Jump to content

q1221q

Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    733
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Reputation in der Community

439 Excellent

2 Benutzer folgen diesem Benutzer

Über q1221q

  • Rang
    Mitglied

Letzte Besucher des Profils

1.567 Profilaufrufe
  1. Wenn du im Jahr 2017 Gewinne hattest und diese jetzt nachträglich versteuern musst, macht es zunächst keinen Unterschied was 2020 passiert. Verluste können lt. meines Wissenstandes nur ins nächste Jahr übernommen werden (wäre also 2019 -> 2020). Aber bitte kontaktiere hierzu einen Steuerberater um wirklich sicher zu gehen.
  2. Wir erstellst du speziell für DAI eine Paperwallet? Was wäre hier empfehlenswert? MyEtherWallet ist mir zB. bekannt, gibt es sonst noch andere Möglichkeiten? Möglichst zu 100% offline? EDIT: Habe dies soeben entdeckt, das ging vor 2 Jahren noch nicht oder? https://kb.myetherwallet.com/en/offline/using-mew-offline/
  3. q1221q

    "Goodbye Germany" ...

    Würde mich ebenso interessieren "Ohne Briefkästen..." könnt ich mir direkt Panama vorstellen, die haben doch ein recht chaotisches System aus deutscher Sicht ... "Rotes Haus mit blauer Tür" sind da gängige Adressen 😉
  4. q1221q

    IOTA

    Wahnsinn, sehr gut gemacht! Da bekommt man direkt den irrationalen Wunsch sein Depot direkt weiter aufzustocken!
  5. Denke was Tradingview oder allgemein das Market Segment angeht sind wir aktuell von der "Depression" in den "Disbelief" Status am übergehen. Die Leute haben teilweise jede Hoffnung verloren, dass nochmal eine lange anhaltende Bullen Phase kommt. Jede gute Phase, muss eine "Falle" sein ... und das stimmt, bis zu dem Moment, wo es nicht mehr stimmt und daraus resultiert wieder "FOMO". Dadurch kommt ein zwischen Top und ein 30-40% Rücksetzer .. dann geht es wieder rauf und viele glauben es nicht ... usw. Markt-Phasen Überblick https://i.pinimg.com/originals/91/ba/c1/91bac1c6986d5f3c488a4c206f868266.jpg
  6. Das stimmt, ich hatte zum Glück erst weit nach dem ATH begonnen ADA zu sammeln. Als ich mehr über das Projekt erfahren hatte, war mir es egal ob die Termine auf den Punkt eingehalten werden, man hat mmn immer Fortschritte gesehen. Denke das wird einer der großen Player im Cryptospace. Also - schön dran bleiben 😉
  7. Wir hatten doch jetzt gute 1,5 Jahre wo man ADA teilweise super günstig kaufen konnte. Ich hoffe du hast nur aufgestockt und bist nicht erst gestern zum ersten Mal rein. Wenn du traden willst, wäre deine Strategie bestimmt gut. Denke auch dass der Kurs bis zum Stichtag steigt und ggf. danach einbricht. Ich selbst halte ADA genau wie Bitcoin und IOTA langfristig. Wir sind ja noch nicht einmal beim alten ATH (Bitcoin), da wird also noch viel passieren und das Potenzial nach oben bei diesen vernünftigen Projekten sehe ich wirklich als eine "one in a lifetime" Chance an.
  8. q1221q

    "Goodbye Germany" ...

