Jump to content

Turtle

Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    45
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Reputation in der Community

4 Neutral

Über Turtle

  • Rang
    Mitglied

Letzte Besucher des Profils

Der "Letzte Profil-Besucher"-Block ist deaktiviert und wird anderen Benutzern nicht angezeit.

  1. Wo finde ich dieses öffentliche Portfolio in deinem Profil? Ich glaube, ich hab's gefunden, ehr zufällig
  2. Ich bilde mir ein, ich hätte mal gelesen, dass auch andere Oberlandesgerichte so entschieden hätten, aber habe jetzt kein Urteil da.
  3. Aber warum es keine Konsequenzen für die Verwaltungspraxis gehabt haben soll, verstehe ich nicht ganz. Klar konnte die BaFin einen Erlaubnisantrag fordern, evtl. Tätigkeit auch untersagen. Aber wenn man trotzdem weitergemacht hat, gab es keine strafrechtlichen Konsequenzen.
  4. Hättest du das BMF Schreiben da oder einen Link dazu? BMF ist auch nur eine Behörde bzw Teil der Exekutive wie die BaFin und kann sich nicht über die Rechtsprechung hinweg setzen
  5. Gibt es hierfür gesicherte Quellen? Es kommt ab und zu mal vor, dass Geld von nicht verifizierten Bankkonten überwiesen wird, was ich sicherheitshalber ablehne, auch wenn es der gleiche Kontoinhaber ist. Aber ich habe keine Lust auf nachfolgende Klagen, wenn einer seine Coins wegen bereits geleisteter Zahlung (aber von einem anderen Konto) einklagt
  6. Klarheit ist gut, aber ob es so gut ist, bei der BaFin nachzufragen, ohne zuvor einen Anwalt einzuschalten, bezweifle ich. Ich kann mir nicht vorstellen, dass die es bei einer freundlichen, wenn überhaupt verbindlich, belassen, sondern dann erstmal Ermittlungen mit Anklage erhoben werden. Oder konntest du die Anfrage ohne Namen stellen? Für 2019 würde ich mich meiner Meinung nach auf das Urteil des KG Berlin (leider kein Bundesgericht) beziehen. Allerdings finde ich es mehr als ärgerlich, dass die BaFin hier weiter auf ihrer Meinung bestand, Kryptowährungen wären Finanzinstrumente, obwohl dies vom Gericht anders beurteilt wurde. Auch in einem Hinweis zu Paragraph 64y heißt es, dass die Übergangsregelung nicht für z. B. Bitcoin gilt, da diese bereits zuvor Finanzinstrumente gewesen sein sollen. Man könnte also nichtmal einen Antrag auf Erlaubnis stellen, um zumindest eine vorläufige Erlaubnis zu erhalten. Zumal selbst ein abgelehnter Antrag Minimum 2.000 € kostet. Frage mich, was dann sonst Kryptowerte sein sollen, wenn schon Bitcoin nicht?
  7. In Paragraph 1 Abs. 1a Nr. 4a KWG steht nichts von Dienstleistung, nur bei c) Eigengeschäft nach Abs. 1a Satz gehe ich momentan nicht mehr davon aus, da beide Merkmale des Unternehmens meistens wahrscheinlich nicht erfüllt sind. Eigengeschäft nach Paragraph 32 muss ich noch mal durchlesen
  8. Ja, das weiß man meistens leider erst hinterher. Aber unabhängig davon schaffen es Daytrader auch, mit ihren Trades Gewinne einzufahren. Da frage ich mich immer, wie die den optimalen Kaufzeitpunkt erwischen.
  9. D. h., du verrätst uns hier nicht, ob in deinem Fall eine Erlaubnispflicht gegeben war? Konnte der von der Bundesbank eine verbindliche Auskunft anhand deines Falles geben? Ich gehe mittlerweile davon aus, dass da sehr leicht eine Erlaubnispflicht ausgelöst wird
  10. Private Details natürlich nicht. Aber liegt beim häufigen Kauf und Verkauf ein Eigenhandel vor bzw. war bei dir eine Erlaubnispflicht gegeben (evtl wegen Bot)?
  11. OK, das mit offline habe ich nicht gesehen. 2017 war es dann wohl nur eine Fügung des Kursverlaufs, dass die Handelsstrategie aufging
  12. Und wie vermeidest du Trades mit Verlusten? Bei gleichen Summen können die Verluste die Gewinne sehr schnell übersteigen?
  13. Turtle

    Getnode.io

    Schon schade. Vom Geschäftsmodell hört sich es es gut an, ohne dass ich jetzt einschätzen kann, inwieweit die Zahlen realistisch sind.
  14. Turtle

    Getnode.io

    Du meinst, getnode ist Betrug bzw. Schneeballsystem? Bei den Renditen, die in den Erfahrungsberichten genannt werden, bin ich zumindest auch etwas skeptisch, ob das langfristig gut gehen kann oder nicht doch ein Schneeballsystem. Zumal die guten Renditen auch in BTC gerechnet sind, auf Euro gerechnet, sieht die Rendite nicht mehr so hoch aus.
  15. Wenn's mit erklären getan ist, ist ja gut. Aber wenn so etwas kommt, wie rausreden mit normalen Bitcoin Trade, dann kann es ungemütlich werden.
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir speichern Cookies auf Ihrem Gerät, um diese Seite besser zu machen. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, ansonsten gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. In unseren Datenschutzerklärungen finden sie weitere Informationen.