Jump to content

fox912

Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    77
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Reputation in der Community

28 Excellent

Über fox912

  • Rang
    Mitglied

Letzte Besucher des Profils

Der "Letzte Profil-Besucher"-Block ist deaktiviert und wird anderen Benutzern nicht angezeit.

  1. originelle Idee 😉 ... vielleicht nimmst Sicherungsscheiben, statt normale Beilagscheiben
  2. Bin zwar kein Profi in dieser Hinsicht (somit auch keine Garantie meinerseits für richtige Aussage), aber meiner Meinung nach FALSCH. Soweit ich das verstanden habe, gilt die 1 Jahresfrist ab Kaufdatum (zb. BTC). Wenn du innerhalb 1 Jahres den kompletten, oder nur einen Anteil verkaufst sind im Falle von Gewinn Steuern fällig. Das gilt ebenso, wenn du Coins in die Bitpanda FIAT wallet transferierst, swappest oder in Gold umwandelst. Die FIAT wallet ist meiner Meinung nach steuerfrei (dh. kannst damit jederzeit wieder Gold, Coins, ... kaufen oder auszwahlen), wenn du von BTC in Gold gehst, läuft für Gold wiederum die 1 Jahresfrist. Somit werde ich für kurzfristiges Zwischenlagern oder Auszahlen wohl die FIAT wallet verwenden, in Gold aber nur tauschen wenn ich auch vorhabe diese länger zu halten.
  3. Gebühren schrecken mich jetzt bei Gold nicht, und Gewinne raus nehmen habe ich ohnehin nur bei Käufen >1 Jahr vor. Aber wenn man natürlich Gold wieder in Coins swappen möchte, tritt auch wieder die 1 Jahres Haltefrist in Kraft (auch wenn wahrscheinlich nicht so volatil). Zum Glück gibts bei Bitpanda auch die Fiat-Wallets 😉
  4. Was hält ihr davon? Hatte mich noch nicht mit Thema Gold/Silber beschäftigt, aber im Zusammenhang mit Bitpanda und deren Swap-Funktion hat es schon seinen Reiz, wenn man mal Gewinne von nem Coin rausnehmen und "parken" will. Da ist mir Gold sympathischer wie ein "Stable-Coin". Klar, man hat das Edelmetall nicht in der Hand und muss Bitpanda vertrauen (das habe ich bis dato aber auch!)
  5. Ich würde den auch nicht irgendwo achtlos herum liegen lassen. Ist nicht einer der größten Vorteile vom Ledger der "Komfort", und die Lösung sollte doch auch sicher sein, wenn der Rechner infiziert ist? Auch das solltest du einmal durchspielen, bevor du ihn verwendest (coins sendest).
  6. Will dir deine Hoffnung ja nicht zerstören, aber im letzten (vierten) technical Whitepaper wurde erwähnt, dass 4 weitere folgen ... das 5. glaube ich jetzt im Mai. Also noch etwas gedulden (ich denke es lohnt sich).
  7. Meist fällt Pantos etwas, wenn BTC & Co anziehen bzw. umgekehrt (aktuell swappen wohl einige von Pantos -> BTC, wenn der wieder fällt wieder zurück?) Ich lass einfach ruhen 😉
  8. Also ohne die Seite jetzt genau zu kennen ... auf keinen Fall mit deinen echten (Ledger) SEEDs spielen (online eingeben)!?
  9. Was haltet Ihr von der Möglichkeit Gold und Silber über die exchange zu kaufen? Wie sieht es steuerrechtlich eigentlich bei Edelmetallen aus (so wie bei Cryptos als Spekulationsobjekt bzw. nach 1 Jahr steuerfrei?) @Jokin hättest Du da eine Info parat ... werde gleich auch mal startpagen 😉?
  10. Man kann auch mit der gleichen SEED mehrere (BTC) Accounts anlegen -> BTC 1, BTC 2. Spricht man dann von verschiedenen Wallets, oder eben nur von unterteilten Accounts auf einer (HD)Wallet?
  11. Der Browser selbst findet gut Anwendung ... https://ambcrypto.com/brave-browser-rises-in-popularity-on-android-closes-in-on-google-chrome-on-play-store/
  12. Kommt's nur mir so vor, oder werden Pantos nun bei einem Wert unter 1,5 cent sofort wieder gekauft?
  13. In der verlinkten Text Datei stehen Prüfsummen (sha256) für die Dateien, die du runter laden kannst. Unter Linux kann ich so zb. die geladene Datei mit einem "sha256sum exodus-linux-x64-19.4.26.zip" überprüfen. Das ergibt dann eine Prüfsumme, die du mit der von der homepage vergleichst. Sollte die Datei fehlerhaft runtergeladen oder manipuliert worden sein, so bekommst du unterschiedliche Prüfsummen. -> für Windows gibt es entsprechende Programme zum überprüfen der sha256 Summe (kenne ich jetzt nicht, da ich seit Jahrzehnten keins mehr verwende) Falls du die geladene Datei noch hast, von der du installiert hast, wäre es interessant mal die Prüfsumme zu checken. Logischerweise sollte man diese kontrollieren, bevor man etwas installiert. Die ganze .txt Datei mit Prüfsummen wurde zusätzlich per PGP/GPG signiert (unterschrieben), dazu musst du vorher (öffentliche) Schlüssel bei dir importieren mit denen du dann kontrollieren kannst, ob die .txt Datei unverfälscht ist. Ehrlich gesagt bin ich dazu aber auch oft zu faul (werde ich mir aber im Falle von exodus demnächst mal vornehmen). Hier noch der exodus-Link dazu ... https://support.exodus.io/article/131-how-to-verify-that-your-exodus-download-is-authentic
  14. Der Benchmark (Wert noch mit altem Rechner erzeugt - erneuter Test verdoppelte den Wert) eicht bei mir auf gefühlt ne knappe Sekunde Einstiegsdauer. Hab den Wert jetzt mal auf einen hohen 2-stelligen Mio. Wert geändert und jetzt ca. 3 Sekunden (in Verbindung mit Schlüsseldatei mehr als genug denke ich). Danke für den Tipp, war mir so nicht bewusst!
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir speichern Cookies auf Ihrem Gerät, um diese Seite besser zu machen. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, ansonsten gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. In unseren Datenschutzerklärungen finden sie weitere Informationen.