Jump to content

Mining rentabel bei bestehender Hardware?


Recommended Posts

Hallo

ich habe 3 Laptops mit unterschiedlichen NVIDIA GPUs. 
RTX 2070 Super, RTX 5000 und P5200. 
Würde es sich noch rentieren mit diesen Geräten zu minen? 
Die 2070 Super habe ich mal angetestet und erreicht ca. 42MH/s. (Getestet mit Phoenixminer und Ethermine.org). Für die anderen beiden fehlen mir die Werte. 
Bitte seid nicht zu hart zu mir. Bin komplett neu in dem Thema. 
 

Danke

LG

Link to comment
Share on other sites

vor 45 Minuten schrieb BunnyHunter:

Hallo

ich habe 3 Laptops mit unterschiedlichen NVIDIA GPUs. 
RTX 2070 Super, RTX 5000 und P5200. 
Würde es sich noch rentieren mit diesen Geräten zu minen? 
Die 2070 Super habe ich mal angetestet und erreicht ca. 42MH/s. (Getestet mit Phoenixminer und Ethermine.org). Für die anderen beiden fehlen mir die Werte. 
Bitte seid nicht zu hart zu mir. Bin komplett neu in dem Thema. 
 

Danke

LG

Mit der 2070 kannst du minen, haste ja schon probiert. Ist halt nicht ganz aktuell die Karte aber 42Mh ist fürn Anfang ja voll okay. Wenn es geht dann regel den Stromverbrauch der Karte runter damit die so wenig wie möglich verbraucht. Ich nehme an das man das bei Nvidia auch mit dem sogenannten Powertarget machen kann. Das regelt die Taktfrequenz und Spannung der Karte dynamisch runter. Bei meinen AMD kann ich damit pro Karte 100-150 Watt einsparen. Das ist schon sehr beträchtlich.

Die RTX5000 und die P5200 würde ich nicht nehmen, das sind eigentlich Notbookchips. Solche Dinger hab ich bei der Arbeit in den Workstations, die sind so übelst lahm da kriegst graue Haare. Minen hab ich damit nicht ausprobiert, aber ich hab mal was von 3-4Mh gelesen bei dieser Art Karten. Der Stromverbrauch dafür ist einfach grauenhaft.

 

Link to comment
Share on other sites

vor 7 Minuten schrieb battlecore:

Mit der 2070 kannst du minen, haste ja schon probiert. Ist halt nicht ganz aktuell die Karte aber 42Mh ist fürn Anfang ja voll okay. Wenn es geht dann regel den Stromverbrauch der Karte runter damit die so wenig wie möglich verbraucht. Ich nehme an das man das bei Nvidia auch mit dem sogenannten Powertarget machen kann. Das regelt die Taktfrequenz und Spannung der Karte dynamisch runter. Bei meinen AMD kann ich damit pro Karte 100-150 Watt einsparen. Das ist schon sehr beträchtlich.

Die RTX5000 und die P5200 würde ich nicht nehmen, das sind eigentlich Notbookchips. Solche Dinger hab ich bei der Arbeit in den Workstations, die sind so übelst lahm da kriegst graue Haare. Minen hab ich damit nicht ausprobiert, aber ich hab mal was von 3-4Mh gelesen bei dieser Art Karten. Der Stromverbrauch dafür ist einfach grauenhaft.

 

Servus Battlecore
danke für den Hinweis. aber sind die 40MH/s auch rentabel? 
Im Phoenixminer werden mir ca115W angezeigt. 
Gibt es evtl. bessere Miner für Windows? 


 

Link to comment
Share on other sites

Falsch gerechnet.

Der Rest zieht auch Strom, also lieber das rechnen was aus der Steckdose gezogen wird.

Wenn die Karte 115 Watt verbraucht werden sicherlich nochmal 50-70 Watt für den Rest zusammenkommen.  Also 165 bis 185 Watt ungefähr.

Also gebe ich im Feld Ethash dann 42MH ein und 175 Watt, so als Mittelwert. Und bei Strompreis 37 US-Cent.

Da kommen so etwas über 6 Dollar pro Tag bei raus. Bei anderen Calculatoren liegt es bei 2-4 Dollar ungefähr.

Such dir was aus.

Link to comment
Share on other sites

Was die profitabilität angeht, im Moment sind die Kurse alle so hoch das es sich quasi immer lohnt.

