Jump to content

Hilfe! chia mining (plotten)?


Recommended Posts

ich habe mir inzwischen einige Videos dazu angesehen. Aber ich weiß bisher immer noch nicht ob man dafür halt auch mehrere SSD an einem Desktop Rechner anschließen kann um das plotten  bzw. lese- und schreibvorgang (parallel) zu beschleunigen. Ich habe es nämlich bisher so verstanden das man eine SSD nutzt um die Sachen zu plotten. Schreib- und lesevorgang seien schneller als konventionelle HDD. Die Plots werden anschließend dann auf die externe HDD geladen und die müssen am PC fortwährend (ohne Stromunterbrechung) angeschlossen bleiben.

Je mehr man Speicher bereitsstellt desto schneller kann man plotten und desto höher ist die Wahrscheinlichkeit Chia Coins zu gewinnen. Jetzt stellt sich mir die Frage. wenn ich mir jetzt 500Terabyte HDD kaufe, und jedoch nur eine SSD M.2 am Mainboard (da es nur einen Steckplatz hat) angeschlossen habe, bleibt doch der relativ geringe lese- und schreibvorgang durch die eine SSD limitiert? Oder verstehe ich das falsch? Abgesehen davon welches Motherboard hat genug USB anschlüsse um beispielsweise 10 externe HDD zeitgleich anzuschließen??

Bitte helft mir..

Darüber hinaus sollen die HDD wo die plots drauf geladen werden ja nie vom Stromnetz und vom Rechner abgenommen werden. Was macht man dann wenn die HDD also die 500Terabyte komplett voll sind?

Edited by Hashmap
Link to comment
Share on other sites

Also die SSD braucht man zum erstellen der Plot Dateien, da hierfür viele Schreib & Lesevorgänge stattfinden müssen was auf einer SSD natürlich deutlich schneller geht. 

Die Plot Dateien verschiebt man anschließend auf die HDDs und erst mit den Plot Dateien kann man Coins Farmen. Um so mehr Plot Dateien um so mehr kann man Farmen. 

Zum Erstellen 1 Plot Datei brauchst du auf der SSD ~370GB Freien Speicher, ist die Datei fertig schrumpft sie auf etwa 100GB. Um so größer die SSD um so mehr Plots kann man Parallel erstellen. Allerdings braucht 1 Plot Datei etwa 1,5TBW. SSDs haben zwischen 600-1800TBW bis sie hinüber sind. Bei einer 600TBW SSD kann man also ~400 Plot Dateien erstellen, danach kann man Sie in den Müll kloppen.

Beim HDD Platz Kan man etwa sagen 10 Plots pro TB. 

Bei 500TB wären das 5000 Plots, die zu erstellen braucht 7500TBW bei den SSDs bei ner 600TBW SSD bräuchte man also 13 SSDs zum erstellen der 5000 Plot Dateien.

Das muss man alles mit einkalkulieren und dann ist die Frage: Wieviel coins bekomm ich letzt endlich raus, wo liegt dann der Coin Preis und lohnt es sich überhaupt. 

Edited by Spegeli
  • Love it 1
Link to comment
Share on other sites

vor 56 Minuten schrieb Spegeli:

Also die SSD braucht man zum erstellen der Plot Dateien, da hierfür viele Schreib & Lesevorgänge stattfinden müssen was auf einer SSD natürlich deutlich schneller geht. 

Die Plot Dateien verschiebt man anschließend auf die HDDs und erst mit den Plot Dateien kann man Coins Farmen. Um so mehr Plot Dateien um so mehr kann man Farmen. 

Zum Erstellen 1 Plot Datei brauchst du auf der SSD ~370GB Freien Speicher, ist die Datei fertig schrumpft sie auf etwa 100GB. Um so größer die SSD um so mehr Plots kann man Parallel erstellen. Allerdings braucht 1 Plot Datei etwa 1,5TBW. SSDs haben zwischen 600-1800TBW bis sie hinüber sind. Bei einer 600TBW SSD kann man also ~400 Plot Dateien erstellen, danach kann man Sie in den Müll kloppen.

Beim HDD Platz Kan man etwa sagen 10 Plots pro TB.

