Jump to content

Steuer beim Kauf über USDT


Fabi2102

Recommended Posts

Hallo zusammen,

ich hätte eine Frage bezüglich Steuern.

Und zwar habe ich Euro auf Binance eingezahlt und in USDT getauscht. Mit den USDT habe ich einen Altcoin gekauft. Der Tausch zwischen USDT und dem Altcoin ist so wie ich es verstanden habe nun steuerlich relevant, da es sich um einen Tausch zwischen 2 Kryptowährungen handelt. (Zunächst die Frage ob das korrekt ist?) Welcher Betrag ist aber jetzt steuerlich relevant, bei einem privaten Veräußerungsgeschäft wird so wie ich es gelesen habe der Gewinn versteuert. Welche Werte sind aber jetzt in dieser Kette von Transaktionen (EUR -> USDT -> Altcoin) steuerlich relevant?

Sorry ich komme da nicht ganz hinterher und bin einfach verwirrt.

Wäre super wenn mir da jemand helfen könnte. Danke!

Link to comment
Share on other sites

Willkommen! :)

vor 5 Minuten schrieb Fabi2102:

Der Tausch zwischen USDT und dem Altcoin ist so wie ich es verstanden habe nun steuerlich relevant, da es sich um einen Tausch zwischen 2 Kryptowährungen handelt. (Zunächst die Frage ob das korrekt ist?)

Korrekt.

vor 5 Minuten schrieb Fabi2102:

Welcher Betrag ist aber jetzt steuerlich relevant, bei einem privaten Veräußerungsgeschäft wird so wie ich es gelesen habe der Gewinn versteuert. Welche Werte sind aber jetzt in dieser Kette von Transaktionen (EUR -> USDT -> Altcoin) steuerlich relevant?

Du hast USDT veräußert (das ist das Sichwort) und Altcoin XYZ gekauft.
Der Gegenwert in Euro (also USDT/EUR) ist entscheidend und zwar zum Zeitpunkt des Tausches.

Am besten gibst du die Trades zB bei Cointracking.info ein, du musst ja die Trades sowieo dokumentieren und hier kannst du dir auch direkt anzeigen lassen, ob du bereits Steuern generiert hast bzw. in welcher Höhe. Bis zu 200 Trades kostenlos.

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

vor 11 Minuten schrieb Amsi:

Willkommen! :)

Korrekt.

Du hast USDT veräußert (das ist das Sichwort) und Altcoin XYZ gekauft.
Der Gegenwert in Euro (also USDT/EUR) ist entscheidend und zwar zum Zeitpunkt des Tausches.

Am besten gibst du die Trades zB bei Cointracking.info ein, du musst ja die Trades sowieo dokumentieren und hier kannst du dir auch direkt anzeigen lassen, ob du bereits Steuern generiert hast bzw. in welcher Höhe. Bis zu 200 Trades kostenlos.

Hi, danke erstmal für deine Antwort.

Mal angenommen ich habe 1000€ in USDT getauscht und damit unmittelbar einen Altcoin gekauft, dann ist der Gegenwert zum Zeitpunkt des Tausches ja auch ca. 1000€. Also wären in diesem Beispiel 1000€ steuerlich relevant? (Macht für mich soweit Sinn)

Aber wenn nur die Gewinne versteuert werden, habe ich ja effektiv in diesem Fall keine Steuer zu zahlen oder? Weil Gewinne habe ich ja in diesem Beispiel nicht realisiert, oder sehe ich das verkehrt?

Link to comment
Share on other sites

Nein siehst du genau richtig. Der GEWINN (oder auch Verlust!) liegt vermtutlich im Centbereich.

Natürlich ist nur der Gewinn zu versteuern und auch nur, wenn man den Coin noch nicht 12 Monate hatte.
Wenn du also in deinem Beispiel den Altcoin XYZ dann 12 Monate hast und erst dann zurück in Euro oder USDT tauscht, musst du auf den Gewinn keine Steuern zahlen.

Link to comment
Share on other sites

Super.

Eine letzte Frage hätte ich noch nur um auf Nummer sicher zu gehen.
Ein Freund hat vor längerer Zeit mal BTC gekauft und ich habe mich, sagen wir mal, beteiligt. (Also ein Kauf zusammen aber über seinen binance Account).
Da ich nun einen eigenen Binance account habe möchte ich, dass er mir meinen BTC Anteil auf meinen Account schickt.