Aber je niedriger die Hashrate, umso länger dauert es dann eben. Meine Radeon hat etwa die doppelte Hashrate wie deine 2070, da bekomme ich alle 5-6 Wochen 0,2 ETH raus. Dann wird es bei der 2070 wohl so 10-12 Wochen dauern.

https://www.stromverbrauchinfo.de/stromverbrauchsrechner.php

Bei 175 Watt und 33 Cent Strom sind das 1,386 Euro pro Tag für Strom.

41,58 Euro in 30 Tagen.

Wenn es 12 Wochen, also drei Monate dauert für 0,2 ETH dann sind das 124,74 Euro.

Du bekommst also 0,2 ETH für 124,74 Euro. Das ist schon sehr günstig.

1 ETH würde dich demnach also 623,70 kosten. Angesichts des Preises von ETH ist das also hinterhergeworfen.

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

vor 5 Stunden schrieb battlecore:

Was die profitabilität angeht, im Moment sind die Kurse alle so hoch das es sich quasi immer lohnt.

Aber je niedriger die Hashrate, umso länger dauert es dann eben. Meine Radeon hat etwa die doppelte Hashrate wie deine 2070, da bekomme ich alle 5-6 Wochen 0,2 ETH raus. Dann wird es bei der 2070 wohl so 10-12 Wochen dauern.

https://www.stromverbrauchinfo.de/stromverbrauchsrechner.php

Bei 175 Watt und 33 Cent Strom sind das 1,386 Euro pro Tag für Strom.

41,58 Euro in 30 Tagen.

Wenn es 12 Wochen, also drei Monate dauert für 0,2 ETH dann sind das 124,74 Euro.

Du bekommst also 0,2 ETH für 124,74 Euro. Das ist schon sehr günstig.

1 ETH würde dich demnach also 623,70 kosten. Angesichts des Preises von ETH ist das also hinterhergeworfen.

Muss ich mir morgen am pc nochmal ansehen. Die rtx5000 hatte ich kurz mal den Phoenixminer laufen lassen. Kommt auf 37MH/s. Werde ich morgen auch noch mal genauer überprüfen.  Leider kann man hier nicht mit afterburner auf die Karte einwirken. 
bei der 2070 habe ich das mal kurz getestet, aber noch nicht geschafft den core mV zu verändern. Keine Ahnung, ob ich das erst im afterburner irgendwie freischalten muss. 

Gibt es eigentlich bessere Miner als den Phoenixminer für Windows? Nicht das ich hier paar MH/s verliere. 

Link to comment
Share on other sites

vor 10 Minuten schrieb BunnyHunter:

Muss ich mir morgen am pc nochmal ansehen. Die rtx5000 hatte ich kurz mal den Phoenixminer laufen lassen. Kommt auf 37MH/s. Werde ich morgen auch noch mal genauer überprüfen.  Leider kann man hier nicht mit afterburner auf die Karte einwirken. 
bei der 2070 habe ich das mal kurz getestet, aber noch nicht geschafft den core mV zu verändern. Keine Ahnung, ob ich das erst im afterburner irgendwie freischalten muss. 

Gibt es eigentlich bessere Miner als den Phoenixminer für Windows? Nicht das ich hier paar MH/s verliere. 

Echt so schnell ist die 5000? Dann lohnts sich ja doch noch die in Betrieb zu nehmen. Bei uns in den Workstations sind diese Karten echt abartig. Für CAD und alles taugen die nicht für 5 Pfenning, dabei hat die IT uns die extra für die CAD-Workstations gegeben.

Aber dann achte auf den Stromverbrauch ob du den runterbekommst. Sonst fallen dir die letzten Haare aus bei der nächsten Stromrechnung.

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

vor 15 Minuten schrieb battlecore:

Echt so schnell ist die 5000? Dann lohnts sich ja doch noch die in Betrieb zu nehmen. Bei uns in den Workstations sind diese Karten echt abartig. Für CAD und alles taugen die nicht für 5 Pfenning, dabei hat die IT uns die extra für die CAD-Workstations gegeben.

Aber dann achte auf den Stromverbrauch ob du den runterbekommst. Sonst fallen dir die letzten Haare aus bei der nächsten Stromrechnung.

Habe selber mit workstations zu tun. Die rtx5000 hat eigentlich schon eine gute Leistung. Was nutzt du für cad Software wenn ich fragen darf?  Vielleicht liegt der bottleneck dort auch woanders. 

