Jump to content

Frage zur Bitbox 02


Recommended Posts

Hey Guys, 

Es ist ja möglich mit 2 Personen 1 Bitbox zu nutzen (als Ehepaar beispielsweise). Dazu wird einfach für jede Partei eine Adresse erzeugt, an die dann die jeweiligen BTC gesendet werden. Beispiel hierfür: Frau bekommt Adresse A und für den Mann gibt es Adresse B (einfach gesagt). Beide Adressen werden von 1 Bitbox bezogen. Ist es hierbei dann auch möglich, von Adresse A eine bestimmte Menge an BTC an eine Exchange zu versenden? Oder werden die BTC einfach so verschickt egal von welcher Adresse (quasi gemischt von Adresse A und  Adresse B)? Wollte eigentlich Wissen ob es in dieser Hinsicht eine Steuerungsmöglichkeit gibt, also das man selbst entscheiden kann von welcher erzeugten Adresse man BTC verschicken möchte?

Falls ja, vllt wäre jemand so nett und könnte mir dieses Prozedere speziell für die Bitbox 02 erläutern, hänge dabei leider etwas auf dem schlauch : D 

 

LG und Danke 

Link to comment
Share on other sites

Nachtrag:

In meinem berichtetem Fall teilen sich beide Eheleute 1 erstellten Account (also 1 Wallet, welche bei der Einrichtung der Box angelegt wurde). Lediglich die Empfangsadressen für BTC sind halt verschieden. Macht das in diesem Falle Sinn, das so zu regeln oder muss ein zweiter Account auf der Bitbox erstellt werden, damit die jeweiligen BTC Coins für eventuelle steuerrechtliche Behandlung auseinander gehalten werden können? Oder reicht es in diesem Fall aus, das zwei verschiedene Empfangsadressen vorhanden sind ? 

Wie würdet ihr das Handhaben? Geht letztlich nur darum das der Kram auseinandergehalten werden kann : D 

 

LG

Link to comment
Share on other sites

erneuter Nachtrag (sry ist halt schon spät xD)

Falls ein zweiter Account in der Bitbox angelegt werden muss, wie würde das genau funktionieren ? Man erstellt bei der Einrichtung ja eine Wallet. Wie erstellt man dann eine zweite Wallet auf der Bitbox 02 ? Wäre diese zweite erstellte Wallet in der Bitbox über dieselben Backups / 24 Wörter abgesichert wie die erste Wallet ?

 

LG / Danke und Gn8   : D 

Link to comment
Share on other sites

Ich weiß nicht genau, ob ich das untechnisch beschreiben kann. https://shiftcrypto.support/help/en-us/32-other/12-what-derivation-details-does-the-bitbox02-use im Derivation Path der HD-Wallet gibt es ja einen Account-Pfadzähler, aber das scheint in der Bitbox02 Firm- und Software noch nicht implementiert zu sein, worauf hier hingewiesen wird: https://shiftcrypto.support/help/en-us/4-advanced/114-can-i-have-multiple-separate-accounts-on-my-bitbox02

Richtet man für den Seed eine zusätzliche Passphrase ein, generiert jede unterschiedliche Passphrase quasi eine eigene Wallet mit eigenen Adressen. Du könntest als Passphrases ja Account01 und Account02 wählen (jeweils nur mit einem der Account01 oder Account02  als ergänzende Passphrase). Je nach Passphrase hast du jeweils eine komplett eigene Wallet, kannst aber nicht so einfach auf Adressen von Account01 oder Account02 in einer "Sitzung" wechselweise zugreifen.

Am 8.6.2021 um 02:34 schrieb Kaai:

Falls ein zweiter Account in der Bitbox angelegt werden muss, wie würde das genau funktionieren ? Man erstellt bei der Einrichtung ja eine Wallet. Wie erstellt man dann eine zweite Wallet auf der Bitbox 02 ? Wäre diese zweite erstellte Wallet in der Bitbox über dieselben Backups / 24 Wörter abgesichert wie die erste Wallet ?

