Jump to content

Empfohlene Beiträge

moin zusammen,

gibt es mining programme für android handys? was ich bisher gefunden habe sind klassisch werbefinanzierte cloud mining programme. was ja kein richtiges mining ist.

gibt es nicht programme die ähnlich wie der claymore miner funktionieren? das ist ja "nur" eine exe die ausgeführt wird mit verzicht auf aufwendiges layout und werbung, ist halt echtes mining.

vielen dank und bis später!

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 19 Minuten schrieb coinchecker:

moin zusammen,

gibt es mining programme für android handys? was ich bisher gefunden habe sind klassisch werbefinanzierte cloud mining programme. was ja kein richtiges mining ist.

gibt es nicht programme die ähnlich wie der claymore miner funktionieren? das ist ja "nur" eine exe die ausgeführt wird mit verzicht auf aufwendiges layout und werbung, ist halt echtes mining.

vielen dank und bis später!

 

Ja da hab ich mal was gesehen, gibt mittlerweile sicher auch mehr davon, probier mal google -> stellite miner android

Mir ist grad nur Stellite eingefallen, nimm da den Coin den du minen willst.

Aber die Frage ist halt was es bringt, ich hatte letztes Jahrmal einen Miner auf meinem S3 NEO das ja auch noch nicht sooo alt ist eigentlich. Ich weiß nicht mehr ob das eine Wallet mit Miner war oder ein einzelner Miner, die Wallets können ja auch fast alle minen. Lief auch mit dem Miner, aber die Hashrate ist irgendwo zwischen Null und nicht existent. Also eben nahe Null. Dafür war der Akku aber ständig leer und wenn der Empfang nicht Top ist dann funktionierts auch nicht, also während der Fahrt im Auto von Funkzelle zu Funkzelle geht so gut wie garnicht. Zuhause wenn es mit dem Router WLAN verbunden hat und ich es an der Steckdose zum laden dran hatte ging das zumindest.

Bevor man damit aber nur einen einzigen Coin zusammengemint hat ist man grau und alt. Ich hatte das auch für einen ganz kleinen Coin der irgendwo noch weit unter 0,001 CENT lag, aber da kam absolut nix bei rum.

Wenn du kein Rig zum minen hast dann schau dir mal Crypto-Webminer an, das ist ein Browserminer für Cryptonight-Coins der gut funktioniert. Musst nur einen der Coins auswählen, deine Walletadresse dafür eintragen und dann kannste loslegen. Der mint zwar nur mit der CPU aber immerhin, läuft halt auf jedem Rechner der einen Browser hat und internet.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 29 Minuten schrieb coinchecker:

moin zusammen,

gibt es mining programme für android handys? was ich bisher gefunden habe sind klassisch werbefinanzierte cloud mining programme. was ja kein richtiges mining ist.

gibt es nicht programme die ähnlich wie der claymore miner funktionieren? das ist ja "nur" eine exe die ausgeführt wird mit verzicht auf aufwendiges layout und werbung, ist halt echtes mining.

vielen dank und bis später!

 

Bedenke, dass "Mining" grundsätzlich rechenintensiv ist.

Und rechenintensive Programme benötigen eine Menge Energie.

Falls Dir also jemand ein Mining-Programm zur Installation anbietet, welches wenig Energie bei hoher Rechenleistung verspricht, dann solltest Du das als "RedFlag" ansehen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Stunden schrieb battlecore:

1. google -> stellite miner android

Mir ist grad nur Stellite eingefallen, nimm da den Coin den du minen willst.

2. Aber die Frage ist halt was es bringt, ich hatte letztes Jahrmal einen Miner auf meinem S3 NEO das ja auch noch nicht sooo alt ist eigentlich. Ich weiß nicht mehr ob das eine Wallet mit Miner war oder ein einzelner Miner, die Wallets können ja auch fast alle minen. Lief auch mit dem Miner, aber die Hashrate ist irgendwo zwischen Null und nicht existent. Also eben nahe Null. Dafür war der Akku aber ständig leer und wenn der Empfang nicht Top ist dann funktionierts auch nicht, also während der Fahrt im Auto von Funkzelle zu Funkzelle geht so gut wie garnicht. Zuhause wenn es mit dem Router WLAN verbunden hat und ich es an der Steckdose zum laden dran hatte ging das zumindest.

