Jump to content

Wieso hat der Kurs solche starken Schwankungen und kann man diese erahnen


 Share

Recommended Posts

Guest terrorfreak

Das wird bewußt von Satoshi so gesteuert, damit bei den niedrigen Preisen immer neue Käuferschichten angelockt werden. Und die wiederum verringern mit ihren Käufen das ohnehin begrenzte Angebot an Bitcoins und treiben damit den Preis in die Höhe.

 

Also keine Panik und schöne Grüße nach Martinique.

Edited by terrorfreak
Link to comment
Share on other sites

Glaskugel, aber Experten sagen den Anstieg noch vorraus. Das Problem ist immer die Massenhysterie und alle rennen dem Kurs nach, unterbieten sich gegenseitig weilse denken und panik bekommen der Kurs fällt...gerade steigt der USD und der Euro fällt trotzdem weil 0,1 Beträge für billig Euros verkauft werden. Es gibt halt echt wenige die dem BTC wirklich trauen.

Link to comment
Share on other sites

Hallo zusammen.

 

Hab mich nach dem Crash hier auch mal angemeldet.

 

Ich stimme terrorfreak da aufjedenfall zu. Wichtig ist noch mal klar zu sagen -> KEINER kann dir sagen was passieren wird. Ich hab mir selber einige coins gesichert (glaube 10) als der kurs auf 270€ war. Ich hatte da sehr starke bedenken weil ich dachte: höher gehts vielleicht nicht mehr.

Danach hab ich nochmal bei 320 gekauft und was dachte ich? höher gehts vielleicht nicht mehr. Bei 600 hätte ich meinen Gewinn auszahlen lassen können. Grad so fünfstellig, aber immerhin.

 

Habe dann noch mal nen coin auf 600€ kurs gekauft weil ich mir bei btc-e.com einige litecoins sichern wollte, da der exchange dort niedriger im BTC/EUR ist hätte ich so oder so verlust gemacht.

 

ABER, der wichtige Punkt ist -> Ich habe keine Panik gehabt als das ding 150€ fiel und habe auch keine Panik gehabt mein Einsatz mehr als verdoppelt wurde.

 

Meiner Meinung nach sind hier wichtige Punkte bei Bitcoin im Spiel die den Markt im positiven brechen werden.

Der RICHTIGE Wert. Dies ist für mich die Freiheit die dahinter steckt. Nicht verfolgt zu werden, Anonymität. Schnelle Transaktionen und billig. Keine Inflationsgefahr. Letzendlich ist der Bitcoin das was doch der Euro überall erreichen wollte

und zwar eine einheitliche stabile Währung, nur mit dem unterschied das der Euro von den Banken so gesteuert wird wie Sie es wollen. Wenn man mal Geld braucht wird neues gedruckt. Zudem blüht der schwarzmarkt mit Falschgeld.

Bitcoins können nicht gefälscht werden. Bitcoins können ein DIREKT Zahlungsmittel werden. Einige Subways nehmen Bitcoins bereits an. Die Verschuldung ist so gut es geht garnicht mehr möglich, da der Bitcoin nicht den Antrieb hat

dich in die Schulden zu treiben durch dicke Darlehen oder dicke Zinsen. Ich hoffe du verstehst das in diesem System ein riesen großes Potential steckt -> daher hast du dir wahrscheinlich auch coins gesichert.

 

Letzendlich ist es doch so das das derzeitige Problem die Schwankungen sind und MOMENTAN raffen einige das Prinzip nicht ganz. Diese Schwankungen sind aber ganz natürlich, da viel Panik gemacht wird.

Zudem muss dir immer klar sein das heute oder Morgen der Kurs auf 10€ gehen kann -> ABER sollte das passieren was ich defintiv nicht glaube, wird der Kurs wieder so rasant ansteigen weil alle sich dann erst recht Bitcoins sichern werden.

 

-> Ich behalte meine Coins und werde nicht in Panik geraten. Ich möchte das ganze Prinzip so gut es geht unterstützen.

Dazu gehört eben Ruhe bewahren, sich informieren und zwar nicht in irgendwelchen Chats die da Panik machen weil die den Preis drücken wollen.

Link to comment
Share on other sites

Hallo zusammen.

 

Hab mich nach dem Crash hier auch mal angemeldet.

