Jump to content

Empfohlene Beiträge

Hi Community,

 

ich bin noch sehr neu auf diesem Gebiet und habe mir das Buch "Die Bitcoin Bibel" versorgt um einzusteigen.

 

Mit der Zeit bin ich auf folgende Frage gestoßen:

Die Miner machen das Ganze ja nicht um wohltätig zu sein. Sie erhalten momentan pro erschlossenen Block 25 BTC welche sich aller 210.000 Blöcke halbieren. Wie ist es dann immer noch lukrativ wenn es beispielsweise nur noch <1 BTC pro Block gibt? Die Schwierigkeit diese zu erheben nimmt dann ja auch noch mehr zu (d.h. steigende Hardware und Stromkosten).

 

Die Einzige Antwort, welche ich darauf gefunden habe ist die, dass die Transaktionsgebühren angepasst und deutlich erhöht werden müssen was aber wieder gegen den Sinn von einer Digitalwährung spricht, die Transaktionsgebühren eben zu senken.

 

Ich hoffe ihr habt da eine Antwort für mich.

 

Gruß BTC007

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

momentan haben wir einen block reward von 12.50 BTC

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

die diff nimmt nicht stetig zu sondern ist dynamisch - sollten also miner aussteigen weil sie nicht kostendeckend arbeiten so sinkt die diff - knallharter verdrängungswettbewerb - zudem bauen zb hashnest und bw ihre asics selber so dass deren hardware günstiger ist als die der konkurrenz und auch neuere versionen früher in deren miningfarmen laufen - auch lohnkosten, strompreise, sicherheitsvorschriften, steuerabgaben usw usf sind nicht auf der welt gleich hoch

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das heißt also jetzt, dass es später trotzdem rentabel sein wird, für <1 BTC zu minen, da das Ganze sich in Richtung eines Monopols entwickelt und die Diff nicht so stark steigen wird?

 

Ja stimmt, 12.50 BTC, sorry.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

ich kann nicht in die zukunft schauen - solange es sich lohnt wegen des rewards sowie der fees im großen stil zu schürfen wird es auch miningfarmen geben - mining ist jetzt ja bereits fast ein oligopol - aber irgendeiner wird immer minen und wenns auch nur aus idealismus oder als lottoersatz am eigenen notebook ist

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

ich kann nicht in die zukunft schauen - solange es sich lohnt wegen des rewards sowie der fees im großen stil zu schürfen wird es auch miningfarmen geben - mining ist jetzt ja bereits fast ein oligopol - aber irgendeiner wird immer minen und wenns auch nur aus idealismus oder als lottoersatz am eigenen notebook ist

 

Danke für die Antwort. Das System ist wahrscheinlich sowieso auf das 10 Minuten System gedrillt (noch), daher würde die relative Schwierigkeit des Minenes sowieso angepasst werden müssen, da das System und die Transaktionen auf das Minen angewiesen sind (bzgl. Blockchain). 

 

Jetzt habe ich meine Lücke entdeckt die mir noch gefehlt hat. Danke  :)

  • Love it 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

×