Jump to content

Bitcoins empfangen, obwohl netzwerk noch synchronisiert wird??


munter

Recommended Posts

Hallo!

bin ganz neu bei bitcoins und habe gestern früher nachmittag bitcoins installiert. allerdings dauert die synchronisierung mit dem netzwerk mittlerweile schon fast 24 stunden... (computer ist ständig angewesen) das ist schon sehr verwunderlich oder? nun würde ich gerne bitcoins, die ich hier gekauft habe auf mein wallet (sagt man so oder?) überweisen, bzw empfangen. geht das jetzt schon oder muss ich warten, bis die synchronisierung vollständig abgeschlossen ist. ich sage mal es sind noch ca. 5% nicht abgeschlossen. warum dauert das solange und was genau wird da eigentlich gemacht?

ich wäre über hilfe sehr dankbar!!!

vielen dank schonmal und liebe grüße

Link to comment
Share on other sites

Das ist nicht verwunderlich. Die Synchronisierung dauert eben ihre Zeit. Das hängt zwar auch von Deiner Internetverbindung ab, aber es kann selbst mit guter DSL-Verbindung länger dauern. Bei mir waren es - allerdings auch mit zahlreichen mehrstündigen Unterbrechungen - einige Tage. Je jünger die synchronisierten Blöcke jeweils sind, desto länger dauert es... Ich finde das auch ärgerlich, zumal bei jedem Start die neuesten Transaktionsblöcke wieder heruntergeladen werden müssen, aber so ist es nunmal. Mit genaueren technischen Details kann ich allerdings nicht dienen.

Übrigens macht die Überweisung vorläufig keinen Sinn. Außer Du misstraust bitcoin.de. Du kannst sie zwar beauftragen, aber Du kannst sie in Deiner Geldkatze (nennen wir es doch einfach so...) erst dann empfangen, wenn die Synchronisierung abgeschlossen ist.

Link to comment
Share on other sites

ok vielen dank. aber wie lange dauert es dann bis das geld auf meiner geldkatze (aha..?) angekommen ist? macht es also keinen sinn es jetzt schon zu schicken, weil da vl irgendwelche schritte dazwischen noch lange brauchen und bis dahin das netzwerk vl schon synchronisiert ist..?

Link to comment
Share on other sites

Ja, Geldkatze ist doch ein hübscher Begriff, oder? Aber im Ernst: Meine vorherige Auskunft war zugegebenermaßen allzu pauschal. Der Punkt ist, dass Bitcoins, die an Dich transferiert werden, in Deiner Brieftasche auftauchen, sobald diejenigen Blöcke des Netzwerks, über die die Transaktion abgewickelt wird, mit Deiner Brieftasche synchronisiert sind. Da das aber in der Regel "jüngere" Blöcke sein werden, kann man davon ausgehen, dass Du vor abgeschlossener Synchronisierung allenfalls über einen Teil Deiner Bitcoins verfügen kannst.

Eine Transaktion selbst bedarf der Bestätigung durch das Netzwerk. Bei sechs erfolgten Bestätigungen wird sie in der Brieftasche auch als "bestätigt" aufgeführt, allerdings kann man Bitcoins im Prinzip bereits nach der ersten Bestätigung weiter transferieren. Wie lange das dauert, das hängt u.a. von der Datenmenge und den entsrichteten Gebühren ab. Meine bisherigen Transaktionen haben nie mehr als eine Stunde benötigt, um sechs Bestätigungen zu erhalten. Das gilt auch für die Auszahlungen von bitcoin.de.

Knapp zusammengefasst: Wenn Du Dir deine bitcoins schon jetzt auszahlen lässt, wird das die Wartezeit jedenfalls nicht verlängern.

Link to comment
Share on other sites

ok, vielen dank dir! demnach kann ich also jetzt schon ( ohne dass die bitcoins unterwegs verloren gehen ;) ) die bitcoins in meine geldkatze transferrieren.., auch wenns immer noch nich fertig synchronisiert ist? schaden tuts nich und schneller gehts auch nich unbedingt...aber vielleicht ja! mir gehts grade um zeit...

also danke nochmal!

