Jump to content

El Fisematente

Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    18
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Reputation in der Community

0 Neutral

Über El Fisematente

  • Rang
    Mitglied

Letzte Besucher des Profils

78 Profilaufrufe
  1. Ich glaube nicht dass du in der Position bist mir zu verbieten mich mit anderen zu unterhalten! Oder sprichst du hier für zig tausend User? Ich habe weder wem beleidigt noch beschimpft, wenn du also mit mir nicht klar kommst zwingt dich keiner sich mit mir zu unterhalten oder meine Beiträge zu lesen!
  2. Du verstehst es einfach nicht...Warum zahlen dann Firmen die im Jahr 100 Millionen Euro an Gewinn abwerfen ihren Mitarbeitern einen Hungerlohn? Anders gefragt, warum zahlen viele Firmen so schlecht wenn es doch billiger wäre den Mitarbeiter mit gutem Lohn bei der Stange zu halten? Du kannst mir gerne was über Bitcoins erzählen, da bist du mir sicher einiges voraus, aber was ein Unternehmen betrifft hast du einfach null Ahnung. Sorry! Irgendwie scheinst du mit deinem Leben sehr unzufrieden zu sein und kommst mir aggressiv rüber, deshalb beende ich nun die Diskussion mit dir.
  3. Nicht böse sein, aber bitte verzapf nicht so einen Schmarren, zum Schluss glaubt das noch jemand.
  4. Traurig...aber so ist das Leben, heute Sonnenschein morgen Regen. Bei uns sind 14 Löhne gesetzlich vorgeschrieben, Bankangestellte bekommen sogar 16.
  5. Tja...was soll man dazu noch sagen. Irgendwie kann ich es auch nicht nachvollziehen wie man auf sowas reinfallen kann. Aber du bist nicht der erste und wirst auch nicht der letzte sein. Verbuche es einfach als Lehrgeld. Darf man Fragen wieviel du verloren hast? Lg
  6. Ob du es glaubst oder nicht, wir spenden auch jedes Jahr an Obdachlose, aber nicht an irgendeine Organisation die sich den Großteil der Spenden unter den Nagel reißen. Wir stellen auch Mitarbeiter ein die weit über 50 sind und bei uns kaum noch Aussicht auf einen Arbeitsplatz haben. Bei uns galt Steuerhinterziehung über Jahrzehnte als Kavaliersdelikt. Mittlerweile ist das aber auch bei uns nicht mehr so. Es gibt schlimmeres, Mörder, Pädophile, Vergewaltiger, Umweltverschmutzer und und und. Die Liste ließe sich endlos fortsetzen. Da sind Steuerbetrüger das kleinste Übel. Ganz schlimm finde ich Steuerbetrüger die sich zig Yachten leisten hingegen ihre Mitarbeiter bei den Hungerlöhnen um ihre Existenz kämpfen müssen, und dass vielleicht auch noch unter schlechten Arbeitsbedingungen. Ama** ist da keine Ausnahme, die haben sich auch lange um die Steuern gedrückt und führen erst seit kurzen Steuern in DE ab. Von den miserablen Arbeitsbedingungen mal ganz zu schweigen. Man sollte sich nicht über jede Kleinigkeit aufregen, es gibt viel schlimmeres auf der Welt.
  7. Das kann ich so nicht stehen lassen! Vielleicht habe ich mich unglücklich ausgedrückt...Wie bereits oben erwähnt, werden unsere Mitarbeiter überdurchschnittlich gut bezahlt. Würde ich die Arbeit eines Lagerarbeiters nicht zu schätzen wissen, bekäme er wie in unserem Land üblich einen Hungerlohn von 1.100 netto und nicht wie bei mir je nach Qualifikation zwischen 1.400 - 1.900 netto. Solange es dem Unternehmen gut geht, sollen auch die Mitarbeiter was davon haben. Wir haben glückliche Mitarbeiter worauf wir auch stolz sind. Obwohl wir viele Mitarbeiter beschäftigen, herrscht bei uns ein familiäres Klima wo wir uns auch duzen. Du darfst mich gerne Steuerbetrüger nennen, das zaubert mir maximal ein Schmunzeln ins Gesicht, aber über unsere Mitarbeiter lasse ich nichts kommen!
  8. Das ist aber nur ein Grund, gibt aber auch noch viele andere gute Gründe. Wir haben auch eine Filiale im Ostblock wo uns im Monat ein Mitarbeiter 350,- inkl. Abgaben kostet und deutlich weniger Steuern zahlen. Bei uns kostet mich ein Mitarbeiter 2,800,- im Monat, und da reden wir von einen einfachen Lagerarbeiter. Wir haben von allen EU Ländern die höchste Lohnsteuer. Würde ich noch einmal eine Firma gründen, dann mit Sicherheit nicht in meinem Land. Dann ist es eben so. Denke mal das die meisten Steuerbetrüger damit Leben können.
