Jump to content

Axiom0815

Moderatoren II
  • Gesamte Inhalte

    4.537
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Beiträge erstellt von Axiom0815


  1. vor 17 Stunden schrieb Solomo:

    Interessantes Video über das Stock to flow Modell von Plan B und seine Fehler. In den nächsten Jahren wird sich Bitcoin um 24k Dollar einpendeln, eher er nach 2024 auf 50k Dollar steigen könnte. Sehr gut erklärt. Bubbles werden jetzt außen vor gelassen.

     

    Ich kenne das Video. Und es erscheint mir mehr eine PR Aktion zu sein, als schlüssig begründet. Ich hatte dazu schon im Prognose-Thread was geschrieben.

    Zwei Grundgedanken. 

    Wenn 2140 es keine neuen Bitcoin mehr gibt, ist Bitcoin dadurch nicht zerstört, sondern die Verteilung ist beendet. Auch Oldtime oder Gemälde Alter Meister behalten oder steigern ihren Wert.

    Geldmenge für die Zukunft zu schätzen ist ein unmögliches Unterfangen. Also auch irgendwelche Abschätzung, wieviel davon in Bitcoin bewertet/gehandelt wird. Wenn Bitcoin die Geldfunktion in großen Teilen übernehmen sollte, zählt Bitcoin zum Geld und ist somit immer nur ein Teil.

    Aber wir werden ja sehen, was uns die Zeit bringt. Einfach irgend eine Kurve aus den Hut zu haben ohne irgend welche Begründungen ist für mich zweifelhaft.

    S2F gibt in seiner Betrachtung die Bedingungen vor und leitet daraus das Model ab.👍

    Axiom


  2. vor 22 Minuten schrieb Screamy:

    So langsam bin echt fassungslos über einzelnen Wahnsinn (oder sollte ich es als Schwachsinn bezeichnen?), den ich hier lese... Nennt sich das Kryptopsychose, Kryptomanie, Kryptoschizophrenie, Krypto...? Kann einem wirklich Angst bereiten und ich hoffe, es ist nicht ansteckend?!

    Ja, wir haben in den letzten Jahren viel "Visionäre" hier im Forum dazu bekommen. Bei manchen zweifel ich sogar, ob sie echt an Krypto interessiert sind.

    Egal, es gilt Meinungsfreiheit. Also darf jeder seine Meinung sagen.

    Aber manche tun das sehr "lautstark", öfter auch aggressiv. Und dann wird die Masse der Post unangemessen.

    Sicher kann man hier im "Prognose" bei flauen Tagen Themen diskutieren, die nur sekundär (über Wirtschaft, Geld usw.) auf die Kurse wirken. Doch Fakt ist, dass viele alte Hasen sich "das nicht mehr antun" alles zu lesen.

    Also Grundsatzdiskussionen zu Politik, erst recht wenn es nur ein Schlagabtausch ist, gehören nicht hier her. Fest verwurzelte Ideologien kann man sowie so nicht mit 3 Posting änder. 

    Also bitte zu anderen Themen auch andere Threads benutzen. Zum mal wenn es doch mehr wird.

    So haben wir das z.B. beim Klima durchgesetzt. Nur zig Beiträge ständig zu verschieben kostet unsere Zeit! Schon immer alles zu lesen.

    Zu mindesten ich behalte mir deshalb zukünftig auch vor Leute mal in die Auszeit zu schicken und so Flamming einzudämmen. Das muss nicht sein. Wer also was zu anderen Themen was zu sagen hat kann im OT Bereich sein Threads eröffnen und wird dann auch Interessierte finden, oder eben nicht.

    Axiom

    • Thanks 5
    • Like 7

  3. vor 4 Minuten schrieb Aktienspekulaant:

    Spitze der EZB ist schwierig, das gebe ich zu, wie alle wirtschaftlichen Bereiche. Ich meinte eher hier im Gemeinde-Bereich oder politischen Bereich.

     

    Rainer

    Dann kannst Du aber nur das "Elend" verwalten, nichts ändern.

    Klar kann man sich lokal engagieren und so ein Teil besser machen. Aber schon beim Geld hört es auf. Ideen müssen bezahlt werden. Ich kenne Projekte, die dann privat durch Spenden finanziert werden. Ob das nun die Eltern sind, die die Schule malern oder man ein Spielplatz oder Fussballplatz baut.

