Jump to content

kaikuljurgis

Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    17
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Reputation in der Community

1 Neutral

Über kaikuljurgis

  • Rang
    Mitglied

Letzte Besucher des Profils

Der "Letzte Profil-Besucher"-Block ist deaktiviert und wird anderen Benutzern nicht angezeit.

  1. Das die Nutzer des Forums hier nicht die Zielgruppe des Produkts ist, ist mir klar und habe ich ja auch eingangs geschrieben - bin ja hier für euer kritisches Feedback. Genau der Umstand, dass viele in diesem Kontext Betrug gewöhnt sind oder diesen erwarten ist ja auch Anlass für das Unterfangen unseres Projekts. Wieso seid ihr bei unserem Bank-Partner so skeptisch? Ich möchte und kann den Namen noch nicht nennen, da ich den Prozess zur Abstimmung mit dem Regulator nicht gefährden möchte, aber der Fakt das wir es überhaupt in Kooperation mit einer Bank als Partner machen sollte doch bei herrschendem Misstrauen eigentlich eher positiv besetzt sein, oder? Nochmal zum Verständnis hinsichtlich des Handels: die Bank setzt von coindex entwickelte Software für den automatischen Handel mit Kryptowerten zur Beschaffung der User-Portfolios ein. Unsere Software ist technisch in der Lage die Schnittstelle von über 140 Exchanges anzusprechen. Tatsächlich angesprochen werden natürlich nur die Handelsplätze, an denen unser Bank-Partner auch einen Account für den Handel hat. Ob die vom Bank-Partner genutzten Handelsplätze aus Deiner Sicht vertrauenswürdig sind oder nicht, kann Dir als User dabei egal sein - Du kaufst von der Bank (hast also mit der Exchange nichts zu tun) zum besten Preis (bester Preis, den die Bank aus allen angeschlossenen Handelsplätzen erzielen kann). Direkt nach dem Kauf wird Dein Portfolio von der Bank an die für Dich bei coindex geführten Cold-Wallets gesendet - also auch da kein Berührungspunkt mit der Exchange für Dich.
  2. Hi Jokin, danke für Dein ausführliches Feedback. re 1: Wieso findest Du 1,5% für den Service zu viel? Kennst Du vergleichbare Produkte mit gleichem Funktionsumfang, die günstiger sind? coinlend bietet ja nur einen Bruchteil des Funktionsumfangs von coindex® ab (zB. benötige ich für coinlend bereits eigene Exchange-Account mit Kryptowerten und muss alles selbst anlegen und auswählen). coindex ist ein digitaler Vermögensmanager, wir sehen am Markt für derartige Services Verwaltungsgebühren in dieser Größenordnung. re 2: Hier hast Du einen guten Punkt, ich habe vergessen dazu zu schreiben, dass die Performancegebühr nur monatlich anfällt - ergo würde nur monatlich geprüft ob ein neuer Höchststand erreicht ist. Und natürlich fallen die 5% nicht vom Portfoliowert sondern von der Performance, also dem Zuwachs des Portfolios an -> also wie von Dir vorgeschlagen zahlst Du die Performancegebühr iHv 5% nur vom positiven Profit re 3: Genauso ist es geplant - es gibt eine transparente Info wie sich die Preis, zu dem eingekauft wird/ wurde zusammensetzt. Wie gesagt, der Spread dient nicht als Profit-Treiber, sondern lediglich zur Absicherung des Kursrisikos der Bank. re 4: Hier verstehe ich Deine Reaktion nicht ganz. Natürlich haben wir sehr genau im Blick was wo in diesem Kontext passiert (der Fall Poloniex hat nur mittelbar mit Lending zu tun, ist noch ungeklärt UND die Assets auf Poloniex sind via der Mutter Circle versichert). Wir arbeiten