 

Ich stimme terrorfreak da aufjedenfall zu. Wichtig ist noch mal klar zu sagen -> KEINER kann dir sagen was passieren wird. Ich hab mir selber einige coins gesichert (glaube 10) als der kurs auf 270€ war. Ich hatte da sehr starke bedenken weil ich dachte: höher gehts vielleicht nicht mehr.

Danach hab ich nochmal bei 320 gekauft und was dachte ich? höher gehts vielleicht nicht mehr. Bei 600 hätte ich meinen Gewinn auszahlen lassen können. Grad so fünfstellig, aber immerhin.

 

Habe dann noch mal nen coin auf 600€ kurs gekauft weil ich mir bei btc-e.com einige litecoins sichern wollte, da der exchange dort niedriger im BTC/EUR ist hätte ich so oder so verlust gemacht.

 

ABER, der wichtige Punkt ist -> Ich habe keine Panik gehabt als das ding 150€ fiel und habe auch keine Panik gehabt mein Einsatz mehr als verdoppelt wurde.

 

Meiner Meinung nach sind hier wichtige Punkte bei Bitcoin im Spiel die den Markt im positiven brechen werden.

Der RICHTIGE Wert. Dies ist für mich die Freiheit die dahinter steckt. Nicht verfolgt zu werden, Anonymität. Schnelle Transaktionen und billig. Keine Inflationsgefahr. Letzendlich ist der Bitcoin das was doch der Euro überall erreichen wollte

und zwar eine einheitliche stabile Währung, nur mit dem unterschied das der Euro von den Banken so gesteuert wird wie Sie es wollen. Wenn man mal Geld braucht wird neues gedruckt. Zudem blüht der schwarzmarkt mit Falschgeld.

Bitcoins können nicht gefälscht werden. Bitcoins können ein DIREKT Zahlungsmittel werden. Einige Subways nehmen Bitcoins bereits an. Die Verschuldung ist so gut es geht garnicht mehr möglich, da der Bitcoin nicht den Antrieb hat

dich in die Schulden zu treiben durch dicke Darlehen oder dicke Zinsen. Ich hoffe du verstehst das in diesem System ein riesen großes Potential steckt -> daher hast du dir wahrscheinlich auch coins gesichert.

 

Letzendlich ist es doch so das das derzeitige Problem die Schwankungen sind und MOMENTAN raffen einige das Prinzip nicht ganz. Diese Schwankungen sind aber ganz natürlich, da viel Panik gemacht wird.

Zudem muss dir immer klar sein das heute oder Morgen der Kurs auf 10€ gehen kann -> ABER sollte das passieren was ich defintiv nicht glaube, wird der Kurs wieder so rasant ansteigen weil alle sich dann erst recht Bitcoins sichern werden.

 

-> Ich behalte meine Coins und werde nicht in Panik geraten. Ich möchte das ganze Prinzip so gut es geht unterstützen.

Dazu gehört eben Ruhe bewahren, sich informieren und zwar nicht in irgendwelchen Chats die da Panik machen weil die den Preis drücken wollen.

 

 

Dir kann ich mal sowas von zustimmen.

Link to comment
Share on other sites

Ich beobachte das ganze jetzt schon einige Wochen (inklusive dem Forum hier) und muss Fuchz und energie zustimmen.

 

Der kurs ist nun mal volatil - wer damit nicht klar kommt sollte wirklich die finger davon lassen...

 

mein erster bitcoin hat 120€ gekostet und mein zweiter bereits 300€ - ich seh das ganze jetzt nicht als reines spekulations objekt sondern den kurs eher als "goody" um mit weniger geld mehr zu bekommen. die zukunft des kurses und der währung an sich kann nur maximal positiv sein aufgrund des vorhandenen potentials. wenn jemand nicht der meinung ist dann soll er eben aus dem markt bleiben :)

 

ich hoff mal der kurs fällt noch einmal kräftig - um etwas zuzukaufen (ich denk 10-20 coins sollten in jedem portfolio vertreten sein) :P

Link to comment
Share on other sites

Hallo,

 

einfach weiter einatmen und ausatmen ;)

 

Also ich bin seit 2010 mit einer laaaangen Pause dabei. Damals lag der Kurs bei ca. $30 und es gab einen ersten Hype. Zu der Zeit hatte ich mir für €3000 extra Hardware gekauft und selber gemint... und das hauptsächlich weil die das Konzept der Bitcoins einfach genial finde. Leider war der Rechner mit 4 Highend Grafikkarten so laut und so warm, dass meine Freundin den nicht mehr in der Wohnung haben wollte. So landete der leider sehr schnell im Keller und wurde eingemottet. Damals hab ich ca. 1 BTC / Tag bei €6 Stromkosten gemint. Das lohnte sich dann auch nicht mehr wirklich. Jetzt wünsche ich mir, dass ich den mal paar Tage länger hätte arbeiten lassen sollen.

