Jump to content

Bitcoin.de zahlt selber kein Geld aus?


Gisela

Recommended Posts

Servus,

 

gehe ich richtig in der Annahme, dass Bitcoin.de selber kein Geld auszahlt, sondern das im Falle eines Verkaufs immer vom Käufer direkt auf das Verkäuferkonto überwiesen wird?

 

Denn bei den Trust-Levels kann man zum Beispiel bei Stufe "Gold" einen einzigen Verkauf für 100.000 Euro tätigen, hat dann aber maximale Auszahlungen pro Tag von weniger, in dem Fall 75.000 Euro. Was ist hier mit Auszahlungen gemeint?

Link to comment
Share on other sites

 

vor 16 Minuten schrieb Gisela:

gehe ich richtig in der Annahme, dass Bitcoin.de selber kein Geld auszahlt, sondern das im Falle eines Verkaufs immer vom Käufer direkt auf das Verkäuferkonto überwiesen wird?

Ja

vor 16 Minuten schrieb Gisela:

Denn bei den Trust-Levels kann man zum Beispiel bei Stufe "Gold" einen einzigen Verkauf für 100.000 Euro tätigen, hat dann aber maximale Auszahlungen pro Tag von weniger, in dem Fall 75.000 Euro. Was ist hier mit Auszahlungen gemeint?

Bitcoin.de ist wie eine Bank .. nur nicht für Euro, sondern für BTC, ETH, BCH oder BTG. Diese Coins kannst Du Dir "auszahlen" lassen.
Genauso wie bei einer Bank, die Euro-Coins für Dich in Deiner Girokonto-Wallet verwahrt.
Damit bitcoin.de nicht schreiben muss wieviel BTC, BTG, BCH, ETH zu auszahlen kannst, steht da "heutiger max. Restbetrag (EUR-Basis)", weil das zum jeweils aktuellen Kurs in Euro umgerechnet wird.

 

Edited by Jokin
Link to comment
Share on other sites

Aha, im Status "Gold" könnte jeder von x Verkäufen einen Gegenwert von 100k€ haben, pro Tag darf man allerdings maximal Coins im Gegenwert von 75k€ sich in seine eigene Wallet zu Hause transferieren.

Ist das ein Schutz gegen Hacking oder warum gibt es diese Limitation? Im Vergleich zu Bargeld liegen die Coins doch elektronisch vor, oder?

Link to comment
Share on other sites

Da der Betrag je Trust Level-variiert, hat das auch etwas mit dem Schutz der Userkonten zu tun. Ich denke, man will z. B. verhindern, dass sich  irgendwer schnell registriert, über ein gehacktes Bankkonto BTC kauft und mit denen dann schnell verschwindet. Das Tageslimit an Deinem Bankautomaten soll Dich ja auch schützen, wenn die Karte geklaut wird und der PIN Code ausgespäht wurde. 

Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.