für das Thema Lending in Partnerschaft mit dem ebenfalls von Dir oben genannten coinlend zusammen - wir nutzen also potentiell alle an coinlend angeschlossenen Handelsplätze. Wieso sollten wir für die Erbringung des Service der Verwahrung erwirtschaftete Rendite an die Anleger auszahlen? Das tut die Sparkasse im Fall von meinem Giral-Geld doch auch nicht. coinlend verwahrt ja Deine Assets nicht für Dich (und hat entsprechend auch - noch - nicht die dafür nötige Organisation, Prozesse und Technologie, die betrieben werden muss) - alles was coinlend tut ist Deine existierenden Exchange-Accounts anzusprechen und zu steuern. Ich denke der coindex® Service geht da deutlich weiter. Vielleicht kannst Du mir helfen Dein Argumentation besser zu verstehen. Du hast Recht, das Umsetzen einer Strategie (wenn Du damit den Handel auf einer Exchange einem bestimmten Schema folgend meinst) ist nicht der größte Brocken - auch wenn ich glaube, dass unsere Funktionsumfänge und Sicherheitsstandard hier sehr hoch sind und ein Hobby-Projekt um ein Vielfaches übertreffen (wir können z.B. ein konsolidiertes Orderbuch aus über 140 Exchanges erzeugen, aus dem die Bank Deine Assets zu den besten Konditionen automatisch erwirbt und emulieren dazu Pairs, damit dies schnell und ohne unnötige Umwege möglich ist) - die Entwicklung einer in Deutschland tragfähigen Legal-Struktur, die Implementierung mit der Partner-Bank, deren Systemen sowie dem Regulator und natürlich die sichere Verwahrung in Cold-Wallets machen das ganze aber doch sehr umfangreich.
  3. Hallo zusammen, gemeinsam mit meinem Mitgründer Sergio habe ich im Sommer 2018 mit coindex® (ehemals coinsafe) ein Projekt gestartet, mit dem wir Deutschlands ersten digitalen Vermögensmanager (= Robo-Advisor) für Kryptowerte realisieren werden. Unsere Vision ist es, damit den besten und einfachsten Weg zum persönlichen Investment in Kryptowerte für Retail-Investoren zu bieten. Dazu versuchen wir mit coindex® eine Trust-Brand aufzubauen, die Transparenz und Sicherheit für das doch für Einsteiger komplexe Thema schafft. Wir adressieren damit v.a. "Krypto-Anfänger" - mir ist also klar, dass das Produkt (zumindest zu Beginn) nicht unbedingt für die erfahreneren Nutzer dieses Forum geeignet ist. Die Kernprobleme, die wir für unsere Nutzer mit coindex® für das persönliche Krypto-Investment lösen möchten sind: 1) Komplexität: es gibt neben Bitcoin über 2.000 weitere Kryptowerte an über 150 unterschiedlichen (im Ausland und teils fraglicher Seriösität ausgestatteter) Handelsplätze -> welche Kryptowerte wo kaufen? 2) Domänenwissen: initiale sowie fortlaufende Beurteilung der Materie notwendig, zusätzlich zu dem Wissen was für "klassische" Anlageklassen erforderlich ist eine weitere, sehr technische Ebene -> Verteilung, Gewichtung, Marktdynamiken, Akteure, etc. ? 3) Sicherheit: mediale Abdeckung häufig wenig fundiert und/ oder irreführend und von Werbung durchzogen, es fehlt an seriöser Alternative (wie bei "klassischen" Anlageklassen) - aus der Auswahl der "falschen" Kryptowerte, Handelsplätze, Verwahr-Lösungen, etc. entsteht schnell ein erhöhtes Betrugs-/ Verlustrisiko im unregulierten (häufig im Ausland befindlichen) Raum -> wie können unnötige Fehler vermieden werden? An der ein oder anderen Stelle hier war ich schon aktiv, aber nochmal kurz von vorn: Wir haben das Projekt gestartet, weil wir den