Jump to content

battlecore

Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    4.558
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Alle erstellten Inhalte von battlecore

  1. Das Problem ist eher das Geld das in den Coins gebunden ist. Ich hatte auch noch eine alte Wallet wo Kleinkram drin war neben den Topcoins. Diese Coins hatte ich da teilweise plusminus Null, aber teilweise auch mit reichlich Verlust. Insgesamt zwar nur eine niedrige Summe, aber das Geld war halt gebunden. Zum Teil auch in SALT die ich etwa zwei Wochen vor dem Delisting bei Binance nochmal nachgekauft hatte, die waren der Verlust den ich hatte. Was also tun? Ganz einfach, die Bags auflösen und dafür andere Coins kaufen. Manchmal muss man halt akzeptieren das man mit manchen Coins nix mehr wird. Das ist aber auch etwas übertrieben oder? Ich hab bis zum letzten auch gemint, kleine coins, auch wenn ich damit Verlust gemacht habe. Aber im Sinne des Ausbaus der Blockchain muss nunmal auch gemint werden, ohne Miner läuft nix. Schliesslich will ja jeder auch seine Coins verschicken können. Idealismus habe ich also schon reichlich. Aber es gibt auch mal einen Punkt wo man eben schaut ob man sein Geld rauszieht, auch mit Verlust vielleicht, oder ob man es durchzieht bis man nahe Totalverlust ist. Bei Bitcoin magst du Recht haben, so schnell wird der nicht verschwinden. Aber wie groß ist der Idealismus wenn man sich nur mit BTC beschäftigt? Es gibt viele andere Projekte die gut oder besser sind? Oder wie siehst du das?
  2. Windows ist halt verbreiteter, aber Linux ist keine so Weltbewegende Umstellung von der Handhabung her. Zudem hat es Vorteile für Coins, denn es reicht ein älteres Notebook mit Linux aus, auch darauf hat das richtig Speed, wo Windows 10 dann mal schnell die Hardware überfordert. Mein eher altes Lifebook E startet mit Linus in unter 1 Minute komplett. Mit Windows 7 und 10 dauert es lockere 5 Minuten, dann hängt es aber immer noch träge rum bis dann mal alles ohne Ruckeln und Störungen benutzbar ist. Daher kann man schön ein altes Teil benutzen, Wallets draufmachen usw. und wenn man die Wallet grad nicht benutzt dann legt man es weg. So ist es dann nicht ständig mit dem internet verbunden, also auch keine Gefährdung. Angst braucht man vor Linux auch nicht haben, im Gegenteil. Da sind schon alle Programme mit bei die man so aus der Windowswelt auch kennt, weil die großen Programme oft von Linuxversionen abstammen. Gimp, OpenOffice, diverse Videobearbeitungen, Brennsoftware, Firefox usw. sind auch alle schon mit bei. Und wenn man was nicht vesteht gibt Hilfe bei wiki.ubuntuusers.de Ubuntu kann man auf DVD brennen und dann auch davon starten als System zum testen bzw. Live-System oder zum installieren. Also, da war mal Adam, und dann noch Eva... IBM hat sich damals trotz des besseren Systemes einfach den Schneid abkaufen lassen von Mikrosaft. MS hat Windows einfach kostenlos an die Computerhersteller verteilt. So einfach ist das. Linux war damals nur was für große Nerds und weit von einer Verbreitung entfernt.
  3. Benutz einfach mehrere Wallets. Ich hab auch immer drei Wallets wo ich verschiedene Coins hab. Exodus, Jaxx Liberty und Neo. Die absolute Sicherheit gibt es warscheinlich nirgends so richtig. Zusätzlich hab ich im Linux mehrere Benutzer angelegt, pro Quartal einen und da sind dann jeweils alle Wallets drauf. Das erschwert einen allzu leichten Zugriff von aussen auf sämtliche Wallets. Dazu hab ich die Downloads der Wallets in nem Ordner aufn Desktop gespeichert, auf den Desktop hat man von den anderen Benutzernamen aus keinen Zugriff. Aber total verhindern kann ich eine Kompromittierung so auch nicht.