 

moin battlecore, vielen dank für die ausführliche info. hatte schon bedenken das als erstes kommt, dass es sich nicht lohnt :) denn das war ja nicht meine frage.

1.stellite kann ich leider nicht im playstore finden und auf deren webseite ist für das mobile mining kein download > sieht so aus als wenn der noch in der entwicklung ist...

2. ich bastel mir gerade eine android station mit 24 geräten. sie laufen dann nur am netzteil und nur über wlan.

 

auf den claymore miner für win bin ich über das etn mining gekommen. der wurde ursprünglich für monero entworfen. so ungefähr stelle ich mir eine android app vor.

 

aktuell habe ich eine app gefunden die mir mit den 24 geräten alle 14-20 tage ca. 0,4 eth generiert. nur ist das ja kein mining sondern eine bezahlung fürs werbung schauen. desweiteren stellt sich das problem, wenn das handy ausgeht ist alles verschwunden und man beginnt von vorne.

vielleicht können die geräte ja auch modifiziert werden und am ende läuft nur noch ein miner? und vor allem muss der erwirtschafte ertrag erhalten bleiben wenn das gerät aus geht.

 

bin mal gespannt ob sich da was finden lässt. am liebsten natürlich ein direkter kontakt zu einem entwickler. die prof für die entwickler ist ja meistens integriert....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Stunden schrieb Jokin:

Bedenke, dass "Mining" grundsätzlich rechenintensiv ist.

Und rechenintensive Programme benötigen eine Menge Energie.

Falls Dir also jemand ein Mining-Programm zur Installation anbietet, welches wenig Energie bei hoher Rechenleistung verspricht, dann solltest Du das als "RedFlag" ansehen.

was bedeutet RedFlag?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die RedFlag ist eine Warnflagge. Es werden Programme ohne Ende angeboten die zu nichts anderem da sind als dir dein Geld und deine Coins abzuziehen. Ebenso natürlich gefakte Seiten von Exchangern, Coinhändlern, Walletanbietern, "schick mir 1 ETH und ich schick dir 100 zurück", MLM-"Kauf was für 1000 euro und überrede 5 weitere dazu"-Geblubber", Firmen mit Sitz in Dubai,  und und und.

Und wenn dir jemand eine Software anbietet die dir das quasi unmögliche verspricht dann sollteste kurz grübeln ob das wirklich sein kann.

Je nachdem wie lang du dich mit sowas schon beschäftigst ist es oft besser erstmal zu googeln und auch nachzufragen.

Ich kann es manchmal selber kaum glauben, aber was früher in den 70ern die Kettenbriefe waren und in den 80er und 90ern die Schneballsysteme, funktioniert übers internet heute immer noch. Nur das man es jetzt mit neu ausgedachten Coins macht die Nullkommanix wert sind. Selbst Wasserfilter für zuhause scheinen mittlerweile Coins zu benötigen.

  • Thanks 2
  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 24 Minuten schrieb coinchecker:

was bedeutet RedFlag?

"Red Flag" bedeutet zu deutsch "Rote Flagge" und diese ist als "Warnsignal" zu verstehen.

Und je mehr RedFlags - also je mehr Warnsignale zu etwas auftauchen, desto vorsichtiger und umsichtige sollte man sich diesem "etwas" nähern.

In der Kryptowelt gibt es zahlreiche Projekte, die mit vollmundigen Versprechungen versuchen denen das Geld aus der Tasche zu ziehen, die sich als "Investoren" bezeichnen. Diesen "Investoren" wird erst viel zu spät klar, dass sie in Wahrheit nicht "investierten" sondern lediglich "spekulierten" - sie spekulierten darauf, dass die Versprechungen wahr werden.