generellen Trend von digitaler Vermögensverwaltung (Robo-Advisors) in Verbindung mit der hohen Komplexität eines Investments in Kryptowerten sinnvoll verbinden wollten. Wir finden den Ansatz zur Liberalisierung von professionellem Investment durch einen Robo-Advisor gut. Gleichzeitig wurden wir als aktive Krypto-Investoren häufig von Familie, Freunden und Bekannten gefragt, wie sie am besten in Kryptowerte investieren können und ob wir es nicht einfach für sie übernehmen könnten. Zu Beginn des Projekts haben wir sehr viel Zeit und Geld in die aufsichtsrechtliche Klärung der Möglichkeiten/ Anforderungen zur Umsetzung unserer Vorstellung des Projekts investiert. Parallel haben wir via Online-Marketing verschiedene Hypothesen zum Markt, der Zielgruppe und der Gestaltung des Produkts validiert und eine kleine Community aufgebaut. Inzwischen haben wir einen passenden Kooperationspartner zur gemeinsamen Umsetzung des auf dieser Basis gestalteten coindex®-Produkts gefunden - eine deutsche Privatbank (Vollbank, CRR-Institut). Wir werden den Namen der Bank bekanntgeben, sobald auf Bankseite sowie bei uns alle laufenden Verhandlungen und Gespräche mit dem Regulator abgeschlossen sind. Unterwegs haben wir uns natürlich sehr umfassend Gedanken zum Kern des Produkts gemacht: der zugrundeliegenden Anlagestrategie. Nachdem wir auf einer großen Datengrundlage historische Marktdaten im großen Stil unterschiedliche finanzmathematische Modelle (wie z.B. das von den meisten Robo-Advisors genutzte Value-at-Risk) verprobt und nicht zu einem belastbaren Ergebnis gekommen sind, haben wir uns auf Anraten unseres Netzwerks dazu entschieden auf einen index-basierten Ansatz zu wechseln. In der Folge haben wir festgestellt, dass es für den Markt der Kryptowerte noch keinen etablierten Index als Benchmark/ Stimmungsbarometer gibt. In der Folge haben wir mit dem cdx® einen in seiner Logik auf die Besonderheiten von Kryptowerten ausgerichteten Index konzipiert und umgesetzt. Der cdx® ist heute das Oberhaupt der cdx®-Indexfamilie aktuell bestehend aus insgesamt 18 Indices (cdx1, cdx2, cdx3, cdx5, etc.). Die Indexfamilie wird datengetrieben und objektiv nach transparent dargelegter Methodik von einem selbstentwickelten Algorithmus berechnet. Diesen Algorithmus haben wir von dem internationalen Wirtschaftsprüfungs- und Beratungsunternehmen Pricewaterhouse Coopers (PwC) mit einem ISAE3000 Zertifikat lizenzieren lassen. Gegenstand dieser Prüfung ist die Ordnungsmäßigkeit der Software (e.g. Change-Management, Zugriffskonzepte, etc.), die Neutralität der Datengrundlage (= Marktdaten) und die Einhaltung der von uns transparent dargelegten Index-Logik. Seitdem konnten wir den Leitindex cdx® erfolgreich als ersten deutschen Krypto-Index mit einer eigenen Wertpapierkennnummer und ISIN als Referenzwert/ Benchmark an vielen Börsen und Finanzportalen platzieren (z.B. bei Börse Stuttgart, wallstreet-online, BTC-Echo, usw.). coindex® Nutzer werden für ihre Portfolio entsprechend aus unterschiedlichen Anlagestrategien auswählen können - jeder dieser Anlagestrategien wird ein Mitglied der cdx®-Indexfamilie abbilden. Der Nutzer erwirbt das daraus resultierende Portfolio direkt von unserem Bankpartner. Die Kryptowerte werden also in Deutschland von einer deutschen Gegenpartei und direkt erworben (es handelt sich nicht um ein strukturiertes Finanzprodukt wie