  9. @Theo Kojak Moralapostel! Bitte komm mal wieder runter. Ich führe seit 40 Jahren 2 Unternehmen, meine Eltern waren Unternehmer und auch meine Großeltern. Und jetzt kommst du daher und willst mich mit meinen 63 Jahren belehren, und mir vorschreiben was ich zu tun habe? Warum denkst du flüchten so viele Firmen ins Steuerparadies? Ganz einfach, weil die Steuern viel zu hoch sind. Bei uns sind es rund 55% die du am Vater Staat abdrücken darfst. Wir sind Hersteller, im Schnitt fragt jeder dritte Kunde ob es auch ohne Rechnung geht. Und was sagt dir das? Es geht hier nicht um Firmen die jedes Jahr zig Millionen am Fiskus vorbei schleusen und dann auch noch ihre Mitarbeiter mit Sklavenlohn abspeisen. Solche Firmen unterstütze auch ich nicht! Es gibt viele Unternehmen die kämpfen von Monat zu Monat ums überleben. Nicht anders bei der Schwarzarbeit, die meisten gehen nicht einer Schwarzarbeit nach um sich am Ende einen dicken Benz leisten zu können. NEIN! diese Menschen wollen Leben und nicht nur existieren. Ein Grund warum unser Unternehmen überdurchschnittlich gut bezahlt. Und jetzt lass es bitte gut sein, ich glaube es ist schon genug Off-Topic in diesem Thread. Aja eins noch: Ich hoffe du bist als Moralapostel kein Kunde von ama*** Ki* und vielen anderen Firmen die schon wegen Sklavenarbeit, Sklavenlohn, Kinderarbeit (Stichwort Bangladesch) und unerträgliche Arbeitsbedingungen aufgeflogen sind. Leider aber sind es oft genau diese Moralapostel die solche Firmen mit ihrem Einkauf unterstützen.
  10. Hallo! Sehr nützlich - Danke für den Tipp! Bei unseren Automaten wird ein QR-Code verlangt. Hab mal am Iphone "Edge" installiert und gefällt mir bis jetzt ganz gut. Kann nur leider schwer einschätzen ob Egde empfehlenswert ist da die App im Store noch keine Bewertung hat. Lg
  11. Bei uns hätte er vielleicht 3 bekommen. Aber auch bei uns fallen manche Urteile hart aus, pauschal lässt sich das also nicht beantworten. Ist wie bei jeder anderen Straftat auch, der eine erhält 2 Jahre und ein anderer für das selbe Delikt 7 Jahre. Mit dieser Aussage werden wir sicher keine Freunde, bin aber auch nicht hier um Freunde zu finden. Ich schon. Nervenkitzel Fürs Darknet bin ich schon zu alt.
  12. War nicht meine Absicht! Seien wir uns mal ehrlich, die harten Strafen treffen meist die kleinen, einen der viel Geld hat und gleich mit 3 Promi Anwälten antanzt, hat viel weniger zu befürchten. Ist zumindest bei uns so, und wird vermutlich auch in DE nicht viel anders sein. Aber eines muss man auch ganz klar sagen, die Deutschen kennen bei Steuerhinterziehung keinen Spaß, und die Strafen sind da um einiges härter als in manchen anderen EU Ländern. Warum ich anonym kaufen will? Es geht nicht darum Steuern zu sparen, sondern hat einen anderen Hintergrund. Der Großteil der Coins wird die nächsten 2 Jahre nicht verkauft, und einen kleinen Teil nutze ich um ein bisschen Spaß zu haben.
  13. Nicht alles was mit Bargeld abgewickelt wird, ist auch gleich Schwarzgeld. Ein Teil davon kommt manchmal auch ganz normal auf die Bank. Es gibt nunmal Firmen insbesondere in Italien, Rumänien, Bulgarien usw. wo Geschäfte NUR über Bargeld abgewickelt werden. Der Grund liegt einfach darin, das manche kein Vertrauen in Banken haben. Mein Motto lautet, wer nichts riskiert gewinnt auch nicht. Man darf sich halt nicht erwischen lassen. Oder glaubst du ernsthaft dass ein Milliardär mit Ehrlichkeit zu hunderten Millionen gekommen ist? Mag ja Ausnahmen geben, aber das ist vielleicht von tausend einer. Die Strafen sind nicht so schlimm wie oft angenommen wird. Bist du bereit einen Teil des Schadens wieder gutzumachen, kommst du bei ein paar Millionen sofern keine Vorstrafen vorliegen mit einer Bewährungsstrafe davon. Ich spreche aus Erfahrung, uns haben sie einmal 1998 erwischt. Möchte hier aber jetzt keinen zu einer Steuerhinterziehung anstiften, muss jeder selbst wissen inwieweit er bereit ist Risiko einzugehen.
  14. Ich gehe mal davon aus, dass jemand der eine große Menge an Bitcoins hat, sicher zwischen Falschgeld und echten Geld unterscheiden kann. ich bin jetzt 40 Jahre Unternehmer, mir dreht man sicher nicht so schnell Falschgeld an. In meinem Business ist es üblich mit viel Bargeld zu arbeiten, und bisher ist mir persönlich noch kein Falschgeld untergekommen. Lg PS: Es kommt eben auch darauf an, wieviel Erfahrung man mit Bargeld hat. Einen Bankbeamten und alle die täglich mit viel Bargeld zu tun haben wird man nicht so schnell Falschgeld unterjubeln können, als jemanden der nur selten mit Bargeld Geschäfte abwickelt.
  15. Naja, im Koffer bunkern ist derzeit sicherer als die Schweiz.
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir speichern Cookies auf Ihrem Gerät, um diese Seite besser zu machen. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, ansonsten gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. In unseren Datenschutzerklärungen finden sie weitere Informationen.