Und dann gibt es Leute wie mich, die diesen Versprechungen auf den Grund gehen und Warnsignale dafür finden, dass diese Versprechungen "höchstwahrscheinlich" niemals erfüllt werden.
In der Regel wird der Zeitpunkt der Erfüllung von Termin zu Termin in die Zukunft verschoben mit dem Argument, dass das bei komplexen Projekten so üblich ist.

Und naja, um das alles abzukürzen gibt es einfach nur den Ausdruck "RedFlag" und dann bedeutet das soviel wie "Achtung, besondere vorsicht walten lassen".

  • Love it 1
  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 40 Minuten schrieb coinchecker:

moin battlecore, vielen dank für die ausführliche info. hatte schon bedenken das als erstes kommt, dass es sich nicht lohnt :) denn das war ja nicht meine frage.

1.stellite kann ich leider nicht im playstore finden und auf deren webseite ist für das mobile mining kein download > sieht so aus als wenn der noch in der entwicklung ist...

2. ich bastel mir gerade eine android station mit 24 geräten. sie laufen dann nur am netzteil und nur über wlan.

 

auf den claymore miner für win bin ich über das etn mining gekommen. der wurde ursprünglich für monero entworfen. so ungefähr stelle ich mir eine android app vor.

 

aktuell habe ich eine app gefunden die mir mit den 24 geräten alle 14-20 tage ca. 0,4 eth generiert. nur ist das ja kein mining sondern eine bezahlung fürs werbung schauen. desweiteren stellt sich das problem, wenn das handy ausgeht ist alles verschwunden und man beginnt von vorne.

vielleicht können die geräte ja auch modifiziert werden und am ende läuft nur noch ein miner? und vor allem muss der erwirtschafte ertrag erhalten bleiben wenn das gerät aus geht.

 

bin mal gespannt ob sich da was finden lässt. am liebsten natürlich ein direkter kontakt zu einem entwickler. die prof für die entwickler ist ja meistens integriert....

Stellite hat eine Mobile Mining App auf der Webseite. Oben rechts auf der Seite ist ein Menübutton, da gehste auf "Wallet" und dann scrollste etwas runter.

https://stellite.cash/#wallet

Ist nur ein Beispiel, Wallets können wie gesagt eigentlich auch immer minen. Aber eben nur mit der CPU (Bei PCs) und da ist die Leistung halt...naja

Du hast eine APP mit der du etwa alle zwei Wochen 0,4 ETH fürs Werbung gucken bekommst?? Wie soll dasn gehn?? Wohin bekommst du deine ETH und kannst du die auch verschicken?

Ich vermute eher du meinst nicht ETH sondern ETN oder so?? Gäbe es eine APP die 0,4 ETH aufm Handy generiert die man auch benutzen kann...dann würde das ETH-Mining weltweit sofort aufhören und es würde nur noch diese APP genutzt. Ich vermute auf einem Handy könnte man nichtmal während der gesamten Lebensdauer des Handys 0,4 ETH schaffen. minen.

bearbeitet von battlecore

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 3 Minuten schrieb battlecore:

Stellite hat eine Mobile Mining App auf der Webseite. Oben rechts auf der Seite ist ein Menübutton, da gehste auf "Wallet" und dann scrollste etwas runter.

https://stellite.cash/#wallet

Ist nur ein Beispiel, Wallets können wie gesagt eigentlich auch immer minen. Aber eben nur mit der CPU (Bei PCs) und da ist die Leistung halt...naja

Du hast eine APP mit der du etwa alle zwei Wochen 0,4 ETH fürs Werbung gucken bekommst?? Wie soll dasn gehn?? Wohin bekommst du deine ETH und kannst du die auch verschicken?

Ich vermute eher du meinst nicht ETH sondern ETN oder so?? Gäbe es eine APP die 0,4 ETH aufm Handy generiert die man auch benutzen kann...dann würde das ETH-Mining weltweit sofort aufhören und es würde nur noch diese APP genutzt. Ich vermute auf einem Handy könnte man nichtmal während der gesamten Lebensdauer des Handys 0,4 ETH schaffen.

ok, das check ich mal...