einen Fonds, ETF, Zertifikat oder CFD). Die Verwahrung des Portfolio übernimmt dabei als Teil des Produkt die hinter coindex® stehende coindex GmbH, ebenfalls in Deutschland ansässig. Der Erwerb des Portfolios von unserem Bank-Partner erfolgt via Sepa-Lastschrift oder Überweisung direkt gegen FIAT-Geld in Euro. Das Portfolio wird monatlich entsprechend der ausgewählten Anlagestrategie automatisch gerebalanced. Der Nutzer kann sein Portfolio (inkl. Zusammensetzung, aller Transaktionen, Gebühren, etc.) jederzeit in Echtzeit über die Webapp (mobile responsive) und später die Mobile-App einsehen. Natürlich können über das Dashboard jederzeit flexibel Ein- sowie (teilweise oder vollständige) Auszahlungen vorgenommen werden. Auch die Übertragung des Portfolio auf eigene Wallets des Nutzers ist möglich, bedarf allerdings der Angabe kompatibler Wallet-Adresse, erfolgt auf eigenes Risiko und beendet das Vertragsverhältnis (natürlich kann dann z.B. kein Rebalancing mehr stattfinden). Die Vorteile von coindex® zusammengefasst umfassen also: 1) Indexbasierte Anlagestrategie mit datengetrieben-objektiver Auswahl der Kryptowerte - mit ca. 2% der Assets ca. 99% Marktperformance sicher und automatisch abbilden 2) Deutsches Produkt mit Compliance zu geltendem Aufsichtsrecht/ Regulierung 3) Direkte Krypto-Exposure bietet zusätzlichen Mehrwert aus dahinterliegenden Projekten sowie Unabhängig von Regulatoren bzw. Dienstleistern 4) Einfaches Investment in volles Marktpotential aus Euro heraus 5) Automatische Rebalancing inkl. Verwahrung ermöglicht Investment "auf Autopilot" Selbstverständlich setzen wir für das komplette Produkt (vom Frontend über den Handel bis zur Verwahrung) nur modernste und zertifizierte Technologie ein, die die hohen Anforderungen von Bankensicherheit entsprechen. Alle Daten sind zu jeder Zeit vollständig verschlüsselt, georedundant hochverfügbar und werden fortlaufend zusätzlich als Backup - ebenfalls verschlüsselt - gespeichert. Wir befinden uns ebenfalls für die Software-Komponente zur Verwahrung im Dialog mit PwC zur gemeinsamen Umsetzung des Lösung zur Erfüllung geltender Sicherheitsstandards und möglicher Lizenzierung der Prozesse. Wir tun alles dafür, die coindex® Portfolio so wenig angreifbar zu machen, wie die verfügbare Technik es uns im geltenden, rechtlichen Rahmen ermöglicht. Das Ausschalten möglicher Schwachstellen durch fehlerhafte Anwendung von z.B. Wallet-Lösungen zur eigenen Verwahrung ist dabei ein großer Vorteil von coindex®. Das Geschäftsmodell hinter coindex® ist, dass Nutzer für den beschriebenen Service 1. eine Verwaltungsgebühr basierend auf dem Wert des Portfolios zahlen (z.B. 1,5% - noch in Verhandlung) 2. eine Performancegebühr bei einem neuen Höchststand des Portfolios zahlen (z.B. 5% - noch in Verhandlung) 3. die Kryptowerte zu coindex®-Preisen vom Bank-Partner erworben werden (darin liegt ein Spread, der zur Absicherung des Eindeckungsrisikos der Bank dient - nicht zum Profit) 4. die Verwahrung des coindex®-Portfolios erfolgt für den Nutzer kostenfrei, dafür wirtschaftet coindex® ohne Risiko für den Nutzer mit einem Teil der Assets im Margin-Funding (also ähnlich wie Banken es mit Giral-Geld machen) Aktuell befinden wir uns mit dem Projekt in der Vorbereitung eines Marktlaunches im August (so denn alles klappt). Zeitnah werden wir eine Pre-Launch-Kampagne starten, bei der wir