Nachdem es bei mir Notebooks sind sollte sich der Stromverbrauch eigentlich im Rahmen halten.  
In einem Tower wird die rtx5000 mit mehr Watt angefahren, somit sollte die da auch mehr MH/s schaffen. 

Gibt es irgendwelche linux Distributionen die schon miner integriert haben und mit den GPUs umgehen können? Komm leider aus der Windows Welt und daher fehlt die Erfahrung. 

Link to comment
Share on other sites

Direkt integrierte Miner gibt es bei Linux auch nicht. Aber die Miner sind auch nur ein paar Dateien und die Startdatei ruft man einfach im Terminal (Kommandozeilenfenster) auf und dann läuft das los.

Zum minen braucht man aber auch mehr als die Standardtreiber die Linux hat.

Genau da liegt oft das Problem, manche Treiberversionen laufen, manche nicht, manche laufen zwar aber nicht so toll. Das ist dasselbe wie bei Windows, da gibts diese Probleme ebenso.

Es gibt Miningbetriebssysteme, z.b. HiveOS oder Simplemining welche auch auf Linux basieren. Ich hab die auch probiert, aber ich blick da nicht durch, ist mir zu unübersichtlich und wenn ich da nur alle paar Monaten mal ran muss dann hab ich die Hälfte vergessen.

Allerdings ist das der Vorteil bei Linux, wenns läuft, dann läuft es ewig.

Link to comment
Share on other sites

vor 11 Minuten schrieb battlecore:

Allerdings ist das der Vorteil bei Linux, wenns läuft, dann läuft es ewig.

Das dachte ich mir auch, aber was solls. Der Phoenix läuft bei mir ganz gut.
Meine 2070 Super nach wie vor auf 42 MH/S bei ca. 188W und die RTX5000 bei 37 MH/s bei 152W. Macht also ca 80 MH/s bei 340W. 
Ich habe vor das nur am Tag an sonnigen Tagen durchzuführen, wenn ich den Strom der PV nutzen kann.

An der RTX5000 kann man leider nichts schrauben und bei der 2070 Super habe ich bisher nur per Afterburner den Core clock und Memory Clock erhöht, wobei ich da sicherlich noch viel optimieren kann. Undervolting wollte ich mir mal ansehen.

 

Link to comment
Share on other sites

188 und 152 Watt ist schon ganz schön viel. Ich denke das sich da insgesamt durchaus so um die 80 Watt sparen lassen ohne nennenswert Hashrate zu verlieren.

Wobei ich aber nicht weiss ob das bei den Nvidia soweit möglich ist. 

Link to comment
Share on other sites

vor einer Stunde schrieb battlecore:

188 und 152 Watt ist schon ganz schön viel. Ich denke das sich da insgesamt durchaus so um die 80 Watt sparen lassen ohne nennenswert Hashrate zu verlieren.

Wobei ich aber nicht weiss ob das bei den Nvidia soweit möglich ist. 

Naja bei der RTX5000 gibt es halt keine Möglichkeit. Und bei der 2070 nehme ich an dass du undervolting meinst, richtig?

Link to comment
Share on other sites

vor 16 Minuten schrieb BunnyHunter:

Naja bei der RTX5000 gibt es halt keine Möglichkeit. Und bei der 2070 nehme ich an dass du undervolting meinst, richtig?

Wenn dann gibt es im Treiberprogramm eine Möglichkeit das sogenannte Powertarget einzustellen.

Es wird unterschiedlich bezeichnet, z.b. auch Leistungsgrenze, wie das bei Nvidia und dem Treiber den du hast genannt wird weiss ich nicht.

Vermutlich ist das bei den Tuningeinstellungen zu finden. Ich hab noch keine Nvidia gehabt bisher.

Powertarget ist die einfachste Möglichkeit weil dann alle nötigen Veränderungen an der Taktrate und Spannung dynamisch angepasst werden egal wieviel Leistung die Grafikkarte abgeben soll.

Es wird immer so geregelt das der angepeilte Stromverbrauch (Target) nicht überschritten wird.

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

vor einer Stunde schrieb battlecore:

Wenn dann gibt es im Treiberprogramm eine Möglichkeit das sogenannte Powertarget einzustellen.

Es wird unterschiedlich bezeichnet, z.b. auch Leistungsgrenze, wie das bei Nvidia und dem Treiber den du hast genannt wird weiss ich nicht.