Zählt diese Transaktion als Transfer von einem Wallet zu einem anderen und ist damit steuerfrei?
 

Vielen vielen Dank für deine Zeit und Hilfe! :)

Link to comment
Share on other sites

Der Wechsel des Eigentümers wird wie ein Verkauf behandelt.

Bei alten Coins > 1 Jahr für den Freund steuerfrei.

Aber für dich nicht da die Haltefrist neu beginnt. Insofern keine so gute Idee.

Wenn der Betrag nicht zu hoch ist wäre steuerlich eine Schenkung sinnvoller.

Oder du hast einen privaten Kaufvertrag über den Kauf der Coins und der Freund hat sie nur verwahrt.

Dann könnte er sie dir jetzt ohne Verkauf geben.

So etwas ist dem FA natürlich etwas schwieriger zu erklären.

Link to comment
Share on other sites

Es handelt sich um coins im wert von knapp 400€.

Wie würde das mit der Schenkung funktionieren?

Also kurz gesagt hat ein Freund mal gesagt er kauft für 200€ krypto, woraufhin ich Lust bekommen habe auch zu kaufen und er hat dann für 400€ gekauft und ich habe ihm 200€ gegeben.

Heute sind die coins 800€ wert also mein Anteil 400€. Und da ich jetzt einen eigenen binance Account habe und andere kryptos besitze hätte ich die coins der Übersichtkeithalber gerne auf meinem Account. Allerdings hält er die coins erst seit ein paar Monaten. 

 

Link to comment
Share on other sites

Bei diesem Betrag ist es eigentlich gleichgültig.

Ein Verkauf oder entgeltlicher Übertrag an dich ist steuerpflichtig, liegt aber für sich allein unter der Freigrenze.

Aber die Haltefrist für dich beginnt erneut.

Wenn er dir die Coins "schenkt" meldet ihr beide das dem FA. Hat sonst keine Folgen außer einem Lächeln beim Bearbeiter. :)

Du hast ja 20k Freibetrag in 10 Jahren.

Dann läuft die Haltefrist vom ursprünglichen Kauf für dich weiter.

Macht eben etwas Aufwand mit dem FA bei diesem geringen Betrag.

Es wäre praktischer wenn du einen privaten Kaufvertrag hättest. :)

Wenn ich jetzt empfehlen würde so etwas nachträglich zu erstellen dann erscheinen hier bestimmt Leute und reden von Urkundenfälschung. Darüber will ich mich nicht streiten zumal ich keine rechtliche Ausbildung dafür habe.

Aber ich denke es ist zulässig einen mündlichen Vertrag später auch noch in Schriftform zu fassen.

Das kann man auch durchaus so rein schreiben. Also Dokument mit aktuellem Datum bestätigt den Kauf vor 6 Monaten.

Ich denke bei solchen Beträgen wird das ohne Wimpernzucken akzeptiert.

Wenn es um 1 Mio geht die vielleicht in 2 Monaten steuerfrei werden sicherlich nicht so einfach.

Link to comment
Share on other sites

vor 4 Minuten schrieb bjew:

dann lass dir die 400€ zurück zahlen, die du ihm damals "geliehen" hast. Die Behandlung von Kursdifferenzen müsst ihr nochmals besprechen, war vllt auch geliehen.

Keine Anleitung zur Steuermanipulation, aber in der Grössenordnung könnte es doch so gewesen sein? 😎😎😎

Das sind zwar nur Peanuts.

Aber da keine 400 € verliehen wurden ist das nicht korrekt. Kann zwar alles in bar erfolgt sein, aber etwas lügen muüsste man doch.

Und er hat keinen Kaufbeleg über die alten Coins sondern kann nur neue kaufen.

Es geht doch wohl um den Erhalt der Anschaffungszeit.

Link to comment
Share on other sites

Wie gesagt, eine Schenkung oder einen privaten Verkauf dokumentieren.

Letzteres wollte ich gerade noch weiter kommentieren da man damit Gewinn/Verlust auf beiden Seiten nach Wunsch erzeugen kann.

Aber das lasse ich besser mal. Das könnte mir als nicht erwünscht und nicht im Sinne des Forums negativ angekreidet werden.

Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.