Jump to content

Jokin

Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    10.023
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Reputation in der Community

8.601 Excellent

55 Benutzer folgen diesem Benutzer

See all followers

Letzte Besucher des Profils

9.187 Profilaufrufe
  1. Welchen Vorteil hat ein Geldwäscher von diesem leeren Online-Wallet?
  2. https://coinomi.freshdesk.com/support/solutions/articles/29000016813-claiming-your-forked-coins
  3. Warum sollte jemand auf Deinen leeren Account zugreifen wollen ?!?
  4. Reicht es wenn Du dem Finanzamt später erklärst, dass Deine Steuererklärung korrekt ist weil Du der Forenmeinung gefolgt bist? Oder könnte es doch pfiffiger sein, der Meinung eines Steuerberaters zu folgen? Das ist immerhin deren Job. Dafür sind sie ausgebildet und mittlerweile gibt es genügend weitergebildete.
  5. Guter Steuerberater! Diese Sanuscoinfalle lauert tatsächlich bei jedem, der Sanuscoins zu 3,72 Euro erhalten hat und diese erst mehr als 12 Monate später verkauft und nur noch 0,10 Euro erlöst. Die einzige Chance drumrum zu kommen ist, dass man diesen Wert bestreitet, da es keine Chance gab für einen Sanuscoin 3,72 Euro zu erlösen - aber da darf man sich schonmal auf einen Rechtsstreit einstellen. Das wird nochmal richtig interessant in Zukunft!
  6. Hab am 19.06. bestellt - auch noch nix bekommen. ... hab auf Rechnung gekauft
  7. Damit hättest Du Deinen Haushaltsgegenstand veräußert und einen Bitcoin angeschafft. Veräußerst Du dann den Bitcoin, wird der Gewinn aus Erlös und Anschaffungskosten ermittelt. Wenn Du für diesen Erlös dann Deinen Haushaltsgegenstand zurück anschaffst, dann hast Du wieder eine Anschaffung des Haushaltsgegenstandes. Es bleibt ein zu versteuerndes Einkommen übrig. (oder auch ein steuerrelevanter Verlust) Du hast die Steuer nicht verwirrt sondern gezeigt, dass das Steuerrecht in dieser Hinsicht sehr einfach und präzise ist 🙂
  8. Das ist Deine Entscheidung je nachdem welchen QR-Code Du importierst. Probiere es doch einfach aus!
  9. Begreif es! Erst Cash. Dann Coins. Das Bild zeigt nicht was ich bin sondern was ich habe 😉
  10. Jupp. In Wallets lassen sich so sämtliche Adressen gebündelt anzeigen - das geht auch ohne PrivateKey, dann kann man das Guthaben sehen aber keine Transaktionen signieren. Wenn die Adresse mit dem PrivateKey importiert wurde, ja. Sonst nicht. Ich rate Dir dringendst zu Electrum. Es sind bei blockchain.info bereits Accounts übernommen worden - der Schaden war immens.
  11. Das ist aber nicht so, denn dieser besagte User ist schon sehr lange am Markt aktiv und scheint offenbar vom weißen Schaf zu einem schwarzen Schaf umgefärbt worden zu sein - oder zu einem Wolf mutiert zu sein. Das sieht man den Marktteilnehmern bei ihrer Registrierung jedoch nicht an. Es wird also erstmal alles auf die Weide gelassen, was wie ein weißes Schaf aussieht. Auf eBay werden ebenso Wertanlagen gehandelt wie auf bitcoin.de - und auch auf bitcoin.de werden eher selten nagelneue Bitcoin gehandelt, genau genommen gar nicht, da bitcoin.de kein Mining betreibt und somit alle Bitcoins (die als Sachwerte gelten) gebraucht sind. Das ist auch nicht sehr viel komplizierter - genaugenommen ist es sogar einfacher, denn der Versand der Ware wird durch bitcoin.de selber vorgenommen, nicht durch Drittanbieter. Das ist ja mal ganz grob falsch wenn es um Vorauskasse geht - und genau das ist bei bitcoin.de grundsätzlich der Fall: erst Geld, dann Ware. Wer nicht zahlt, bekommt keine Ware - das hat jedoch nicht die Auflösung des Kaufvertrages zur Folge. Wenn man keine Ahnung hat, einfach mal .... 😉
  12. Jokin

    API down?

    Wird er ganz bestimmt :-)
  13. Dann wirst Du wohl das Guthaben aus dem Automaten übertragen haben - ist ja prima, dann hast Du auf jeden Fall den PrivateKey dazu.
  14. Beim iPhone einfach als ob Du ein Foto machen würdest den QR-Code scannen und dann das eingeblendete "Suchen im Web" anklicken ... da kommt natürlich kein Treffer ab Du kannst die Adresse aus dem Eingabefeld herauskopieren und bei blockchair.com reinkopieren. ... auf diese Weise bist Du unabhängig von irgendwelchen Apps. Ansonsten geht das aber auch mit jeder anderen Bitcoin-App, die sollten alle QR-Codes lesen können und entsprechend das Guthaben anzeigen sofern das Telefon online ist.
  15. Nein, leider falsche Antwort. Der Schäfer ist in unserem Rechtsstaat die Judikative - wenn zwei Schafe sich streiten, dann schlichtet der Schäfer. Nicht die Weide. Bei eBay ist das übrigens genauso. Wenn jemand dort etwas verkauft und er bekommt sein Geld nicht, dann geht's den Rechtsweg über das Zivilrecht. Wenn bei eBay ein Verkäufer erst Monate später das Geld für seinen Verkauf anmahnt, dann ist das sicher nicht fair - aber Vertrag ist halt Vertrag. Und nur weil eine Seite den Vertrag nicht erfüllt und die andere Monate später auf Erfüllung pocht, ist weder eBay noch bitcoin.de eine unseriöse Plattform. Dass nur der Kläger die persönlichen Daten erhält und nicht der Angeklagte, ist auch eher die Regel als die Ausnahme. Fordere über Deinen Anwalt Akteneinsicht an und Du hast alle Daten.
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir speichern Cookies auf Ihrem Gerät, um diese Seite besser zu machen. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, ansonsten gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. In unseren Datenschutzerklärungen finden sie weitere Informationen.