  4. Also ich denke BTC könnte doch nochmal leicht die 4000 überschreiten. Bei Binance schauen MACD, RSI und Bollinger aus als wäre da noch Luft nach oben. In den niedrigen Stundencharts etwas mehr als im 1D. Die Kaufsituation schätze ich momentan als relativ Wumpe ein, total falsch ist der Zeitpunkt nicht, total richtig auch nicht. Also habsch a weng BTC und a bissle LTC gekäuft. Wobei ich eigentlich XLM kaufen wollte aber in meinem Wahn hab ich dann irgendwie LTC genommen..weil der ja so gut gestiegen ist Es war einmal ein kleiner Schrauber, der wollte eine Schraube drehn. Und so drehte er und drehte bis es gar ganz leicht ging. Und wie er immer weiter drehte zog die Schraube kaum mehr an. So schaute der kleine Schrauber und staunte nicht schlecht, das Gewinde in der Mutter war gar wech. So fuhr er schnell zum Baumarkt fein und schaute dort ganz dümmlich drein. Denn da gab es gar kein Schrauberzeug, kein Gewindebohrer passend, kein Schräublein und son Zeuch. So fuhr er heim ganz rasend schnell, schaute sich im Netz schnell um, bestellte seinen Kram ganz günstig und freute sich gar wülstig. Und die Moral von der Geschicht: Fahre in den Baumarkt nicht. Die Drecksläden von To.. können ruhig übern Deister gehn. Bei den dreisten Preisen für son scheiss Krempel den die da haben ist man mit nem Koppschuss besser bedient. Da lob ich mir die kleinen Fachhandel-Shops die mich noch nie enttäuscht haben.
  5. Das liest sich ziemlich windig.
  6. Ein Lower low vielleicht nicht, aber ich habs so im Bauchgefühl das die nächsten zwei Tage wieder einen Abverkauf gibt. FOMO scheint entweder ausgereizt oder nicht so richtig stattgefunden zu haben. Also hakt man es ab und geht mit etwas Gewinn raus. Also wird wohl wieder die 3600 durchgenudelt wie immer.
  7. Ein Mixer (falls du das meinst) dient dazu Transaktionen zu verschleiern indem der Mixer sie splitten in verschiedene Größen, auf verschiedene Adressen, dann zurückleitet an die gewünscht Empfängeradresse. Kostet Gebühren. Lies dich erstmal etwas ein, du verwechselst da so einiges noch, man braucht an sich auch schon ne Weile um diese ganzen Begrifflichkeiten zu verstehen usw. Wenn du dich mit Leuten treffen willst um Coins zu kaufen, dann so wie Jokin schon beschrieben hat. Ansonsten: Anonym für Geld, also Euro, kannst du Coins absolut gar nix kaufen in Deutschland. Das Minimum ist immer eine Verifizierung per Handy (Bestätigungs-SMS), dann per email (Bestätigungsemail), diese beiden Sachen lassen sich noch anonym lösen, gebrauchte Sim-Karte in ein gebrauchtes Handy, Wegwerfemailadresse (Falls von dem Anbieter akzeptiert). Aber dann musst du dich auch noch mit deinem Bankkonto verifizieren (Testüberweisung z.b.), also ist da garnix mehr anonym. Ansonsten musst du nach Österreich fahren, da gibt es glaub ich eine Tankstellenkette wo man an der Kasse BTC undso kaufen kann. Inwiefern man sich dabei verifizieren muss weiß ich nicht, vielleicht kann man das nur mit EC-Karte bezahlen? An Bitcoinautomaten musst du ebenfalls in die Kamera lächeln und deinen Ausweis musste dabei glaub ich auch hinhalten. Nochwas zum grübeln: Du wirst auch mal an den Punkt kommen wo du auch mal Geld zurückhaben willst für deine Coins die du so kaufst. Dann denkste dran das du mal irgendwas für 0,5 BTC gekauft hast. Spätestens wenn BTC dann doppelt soviel wert ist wie jetzt wirst du dir selber ein Loch ins Knie bohren zur Strafe. Hättest du die gekauft und einfach abgewartet würdeste das Geld bekommen statt dich aufzuregen. Also sollteste dir überlegen das so ein anonymes kaufen von Coins dann kontraproduktiv ist. Denn wenn du mal so 2 BTC oder was auch immer beisammen hast, dann sind die beim nächsten Hoch oder Allzeithoch nicht mehr 7000 Euro wert, sondern vielleicht 15000, 25000 oder whatever. Und das Geld willste doch bestimmt auch steuerfrei bekommen, geht nur wenn du die Coins nach dem Kauf dann für 1 Jahr liegenlässt ohne die anzurühren. Dafür musst du aber auch nachweisen wo deine Coins herkommen, nur wenn du das nachweisen kannst biste fein raus. Also brauchst du Kaufbelege, Idealerweise einen Kontoauszug wo der Kauf draufsteht.