 

die 0,4eth kommen bei 24 telefonen zusammen. 0,02 ist mindestauszahlung. nach aktueller berechnung sind die 0,02 nach 14-20 tagen erreicht. etn macht pro woche um die 10etn.

auszahlung soll nach erreichen durch eingabe der eth adresse und mailadresse funktionieren. bin noch am testen. 

bei etn funktioniert das mit mehreren handys nur mit entsprechenden kyc. es kann sein das mir die aktuelle app dann auch einen strich durch die rechnung macht..bzgl IP, mailadressen und eth adressen. 

 

deshalb meine frage in diesem forum: suche einen richtigen miner der für android optimiert ist und auf entsprechend unzähligen geräten läuft....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Minute schrieb coinchecker:

das ist aber "nur" eine desktop wallet > weiterleitung auf github > konnte da keinen für mobile geräte finden

Wie ich schon schrieb, runterscrollen. Junge! Weiter unten ist die Mobile Mining App.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 16 Minuten schrieb battlecore:

Wie ich schon schrieb, runterscrollen. Junge! Weiter unten ist die Mobile Mining App.

junge, find ich jut :)

hab gescrollt und geblättert. von android ist nichts zu lesen. win, linux, mac und ubunto ist zu finden...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Minute schrieb coinchecker:

junge, find ich jut :)

hab gescrollt und geblättert. von android ist nichts zu lesen. win, linux, mac und ubunto ist zu finden...

Ja okay du hast insofern Recht, es ist eine Alphaversion und noch nicht zum runterladen. Mea Culpa.

Aber Stellite war nur ein Beispiel weil mir das grad einfiel. Es gibt noch 2000 andere Coins. Worauf ich hinaus wollte ist ja das die Hashrate einfach so gering ist das selbst der geringe Stromverbrauch eines Handys schon mehr kosten könnte als wenn man die Coins einfach direkt so kauft.

Die einzige Möglichkeit ist derzeit das man kostenlosen Strom hat. Bzw. einen Computer für den man keinen Strom bezahlen muss und dort einen Browserminer laufen lässt. Aber auch da ist durch die Nutzung der CPU auch die Hashrate sooo gering das da nicht viel rumkommt. Aber es ist zumindest dann kostenlos.

Zum Vergleich, ein normaler einfacher PC oder ein Notebook bringt es mit der CPU auf etwa 80 H/s bei Cryptonight. Die Ryzen CPU in meinem Rig bringt da schon 300 H/s. Meine Grafikkarten bringen dann aber schon je 1600 H/s. ist jetzt nur ein Beispiel, es gibt unzählige Cryptonight-Algorithmen und Coins von Monero über Aeon, Stellite bis Turtle und sonstwas.

Wenn du also mit einem Handy so um die 0,5-1 H/s schaffst, was schon nicht schlecht ist fürn Handy, dann bekommst du logischerweise ja auch nur einen winzig winzigen Bruchteil der Menge an Coins die ich bekomme. Und ich bekomme auch schon nur einen winzig winzigen Bruchteil der Coins die alle Miner zusammen bekommen. Denn ich liefere ja auch nur 0,2 Prozent der Gesamten Miningleistung des jeweiligen Coins. Also bekomme ich auch nur 0,2 Prozent aller Coins die gemint werden.

Die Hashrate die ich geschrieben hab gilt für Cryptonight. Für andere Algorithmen wie EThash sind es dann z.b. 35 MH/s bei einer Grafikkarte usw. aber da kämpfe ich dann auch mit Minern die z.b. Leistung im TH-Bereich liefern. Da kann ich mit meinen MH kaum was erreichen.

 

Zurück zu Stellite. Also da steht:

Mobile mining

Device friendly and adaptive

mobile-miner.svg
Status: Internal Alpha

For all smart devices

The miner runs on devices like Smart TVs, gaming consoles and even your car.

Without damaging your hardware

By using the AMAYC protocol, the miner doesn't damage or overheat your device.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.


×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir speichern Cookies auf Ihrem Gerät, um diese Seite besser zu machen. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, ansonsten gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. In unseren Datenschutzerklärungen finden sie weitere Informationen.