eine Warteliste für den Start aufbauen und erste Marketing-Experimente durchführen. Wir arbeiten außerdem sehr fokussiert an Partnerschaften mit großen Instituten wie Deutsche Bank und Postbank zur Integration des coindex® Produkts z.B. in das Online-Banking der jeweiligen Häuser, um es damit für die Zielgruppe möglichst erreichbar und einfach nutzbar zu machen. Perspektivisch werden wir die Anlagestrategien von coindex® individualisierbar zu machen, Sentiments und Signals hinzuzufügen, Social-Trading ermöglichen, direkte Brokerage einzelner Kryptowerte ermöglichen sowie weitere, tokenisierte Anlageklassen (wie z.B. Gold oder Immobilien auf Tokenbasis) verfügbar machen und nach und nach einzelne bankenähnliche Services (z.B. Konto mit IBAN, Kreditkarte) anbieten. Ein Endgame könnte es sein, ein Krypto-Bank mit tokenisiertem Asset-Manager zu werden. Aber das ist die Zukunft Den Start legt der digitale Vermögensmanager für den Erwerb, das Management und die Verwahrung eines index-basierten Krypto-Portfolios. Für einen Eindruck des beschrieben: Website: https://www.coindex.de Pre-Launch-Kampagne: https://hallo.coindex.de Blog: https://medium.com/coindex-de cdx® @ Börse Stuttgart: https://www.boerse-stuttgart.de/de-de/produkte/indizes/sla6t7-cdx-index-price-eur cdx® @ wallstreet-online: https://www.wallstreet-online.de/indizes/cdx-pr-eur-index Letztes Interview @ Biallo: https://www.biallo.de/robo-advisor/news/robo-advisor-im-interview-coindex-soll-kein-zocker-instrument-sein/ Letzte Pressemitteilung @ BTC-Echo:https://www.btc-echo.de/pressemitteilungen/deutsches-krypto-fintech-erhaelt-pre-seed-und-bereitet-lauch-vor/ Ich würde mich sehr über euer Feedback, Meinungen und Anregungen freuen! Ihr erreicht mich hier, per Mail (kai@coindex.de), per LinkedIn (https://www.linkedin.com/in/kaikuljurgis/) oder über die coindex®-Socialmedia Kanäle.
  4. @Jokin Du sprichst mir mit vielen Deiner Punkte aus der Seele. Persönlich finde ich das Thema tatsächlich im Hinblick auf den Einstieg in Kryptowerte. Bei traditionellen Anlageklasse kann der geneigte Nutzer - Deine Empfehlung zur Recherche folgend - zumindest mit relativer Sicherheit verlässliche Informationen und Anbieter (die "Guten") finden und diese auch z.B. anhand von Regulierung und Transparenz eindeutig erkennen. In der Welt der Kryptowerte hingegen empfinde ich es so, dass diese etablierten "Guten" noch fehlen bzw. nicht eindeutig positioniert haben. Kürzlich bin ich über einen reißerischen Bericht zum Thema Kursentwicklung BTC bei finanzen.net gestolpert, der in dem Tenor verfasst war, dass nun bald wieder das Ende des Kryptomarkts gekommen sei. Während ich den Artikel gelesen habe, hat finanzen.net mir via Pop-Up den Handel von "Krypto" auf plus500.com beworben (wo natürlich gar kein echter Kryptohandel sondern nur CFD-Kryptohandel möglich ist). Jetzt könnte man argumentieren, dass die Journalisten nun mal in diesem noch recht neuen und technisch komplexen Thema nicht immer 100% fit sind, finanzen.net zu Springer gehört und deshalb nun mal so ist oder eben jeder sein Geld verdienen muss. Ich würde mir als in der Krypto-Welt auch unternehmerisch verankerter Marktteilnehmer wünschen, dass hier in der Breite mehr Wert auf transparente und vertrauensvolle Markenbildung gelegt wird. Also die von Dir eingeforderte Unterscheidung zwischen "gut" und "böse" zu ermöglichen.
