Jump to content

Von der Enjin-Wallet auf Fidor-Bank überweisen


John-Deere

Recommended Posts

Da von Kraken aus nicht so einfach Euro auf mein Fidor-Konto überwiesen werden kann, habe ich mitr die Enjin-Wallet installiert.

Da habe ich nun einen Eurobetrag aus Coinverkauf. Wie kann ich nun in der Wallet meine Bankverbindung zum Überweisen hinterlegen?

Link to comment
Share on other sites

vor einer Stunde schrieb Amsi:

Hallo!

Da möchte ich aber mal nachfragen, warum ist das "nicht so einfach"? Mit Fidor sollte das doch sogar per Express gehen?

Du stellst sicherlich die Frage an die Gemeinschaft, denn ich habe es nicht hinbekommen, als SEPA-Adresse Fidor anzugeben.

Link to comment
Share on other sites

Nein, eigentlich war es eine rhetorische Frage.

Du kannst DEFINITIV an dein Fidor-Konto Euro senden, du hast eine IBAN Nummer die mit DE anfängt, also eine normale SEPA-Überweisung muss gehen.
Woran scheiterst du oder welcher Fehler erscheint?

Link to comment
Share on other sites

Herzlichen Dank, dass Du mir Hilfestellung geben möchtest.

Wenn ich auf Withdraw gehe, dann soll ich eine Adresse angeben: Description + address

Eine andere Auswahlmöglichkeit bekomme ich nicht angezeigt. Nachdem ich mir die Enjin-Wallet installiert habe, konnte ich dort für meinen Coin die Adresse reinkopieren. So habe ich jetzt den Betrag in der Wallet. Komme da aber auch nicht weiter, weil ich dort Fidor nicht als Bankkonto angeben kann, habe ich jedenfalls nicht gefunden.

 

Link to comment
Share on other sites

Bist du vollständig verifiziert auf Kraken?

Wenn ich bei Kraken auf Withdraw klicke, kommt eine neue Seite wo ich die "Withdraw Method" auswählen muss, da wähle ich "SEPA" aus.
Anschließend wähle ich unten meinen hinterlegten "Bank account" aus und fertig.

Wenn man noch keinen Account hinzugefügt hat, klickt man eben auf "Add Account" und gibt die Daten ein.

"Description" - egal, das dient nur für dich, kannst zB einfach "Mein Sparkassenkonto" oder so eingeben
"Name on account" - dein vollständiger Name, das Bankkonto muss auf denselben Namen lauten wie dein Name auf Kraknen
"IBAN" - sollte klar sein
"Bank name" - sollte klar sein
"BIC" - sollte klar sein
"Address" - steht eigentlich auch drunter, hier musst du die Anschrift deiner BANK-FILIALE eingeben

Link to comment
Share on other sites

Ah, da liegt mein Fehler wohl, erst verkaufen in Euro und dann sollte es angezeigt werden - kann es aber nun nicht ausprobieren - OK, super!!!

Herzlichen Dank

 

Kennst Du Dich vielleicht auch mit der Enjin-Wallet aus? Dort habe ich einen Coin mit Guthaben. Das würde ich jetzt wieder dann zu Kraken senden wollen, um es dann in Euro wieder zu Fidor zu senden.

Link to comment
Share on other sites

Natürlich musst du vorher verkaufen, wie willst du Bitcoin auf dein Euro-Bankkonto überweisen.

Nein ich kenne die Enjin Wallet nicht, aber die Wallets sind im Normalfall ja alle gleich, du musst also bei Kraken auf Deposit und beim jeweiligen Coin eine Einzahlungsadresse generieren lassen, anschließend gehst du in deiner Wallet auf "Senden" oder so ähnlich und gibst dort die zuvor erstellte Adresse ein.

Link to comment
Share on other sites

Ja, ok, ich dachte es wird der Verkaufsschritt gleich automatisch eingeleitet und dann die Überweisung getätigt.

Vielleicht versteh ich den Sinn einer Wallet noch nicht richtig. Ich sehe doch dort meinen Coin und den Gegenwert in Euro. Das möchte ich wieder zurück auf das Bankkonto haben. Also wieder zurück zu Kraken, dort verkaufen und dann den Eurowert zum Bankkonto überweisen?

Ich sehe, dass sich der Wert in der Wallet verändert, ich dachte es wäre nun weg aus den Handel? Eine Art Absicherung.

Link to comment
Share on other sites

vor 4 Minuten schrieb John-Deere:

Ja, ok, ich dachte es wird der Verkaufsschritt gleich automatisch eingeleitet und dann die Überweisung getätigt.

Achso ... nein.

vor 4 Minuten schrieb John-Deere:

Also wieder zurück zu Kraken, dort verkaufen und dann den Eurowert zum Bankkonto überweisen?

Exakt.

vor 4 Minuten schrieb John-Deere:

Ich sehe, dass sich der Wert in der Wallet verändert, ich dachte es wäre nun weg aus den Handel? Eine Art Absicherung.

Nein natürlich nicht, wenn du dich "absichern" willst, dann musst du auf einer Exchange (wie Kraken) gegen Euro (oder einem Stablecoin) verkaufen.
Wenn du jetzt zB Bitcoin hast, spielt das natürlich keine Rolle, "wo" diese Bitcoin liegen. (Coins sind immer in der Blockchain)
 

Der Sinn einer lokalen Wallet ist es unter anderem, sich gegen den Ausfall/Scam/Hack etc. einer Exchange abzusichern.
Bringt dafür andere Risken mit, wenn man nicht vorsichtig ist.

Edited by Amsi
  • Thanks 1
Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.