  8. So Leute haut rein, 100 Euro ist echt nicht viel für son ein Klasse Teil.
  9. Woher weisst du übrigens das er wirklich erpresst wird und nicht nur BTC von dir haben will?
  10. @Nick Simkop Es geht jetze aber nicht um diese dämliche Spam-mail wo drinsteht das man den Rechner gehackt hat, Fotos, Dateien blabla und wenn man BTC bezahlt bekommt man alles wieder? Also bei mir hilft dann das ich die email einfach ignoriere. Da passiert garnix auf nem Rechner. Es ist einfach nur spam. Ansonsten würde ich das aber auch ignorieren. Rechner wegwerfen, anderen benutzen und besser absichern. Bevor ich da auch noch Zeit für verschwende.
  11. Aber trotzdem können wir sicher sein das es mal wieder Leute gibt die mit maximal fomo einsteigen wenn der Kurs sich über 15000 schwingt. Nur wissen die dann nicht was sie anschliessend machen sollen. Aber andersrum kenn ich auch jemand der einmal mit ein paar Hundert Euro hoch eingestiegen ist und nur meckert das es nix mehr wert ist. Statt mal was nachzukaufen.
  12. Vereinzelt scheint das momentan auch zu funktionieren. Ein wenig FOMO scheints auch zu geben durch die kurzen Durchbrüche über 4000 beim btc. Aber das lockt nich keine neuen Leute an. Hab die Tage mit nem Kollegen gesprochen der quasi Händeringend was sucht um 10000 Euro in was zu bunkern die er aus nem Bausparer über hat. Seine Sparkasse hat ihm was angeboten, für 0,25 Prozent Rendite. Und mit 5,62% Abschlussgebühr auf die Gesamtsumme. Er würds auch zur Hälfte aufn Kopp hauen wenn sich nix finden lässt. Aber nichtmal für 1000 oder 500 würd er z.b. btc kaufen und abwarten. Das wär ihm zuviel Risiko weil er ja nix schriftlich garantiert bekommt. Dann lieber garantierte 5,62 % realen Verlust. Und das ist genau so ein Symptom woran der Kryptomarkt krankt. Woanders hat man einen Verlust der garantiert wird. Also ist das mehr Sicherheit. Total schräg.
  13. Ja genau das ist ja das was ich meine. Ohne btc hätten die deshalb nur ne flache Linie. Es gab mal ne Zeit wo die alle auch mal ein Eigenleben hatten. Heute beschränkt sich das auf Pumps.
  14. Es grünt so grün im Sonnenlicht. Da habsch heut a ganz neu Nockenwellen eingebaut und denk so an nix böses. Da schau ich grad so bei Binance und seh das grün. Und natürlich machen alle immer noch Synchronschwimmen. Quasi jede Kerze beim BTC ist auch in den anderen Charts. Ich glaub die anderen Coins hätten alle nur eine gerade Linie wenn BTC nicht wär. In Braten we dont trust. Eigentlich find ich das grün ja doof. Wollt doch endlich mal was nachkaufen.. Ich empfehl dir da auch eine ganz klare Trennung. Die Coins die du hodeln willst kaufste dir und ohne Umweg direkt in deine eigene Wallet. Desktopwallet or whatever. So haste das ganz simpel und eindeutig belegbar welche Coins du gekauft hast und welche du in der Wallet hast, den Zeitpunkt usw. So kannst du das alles schlüssig und einfach darlegen. Da ich ja zu denen gehöre die 2020/21 ein ATH oder zumindest ein neues Hoch erwarten habe ich sogar Quartalsweise Wallets angelegt. Einfach neue Benutzernamen in Linux angelegt und da dann jeweil die Wallets drauf. Komplett getrennt und ganz simpel. Ich achte dann darauf das ich in die Wallet für Quartal 1 2019 auch nur Januar Februar März Coins kaufe. Dann die nächste Wallet in Q2/2019. So hab ich die Chance, falls das Hoch / ATH früher eintritt, das ein Teil meiner Coins dann vielleicht trotzdem schon Steuerfrei ist. Der Grund ist das man bei vielen Coins aus verschiedenen Käufen ja nicht alle 1 Jahr haben kann, sondern auch welche dabei sind die man erst ein paar Monate hat. Wenn die alle auf derselben Adresse sind muss man das steuerlich glaub ich mit FIFO (First in First out) machen. Das ist komplizierter wie wenn man die Coins einfach auf verschiedenen Adressen liegen hat. Bei manchen Multiwallets für verschiedenste Coins kann man nämlich meist nur für BTC und ETH verschiedene Adressen selber anlegen. Bei allen anderen Coins geht das nicht.
