Jump to content

Nordschwabe

Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    104
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Reputation in der Community

100 Excellent

Über Nordschwabe

  • Rang
    Mitglied

Letzte Besucher des Profils

362 Profilaufrufe
  1. Eine aus meiner Sicht weitere sehr spannende Entwicklung für XRP. Die Schweizer Firma Instimatch https://www.instimatch.ch/de/ testet den Corda Settler von R3 unter Nutzung von XRP für ihr Geschäftsmodell, der Intraday-Vermittlung von sog. unbesicherten Finanzierungsgeschäften (Geldmarkt und Schuldscheingeschäft). Dadurch wird ein Geschäftsmodell, welches derzeit vorwiegend telefonisch abgewickelt wird, digitalisiert und beschleunigt. https://marketplace.r3.com/solutions/instimatch-intradaymoney-market-solution
  2. xCurrent und xRapid müssen ja mit allen Währungen kompatibel sein, sonst können sie ihre Funktion nicht ausführen, also das Tauschen einer Währung in eine andere. Was als Brückenwährung genutzt wird, kann man sicher flexibel definieren. XRP bringt halt den Vorteil mit in wenigen Sekunden transferierbar zu sein und gut zu skalieren (1500 Transaktionen pro Sekunde). Das Thema Volatilität spielt nur dann eine signifikante Rolle, wenn man sich XRP in die eigenen Bücher holt. Wenn man XRP on demand pro Transaktion kauft und in vier Sekunden wieder verkauft ist das Risiko überschaubar.
  3. Mit xRapid können und werden Zahlungen jeglicher Größe versendet, gerade auch kleinere Beträge. Wieso soll es nur auf große Summen ausgelegt sein? Wäre mir neu. Mit Cuallix werden bspw Zahlungen von den USA nach Mexiko unter Nutzung von xRapid versendet, was in der Regel von Immigranten genutzt wird, um Geld nach Hause zu schicken. Und natürlich braucht und hat es die Geschwindigkeit von wenigen Sekunden, das ist ja einer der springenden Punkte.
  4. Cory Johnson, der Chief Marketing Strategist bei Ripple wurde entlassen und seine Position wird gestrichen aufgrund der Marktumstände, zumindest habe ich die Meldungen heute so verstanden. Er wurde ja eingestellt insbesondere um der Wall Street Ripple und XRP zu erklären. Gibt's hier Meinungen dazu, was den Hintergrund der Streichung der Position anbelangt? Gibt's keinen Erklärungsbedarf mehr oder wie ist das einzuordnen?
  5. Binance will wohl xRapid implementieren
  6. Ja und jetzt? Ich könnte Dir auch in 2 min Artikel ähnlicher "Qualität" raussuchen, die pro XRP argumentieren.
  7. Ja klar, läuft ja bei Ripple genauso. Es gibt schon seit Jahren Tests/PoCs mit kleinen und großen Partner. Aber die Umsetzung bis alles produktiv geht, das ist der springende Punkt um den es mir ging, dauert bei großen Unternehmen in der Regel einfach länger.
  8. Also wenn Du an einem konstruktiven Austausch interessiert bist, immer gerne. Nur kommentarlos nen Artikel zu posten, der in seiner Art und Weise echt fraglich ist, kommt bei mir ehrlich gesagt so an, als würdest Du nur Trollen wollen. Wenn dem nicht so ist, mea culpa. Zum Thema EURO Exim: ist absolut richtig, dass das ne kleine Bude ist im Vergleich, da gibt´s nix schön zu reden, warum auch? Mal ehrlich, wer adaptiert tendenziell neue Technologien schneller, die unflexiblen Schwergewichte mit zahlreichen internen Entscheidungsträgern und unterschiedlichen Interessenslagen oder kleine Firmen mit kurzen Entscheidungswegen und höherer Flexibilität? Brad G. hat selbst gesagt, dass die Citigroup wohl der letzte Kunde aus dem Bankensektor wäre, der mit Ripple zusammenarbeiten wird, v.a. weil sie vom jetzigen System massiv profitieren. "Große Dinge fangen immer klein an", um mal das Kino zu zitieren ;-) Auch diese Fixierung auf die Größe der Transaktionen finde ich entweder nicht gut überlegt oder bewusst falsch dargestellt. Klar sind die meisten Cross Border Payments in ihrer Höhe oft vergleichsweise gering. Der durchschnittliche Mexikaner, der aus den USA ein Teil seines Mikrolohns mit Cuallix nach Hause schickt, überweist halt nur ein paar Dollar. Was ist daran so schwer zu verstehen?