Link to comment
Share on other sites

Nein, verloren gehen sie nicht, solange Du die Adresse richtig eingibst. Aber die Adressen sind eindeutig.

Bei Blockchain lässt sich die Transaktion verfolgen: http://blockchain.info/

Im Übrigen gibt es auch Angebote, die die Verwahrung und Verwaltung der Bitcoins für User übernehmen, sodass man die Software selbst nicht installieren muss. Das habe ich allerdings noch nicht ausprobiert.

Link to comment
Share on other sites

  • 2 months later...
Meine vorherige Auskunft war zugegebenermaßen allzu pauschal. Der Punkt ist, dass Bitcoins, die an Dich transferiert werden, in Deiner Brieftasche auftauchen, sobald diejenigen Blöcke des Netzwerks, über die die Transaktion abgewickelt wird, mit Deiner Brieftasche synchronisiert sind. Da das aber in der Regel "jüngere" Blöcke sein werden, kann man davon ausgehen, dass Du vor abgeschlossener Synchronisierung allenfalls über einen Teil Deiner Bitcoins verfügen kannst.

Eine Transaktion selbst bedarf der Bestätigung durch das Netzwerk. Bei sechs erfolgten Bestätigungen wird sie in der Brieftasche auch als "bestätigt" aufgeführt, allerdings kann man Bitcoins im Prinzip bereits nach der ersten Bestätigung weiter transferieren. Wie lange das dauert, das hängt u.a. von der Datenmenge und den entsrichteten Gebühren ab. Meine bisherigen Transaktionen haben nie mehr als eine Stunde benötigt, um sechs Bestätigungen zu erhalten. Das gilt auch für die Auszahlungen von bitcoin.de.

Knapp zusammengefasst: Wenn Du Dir deine bitcoins schon jetzt auszahlen lässt, wird das die Wartezeit jedenfalls nicht verlängern.

 

Bei mir ist dieses Bitcoin Dingsbums auch schon seit gestern am downloaden. Wenn man googlen will, was es da überhaupt macht, findet man so gut wie gar nichts. Ich bin seit gestern am lesen über dieses Bitcoin zeugs, ich verstehe es zur Zeit denke ich zu ca. 30% aber für den Rest müssen noch ein paar Blöcke ins Gehirn geladen werden - wer denkt sich sowas eigentlich aus??? Irgendwie ist Bitcoin eine lustige Sache! Kein Mensch weiß genau was da überhaupt abläuft, wie es genau abläuft, aber man hat schon 120 Millionen USD echtes Geld reingesteckt. :)

 

 

 

Hab ich das richtig verstanden, das ein einziger Bezahlvorgang mit Bitcoin auch über eine Stunde dauern kann? Das wäre doch dann bekloppt. Wenn das wirklich so ist, wie soll sich das denn dann am Ende durchsetzen? Auch Bitcoinmining hab ich nicht mal Ansatzweise verstanden. Schon gar nicht im Zusammenhang damit das die Summe an Bitcoins sowieso auf 21 Millionen festgelegt ist. Angenommen es nutzen irgendwann 7 Milliarden Menschen dieses System, da entfallen ja nicht mal ein Zehntel Coin auf jeden - wird man nur mit x Stellen hinter dem Komma zahlen können? Ein Bitcoin müsste dann im Wert noch gewaltig steigen, gut und gerne 1000 Dollar und mehr Wert werden... Oder es macht plopp und der ganze kram verschwindet wieder in den analen der Geschichte als eines von vielen hochgelobten, aber dann doch fehlgeschlagenen Projekten. Gescheitert daran das die Leute nicht 2 Stunden warten wollten bis Sie ein paar Bitcoins von a nach b transferiert haben. :)

 

Hat jemand damit schon mal was bezahlt? Wie ist es, bzw. ist die Transaktion schon abgeschlossen? :)

 