  15. battlecore

    OT Prognose

    Ich meinte mit richtigen Würfeln. Nicht Husten. Billiard geht auch. Hab schonmal angefangen mit meinem Kö.
  16. Oder schlimmer noch...als DEUTSCHER!!!!11 Immerhin 0,5. Bei anderen Sachen gibts nur 0,25 oder so. Sei man froh das du son Bekannten hast der dir das angeboten hat. Bei krypto haste natürlich ganze 80. Minus. Aber bald gehts aufwärts. 50000 im Juli ungefähr. Hab ich vorausgesagt wie ihr euch bestimmt erinnert. Wird auch Zeit. Ich erwarte großzügige Spenden. Ich muss ja irgendwie auf 50000 kommen
  17. Seit der Bankenrettung hat es sich für Sparer nur negativ geändert. Auch die Angebote die z.b. Sparkassen machen sind immer dreister geworden. Wie es bei anderen Banken aussieht weiß ich ja nicht aus eigener Erfahrung. Genau deshalb vermute ich das die traditionellen Banken das Feld komplett an neue und auch kleinere Banken abgeben müssen bzw. einfach abgehängt werden in diesem Bereich.Es mögen ja große Banken sein die sich auch mit der Blockchaintechnik beschäftigen. Aber für Ottonormalo ist da glaub ich so gut wie nix bei das auf irgendeine Art weiterhilft. Hab jedenfalls nix auffälliges lesen können bisher, alles nur Sachen die im Nerdbereich vielleicht gut ankommen könnten. Was interessiert Ottonormalo denn ob Bank xyz jetzt mit Blockchain arbeitet? Was hat er davon? Daher gehe ich einfach so mal von Zehn Jahren aus bis da was kommt das auch Otto weiterhilft auf irgendeine Art.
  18. So langsam gibt es ja auch erste kleine Schritte. Ich glaube das entscheidende ist ob die Banken sich da so benehmen wie im Fiatbereich und für alles beliebige Gebühren, Gebühren auf Gebühren, Gebühren auf Abschlussgebühren und Provisionen auf... usw. haben wollen. Gerade was die Aufbewahrung angeht scheint es ja schon mehrere Möglichkeiten zu geben seine Keys nach dem Kauf an einen Dienstleister zu geben damit der drauf aufpasst oder so. Hier gab es vor kurzem so einen Thread von jemand der das wohl auch so gemacht hat. Wobei der Ottonormalsparer ja teils freche Gebühren gewohnt ist weil ja im Prinzip kaum was anderes übrigbleibt solange man sich nicht selbst mit den Themen befassen will. Die große Masse älterer Leute, 50+ oder so?, ist glaube ich wie früher bei den Sparkassen. Da kennt man sich und was die empfehlen kann nur gut sein und alles andere böse. Wenn die Sparkassen sich irgendwann mal diesem Thema zuwenden dann könnte es sein das sich was entwickelt Richtung Moon. Zumindest wenn sie es nicht versauen durch eben genannte Gebühren, Provisionen, Abschlussgebühren usw. usf. Das wiederum würde insgesamt ein mieses Bild auf Krypto werfen weil eben jene Leute dann davon ausgehen das sowas normal sei. Daher vermute ich das Krypto hauptsächlich neuen / kleinen / Online-Banken vorbehalten bleibt die sich eben innovativ damit auseinandersetzen wollen. Da die Reichweite eben jener warscheinlich nicht / noch nicht so hoch ist wie bei den traditionellen Banken / Sparkassen wird das mit Sicherheit auch nicht einfach für die sein. Moon müsste also auch noch warten. Die zweite Seite ist das diese Banken dann aber auch neue Systeme entwickeln werden, Apps die den Umgang erleichtern z.b., oder auch Automaten wie wir uns ja alle schon lange wünschen. Beides wäre dann aber auch wohl nur jüngeren Leuten zu vermitteln oder eben Leuten wie uns die auch etwas Nerdig an das Thema herangehen. Meine Prognose diesbezüglich ist das es in zehn Jahren eine weitere Verbreitung und Anwendbarkeit von Blockchain mit oder ohne Coin im Alltag gibt.