    Nunja, dies kann sich leider auch bald ändern. Vermögenssteuer ist im Gespräch, Finanztransaktionssteuer usw ... denke die 25 - 28% (je nach Kirche etc) Kapitalertragssteuer ist bald Geschichte ... vor 2005 waren es auch 0% wenn man Aktien ein Jahr lang gehalten hatte. Solche Dinge werden eher schlechter, als wieder besser. Wären die ~26% gesichert für die nächsten Jahrzehnte, wäre dies ein riesiges Plus für Deutschland ... aber dem ist nicht so und ich sehe es leider negativ.
  9. Genau dydx schien mir interessant zu sein, hast du selbst Erfahrungen mit der Börse oder nur Theorie (so wie ich bisher). DeFI ist ja genau das, was ich für mich und mein Geld möchte 😉 eben weg von allen zentralen Stellen, zumindest weitgehend. DAI finde ich auch interessant und mit Metamask kann man wohl seine DAI wie auch andere Coins verwalten. An Metamask stört mich jedoch, dass dies entgegen einer Paper Wallet immer online statt findet. Ich würde zur Lagerung gerne auf eine ähnliche Variante wie bei Bitcoin zurück greifen. Nur so ist es zu 100% ausgeschlossen, dass meine Wallet geschützt ist ... zumindest in sofern, dass mein Private Key nie das WWW für sich entdeckt hat. Gibt es hier auch Möglichkeiten bei DAI oder anderen Stable Coins?
  10. Danke für deinen Rat (fett markiert), aber der hilft mir leider nicht weiter. Ich weiß, dass es gut gemeint ist und die Masse trifft weder Boden noch Top. Nur habe ich bereits beide Stellen äußerst genau getroffen, dank TA (ich weiß, du bist kein Fan davon). Angenommen Bitcoin kommt auf 100.000 (nur als Beispiel) und ich würde dann nichts tun, ist es sehr wahrscheinlich eine erneute Korrektur von 70% oder mehr zu sehen. Also würde ich 70.000 "weg werfen". Die Option, einfach ewig zu Hodln und nur Bitcoin in FIAT zu wandeln, wenn ich etwas kaufe (oder direkt in Bitcoin kaufen) genügt mit nicht. Für mich ist dies ein Geldspeicher in der Bullenphase und ein wertvolles Wechselgut in der Nähe vom Top. Außerdem würde ich auch nie meinen kompletten Bestand veräußern, ich werde einen Teil an Bitcoin immer als "eiserne Reserve" halten. Also selbst, wenn ich nicht in die Nähe des Top gelange bleibe ich "im Boot" und kann in der nächsten Korrektur Phase (Kryptowinter) meinen Bestand erneut aufbauen. Aber zurück zum Thema: Ich benötige eine möglichst sichere Option um die Zeitspanne von 1 Jahr oder mehr zu überbrücken. Natürlich werde ich umschichten - Gold, Aktien, etc. aber der größte Teil, sollte wie aktuell Bitcoin möglichst flexibel sein. Unabhängig von einem Land / einer Unternehmung. Hier gibt es doch mit Sicherheit bessere Möglichkeiten, als FIAT auf mehreren Konten zu verteilen um das Risiko zu minimieren? Stablecoins wären natürlich im Punkt Inflation ebenso anfällig wie die Währung, auf derer sie basieren. Allerdings hätte ich ein besseres Gefühl, wenn ich diese auf einer Wallet lagere, statt auf einem Bankkonto / einer Exchange. Ich hoffe Jemand kennt eine gute Lösung. Meine Eigenrechereche ist noch in Arbeit, sollte ich selbst eine gute Lösung finden, werde ich diese hier mitteilen. EDIT: Eigentlich suche ich eine Art "Paperwallet" für Stablecoins. Hierzu habe ich bisher nichts gefunden. Aber die Exchanges müssen Ihre Bestände ja auch irgendwie abspeichern. Vom Grundgedanken, sollte es doch genau wie mit jeder anderen Kryptowährung funktionieren.
  11. q1221q

    IOTA

    Das wäre mir auch neu, warum sollte die Größe der transferierten IOTA eine Rolle bei der Übertragungs-Geschwindigkeit spielen. Bitte klärt mich auf, ich möchte dazu lernen.
  12. Noch ist es zwar ein weiter Weg bis zum nächsten ATH, aber auf Grund der aktuellen Situation (Weltwirtschaft) würde ich zB. aktuell nur ungerne zu viel FIAT auf Bankkonten lagern. Eigentlich sogar nur so viel, wie ich für die nächsten 2 Monate benötige (maximal), den Rest lieber in Bar oder auf mehreren Konten verteilt ... Also möchte ich eine Alternative erforschen und mich etwas mehr mit dem Thema Stablecoins auseinander setzen. Ich selbst habe hier noch so gut wie gar keine Erfahrungen gemacht, aber ich bin sicher - ihr schon Gibt es Stablecoins, welche ich auch auf meiner eigenen Wallet lagern kann. Weg von einer Exchange, also wieder unabhängig? Gibt es ansonsten alternativ gute dezentrale Exchanges, wo ich Stablecoins lagern kann? Wie würdet ihr hier das Risiko einschätzen, den Zugriff zu verlieren (durch Verschulden der Exchange: Hack / Bankrott)? Kennt ihr die Börse "DyDx" und habt ihr hier Erfahrungen? Wie sind eure Pläne, nachdem Ihr eure Kryptos verkaufen wollt. Wo steckt ihr das Geld zur "Krypto Überwinterung" wieder rein? Danke vorab für alle Sinnvollen Tipps und Erfahrungen PS: Ich rechne hier grob an Zeitrahmen von mindestens 12 - 18 Monaten "Lagerung", nachdem das neue ATH (genau wird man es nicht treffen, schon klar) vorüber ist, bis der neue Boden erreicht wurde.
  13. Zitat "Banken sind nicht böse" ... naja 😉
  14. Das ist wohl war, die haben dort fast jeden Tag ein neues ATH in Bitcoin ... aber wirklich traurig für die Menschen dort, eines der schlimmsten Szenarien.
  15. Lt. Google 212.308,98 VES / Euro ... aber vielleicht haben die gerade wieder abgewertet 😄 Krank ist aber der Vergleich: 69,92 VES / Euro ... 24.08.2018
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir speichern Cookies auf Ihrem Gerät, um diese Seite besser zu machen. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, ansonsten gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. In unseren Datenschutzerklärungen finden sie weitere Informationen.