    Und schon beginnt die Gengelung. Schon mal selbst ein Spielplatz gebaut? Das geht damit los, das man auf einen privaten Grundstück nicht einfach ein Baum Fällen darf und wo anders ein platzen. Der Clou, Ausgleichszahlungen, was Projekte aus privaten Spenden meist das Genick bricht.

    Hier läuft so manches nicht optimal. Und wenn Du tiefer kratzt um was zu verändern gibt's gewaltigen Widerstand.

    Ohne Begründung sage ich auch hier, ich liebe Bitcoin. Man kann  damit viel Gutes tun. Und im Hintergrund bleiben...

    Axiom

    • Like 1

  4. vor einer Stunde schrieb Aktienspekulaant:

    An alle, die hier über eine bestimmte Firma meckern: Da gibt es ein relativ einfaches Mittel: Kein Produkt mehr dieser Firma kaufen.

    Und an alle, die über hohe Gemeinde oder GEZ-Gebühren oder Staatsstrukturen meckern: Lasst Euch in die entsprechenden Gremien wählen und ändert diese Umstände.

    Man wird feststellen: In diversen social media anonym meckern kann jeder, aber wirklich etwas dagegen tun, ist schon schwieriger.

     

    Rainer

    Ops, Du hast Recht.

    Wie komme ich noch mal schnell an die Spitze der EZB um das schlimmste zu verhindern. Wer wählt mich da genau. Wo muss ich mich demokratisch aufstellen lassen?

    Weil ich will dann auch was verändern und nicht die leeren Kassen verwalten müssen...

    Axiom 

    • Haha 1

  5. vor 16 Minuten schrieb MixMax:

    Also ohne diesen "Raub" würde es dass alles nicht geben. Was wäre jetzt nun besser? Oder Welche Möglichkeiten hätten wir?

     

    Google...

    • Privatschulen
    • Privatstraßen
    • Private Unternehmen, z.B. GmbH, AG, aber auch der Bäcker oder Friseur um die Ecke

    Hart treffen würde es die Parteien, die sich unverschämt am Steueraufkommen bedienen. (Bundesrechnungshof)
    Und Politiker kriegen oben drauf noch Diäten. Allein das Wort "Diäten" ist ein Hohn für die Steuerzahler, die das alles finanzieren müssen.

    Gut ich gebe es zu, mit freiwillig bezahlen ist es bei Deutschen etwas "schwer".
    Siehe PO, wo oben rechts eine Spendenadresse ist. Ein paar Satoshi als Dankeschön hätte bestimmt keinen ruiniert.  Blockchain zeigt die Realität.

    Aber das ist wo anders anders. Gerade in USA lebt viel von privaten Unterstützern. Es gibt viele Beispiele...

     

    Axiom

    • Like 2
    • Down 1

  6. vor 3 Minuten schrieb Coins:

    Der Staat hat wäscht seinen Bürgern schon in der Schule das Gehirn, deins ist halt sauber geblieben :D

    OKay, ei Video noch dazu und dann lassen wir das Thema Steuern hier im Threads. Gibt ja dafür ein extra Threads.

     

    Die Frage ist hier im Forum Kryptowährung.
    Und die werden auch (in ferner Zukunft) das Steuersystem ändern, weil die Leute die Macht über ihr Geld wieder zurück bekommen.

    Heute sind wir ja schon soweit, dass wir Rundfunk und Fernsehen gezwungenermaßen finanzieren müssen. 
    Dabei geht es jetzt nicht darum, ob eine Sendung doch ganz gut ist. Es ist falsch Leute mit Zwang abzukassieren. Genau so, wie Monopolisten sich ein Dreck um die Wünsche der Menschen kümmern werden. Wieso auch, Geld kommt trotzdem...

    Man erkennt, der Keim der Rebellion steckt schon im System. Keine Rebellion, andere was aufzuzwingen, sondern sein Eigentum zu schützen.
    Und diese Möglichkeit bietet Kryptowährung. Und deshalb ist es ein Revolution!

    Wir werden es nicht mehr erleben, aber ich bin mir sicher, die Welt wird dadurch eine bessere!

    Axiom

     

     

    • Like 2

  7. vor 56 Minuten schrieb siwun:

    und deswegen hat er unrecht? 🙄

    Jammern wir Deutsche etwa nicht auf hohem Niveau? 

    Jeder hat das Recht mit seinem Geld zu machen was er will. Auch völlig sinnlose oder bewusst falsche Sachen.

