Jump to content

Grundsatzfrage Backup bspw. beim Trezor Safe 3


Recommended Posts

Moin,

ich habe eine grundsätzliche Verständnisfrage, ob ich auch alles richtig verstanden habe, da ich wiederholt widersprüchliches lese.

  1. Bei der Errichtung meines Trezor Safe 3 Cold-Wallets habe ich mir diese 12 Wörter gemerkt. 
  2. Ich besorge mir nun ein zweites Trezor Safe3 und bewahre es (ohne es einzurichten) nebenher auf (natürlich getrennt von diesen 12 Wörtern :ph34r:). 
  3. Irgendwann verliere oder zerstöre ich mein erstes Safe3 (z.B. Brand im Haus)
  4. Ich richte mein zweites Safe3 cold wallet anhand dieser 12 Wörter ein

Nun habe ich exakt den letzten identischen Zustand meines ersten Safe3 Wallets wiederhergestellt?

Ich nehme an, ich an, ich bin an diesen Hersteller dann gebunden? Also ich kann keinen BitBox02 (als zweites Gerät) nehmen und mit diesen 12 Wörtern den Zustand vom ersten Safe3 herstellen, nun eben in der BitBox Suite?

Bedanke mich schonmal und VG

TD

Edited by TylerDurden
  • Like 2
Link to comment
Share on other sites

Alles verstanden und richtig gemacht. Warum Du den zweiten nicht einrichten willst bleibt mir schleierhaft, denn den schützt Du ja mit einem Pin. Ein Freund von mir hat z.B. einen Trezor One bei sich zu Hause, der andere ist bei mir. ;o))

Du kannst die zwölf Wörter in fast jeder Soft- oder Hardwarewallet eingeben und erhälst Zugriff auf deine Assets. – Null Problemo. ^^

Es gibt zwar bestimmte Dinge die gut sind zu Wissen, wie z.B. so genannte Ableitungspfade. Jedoch sind diese in den wenigsten Fällen anders.

Da mag vielleicht @Cricktor noch etwas zu sagen. 

PS. Warum Du "nur" zwölf Wörter anstatt 24 gewählt hast, bleibt mir schleierhaft.  ; P

Edited by ..::. o.Z.o.n.e .::..
T y p o + PS ♡♡♡
  • Like 3
Link to comment
Share on other sites

Am 13.4.2024 um 13:17 schrieb TylerDurden:

1. Bei der Errichtung meines Trezor Safe 3 Cold-Wallets habe ich mir diese 12 Wörter gemerkt. 

Du hast dir die 12 Recovery Wörter hoffentlich offline auf Papier aufgeschrieben und nicht nur im Gedächtnis "gemerkt". Als zusätzliche feuersichere Kopie empfehle ich die Recovery Wörter in passende Edelstahl- oder Titan-Unterlegscheiben zu stempeln. Vorteil ggü. käuflichen Metall-Kits: günstiger bei mehreren Backups; man gibt keine Hinweise preis, daß man so ein Wallet-Backup braucht bzw. hat. Manche der käuflichen Kits sind auch schlicht Schrott, nachzulesen bei Tests von Lopp:
https://blog.lopp.net/how-to-back-up-a-seed-phrase/
https://blog.lopp.net/a-treatise-on-bitcoin-seed-backup-device-design/
https://jlopp.github.io/metal-bitcoin-storage-reviews/
 

Am 13.4.2024 um 13:17 schrieb TylerDurden:

Ich nehme an, ich an, ich bin an diesen Hersteller dann gebunden? Also ich kann keinen BitBox02 (als zweites Gerät) nehmen und mit diesen 12 Wörtern den Zustand vom ersten Safe3 herstellen, nun eben in der BitBox Suite?

Jede BIP39-kompatible Wallet, das sind fast alle, kann deine Wallet exakt wiederherstellen, mit minimalen Einschränkungen (z.B. verweigert die BitBox02 die Wiederherstellung einer BIP39-Wallet mit Legacy-Adressen, die die mit 1... anfangen (P2PKH)). Diese Einschränkung der BitBox02 halte ich für verschmerzbar, da man Legacy-Adressen nun wirklich nicht mehr zum Empfang von Coins nutzen muss oder sollte.

Ableitungspfade sind meist den Standards folgend gewählt. Wenn nicht Standard, dann aufschreiben. Ansonsten sollte es reichen, daß man weiß, daß es sowas gibt und welche Auswirkungen es hat. Ich dokumentiere die aus Gewohnheit, auch wenn die Standards verwendet werden.

Am 13.4.2024 um 13:36 schrieb ..::. o.Z.o.n.e .::..:

PS. Warum Du "nur" zwölf Wörter anstatt 24 gewählt hast, bleibt mir schleierhaft.  ; P

Zwölf Wörter sind sicher genug und man hat nicht wirklich spürbar weniger Sicherheit als mit 24 Wörtern (die kryptographische Sicherheit von Bitcoin ist etwa bei 128bit, auch wenn die Private Keys 256bit Größe haben; Diskussionen dazu kann man bei Interesse finden). Vorteil: man braucht weniger Unterlegscheiben für das Metall-Backup, was besondes bei den etwas teureren Titan-Unterlegscheiben einen Unterschied macht. Ein Papier-Backup ist auch gut die Hälfte kleiner, was ggf. das Verstecken vereinfacht.

Niemand hat genug Geld und/oder Energie auf diesem Planeten, um einen zufälligen Seed zu knacken, der durch 12 Recovery Wörter repräsentiert wird.

Edited by Cricktor
  • Love it 1
  • Like 3
Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.