Du sagst der Software/Bitbox02 du möchtest eine optionale Passphrase verwenden. Dann wird dies aktiviert und danach akzeptiert die Bitbox02 jede Passphrase, die du eingibst, aber nur die richtige öffnet die Adressen, die du verwendest und mit Coins belädst. Der Knackpunkt ist, daß jede Passphrase aus Sicht der Bitbox02 eine eigene Wallet mit ganz eigenen Adressen generiert und öffnet. Beispiel:
Seed: stumble topple silk practice corn income cement load negative neglect barely supply modify dress salt cabbage shoulder burger crater zoo onion size error bright
(dieser Seed ist hiermit "verbrannt" und sollte von Niemandem, der noch bei Verstand ist, jemals für richtige Coins benutzt werden, außer Testnet oder so, wo's egal ist)

Ohne Passphrase, Standard-Wallet, Native Segwit, erste zwei Empfangsadressen:
m/84'/0'/0'/0/0  —  bc1qdest8hg7r953hhnf7fdjwnuslmvspsp0w9k4hj
m/84'/0'/0'/0/1  —  bc1qez35jzyseupqlqsuje4eeevxerkg5jkh7u6wwg
...

Mit Passphrase "Account01", Standard-Wallet, Native Segwit, erste zwei Empfangsadressen:
m/84'/0'/0'/0/0  —  bc1qsmu7ezalusp6lac94n2wtum6y9yaxpzhh86n9t
m/84'/0'/0'/0/1  —  bc1qj8tjsx9hvc57pk7h8vss2wax07ve93j8phdv4j
...

Mit Passphrase "Account02", Standard-Wallet, Native Segwit, erste zwei Empfangsadressen:
m/84'/0'/0'/0/0  —  bc1qnkwwdwhrkh3x4ppdex0selyytkjne7ftu24gzd
m/84'/0'/0'/0/1  —  bc1qcvwdc9pt4dr7gxrg7wxtqzu63jpsgkjqp8w8s3
...

Mit Passphrase "Account2" (sozusagen vertippt!), Standard-Wallet, Native Segwit, erste zwei Empfangsadressen:
m/84'/0'/0'/0/0  —  bc1qwtffzngtyeqydl0ujdvrm8kwnxwhf3y865crp2
m/84'/0'/0'/0/1  —  bc1q3v6zym9w7uq06djv07j27z4aa67wplyznvehsu
...

 
Am 8.6.2021 um 02:20 schrieb Kaai:

In meinem berichtetem Fall teilen sich beide Eheleute 1 erstellten Account (also 1 Wallet, welche bei der Einrichtung der Box angelegt wurde). Lediglich die Empfangsadressen für BTC sind halt verschieden. Macht das in diesem Falle Sinn, das so zu regeln oder muss ein zweiter Account auf der Bitbox erstellt werden, damit die jeweiligen BTC Coins für eventuelle steuerrechtliche Behandlung auseinander gehalten werden können? Oder reicht es in diesem Fall aus, das zwei verschiedene Empfangsadressen vorhanden sind ? 

Das wirst du mit nur einer Wallet für zwei, wo eine Trennung der Coins und Adressen ggf. aus steuerlichen Gründen sinnvoll wäre, schwerlich einfach hinbekommen. Du solltest auch beachten, daß bei Anforderung einer neuen Empfangsadresse für die Wallet stets eine neue generiert wird und eine Empfangsadresse eigentlich aus Gründen der Privatsphäre immer nur einmal verwendet werden sollte. Du wirst die Coins auch innerhalb eines Accounts nicht dauerhaft auseinander und in einer Adresse halten können (Stichwort: Wechselgeld-Adressen/Change address), wenn du z.B. nur einen Teil der Coins woandershin schickst.

 

Daß Shift Crypto eine richtige Account-Handhabung noch nicht für die Bitbox02 umgesetzt hat, finde ich ein wenig mau, denn ansonsten gefällt mir die Bitbox02 sehr gut.