  5. Mittlerweile hat sich das Projekt deutlich weiterentwickelt und wir haben die Funktion zur Erstellung kostenloser Demo-Portfolios released. Mit einem Demo-Portfolio können Interessierte die Performance-Möglichkeiten des automatischen coinsafe Krypto-Portfolios/ Robo-Advisors austesten und beobachten https://getcoinsafe.de Freuen uns über Feedback!
  6. wir haben jetzt übrigens den Zugang zu unseren Demo-Accounts eröffnet - alle Interessierten können sich jetzt ein kosten- und risikofreies Demo-Portfolio erstellen und mit coinsafe mögliche Rendite live aus dem Dashboard verfolgen. https://getcoinsafe.de @PeWi: nochmal danke für Deine Rückmeldung, wir werden Deinen Input berücksichtigen
  7. Wie gesagt, dass Papier beschreibt einen Zielzustand. In dem Paper steht explizit: coinsafe ist der erste offiziell durch die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) regulierte und in Kooperation mit seinen Partnerbanken lizenzierte Anbieter von Anlageprodukte in der Anlageklasse der Kryptowährungen. Wir weisen damit darauf hin, dass die Regulierung über die Kooperation mit einer lizenzierten Partnerbank erreicht wird - finde nicht, dass wir hier etwas anderes behaupten oder versuchen in die Irre zu führen. Danke jedenfalls für das Feedback, werden wir in der Formulierung nochmal berücksichtigen.
  8. @cash365 verstehe nicht ganz was du daran vage findest? wie du dir sicher vorstellen kannst, ist die umsetzung einer solchen partnerschaft insb. angesichts der komplexen aufsichtsrechtlichen regulatorien seitens der bafin nicht so schnell und einfach gemacht. wie in meinem letzten beitrag beschrieben ist das investmentpapier die beschreibung des zielzustands - aber auch in dem wird es für coinsafe bei der Bafin keinen eigenen eintrag geben, da wir wie gesagt im ersten schritt über eine partnerschaft an den markt kommen. das funktioniert so, dass eine bafin-lizenzierte institution andere dienstleister quasi unter eine art schirm nehmen kann, sofern dieser dienstleister einen komplexen katalog an compliance- und risiko-anforderungen erfüllt. wir haben da also noch einiges zu erledigen. wir haben parallel auch selbst bereits im märz eine anfrage zur klärung der erlaubnispflicht bei der bafin eingereicht und haben bereits eine vorgangsnummer - die kann ich dir als argument gegen deine ungeklärten scheinargumente anbieten die lizenz-/regulierungsthematik ist für ein start-up mit begrenzten mitteln tatsächlich ein großer strech - wir wollen diesen weg aber ganz bewusst gehen und werden nach dem launch perspektivisch sogar in den prozess zur beantragung einer eigenen lizenz gehen. außerdem arbeiten wir an der testierung/ bestätigung der manipulationsfreien arbeitsweise unserer algorithmus-logik durch eine unabhängige dritte partei als weitere absicherung unserer user.
  9. @PeWi Super, vielen Dank für das ausführliche Feedback! Die aufsichtsrechtliche Klärung werden wir im ersten Schritt über eine Partnerschaft mit einer namenhaften Bank abbilden (implementieren wir gerade). re Rebalancing: wie Du richtig erkannt hast, wird diese Feature nicht Bestandteil unseres ersten Produkts sein, sondern ist fester Bestandteil der weiteren Roadmap zur Weiterentwicklung des Produkts re Lending: Deine Ansicht ist interessant - wir sehen es eher so, dass wir den User so wenig Performance wie möglich "kosten" wollen. Wir überlegen sogar die Performance-Fee zum Start komplett entfallen zu lassen und ausschließlich den Share des Lending-Profits zu kassieren. Dieses Vorgehen begründen wir damit, dass das Lending etwas ist, von dem der typische User ansonsten überhaupt nicht partizipieren würde. Unser Produkt lässt das Lending außerdem auf optimierte und gepoolte Art und Weise zu - die Rendite wird also entsprechend gut. Daher ist es für uns auch ein attraktiver Revenue-Stream. Das Papier ist ingesamt ein "erster Schuss" um die Logik des Produkts zu erläutern und Dein Feedback hilft zu verstehen, wo wir bis zum Launch des Produkts noch nachbessern müssen. Vielen Dank nochmal für Deine Zeit!