Vermutlich ist das bei den Tuningeinstellungen zu finden. Ich hab noch keine Nvidia gehabt bisher.

Powertarget ist die einfachste Möglichkeit weil dann alle nötigen Veränderungen an der Taktrate und Spannung dynamisch angepasst werden egal wieviel Leistung die Grafikkarte abgeben soll.

Es wird immer so geregelt das der angepeilte Stromverbrauch (Target) nicht überschritten wird.

Gesamtstrom konnte ich durch Anpassungen an der 2070 für beide Systeme auf 305W senken.
RTX5000 bin ich weiter auf der Suche nach Möglichkeiten.

Link to comment
Share on other sites

vor 59 Minuten schrieb BunnyHunter:

Gesamtstrom konnte ich durch Anpassungen an der 2070 für beide Systeme auf 305W senken.
RTX5000 bin ich weiter auf der Suche nach Möglichkeiten.

Läuft die nicht mit demselben Treiber wie die 2070?

Hast du Originaltreiber von Nvidia oder welche von dem Grafikkartenhersteller? Schau mal ob es bei Sapphire z.b. einen Treiber für RTX5000 gibt, man hat da bei den Herstellern meist Zusatzprogramme mit bei wo man verschiedenes einstellen kann. Vielleicht wär das noch ne Möglichkeit. Obwohl ich bei solchen Officegrafikkarten auch nie gesehn hab das man da sowas einstellen könnte. Das ist schon sehr dürftig alles.

 

Link to comment
Share on other sites

vor 9 Minuten schrieb battlecore:

Läuft die nicht mit demselben Treiber wie die 2070?

Hast du Originaltreiber von Nvidia oder welche von dem Grafikkartenhersteller? Schau mal ob es bei Sapphire z.b. einen Treiber für RTX5000 gibt, man hat da bei den Herstellern meist Zusatzprogramme mit bei wo man verschiedenes einstellen kann. Vielleicht wär das noch ne Möglichkeit. Obwohl ich bei solchen Officegrafikkarten auch nie gesehn hab das man da sowas einstellen könnte. Das ist schon sehr dürftig alles.

 

Sind beides original Karten von Nvidia mit original Treibern. Selbst die 2070 lässt wenig Anpassungen zu (825mV bei 1800MHz), bevor Phoenixminer Fehlermeldungen auswirft und nicht mehr läuft.
 

Link to comment
Share on other sites

vor einer Stunde schrieb BunnyHunter:

Sind beides original Karten von Nvidia mit original Treibern. Selbst die 2070 lässt wenig Anpassungen zu (825mV bei 1800MHz), bevor Phoenixminer Fehlermeldungen auswirft und nicht mehr läuft.
 

Ja das manuelle setzen von Frequenz und Spannung bedarf schon so einiger Versuche bis es klappt. Selbst beo zwei gleichen Grafikkarte können unterschiedliche Einstellungen nötig sein, was bei einer gut funktioniert muss deshalb nicht auch bei einer anderen gut funktionieren.

Daher schrieb ich von dem Powertarget, dies nimmt diese Regelung automatisch vor.

Hast du vielleicht gar nicht Afterburner installiert?

Hier ist was,

https://www.giga.de/downloads/microsoft-windows/specials/grafikkarte-mit-tool-uebertakten-nvidia-amd-so-klappts/

Da ist ein Screenshot von Afterburner, da kann man das Powertarget einstellen.

https://static.giga.de/wp-content/uploads/2015/11/afterburner-rcm1024x0u.png

Core clock und Voltage lässt man in Ruhe. Nur Powertarget einstellen Richtung Minimum.

 

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

Ich lasse meine Nvidia GTX1066 Super seit Februar alle paar Tage mit ~26MH/s laufen. 0.0406ETH zeigt mein Wallet, also noch weit davon entfernt um z.B. gebührenlos auf Bitpands geschoben zu werden. Damit wird man nicht reich. Auch nicht, wenn die Kiste nonstop durchläuft, aber es ist Geld, das "einfach so" verdient wird.

Fazit: Ja, deine Ausstatung ist ok.

 

Nebenbei: was soll gemined werden? Hier wird von ETH geschrieben, wa sich auch gemacht habe aber es ist das BTC Subforum.