Mit richtigen Accounts bräuchte man die optionale Passphrase nicht und könnte Adressen über den Account-Zähler getrennt verwalten:
Standard/erster Account: m/84'/0'/0'/0/0, m/84'/0'/0'/0/1, m/84'/0'/0'/0/2, ...
zweiter Account: m/84'/0'/1'/0/0, m/84'/0'/1'/0/1, m/84'/0'/1'/0/2, ...
dritter Account: m/84'/0'/2'/0/0, m/84'/0'/2'/0/1, m/84'/0'/2'/0/2, ...
Diese Ableitungspfade generieren dann jeweils ihre eigenen Adressen, die sich nicht überschneiden. Wobei man genau diese Accounts mit Electrum als Wallet und Bitbox02 als signierende Hardware-Wallet nutzen kann. So wie ich das verstanden habe, kann man Accounts mit der Bitbox-Wallet nicht so wie mit Electrum nutzen.

 

   
Edited by Cricktor
  • Thanks 2
Link to comment
Share on other sites

Schau` dir mal das hier an BitBox 5.2021 Masnee update da kann man u.a. lesen: Custody for other people: because accounts are fully separated, you can easily manage funds for other people. Using accounts is handy when holding some funds for your parents or saving towards college (or a private island) for your children.

Das hört sich so an wie du es benötigst. Ich habe das Update zwar durchgeführt aber dieses Feature nicht ausprobiert.

 

  • Thanks 1
Link to comment
Share on other sites

Danke für die Antworten. 

Ich denke ich werde mich da noch ein wenig reinfuchsen müssen. 

Nochmals zu einer Frage, welche ich als erstes gestellt hatte:

Am 8.6.2021 um 00:50 schrieb Kaai:

Wollte eigentlich Wissen ob es in dieser Hinsicht eine Steuerungsmöglichkeit gibt, also das man selbst entscheiden kann von welcher erzeugten Adresse man BTC verschicken möchte?

 

Habe hierbei die Funktion "Coin Control" entdeckt. Kann diese Funktion genutzt werden, um zu bestimmen von welcher Empfangsadresse BTC an eine Exchange gesendet werden ? So wie ich Coin Control verstehe, klickt man hierbei die jeweilige Empfangsadresse an von der aus die Outputs dann letztlich gesendet werden. Quasi müssten dann doch die Funds aus den ausgesuchten Empfangsadressen verschickt werden. Verstehe ich das richtig oder liege ich komplett daneben? Ausprobiert habe diese Funktion jedoch noch nicht. Wollte erst hier Fragen : D

LG

Link to comment
Share on other sites

Coin Control gibt dir die Möglichkeit darauf Einfluß zu nehmen, welche Coins von welchen Adressen für eine Transaktion verwendet werden. Ansonsten macht das die Wallet von allein nach bestimmten Heuristiken. Aber mit Coin Control kannst du alles selber bestimmen. Das setzt aber auch ein wenig Verständnis voraus, wie eine Transaktion zusammengesetzt ist, warum es Wechselgeld-Adressen gibt usw. usf.

Link to comment
Share on other sites

  • 1 month later...

Liebe Forum Freunde,

ich habe mir auch eine Bitbox02 Multi zugelegt um meine Kryptos dort zu sichern. Ich habe hierzu noch ein paar Fragen, und vielleicht kann mir hier jemand helfen .

1. Die Seed Wörter gibt es nur einmal auf der Bitbox, und sind mit genau diesem Hardware Gerät verbunden, somit kann ich die Seeds jederzeit auslesen, und es sollten immer die gleichen Wörter kommen. Sehe ich das so richtig ? 

2. Wie ist das mit Native Segwit zu verstehen, und was ist Segwit ? was muss man da beachten ? 

3. Sollte man alles auf einen Privat key senden, oder ist es besser für jede Transaktion einen eigenen zu verwenden ? 

4. Würdet ihr empfehlen die Passphrase zu verwenden  ? 

Danke für Eure Hilfe

lg

Peter

Link to comment
Share on other sites

vor einer Stunde schrieb peter_mars:

Liebe Forum Freunde,

ich habe mir auch eine Bitbox02 Multi zugelegt um meine Kryptos dort zu sichern. Ich habe hierzu noch ein paar Fragen, und vielleicht kann mir hier jemand helfen .