 

Headline aus 2010: "Bitcoin-Kurs im freien Fall: Wann schaltet der letzte Miner seinen Rechner ab? (Datum: 31.10.2011, 21:16 Uhr) Der Absturz kam ebenso plötzlich wie der Aufstieg zuvor gekommen war. Von Kursen um 30 Dollar pro Bitcoin stürzte die neue digitale Währung auf aktuell rund 3 Dollar pro Bitcoin ab. Der totale Verfall scheint vorerst gestoppt. Dennoch lohnt sich das Mining kaum, zumindest nicht auf eigene Kosten…"

 

Es dauerte bis Anfang diesen Jahres, der Kurs ging auf über $200 und der nächste "Crash" kam und der Kurs fiel auf ca. $90. Danach war wieder ein paar Monate alles ruhig. Dann kamen viele positive Meldungen (eBay, Winklevoss, China, Online Shop, erster BTC Bankautomat in Canada...) und der Kurs ging auf $850 (in China sogar auf $1150). Jetzt ist er wieder runter auf $500-600. Man achte auf das Muster. Bitcoin ist genial und wird die Onlinezahlung nachhaltig verändern. Selbst der USA Senat hat das erkannt und will das nicht verhindern. Es wird sich jetzt ein wenig beruhigen, das ich auch richtig und wichtig. Und dann wird der nächste Schwung kommen... und der nächste kleine Fall... usw.

 

Also nicht stressen. Mittelfristig wird es immer weiter aufwärst gehen.

 

Wenn man Bitcoin als Firma sieht und ein Bitcoin als eine Aktie, dann gibt es irgendwann max. 21 Millionen Aktien. Wenn man das mit der aktuellen Martkapitalisierung von Twitter oder Facebook vergleicht, dann ist 1 BTC folgendes "wert": Im Vergleich zu Twitter ca. 800 Euro und zu Facebook ca. 4.000 Euro. Die Winklevoss Zwillinge (Facebook) sehen den Kurs mittelfristig bei $19.000... manche Analysten sogar bei $49.000... andere träumen von 1 Million :) Ich denke, dass wir die €1.000 bis Jahresende erreichen und auch halten werden.

 

Auf dem Markt sind natürlich viele Profis, die versuchen durch Tricks den Kurs zu manipulieren und die Neuliege damit zu verunsichern, damit sie selber wieder billig kaufen können. Deshalb sollte man das nicht weiter beachten. Einfach die BTCs halten und die Zeit für sich arbeiten lassen. Das eingesetzte Geld sollte über sein und nicht alles was man hat.

 

Ich habe bei 80, 210, 250, 310 und 425 gekauft... und würde immernoch kaufen, wenn ich die Möglichkeit hätte. Ein wenig meiner BTCs habe ich in Litecoins umgetausch... aber das ist Geschmacksache.

 

Hier ein super Video dazu:

 

Es gibt noch ein paar mehr von ihm bei youtube.

 

 

Ich hoffe, dass ich Euch damit geholfen habe. Falls ich Euch jetzt vor Verlusten gerettet haben sollte, dann denkt an mich und schickt mir eine kleine Spende:

 

BTC -> 1L8mhTBFkmEoJfMYR53awAn8a54tj42wdr

LTC -> LW8Yy4Hsi7bQBowXeTWaKTbDFfFnXrGctv

NMC -> N9cTRYbfBXL7Gsz4kY8r5ymoRZaVJ4QkDC

Link to comment
Share on other sites

"

Auf dem Markt sind natürlich viele Profis, die versuchen durch Tricks den Kurs zu manipulieren und die Neuliege damit zu verunsichern, damit sie selber wieder billig kaufen können. Deshalb sollte man das nicht weiter beachten. Einfach die BTCs halten und die Zeit für sich arbeiten lassen. Das eingesetzte Geld sollte über sein und nicht alles was man hat.