  10. @Jokin Vielen Dank für Dein Feedback! re 1. gestehe ein, dass das natürlich hoch gegriffen ist - aber wir nehmen mit dem automatisierten Portfolio einen nennenswerten Teil des kontextuellen Risikos (unerfahrene Nutzer müssen keine Keys verwalten, müssen nicht selbst Anlageentscheidungen treffen, laufen nicht in irgendwelche Scams), NICHT das Marktrisiko - wenn wir das könnten würden wir nicht ein Startup gründen re 2. wir testen für Customer Support aktuell Zendesk (ein US-Unternehmen), wollen aber perspektiv Fresh-Desk nutzen (bieten auch eine deutsche Rufnummer) re 3. das stimmt nur in soweit, als dass Du das Du die Risiko-Aussage unter 1. auf das Marktrisiko beziehst - hier haben wir uns wie gesagt etwas missverständlich ausgedrückt (ist schon korrigiert). Unsere Scoring-Engine und unser gesamtes Produkt wird immerhin das erste offiziell regulierte und in Partnerschaft mit einer namenhaften Bank via der Bafin abgesicherte Krypto-Produkt für Einsteiger. Außerdem arbeiten wir aktuell an einer Testierung des Algorithmus zur Ordnungsmäßigkeit der Asset-Auswahl. re 4. die von Dir genannten Domain haben wir im Rahmen einer Kampagne mit einer Landingpage versehen - diese Kampagne haben wir mittlerweile beendet und die Seite deshalb down genommen. Du warst ja offensichtlich auf unserer eigentlichen Homepage (getcoinsafe.de) und hast daher gesehen, dass wir eine Website ganz gut einrichten können Insgesamt bitte ich darum zu bedenken, dass wir ein Startup in den ersten Wochen sind und aktuell (wie oben beschrieben) dabei sein, Zielgruppe und Werteversprechen/ Features auszuarbeiten. Ich schätze Deinen Exzellenz-Anspruch und wir werden versuchen ihm schnellstmöglich gerecht zu werden - aber Rom wurde nicht an einem Tag erbaut. Wir werden in der Nacht von Donnerstag auf Freitag Demo-Account releasen und dort die Möglichkeit geben, unser Produkt auszuprobieren und die Performance zu testen. Vielleicht hast Du Lust uns dazu dann nochmal Feedback zu geben?
  11. In der Tat, das klingt wirklich etwas "windig". @PeWi Hast Du Gelegenheit gehabt mal unser Papier zur Beschreibung des Investmentansatzes anzusehen? Wäre sehr interessiert an Feedback!
  12. @Aktienspekulaant wir kennen die akteure hinter bitcoin.de, haben aber keine geschäftliche verbindung - natürlich sprechen wir aber miteinander @Jokin würde mich freuen wenn wir uns dazu mal austauschen würden - glaube wir könnten hier gut synergien schaffen. hast du lust mal zu telefonieren?