    Wenn man andere vom Blödsinn erzählt, geschenkt.

    Wenn man andere den Blödsinn "aufzwinken" will, gefährlich.

    Wenn man sich dafür noch bezahlen läst (z.B. von der Bild), "kriminell".

    Axiom

    • Love it 1
    • Like 1

  8. vor 9 Stunden schrieb ratzfatz:

    Also doch keine Million/BTC 2024.

    Leuchte irgend wie ein das geänderte Stock to Flow Modell der Schweizer. 

    https://cryptomonday.de/bitcoin-stock-to-flow-widerlegt-aus-der-traum-vom-btc-millionaer/

    Ich habe direkt das Video gesehen. Naja, nie vorher was von den Mann gehört. Eventuell eher PR für seine Firma?

    Die Logik mit der Geldmenge mag sich ja ganz schön anhören, aber die heutige Geldmenge in die Zukunft zu projizieren ist genau so irre, wie vor 10 Jahren die heutige vorher zu sagen. 🤦‍♂️ Am besten schaut man sich das ganze mal in einen Chart an.

    Wenn Bitcoin irgendwann als Wertspeicher/Geld genutzt wird, muss man logischer Weise Bitcoin in der Betrachtung als Geld betrachten. 

    Irgend eine "Kurve" zu basteln ohne Begründung für genau diese (warum/wieso) überzeugt mich nicht.

    Und das ab 2140, weil keine neuen Bitcoin, Division durch Null, nicht definiert ist, bereitet mir keine schlaflosen Nächte. Etwas weit weg. Oldtimer haben auch keine Erneuerungsrate, (also Division sich Null), und haben trotzdem ein Wert. Es sagt doch also nur, dass das S2F den Weg bis 2140 beschreibt.

    Aber wie so oft im Leben, kann das ja jeder selbst entscheiden.

    Axiom

    • Thanks 1
    • Like 1

  9. vor 12 Stunden schrieb Solomo:

    Öhm, ich bin hier schon länger aktiv und ich informiere mich regelmäßig über das Projekt DASH. Ich mache es nicht abhängig von ihm, aber sein Meinung zu diesem Coin interessiert mich schon. Aber danke für deine Bedenken, ich habe es vernommen :)

    Edit: Aber es scheint wirklich so @Jokin  besser eine PM zu senden. Es ist schon faszinierend was hier alles ins Lächerliche gezogen wird. Den einen oder anderen könne das interessieren, mann muss auch nicht alles kommentieren.

    Selbstverständlich kann man Jokin fragen. Auch wer er selbst ein Masternode hat.

    Weil einer, der sich sich mit der Sache beschäftigt hat kann fundamental sicherlich eine Bessere Meinung abgeben, als der, der gerade mal was irgendwo im Internet das erste mal gelesen hat. Das sein Wissen zur Investitionsentscheidung geführt hat, hängt von den weiteren Umständen ab. Z.B. ob man überhaupt die Mittel hat.

    Und dann kommt ja dann die eigenen Bewertung. 😉

    Axiom

    • Thanks 1

  10. vor 4 Stunden schrieb bjew:

    Diese Aussage ist fast so sinnvoll, wie "ich stamme noch aus dem letzten Jahrhundert bzw. -tausend"

    Das kommt drauf an, welches Wissen man damit verbindet. Ich habe 2014/15  Bitcoin gekauft und wenn ich es sage, gratulieren viele, die den "Durchblick" haben. 😉

    Axiom 

    • Like 1

  11. vor 4 Stunden schrieb siwun:

    Um die Welt zu retten wird Zwang nötig sein!

    Mit dieser Begründung wurden schon Kriege angefangen und viele Leid und Elend über die Menschen gebracht.

    Frage:

    • Wer bist Du, um über andere bestimmen zu wollen?
    • Wie kann man Dir glauben, dass Du für andere eintreten willst, wenn Du mit Zwang andere an ein freien Leben hinders willst, sprich unterdrücken?
    • Ist eventuell nicht eher Dein Tun schlimmer, als z.B. die Luftverschmutzung in der Luft, die sich sein 60 Jahren immer mehr verbessert hat?

    Also bitte last (alle) polistsche Parolen, insbesondere wenn sie den Keim der Radikalität in sich tragen hier in Forum raus!

    Merke:
    Gut gemeint ist was anderes als Gut gemacht!