"

 

Besser kann es nicht beschrieben werden ;-) es ist einfach zu unlogisch das der BTC jetzt stirbt. Das ist wieder ein kleines down und weiter gehts...für ein aus ist BTC schon zu groß und wächst weiter. Jetzt gab es vor kurzem die Meldung ein BTC Onlineshop hat eröffnet....

 

http://www.intomobile.com/2013/11/19/buy-your-next-smartphone-bitcoin-first-bitcoin-megastore-opens/

 

 

blabla:

So hatte Zentralbankpräsident Ben Bernanke während einer den neuen digitalen Zahlmitteln gewidmeten Anhörung vor dem Senatskomitee für Innere Sicherheit («Senate Committee on Homeland Security and Governmental Affairs») den Währungen langfristiges Potenzial bescheinigt, vor allem dann, wenn sie zu einem schnelleren, sicheren und effizienteren Zahlungssystem beitragen würden. Und auch eine Vertreterin des Justizministeriums sah in den digitalen Währungen die Möglichkeit, die Effizienz des Welthandels zu steigern.

 

 

http://www.nzz.ch/finanzen/uebersicht/boersen_und_maerkte/bitcoin-beschleunigt-hoehenflug-1.18188689

Link to comment
Share on other sites

haja, abwarten bis die Trottel mit den grösseren Bitcoin Beständen (>30) ihr BTC billig verkauft haben, dann gehts auch wieder bergauf. Langfristig wird der BTC das Vertrauen zurückgewinnen und auch wieder steigen :) Der Fehler den die meisten jetzt machen sind die Panikverkäufe... und aus Panik dass man seine BTC nicht mehr los wird gehen Sie mit dem Preis natürlich immer weiter runter...

Ich würde im Moment eher nachkaufen als Bestände abzustossen, habe aber auch bei einem Durchschnittspreis von 130 EUR/BTC gekauft, da ist es vielleicht etwas leichter mit der jetzigen Situation umzugehen.

Link to comment
Share on other sites

Wie die Panik um sich greift kann man sehen an den zum Kauf zur Verfügung stehenden BTCs. Vorgestern Vormittag war der Markt leergefegt - 280 Stück im Angebot - jetzt - 1800 Stück. Das wird noch ordentlich nach unten gehen.

 

Genau das war der Punkt der mich gestern zum schmunzeln gebracht hat :) ist hier vielleicht für die Zukunft abzulesen in welche Richtung ein Trend gehen kann, sprich am handelsvolumen und der verfügbarkeit rückschlüsse auf die unmittelbare kursentwicklung zu sehen?

 

wie gesagt, das problem sind eben profis die mit hohen summen den markt womöglich beeinflussen können/wollen. aber auch das ist ja kurzfristig nur spekulativ zu sehen. auf die nächsten 1-2 jahre hat de facto in meinen augen keine auswirkung. das produkt bitcoins wird sein versprechen halten und auf lange sicht sicher nicht einbrechen.

Link to comment
Share on other sites

Das Volumen ist überall deutlich gestiegen.

 

BTCe: gestern 600, heute 6000

Bitcoin.de: gestern 200-300, heute 1500-1900

Natürlich verkaufen im Moment viele aus Angst vor weiter sinkenden Kursen. Im Gegenzug steigt die Nachfrage bei sinkenden Kursen auch wieder. Im Moment ist es eindeutig ein Käufermarkt. Angebot überwiegt wohl die Nachfrage wodurch der Käufer in der günstigeren Position ist und auf einen passenden Kurs warten kann.

Irgendwann wird sich diese Situation auf Grund der steigenden Nachfrage wieder umkehren. Die Frage ist momentan wie weit der Preis nach unten geht. Mir wäre es natürlich lieber es würden weniger Besitzen zu solchen niedrigen Preisen verkaufen, die bieten sich gegenseitig immer weiter nach unten...

Link to comment
Share on other sites

Seht Euch einfach mal nur den 30 Tage Chart an. Selbst wenn wir noch bei $400 landen sollten, dann hat sich der Wert in 30 Tagen verdoppelt. Jetzt gucken wir 30 Tage weiter und sind wieder bei $800... und wenn es erst in 60 Tagen ist, dann ist es auch nicht schlimm. Es wird bergauf gehen. Ich habe vorhin für $420 nachgekauft. Das war zwar zu teuer. Aber solls... Ende des Jahres lache ich darüber. Die chinesische Mauer hält zur Zeit bei 4000... die haben wir vor zwei Tagen erst durchbrochen. Wenn ich mich nicht irre, lagen wir da bei €500.