Vielen Dank, Spegeli - Für diese hilfreiche Antwort! Mal abgesehen davon ob das rentabel ist, würde mich die Hardware realisierung noch dahinter interessieren. Es gibt ja die NVM M.2 Adapter für 4 weitere M.2 Steckplätze z.B von Asus Hyper M.2 x 16 gen 4. Kann ich mit denen auf einen Mainboard 4x M.2 SSD bzw. mit 2 von den Adaptern, bis zu 8x M.2 SSD (mit je 8TB) laufen lassen? Damit das erstellen der Plot Dateien schneller vonstatten geht? Oder Erkennt das System bei Zwei Adaptern nicht mehr alle 8x M.2 SSD?

Außerdem wie kann ich bitte z.B da ich ja  extern 500TB HDD anschließen will, die ja nicht von dem PC bzw. nicht vom Stromnetz genommen werden soll, an einen Mainboard anschließen. Eine externe HDD hat ja maximal aktuell 36TB. Das heißt ich müsste ja ungefähr 15 von den externen HDD anschließen über USB Port. Soviele USB Port hat das Mainboard ja nicht. Gibt es dafür auch einen Adapter der den Rechner um soviele USB Ports erweitert??

Wieviel Speicher RAM sollte ferner mein Rechner für dieses Vorhaben bitte mindestens benötigen?

Edited by Hashmap
Link to comment
Share on other sites

vor einer Stunde schrieb Hashmap:

Vielen Dank, Spegeli - Für diese hilfreiche Antwort! Mal abgesehen davon ob das rentabel ist, würde mich die Hardware realisierung noch dahinter interessieren. Es gibt ja die NVM M.2 Adapter für 4 weitere M.2 Steckplätze z.B von Asus Hyper M.2 x 16 gen 4. Kann ich mit denen auf einen Mainboard 4x M.2 SSD bzw. mit 2 von den Adaptern, bis zu 8x M.2 SSD (mit je 8TB) laufen lassen? Damit das erstellen der Plot Dateien schneller vonstatten geht? Oder Erkennt das System bei Zwei Adaptern nicht mehr alle 8x M.2 SSD?

Außerdem wie kann ich bitte z.B da ich ja  extern 500TB HDD anschließen will, die ja nicht von dem PC bzw. nicht vom Stromnetz genommen werden soll, an einen Mainboard anschließen. Eine externe HDD hat ja maximal aktuell 36TB. Das heißt ich müsste ja ungefähr 15 von den externen HDD anschließen über USB Port. Soviele USB Port hat das Mainboard ja nicht. Gibt es dafür auch einen Adapter der den Rechner um soviele USB Ports erweitert??

Wieviel Speicher RAM sollte ferner mein Rechner für dieses Vorhaben bitte mindestens benötigen?

Das sind jetzt Frage die ich dir gar nicht beantworten kann.

Bei den M2 Adapter Karten sollten Theoretisch schon alle 8 M2 erkannt werden. die Frage wird aber sein ob die überhaupt ihre Geschwindigkeit ausnutzen können oder ob der PCI-E wo die Karten ja dran stecken gar nicht die Durchsatz menge hat die die M2s benötigen würden.

Sprich du musst schauen welche Generation sind die PCI-E Anschlüsse auf dem Mainboard (3 oder 4) und wieviel Lanes werden von der CPU unterstützt. Und dann schauen wieviel Lanes diese Adapter Karten benötigen usw. Da fragsch aber am besten in irgend nem Computer Hardware Forum nach.

Was die HDDs angeht: 18TB sind aktuell das größte was man als externe Single Festplatte bekommt. Alles mit mehr Speicher sind Duo-Festplatten System.

Die 18TB Platte kostet 25€ pro TB, bei 8TB ist man im Idealfall bei 15€ pro TB. Sprich 8TB Platten bieten das beste Preis pro TB Verhältnis.

Bei 18TB hat man weniger Platten, was wiederum weniger Stromverbrauch bedeuten würde. Jetzt müsste man aber Rechnen wo man schneller sein Invest raus hat bzw. die Folgekosten durch den Stromverbrauch etc.

Der User nutzt die Festplatten ganz normal (mit einem SATA zu USB Adapter an jeder Platte) über einen USB Hub an einem RaspberryPi der die ganze Zeit läuft und ja kaum Strom verbraucht.

Pro Plot Vorgang werden etwa 3,5GB Ram und 2 Cores benötigt. Dauer pro Plot liegt bei 6-12 Stunden je nach System.

 

Edited by Spegeli
  • Love it 1
Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.