Jump to content

Strom(kosten) für Finanzamt messen


Hongbo_Zhang

Recommended Posts

Moin.

Wenn man (grosse Überraschung, ich weiß) auf Mining tatsächlich Steuern zahlen will und entsprechend die Stromkosten als Ausgaben von der Gewerbesteuer abziehen, was gibt es da für Möglichkeiten, die Kosten dem Finanzamt vorzukalkulieren, wenn der Einbau eines extra Stromzählers (da Mietwohnung) nicht in Frage kommt?

Man kann natürlich einen eigenen Zähler (die 25 Euro Dinger) vor die Steckdose tun, aber ich nehme nicht an, dass das Finanzamt sich damit abfindet.

Eventuell reicht schon die Angabe, was Durchschnittsverbrauch über die Monate war und wie er seit Mining gestiegen ist?

Link to comment
Share on other sites

Du hast einen Kaufbeleg über die Hardware die du ja auch abschreiben willst.

Datenblatt zum Antminer sagt 3,5 kW Leistung. Rund um die Uhr mal dein Strompreis. Grundpreis anteilig.

Eine alte Rechnung und den aktuellen Verbrauch.

Das sollte doch reichen.

  • Love it 1
Link to comment
Share on other sites

Gerade eben schrieb Crusader:

Du hast einen Kaufbeleg über die Hardware die du ja auch abschreiben willst.

Datenblatt zum Antminer sagt 3,5 kW Leistung. Rund um die Uhr mal dein Strompreis. Grundpreis anteilig.

Eine alte Rechnung und den aktuellen Verbrauch.

Das sollte doch reichen.

Nicht unbedingt, Teil der Hardware ueber Ebay Kleinanzeigen erworben, kann man nicht abschreiben. Ich hoffe die Differenz der Stromrechnung reicht dann.

Link to comment
Share on other sites

vor 14 Stunden schrieb Crusader:

Die Kosten für einen Zwischenzähler sind doch wohl unnötig.

Sollte leistbar sein
https://www.google.com/search?q=Zwischenzähler+strom+kosten&hl=de&tbm=isch&source=lnms

vor 18 Stunden schrieb Hongbo_Zhang:

Man kann natürlich einen eigenen Zähler (die 25 Euro Dinger) vor die Steckdose tun, aber ich nehme nicht an, dass das Finanzamt sich damit abfindet.

Klar nehmen sie das an, wie immer gilt...

"Die Grundsätze der Buchhaltung, lassen sich in wenigen Grundprinzipien zusammenfassen, "Wahrheit", "Klarheit", "Vollständigkeit", und es muss "Nachvollziehbar" sein."

https://www.rechnungswesen-info.de/gob.html
https://de.wikipedia.org/wiki/Grundsätze_ordnungsmäßiger_Buchführung

Edited by o0dy
Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.