Bei mit sind jetzt 61,7% von irgendwelchen Blöcken irgendwo hin geladen, keine Ahnung was mir das bringt und was ich davon habe aber jetzt hab ich schon so lange geladen, da lade ich doch mal weiter! Vermutlich sind die langen Ladezeiten das Erfolgskonzept von Bitcoin, was lange lädt, schmeißt man nicht so schnell wieder runter, wer weiß wofür man es noch gebrauchen könnte! :)

Link to comment
Share on other sites

  • 3 weeks later...
Hab ich das richtig verstanden, das ein einziger Bezahlvorgang mit Bitcoin auch über eine Stunde dauern kann? Das wäre doch dann bekloppt. Wenn das wirklich so ist, wie soll sich das denn dann am Ende durchsetzen?

Durchaus, doch stelle dir folgende Frage: Wie lange dauert eine Banküberweisung? In den meisten Fällen zwischen 1 bis 2 Tage, denoch hat sich Online Banking durchgesetzt. Wenn es dann noch Auslandsüberweisungen sind, darfst du noch zusätzliche Tage hinzurechnen. In diesem Kontext, sind eine Stunde nicht wirklich viel. Ausserdem wäre es möglich das sich ähnliche Bezahldienste wie PayBall für BitCoin etablieren. Die dann diese eine Stunde Wartezei umgehen, wenn Käufer und Verkäufer beim gleichen Dienst angemolden sind.

 

Auch Bitcoinmining hab ich nicht mal Ansatzweise verstanden. Schon gar nicht im Zusammenhang damit das die Summe an Bitcoins sowieso auf 21 Millionen festgelegt ist. Angenommen es nutzen irgendwann 7 Milliarden Menschen dieses System, da entfallen ja nicht mal ein Zehntel Coin auf jeden - wird man nur mit x Stellen hinter dem Komma zahlen können? Ein Bitcoin müsste dann im Wert noch gewaltig steigen, gut und gerne 1000 Dollar und mehr Wert werden... Oder es macht plopp und der ganze kram verschwindet wieder in den analen der Geschichte als eines von vielen hochgelobten, aber dann doch fehlgeschlagenen Projekten.

Das habe ich anfangs auch gedacht, doch die Rechnung hast du nicht mit den Dezimalstellen gemacht ;) Richtig, 21 Millionen BitCoin gibt es, aber wieviel Dezimalstellen? Es sind 8 Dezimalstellen, was eine Gesamtmenge von über 2 Billiarden (2'099'999'997'690'000) unteilbaren Einheiten ausmacht. Durch die begrenzte Geldmenge werden BitCoins konsequenterweise deflationieren. Nehmen wir an das 0.0001 BitCoin irgendwann mal 1'000 USD kosten, dann würden wir wahrscheinlich nicht 0.0001 BitCoin schreiben sondern Millibitcoin (mBTC) oder Mikrobitcoin (μBTC). Das vereinfacht zum einen die Kommunikation und auch die Berechnungen. Ob die über 2 Billiarden Einheiten schlussendlich reichen ist eine andere Frage. Doch gerade weil BitCoin nicht unbegrenzt vermehrt werden kann, sondern eine eingeschränkte Geldmenge besitzt wird es geschätzt. Zum Unterschied der Nationalbanken die nationale Währungen jederzeit entwerten können. Siehe auch dazu: https://de.bitcoin.it/wiki/Mythen#21_Millionen_Coins_sind_nicht_genug.2C_das_reicht_nicht

 

Grundsäzlich ist BitCoin sehr flexibel, es gibt bereits auch BitCoin in Kartenform (http://bitbills.com/) oder Papierform (http://printcoins.com/). Als Zahlungsmittel kann es viele der bisherigen Systeme überwiegen. Seine schwächen liegen zurzeit eher in der Akzeptanz, jedoch nicht an technologischen Schwächen. Wie du bereits erwähnt hast, kann eine Transaktion 1 Stunde dauern. Doch mit einem Zahlungssystem wie PayBall kannst du auch für BitCoin diese 1 Stunde auf 0 Stunden reduzieren:cool:

Edited by myst3r10n
Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.