  13. Freue mich über den Austausch zum Thema. @Thealb648 den Code werden wir vorerst leider nicht opensourcen, aber @PeWi du kannst auf unserer Website (getcoinsafe.de) unter „Investmentansatz“ etwas dazu lesen, wie coinsafe Geld anlegt - für das Lendig nutzt der Algorithmus die Angebote bei den gängigen Exchanges und kann diese (besser/ einfach weil automatisch) als ein Mensch es könnte für zusätzliche Rendite nutzen. @Jokin da möchte ich Dir widersprechen - es kommt auf Börse, Währung und Verleihdauer an - für EOS bswp realisiert unser Prototyp in den Portfolio deutlich höhere Rendite. Wenn Du aber Lust hast ein Projekt zu unterstützen können wir uns ja vielleicht mal austauschen?
  14. Hallo Liebe Community, ich arbeite aktuell mit einem kleinen Team an dem Projekt coinsafe (https://trader.getcoinsafe.de), dem ersten seriösen Robo-Advisor für Krypto-Anlage. Wäre dankbar für eure Ideen und Feedback dazu. Würdet ihr so einen Service nutzen? Wieso/ wieso nicht? Mit coinsafe wollen wir Interessierten dabei helfen, möglichst einfach und automatisch das volle Potential aus Krypto zu schöpfen. Mittels einer datengetrieben Scoring-Engine auf Basis eines Algorithmus wertet coinsafe in Echtzeit dynamisch die Top 100 Krypto-Währungen aus. Dadurch kann coinsafe das Rendite-Potential des zusammengestellten Portfolio 100% objektiv optimieren. Außerdem verleiht der Algorithmus das aufgebaute Portfolio zu optimalen Bedingungen und ohne Risiko und erzeugt so einen weiteren Rendite-Kanal. Aktuell befinden wir uns in der Produktentwicklung und sind daher sehr interessiert an Eurem Feedback, da wir coinsafe so nah wie eben möglich an euren Bedürfnissen entwickeln wollen. Sichert euch jetzt einen exklusiven Early-Access Zugang gegen 10min eurer Zeit für ein kurzes Nutzerinterview - einfach hier einen Termin aussuchen: https://calendly.com/coinsafe Ansonsten freue ich mich auch hier sehr über Feedback, Fragen und Wünsche Falls ihr uns für Updates folgen möchtet hier auch unsere facebook Seite: coinsafe https://trader.getcoinsafe.de Vielen Dank im Voraus und liebe Grüße, Kai
  15. Hallo Liebe Community, Passend zum Thema würde mich euer Feedback interessieren. Ich arbeite aktuell mit einem kleinen Team an dem Projekt coinsafe (https://trader.getcoinsafe.de), dem ersten seriösen Robo-Advisor für Krypto-Anlage. Mit coinsafe wollen wir Interessierten dabei helfen, möglichst einfach und automatisch das volle Potential aus Krypto zu schöpfen. Mittels einer datengetrieben Scoring-Engine auf Basis eines Algorithmus wertet coinsafe in Echtzeit dynamisch die Top 100 Krypto-Währungen aus. Dadurch kann coinsafe das Rendite-Potential des zusammengestellten Portfolio 100% objektiv optimieren. Außerdem verleiht der Algorithmus das aufgebaute Portfolio zu optimalen Bedingungen und ohne Risiko und erzeugt so einen weiteren Rendite-Kanal. Aktuell befinden wir uns in der Produktentwicklung und sind daher sehr interessiert an Eurem Feedback, da wir coinsafe so nah wie eben möglich an euren Bedürfnissen entwickeln wollen. Sichert euch jetzt einen exklusiven Early-Access Zugang gegen 10min eurer Zeit für ein kurzes Nutzerinterview - einfach hier einen Termin aussuchen: https://calendly.com/coinsafe Ansonsten freue ich mich auch hier sehr über Feedback, Fragen und Wünsche Falls ihr uns für Updates folgen möchtet hier auch unsere facebook Seite: coinsafe https://trader.getcoinsafe.de Vielen Dank im Voraus und liebe Grüße, Kai
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir speichern Cookies auf Ihrem Gerät, um diese Seite besser zu machen. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, ansonsten gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. In unseren Datenschutzerklärungen finden sie weitere Informationen.