1. Die Seed Wörter gibt es nur einmal auf der Bitbox, und sind mit genau diesem Hardware Gerät verbunden, somit kann ich die Seeds jederzeit auslesen, und es sollten immer die gleichen Wörter kommen. Sehe ich das so richtig ? 

2. Wie ist das mit Native Segwit zu verstehen, und was ist Segwit ? was muss man da beachten ? 

3. Sollte man alles auf einen Privat key senden, oder ist es besser für jede Transaktion einen eigenen zu verwenden ? 

4. Würdet ihr empfehlen die Passphrase zu verwenden  ? 

Danke für Eure Hilfe

lg

Peter

ohoh, lies dich mal ausführlich ein. Zum Beispiel den Bitcoin-Basis-Kurs, und andere Grundlagen Threads.

auf die schnelle:

1: Der Seed ist unabhängig von BitBox oder jedweglichem Gerät/Programm. Aus dem Seed lassen sich die Adressen und Private Keys von deiner Wallet berechnen. Das macht deine Software für dich, in deinem Fall die von der BitBox02. Somit ist der Seed der Zugang zu deinem Crypto Vermögen, wer ihn kennt hat Kontrolle über deine Coins.

Den Seed kannst du dir selbst erstellen (siehe Thread Seed-Würfeln), oder dir erstellen lassen. Risiko beim Erstellen-lassen, wenn "der Ersteller" böswillig ist, der Seed nicht echt zufällig ist oder insgeheim gespeichert/versendet wird, dann sind die schönen Bitcoins irgendwann futsch.

Die BitBox02 erstellt dir bei Installation nen Seed. Die BitBox02 halte ich für seriös und den Erstellten Seed sicher, trotzdem musst du dem Hersteller vertrauen! (nur selber würfeln ist wirklich sicher). Solange du deine BitBox nicht zurücksetzt gilt immer der gleiche Seed (sprich: die gleiche Wallet) und es zeigt dir deswegen auch immer die gleichen Wörter an. Du kannst mit dem gleichen Seed aber auch jede beliebige andere Walletsoft- oder Hardware verwenden und hast Zugang zu deinen Coins. zB könntest du bei Verlust der BitBox auch mit nem Ledger oder nem Trezor oder ner Software-Wallet Zugriff zu deinen Coins bekommen.

2: Es handelt sich dabei um verschiedene Bitcoin Adress Formate. Benutz Native Segwit, das ist das "modernste".

3. Du sendest auf ne Adresse, nicht auf nen Private Key!! Ja, man kann alles auf eine Adresse senden, das kannst du handhaben wie du willst. Die Anonymität erhöht man wenn man immer eine neue Adresse nimmt, denn in der Blockchain lassen sich die verschiedenen Adressen nicht zuordnen und es ist nicht offensichtlich dass sie zur gleichen Wallet gehören. Da zu einem Seed praktisch unendlich viele Adressen gehören und die Software automatisch alle Beträge aufsummiert ist das kein Problem.

Was tatschlich beachtet werden sollte: Man sollte von einer Adresse nur einmal wegüberweisen, sie dabei leeren und sie dann nicht mehr verwenden. Das entleeren macht die Software der BitBox automatisch und schiebt den Rest auf ne Wechselgeld Adresse. Warum das so ist lass ich jetzt mal weg, kannst dich ja mal durch den Thread "Zusammenfassung des Themenkomplex PrivateKey/Adresse/Paperwallet würfeln" arbeiten.

Wie gesagt, lies dich mal in die Grundlagen ein, diese Sachen sollte man verstehen bevor man anfängt BTC zu benutzen.

 

4. Ich würde die erstmal weglassen, bis du genauer verstehst wozu die gut ist. Erstell dir ne Wallet mit nem 24 Wörter Seed, schreib dir die gut auf und verlier sie nicht, gib sie nie im Klartext in einen PC ein der am Internet hängt, nur offline verwahren. Auch dazu gibts hier im Forum massenweise Tips und Anleitungen, wie man sicher seinen Seed verwahrt.

 

Ansonsten:  Willkommen, und viel Spass und Erfolg beim Krypto-erwerb, und für den Anfang: lesen, lesen, lesen ;) 

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.