Jump to content

Studentcoin (STC)


Recommended Posts

Hat sich jemand von euch schon näher mit dem StudentCoin beschäftigt? Im Gegensatz zu den ganzen Meme- und Shitcoins ohne Nutzen mal ein Noch unbekannter mit immerhin schon rund 500 Universitäten im Gepäck. Wird unter anderem von Harvard University, die University of Manchester und die University of Copenhagen unterstützt. Wurde kürzlich auch auf KuCoin gelistet, weitere Listings sind wohl geplant :)

Hier ein Artikel dazu:
https://www.btc-echo.de/pressemitteilungen/student-coin-stc-erste-bildungs-kryptowaehrung-mit-ico-112852/


Hier die Infos auf CMC:

https://coinmarketcap.com/de/currencies/student-coin/

Hier sind die teilnehmenden Unis:
https://www.studentcoin.org/universities

Edited by sven011092
  • Thanks 1
Link to comment
Share on other sites

  • 2 weeks later...

Die Marktkapitalisierung wurde nun auf CMC hinzugefügt, womit STC bereits auf Platz #325 gelandet ist.

Mittlerweile auch auf größeren Börsen wie HitBtc, Bithump, Bitcoin.com und Kucoin zu bekommen, weitere Listings stehen bereits in der Pipeline.

Link to comment
Share on other sites

Einpaar Gedanken zum StudentCoin:

Der Beitrag auf BTC-Echo ist eher keine gute Publicity, denn es handelt sich nicht um einen Beitrag von BTC-Echo selbst, sondern um einen bezahlten Beitrag.

Zitat

Bei Pressemitteilungen kann es sich um bezahlte Artikel handeln für deren Inhalt ausschließlich die etwaig werbenden Unternehmen verantwortlich sind. BTC-ECHO trägt keinerlei Haftung für die versprochenen Dienstleistungen oder Investempfehlungen.

Bei den unter dem Link https://www.studentcoin.org/universities gelisteten Universitäten wird wieder eine interessante Werbetechnik angewendet. Es wird suggeriert, dass all diese Universitäten mit dem Token kooperieren. Das ist mitnichten der Fall! Es steht ja eindeutig auf dieser Seite: "Universities supported by Student Coin"
Natürlich unterstützt der Token jede Universität^^

Der Use-Case ist in meinen Augen eher schwach... P2P-Kredite für Studenten? Braucht es dafür einen eigenen Token? Das könnte man easy mit einem SmartContract umsetzen.

Problematisch ist ja, der eigentliche Vorgang bei diesen Krediten:

In welcher Währung bezahlen die Kreditgeber?
In welcher Währung erhält der Student seinen Kredit?
Gesetz dem Fall eines der beiden geschieht mit Hilfe des StudentCoins, dann ist die wahrscheinlich immens hohe Volatilität des Token höchst riskant für eine Kalkulation.
In dem Bericht auf BTC-Echo steht weiter:

Zitat

Nachdem der Student seinen Abschluss gemacht und einen Job gefunden hat, wird ein Teil seines Gehalts gesperrt, um das Darlehen zu bezahlen.

Wie bitte soll die Kopplung zwischen der Gehaltsauszahlung in Währung XY und dem P2P-Kredit entstehen? Woher weiß das StudentCoin-Netzwerk, dass auf irgendeinem Konto zwischen irgendwelchen Entitäten Gehalt gezahlt wurde, dass mit diesem Kredit gekoppelt ist? Der Logik nach, müsste sich ja der Student und das zukünftige Unternehmen dazu verpflichten, den Lohn in StudentCoin auszuzahlen. Wer lässt sich darauf ein?

Das System ist durch und durch nicht schlüssig...

Edited by McWinston
  • Thanks 2
  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

vor 24 Minuten schrieb McWinston:

Einpaar Gedanken zum StudentCoin:

Der Beitrag auf BTC-Echo ist eher keine gute Publicity, denn es handelt sich nicht um einen Beitrag von BTC-Echo selbst, sondern um einen bezahlten Beitrag.

Bei den unter dem Link https://www.studentcoin.org/universities gelisteten Universitäten wird wieder eine interessante Werbetechnik angewendet. Es wird suggeriert, dass all diese Universitäten mit dem Token kooperieren. Das ist mitnichten der Fall! Es steht ja eindeutig auf dieser Seite: "Universities supported by Student Coin"
Natürlich unterstützt der Token jede Universität^^

Der Use-Case ist in meinen Augen eher schwach... P2P-Kredite für Studenten? Braucht es dafür einen eigenen Token? Das könnte man easy mit einem SmartContract umsetzen.

Problematisch ist ja, der eigentliche Vorgang bei diesen Krediten:

In welcher Währung bezahlen die Kreditgeber?
In welcher Währung erhält der Student seinen Kredit?
Gesetz dem Fall eines der beiden geschieht mit Hilfe des StudentCoins, dann ist die wahrscheinlich immens hohe Volatilität des Token höchst riskant für eine Kalkulation.
In dem Bericht auf BTC-Echo steht weiter:

Wie bitte soll die Kopplung zwischen der Gehaltsauszahlung in Währung XY und dem P2P-Kredit entstehen? Woher weiß das StudentCoin-Netzwerk, dass auf irgendeinem Konto zwischen irgendwelchen Entitäten Gehalt gezahlt wurde, dass mit diesem Kredit gekoppelt ist? Der Logik nach, müsste sich ja der Student und das zukünftige Unternehmen dazu verpflichten, den Lohn in StudentCoin auszuzahlen. Wer lässt sich darauf ein?

Das System ist durch und durch nicht schlüssig...

Danke für dein Feedback :)! 

Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.