 

4.000,0000 Renminbi Yuan = 485,3574 Euro

4.000,0000 Renminbi Yuan = 656,5126 Dollar

 

USD und Euro sind also im Moment im Vergleich eher unterbewertet. Der größte Markt für BTC ist zur Zeit China. BTCChina hat MTgox schon lange abgelösst, selbst OKCoin (auch China) ist schon Größer und an zweiter Stelle bei den LTCs. Auf MTgox zocken sie eh nur, da man das Geld dort nie wieder raus bekommt :)

Link to comment
Share on other sites

Ein interessanter Link

 

http://www.n-tv.de/wirtschaft/Bitcoin-der-virtuelle-Widerspruch-article11755961.html

 

Sehen wir den Bitcoin vielleicht nicht doch etwas zu optimistisch?

 

Was mich aufregt ist, dass ich heute hätte billiger kaufen können und zwar um 40 % !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

 

Auch wenn mir der Verlust nicht weh tut es regt mich auf.

 

Was ist wenn er bei 20Dollar wieder landet und da bleibt???

Link to comment
Share on other sites

Die werden nicht bei $20 laden. Die Hardeware und der Strom ist so teuer, dass es sich im Moment in D nicht lohnt unter ca. $800 zu minen. Das ist ein Multimillionen Markt. Die Hardware wird inzwischen nur für diesen Zweck gebaut. Es gibt Firmen die Hardware für Millionen gekauft haben, nur um Bitcoins zu minen. Alles was man bei Ebay an Hardware kaufen kann, lohnt nicht, da man nie einen ROI erreichen wird. Die Difficulty ist inzwischen einfach zu hoch.

Link to comment
Share on other sites

Was mich aufregt ist, dass ich heute hätte billiger kaufen können und zwar um 40 % !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Ja, ich habe auch für ca 440€ eingekauft. Hätte ich bloß bis heute gewartet. :)

Nur, das weiß man im voraus nicht. Ruhe bewahren ist hier das A und O!

 

Was ist wenn er bei 20Dollar wieder landet und da bleibt???

Äußerst unwahrscheinlich, aber hoffentlich! Denn das würde nämlich weitere Käuferschichten anziehen. Die Folge wäre vermutlich eine noch schnellere und größere Preissteigerung als jetzt, nur dann eben mit deutlich mehr Marktteilnehmern.

Link to comment
Share on other sites

Das ja schön und gut, aber das funktioniert nur solange man in den Bitcoin vertraut.

 

Wenn ich zb kein Vertrauen mehr in den bitcoin habe dann ist mir dass doch Schnuppe wie teuer die Hardware ist, oder

wieviele Firmen dahinter stehen mit zig Millionen.

Wenn ich kein Vertrauen habe dann ist der Kurs für mich bei 0.

 

Sollten alle das vertrauen finden dann fällt der Kurs definitiv auf 20 und es ist latte ob die Herstellung 800$ kostet.

Link to comment
Share on other sites

Ein interessanter Link

 

http://www.n-tv.de/wirtschaft/Bitcoin-der-virtuelle-Widerspruch-article11755961.html

 

Sehen wir den Bitcoin vielleicht nicht doch etwas zu optimistisch?

 

Was mich aufregt ist, dass ich heute hätte billiger kaufen können und zwar um 40 % !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

 

Auch wenn mir der Verlust nicht weh tut es regt mich auf.

 

Was ist wenn er bei 20Dollar wieder landet und da bleibt???

 

Ja das passier wenn Leute nicht wissen über was sie berichten. Das ist genauso wie wenn der Bundestag mit einem Durchschnittsalter von 50 über "Killerspiele" diskutiert.

 

hier wird z.B. in keiner Silber erwähnt dass sich schon einige Akzeptanzstellen für Bitcoins finden lassen, Lieferdienste, Subway, ebay prüft auch.

 

Edit: Gerade nochmal den Artikel gelesen, ist ja fürchterlich.

Edited by PyroT21
Edith
Link to comment
Share on other sites

Ich schätze mal, einige Marktteilnehmer nehmen jetzt Gewinne mit. Warum auch nicht. Die im Rahmen dieser Transaktionen verkauften Bitcoins werden dann hoffentlich auf möglichst viele Marktteilnehmer verteilt, was der Preisstabilität zuträglich sein dürfte. Oder täusche ich mich mit dieser Annahme?

Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
 Share

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.