    Axiom

    • Love it 2
    • Thanks 2
    • Like 3

  12. vor 4 Stunden schrieb battlecore:

    Also träumen darf ja jeder. Aber nicht anderen den eigenen Traum aufzwingen.

    Das ist genau der Punkt! 👍
    Keinen irgendwas aufzwingen. Erst recht, wenn man mit ein bisschen Nachdenken erkennt, dass es JETZT vorne und hinten nicht reicht.
    Technischer Fortschritt setzt sich sowieso durch. Da braucht es nicht irgendwelche "Glaubensbekenntnisse".

    Das könnte auch synthetischer Kraftstoff aus der Wüste sein. Dann fällt nämlich die Diskussion über den Stromtransport (Gleichspannung/Wechselspannung usw.) weg.😜

    Energie chemisch gespeichert ist eine sehr gute, beständige Form, die man lagern und transportieren kann. Und man greift auf bewährte Technik zurück.

    Axiom 

    • Like 3

  13. vor 3 Stunden schrieb Ulli:

    Die Sendung ist ohne Schnitt in voller Länge in der Mediathek zu sehen. Es wurde nichts herausgeschnitten.

    Ja ich weiß.
    Ich habe nur darauf hingewiesen, dass eben genau dieser Ausschnitt in Youtube veröffentlicht wurde. 

    Von ZDFHeuteNachrichten.

    Axiom

    • Like 1

  14. vor 5 Minuten schrieb Aktienspekulaant:

    Das schafft die Deutsche Bank nicht. Die "fähigen" und smarten Jungs, die das könnten, wurden alle rausgeschmissen oder sind selber gegangen.

    Nun, als die EZB mit der Spritzte den Aktienmarkt gedoppt hat, war man gut in Aktien. 

    Jetzt wo man mit aller Macht Gold und Bitcoin drücken will, um es nicht als Alternative zum Fiat-Geld erscheinen zu lassen, sollte man doch die Schnäppchenpreise nutzen und sich eindecken.

    Ja, die Notenbanken decken sich selbst mit Gold (und Bitcoin? ) ein. Man will den Goldkauf für privat einschränken...

    Aber noch sieht es die Masse nicht und man kann herrlich zugreifen. Wenn nach her die Panik kommt und allen zu den Rettungsbooten stürmen, dann sollte man schon weit weg sein und im trockenen sitzen.

    Axiom


  15. vor 1 Minute schrieb Screamy:

    Deine Idee ist genial und charmant. Jedoch musst Du die kWh zum Marktpreis verkaufen, günstiger haut Dir das FA um die Ohren. Glaub mir, ich habe ein vermietetes Objekt mit Solar und BHKW 😉

    Ja, leicht naiv, weil nicht vorher geprüft. Da ist zum einen die Gabriel-Neidsteuer und die EEG Zwangsabgabe, MwSt ...., die drauf kommt.

    Wer über sowas laut nachdenkt, hat schnell den Vorwurf der Steuerhinterziehung am Hals. Ein sehr beliebtes Argument der "großen Energieversorger".

    Und man wird sogar mit der Zwangsabgabe für den Eigenverbrauch "beglückt".

    Axiom

    • Like 1

  16.  

    vor 1 Stunde schrieb Jokin:

    So werden E-Fahrzeuge in Zeiten von Überkapazitäten geladen und geben Strom bei Strommangel in das Netz ab. E-Fahrzeuge verdienen zkünftig Geld mit dem Zwischenspeichern von Energie.

    So die Theorie.

    Ich kenne Leute mit E-Autos. Das "heilige" ist da der Akku, der maximale Ladezyken hat und mit jedem Zyklus an Gesamtkapazität verliert.

    O-Ton: "Ich müsste ja bescheuert sein, mein teuren Akku damit zur Sau zu machen".

    Bei Dir @Jokin ist das was anderes, Du verdienst dicke mit Trading. Kannst Dir also alle 1-2 Jahre wieder ein neuen Akku kaufen, und für die Speicherung paar "symbolische" Cent bekommen. 

    Andere können nicht mal davon träumen, die heutigen E-Auto-Preise zu bezahlen. Geschweige noch ständig hohe Folgekosten.

    Axiom

    • Thanks 2

  17. vor 3 Stunden schrieb siwun:

    blabla, nein der Diesel ist NICHT das sauberste Fahrzeug!

