Frohe Weihnachten und einen Guten Rutsch in ein gesundes und erfolgreiches 2018

Tim

 

Link to comment
Share on other sites

Solche Firmen gibts jetzt schon - muss man halt EXTREM aufpassen. Nichts ist leichter als Cryptowährungen zu stehlen, wenn man Seed und/oder private keys hat.

Wie gesagt die Lösung wäre (vermutlich), den Ledger zu resetten ... kostet dich in Summe vl. 10 Minuten Zeit, je nachdem wie schnell du beim Seed eingeben bist.

Link to comment
Share on other sites

Hallo,

wenn dir dein Ledger Nano die Adresse 0xbdA2c8177198Aa3E6B739dfcf80E0f7f1C4b2A07 erzeugt hat, bringt ein Reset des Ledgers so gut wie sicher nichts, denn die öffentliche Adresse stimmt zum privaten Schlüssel und mehr macht er nicht.

Viel wahrscheinlicher ist ein Anzeigeproblem der Walletsoftware. Wenn in Foren oder Hilfen bei Anzeigeproblemen etwas von einem Reset geschrieben wird, dann meinen die ein Datenreset der Walletsoftware und nicht ein Reset des Nano Ledgers selbst. Normalerweise macht man das über Settings -> Reset App Data (in der Walletsoftware). Im Gegensatz zur Ledger Wallet Bitcoin App bietet die Ledger Wallet Ethereum App diese Funktion nicht, da es kein Settingsmenü gibt. (Toll) Deshalb meine Lösungsvorschläge:

1..Schau im Ethereum Menü des Nanos nach ob "Browser Support" auf "No" steht, manchmal macht das Probleme mit den Chrome Apps. Hämmer danach oben rechts auf den Aktualisieren Knopf.

2..Du könntest die Chrome App einfach mal runterwerfen und neu installieren.

3..Du könntest über die Chrome App "Nano Ledger Manager" die Ethereum Hilfsapp auf dem Nano selbst runterwerfen und neu installieren. (Das ist sowieso praktisch denn dann hast du auch gleich die aktuellste Version drauf)

4..Wenn das alles nichts helfen sollte könntest du ein Walletprogramm verwenden welches den Ledger Nano unterstützt. Im Thread wurde bereits eins vorgeschlagen, habe ich noch nicht verwendet, deshalb kann ich keins empfehlen. Wenn es im Browser läuft musst du den "Browser Support" wieder auf "Yes" setzen.

Edited by Theoretiker
Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.