Edited by grinschor
  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

vor einer Stunde schrieb grinschor:

Ich lasse meine Nvidia GTX1066 Super seit Februar alle paar Tage mit ~26MH/s laufen. 0.0406ETH zeigt mein Wallet, also noch weit davon entfernt um z.B. gebührenlos auf Bitpands geschoben zu werden. Damit wird man nicht reich. Auch nicht, wenn die Kiste nonstop durchläuft, aber es ist Geld, das "einfach so" verdient wird.

Fazit: Ja, deine Ausstatung ist ok.

 

Nebenbei: was soll gemined werden? Hier wird von ETH geschrieben, wa sich auch gemacht habe aber es ist das BTC Subforum.

Danke für die Info. ist mir nicht mal aufgefallen das mit mit dem BTC Subforum. Sorry

Link to comment
Share on other sites

vor einer Stunde schrieb battlecore:

Ja das manuelle setzen von Frequenz und Spannung bedarf schon so einiger Versuche bis es klappt. Selbst beo zwei gleichen Grafikkarte können unterschiedliche Einstellungen nötig sein, was bei einer gut funktioniert muss deshalb nicht auch bei einer anderen gut funktionieren.

Daher schrieb ich von dem Powertarget, dies nimmt diese Regelung automatisch vor.

Hast du vielleicht gar nicht Afterburner installiert?

Hier ist was,

https://www.giga.de/downloads/microsoft-windows/specials/grafikkarte-mit-tool-uebertakten-nvidia-amd-so-klappts/

Da ist ein Screenshot von Afterburner, da kann man das Powertarget einstellen.

https://static.giga.de/wp-content/uploads/2015/11/afterburner-rcm1024x0u.png

Core clock und Voltage lässt man in Ruhe. Nur Powertarget einstellen Richtung Minimum.

 


Doch ich hab auch das Finetuning mit Afterburner durchgeführt, aber Power Limit wird bei meiner Karte nicht freigeschalten. mit core voltage usw bin ich ja an meine Werte ran gekommen.
Bei der RTX5000 funktioniert hingegen gar nichts. Hab auch inzwischen mehrfach gelesen, dass es damit nicht möglich ist.

Link to comment
Share on other sites

vor einer Stunde schrieb BunnyHunter:


Doch ich hab auch das Finetuning mit Afterburner durchgeführt, aber Power Limit wird bei meiner Karte nicht freigeschalten. mit core voltage usw bin ich ja an meine Werte ran gekommen.
Bei der RTX5000 funktioniert hingegen gar nichts. Hab auch inzwischen mehrfach gelesen, dass es damit nicht möglich ist.

Hmm, seltsam.

Hast du Voltage und Clock mal wieder auf Standard gesetzt? Möglicherweise wird dann erst das Powertarget einstellbar.

Vielleicht eine ältere Version von Afterburner probieren? Die 2070 ist zwar eigentlich nicht so alt aber kann ja sein das die von aktuellen Versionen nicht mehr unterstützt wird. Kann ich mir zwar nicht so recht vorstellen, aber das wäre ein Versuch halt.

Von welcher Marke ist die Karte? Da vielleicht mal beim Anbieter schauen, die haben in der Regel immer Tools dabei in der Art wie Afterburner. Oder wenn die von MSI ist dann ja sowieso Afterburner.

Link to comment
Share on other sites

vor 20 Stunden schrieb battlecore:

Hmm, seltsam.

Hast du Voltage und Clock mal wieder auf Standard gesetzt? Möglicherweise wird dann erst das Powertarget einstellbar.

Vielleicht eine ältere Version von Afterburner probieren? Die 2070 ist zwar eigentlich nicht so alt aber kann ja sein das die von aktuellen Versionen nicht mehr unterstützt wird. Kann ich mir zwar nicht so recht vorstellen, aber das wäre ein Versuch halt.

Von welcher Marke ist die Karte? Da vielleicht mal beim Anbieter schauen, die haben in der Regel immer Tools dabei in der Art wie Afterburner. Oder wenn die von MSI ist dann ja sowieso Afterburner.

Hab inzwischen alles probiert, aber mehr geht nicht bei der 2070.
Ist eine 2070 Super Mobile von NVIDIA. Möglich das die Mobile Variante hier nicht viel Spielraum lässt mit Afterburner. Werde wohl mit den 80MH/s bei 300W leben müssen.
Evtl. mal meine Kontakte bei NVIDIA anschreiben.
 

Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.