    Ein Elektro Auto hat eine schlechte Umweltbilanz in der Herstellung das stimmt, aber wenn jeder sein Auto 10 Jahre behält, statt ständig was neues zu kaufen, dann rechnet sich das und 2019 hätte Deutschland seinen gesamten Energiebedarf aus Windkraft decken können! Dazu kommt, das E-Autos nicht die Städte verdrecken!

    Diesel müssen weg und Benziner auch!

    Genau wie "BTC kann alles, man braucht keine Shitcoins" blabla!

    alles nur blabla Stammtisch-Bildzeitung-Niveau.

    Wieder der Hinweis, sich vorher mit der Problematik genauer zu beschäftigen!
    "blabla Stammtisch-Bildzeitung-Niveau" Sprüche, heißt nicht das man Recht hat. Im Gegenteil, es kann schnell zu sich selbst zurückfallen.

    Machen wir es doch ausnahmsweise einfach mal zusammen ein Überschlag:

    Deutschland hat 57 Mio Autos. Stellen wir alle auf elektrisch um....

    Nehmen wir an, von den 57 Mio Autos kommen z.B. 2 Mio (3,5%) nach Hause und wollen neu aufladen.
    Ein Auto benötigt 350 KW. Kurz zusammen berechnet:

    350 KW * 2 Mio = 700 GW

    Deutschlands aktuelle durchschnittliche Leistung aller Stromerzeuger (soll) beträgt 68,5 GW.

    Für eine schnell Umsetzung sehe ich da quantitative Diskrepanz. Zumal man ja noch Kraftwerke abschalten will. 🤦‍♂️

    Sonst bitte dazu ein eigenen Thread aufmachen und nicht hier in Prognose.

    Axiom

    • Like 4

  18. vor 3 Stunden schrieb Jokin:

    Ein Kursverlust von 3.000 USD bis Ende 2019 würde der Grafik auch nicht widersprechen.

    Sagen wir mal so, dass externe Einflüsse selbstverständlich auch den Kursverlauf beeinflussen.
    Aber der Kurs (bis jetzt) immer wieder sich den theoretischen Preis des S2F angenähert hat.

    Für mich heißt das eher, dass ich meine (geplanten) Bitcoin noch vor dem nächsten Anstieg einsammel muss.
    Und dann beginnt die Relex-Phase, Beine hoch und einfach abwarten. 😉

    Axiom

    • Like 1

  19. Hier mal eine Grafik, wo man sehr gut sieht, wie sich der reale Kurs (in Euro) am Model-Kurs S2F langwindet.

    05.12.19.jpg

    Das ist deshalb so interessant, wird ja in den Kryptoprotalen ständig entweder ein Loblied gesungen oder eben die totale Kapitulation beschrieben wird.
    Mit der Grafik kann man sich selbst ein Bild machen. 

    Axiom

    • Thanks 1
    • Like 1
    • Up 1

  20. vor 3 Stunden schrieb Danielsun:

    Wie sieht aktuell der PO aus?@Axiom0815

    Hallo @Danielsun,

    wie schon geschrieben ist die Einkaufsphase immer etwas länger. Wir sind immer noch im grünen Bereich.

    Oszillator5plus (04.12.19).jpg

    Wobei wir weit von der unteren gestrichelten Linie weg sind. Also wir nicht von absoluten Tiefstpreisen sprechen können.

    Ich verfolge also weiter meine Strategie regelmäßig (CA) und gestaffelt nachzukaufen. 

    Axiom

    • Thanks 3
    • Like 1

  21. vor 1 Minute schrieb Lavista:

    ... an dem das Dunkle dir seinen Schatten übers Gemüt legt.. 

    Da hilft Licht anmachen. 😉

    In den Wintermonaten ist bei vielen "der Blues" angesagt. Auch Winterdepression genannt. 
    Wie gesagt Licht, besser nach Tageslicht(lampen). 👍 Und auf Vitamin D3 achten.

    Eins ist gewiss: Der Frühling kommt.
    In 150 Tagen ist Mai! 😀 ... und hier wird man nur über das Halving sprechen. 😜

    OKay, manche werden Jammern, warum sie nicht zu den billigen Kursen gekauft haben...

     

    Axiom

     

    • Like 1
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir speichern Cookies auf Ihrem Gerät, um diese Seite besser zu machen. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, ansonsten gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. In unseren Datenschutzerklärungen finden sie weitere Informationen.