  19. battlecore

    OT Prognose

    Guten Tag Exodus Mahlzeit Comtex Und sonst? Alles gut? Wetter? BTC ist immer noch langweilig unterwegs ne. Wolln wir ne Runde würfeln? Ich hab ne 12 gewürfelt. Gewonnen.
  20. Nicht wirklich. Momentan ergibt das irgendwie so garkeinen Sinn.
  21. Ja mir schien so ein unausgesprochener Hauch Ironie so im Raum zu schweben.
  22. Das liegt daran das ich gestern schrieb das jetzt 2 $ kommen werden. Wart kurz, ich liquidier die eben: Es geht to the moon!! So. Sindse schon in Panik??
  23. Also meinen die eher Long ja? 2$ next. Ich find so rein garnix zum orakeln was BTC angeht. Öde halt. Was will man an Seitwärts schon groß rumbasteln. https://de.tradingview.com/chart/BTCUSD/A2f0KNYJ/
  24. Wie kann man denn zuhause einen neuen Wahlberechtigten erzeugen? Das geht ja man nicht so eben "Oh morgen wird gewählt, wir machens eben schnell dann kann das Kind morgen mitwählen". Dadurch das jeder Key nur einmal und nur bei einer bestimmten Wahl benutzt werden kann müsste dieses Problem ausreichend umschifft sein. Jeder Key hat automatisch einen Coin "BR 2019" also Bremen 2019 und ist nur in der Blockchain BR2019 verwendbar. Sollte jemand zu diesem Termin verstorben sein dann ist das natürlich schlecht, jemand anderes könnte den benutzen. Aber wieviel Prozent würde das ausmachen im Ergebnis? 0,1? oder eher 0,01? Ich weiß es nicht. Man kommt nicht um lokale Wahlbüros herum um das abzusichern, man muss sich mit Personalausweis einmal ausweisen, ohne Lesegeräte natürlich. Das sollte zumindest ausreichend sein um abzusichern das Erna nicht mit dem Wahlschein von Otto wählen geht. Was sich nicht unterbinden lässt ist einfach das Erna trotzdem den zweiten Wahlschein von Otto in der Tasche hat und dessen Key ebenfalls eingibt / scannt. Damit wären wir also wieder am Anfang und somit bei den murmaßlich 0,1 Prozent. Oder 0,01. Ob da die ganz neuen Fachkräfte noch ein weiteres Problem von machen könnten weiß man ja noch nicht. Die haben ja mehr Phantasie als wir uns je vorstellen können. Wenn die wählen dürfen könnte uns das vor völlig neue Hürden stellen.
  25. Achso, ne das meinte ich nicht mit ER. Ich hatte nicht genau gelesen wer diese Aussage mit Millionär werden gemacht hatte, ich nahm an es wär irgendein Vertreter gewesen. Ich schrieb das in Großbuchstaben um das ER, WIR und IHR im Satz zu betonen. @Ewald Rieder war mit den Großbuchstaben "ER" nicht gemeint.
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir speichern Cookies auf Ihrem Gerät, um diese Seite besser zu machen. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, ansonsten gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. In unseren Datenschutzerklärungen finden sie weitere Informationen.