  9. Ach am Ende entscheidet doch eh jeder selbst. Dass es in den heutigen Zeiten halt ein Geschäftsmodell ist mit möglichst polarisierenden Aussagen im Netz präsent zu sein ist halt so. Leider eignen sich diese Artikel auch super zum Trollen, ob aus Frust oder Spaß. Letztlich genügt ja ein Blick hier rein https://xrpcharts.ripple.com/#/metrics und man kann sich zu den unterschiedlichen XRP Transaktionen und deren Anstieg und Abfall selbst ne Meinung bilden.
  10. @Royal dann einfach short gehen bei XRP, wenn dich traust.
  11. Preis hat gerade gut zugelegt, wer sich fragt warum: https://www.coindesk.com/swift-chief-announces-integration-with-r3-at-paris-fintech-forum
  12. Ah ok, dann verstehe ich die 50 %. Wobei ich den Zusammenhang mit dem Volumen nur bedingt sehe. Ich denke viele traden XRP nicht, weil sie ihn halt skeptisch sehen, Stichwort Banken-Coin. Aber ich hab keine Ahnung vom Day Trading.
  13. Woher hast Du die knapp 50 %? Meines Wissens sind es 20 Mrd, die zu Beginn an die drei Gründer verteilt wurden und 80 Mrd, die die Firma Ripple (damals noch opencoin) behalten hat. https://xrpcommunity.blog/a-history-of-xrp-ripple-part-1-2011-2013/ Die heutige Verteilung kannst Du hier sehen (Stand 11/18) http://www.stedas.hr/xrp-wallet-accounts-distribution-ripple.html wobei das nach Wallets dargestellt ist. Welche Personen heute wieviel halten wird Dir wohl keiner so genau sagen können. An sich ist eine zu große Häufung eines Assets bei wenigen Parteien immer ein Risiko, das ist bei Krypto genauso, wie bei allen anderen Wertanlagen. XRP unterscheidet sich meines Wissens in dem Bereich allerdings nicht wirklich wesentlich von anderen Coins, bei denen die Initiatoren auch häufig eine wesentliche Menge selbst behalten. Aus meiner Sicht schafft Ripple allerdings mit seinen Reports und der Escrow-Lösung größtmögliche Transparenz und Planbarkeit, was mit den eigenen XRP passiert, ein wesentliches Unterscheidungsmerkmal zu vielen anderen Krypto-projekten. Darüber hinaus gehe ich davon aus, dass die xRapid Partner genau geprüft haben, viel besser als ich dies könnte, was das Thema XRP anbelangt. Die werden sich auch nicht unnötigen Risiken aussetzen. Zu guter letzt sind die Macher bei Ripple alles etablierte Leute, die schon vorher erfolgreich waren. Die Wahrscheinlichkeit mit den XRP was Krummes anzustellen ist dadurch aus meiner Sicht wesentlich geringer, als bei nahezu allen anderen Kryptos, wo man ja teilweise den/die Initiatoren bzw. Wale gar nicht kennt 😉
  14. Ripple startet neues Incentive-Programm, um die Verwendung von XRP durch Finanzinstitute zu belohnen. https://ripple.com/insights/ripple-rolls-300m-ripplenet-accelerator-program-grow-volume-xrp-utility/
  15. Neuer xRapid Partner aus Österreich https://de.cointelegraph.com/news/wiener-fintech-startup-setzt-fur-geldtransfers-auf-ripple/amp
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir speichern Cookies auf Ihrem Gerät, um diese Seite besser zu machen. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, ansonsten gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. In unseren Datenschutzerklärungen finden sie weitere Informationen.