Jump to content

Mit Binance BEP20(event.BEP2) Token Transaktionsgebühren sparen.


JohannesPaul

Recommended Posts

Hallo,

Ich habe bisher nur wenige Transaktionen durchgeführt und suche aufgrund der steigenden Anzahl und den Hohen Kosten bei BTC, ETH,etc. nach einem Kostengünstigeren Weg. Die Gebühren bei der Binance-Chain bzw. SmartChain sind verlockend niedrig und die teilweise hohen Marktkapitalisierung von z.B. Bitcoin BEP2 schließe ich, dass sich schon mehrere mit dem Thema befasst haben. Zudem steigt die Unterstützung der Broker, zumindest bei BEP20. Mein Plan wäre folgender. Ich besitze derzeit BTC,ETH und ADA und will diese zumindest temporär mit den Tokens zwischenlagern. Nutzen will ich eher BEP20 Tokens, weil sie von vielen anderen Börsen unterstützt werden (siehe Liste) in Verbindung mit der TrustWallet. Jetzt stellt sich für mich die Frage, ob das wirklich so einfach funktioniert, wie ich mir vorstelle. Das heißt, wenn ich die Tokens wieder zurück-wandeln will, transferiere ich einfach zu Binance oder einer der unten angeführten Broker und kann in Fiat zurück ?

Die Spezialisten hier bitte ich um etwas Nachsicht, falls ich total auf dem Schlauch stehe. Ich befasse mich mit dem Thema nur seit kurzer Zeit.

Im bedanke mich im Voraus für jeden Ratschlag.

Börsen mit Bep20 Unterstützung:

scendEX (BitMax),Bigone,Biki,Binance TR (Türkei),BitFirst (Anguilla),Bithumb Global/Korea,Bitmart,Bitwell,BKEX,Bono Exchange (Korea),Cryptomall (Estland),Dan Investment (VAE),Distributed Ledger Inc (USA & Mexiko),Gate.io,Gooplex (Brasilien),HitBTC,Hoo,Hotbit,Mandala (Estland),MtPelerin (Schweiz),MXC,Paronex (Türkei),TBCC (Russland),Tokocrypto,(Indonesien),Zencex (Liechtenstein)

Link to comment
Share on other sites

Bitcoin transferierst du am besten ausschließlich im Bitcoin-Netzwerk, also nicht über irgendwie andere Transfer-Netzwerke.

ETH bleibt auch am besten im ETH-Netzwerk (oder war das ERC-20), ERC-20 Token bleiben am besten im ERC-20 Netzwerk, BEP-2 analog, BEP-20 analog.

Sonst kann es dir z.B. bei einem Transfer von ETH über BEP-20 zu Coinbase passieren, daß deine ETH nicht mehr zurückzuholen sind, weil Coinbase keine Lust hat BEP-20 zu unterstützen und der Support zwar sehr wohl helfen könnte, dies aber mangels Kapazität, Kompetenz oder Vorgabe von oben schlicht nicht macht.

Grobe Richtschnur: belasse und transferiere Coins und Token jeweils in ihrem eigenen Transfernetzwerk/Blockchain, in dem/der sie normalerweise "Zuhause sind". Du findest in diesem Forum einige Themen, wo Leute Coins oder Token in die falsche Blockchain transferiert haben und das Drama war groß, da eine Rettung nicht einfach bzw. nicht möglich ist oder war.

Edited by Cricktor
  • Thanks 2
Link to comment
Share on other sites

Danke für die Antwort

Das Netzwerk muss natürlich vom Zielnetzwerk unterstützt werden und das wird es von TrustWallet auch. Ich will nicht für jeden BTC Transfer fast 20€ bezahlen, dass mache ich am Ende, wenn alle Tranchen eingekauft sind. Coinbase wird nicht unterstützt, deswegen scheint es auch in der Auflistung oben nicht auf. Vielleicht hat schon jemand Erfahrungen mit BEP-20 Tokens und kann hier was beitragen. Das es nicht gerade der Einfachste Weg ist, ist mir schon klar.

Link to comment
Share on other sites

vor 14 Stunden schrieb JohannesPaul:

Mein Plan wäre folgender. Ich besitze derzeit BTC,ETH und ADA und will diese zumindest temporär mit den Tokens zwischenlagern.

Warum willst du das?

vor 9 Stunden schrieb JohannesPaul:

Ich will nicht für jeden BTC Transfer fast 20€ bezahlen, dass mache ich am Ende, wenn alle Tranchen eingekauft sind.

Dann lass die BTC, ETH, etc. so lange auf der Exchange bis du sie transferieren möchtest.

vor 9 Stunden schrieb JohannesPaul:

Vielleicht hat schon jemand Erfahrungen mit BEP-20 Tokens und kann hier was beitragen.

Ja, klar - das ist einfach und geht schnell. Deine BEP20-Token sind aber nix anderes als "IOU" gegenüber jemandem, dem du vertrauen musst, dass er dir diese Token zurück in "echte" BTC eintauschst.

Ich halte es daher für wenig sinnvoll solche Token in einer Wallet aufzubewahren.

Warte auf günstigere Gebühren oder bis du mehr Coins besitzt um eine größere Transaktion der "echten" Coins vorzunehmen.

Wenn es Binance nicht mehr gibt, dann dürften die Token auf der Binance-Smart-Chain auch kaum noch existieren.

Und ob wirklich jeder BEP-BTC auch mit einem BTC gedeckt ist, wirst du nie sicherstellen können. Reine Vertrauenssache.

  • Thanks 1
  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

Die Coins zwischenlagern wollte ich, weil die Binance Regulierungsproblematik kein Ende zu nehmen scheint. und es noch etwas dauert, bis alles investiert ist. Jokin, das Problem, dass man eigentlich keine echten Coins bestitzt ist eigentlich meine große Sorge. Die Unterstützung des BEP-20 Netzwerkes anderer Exchanges und die Akzeptanz am Markt stimmt mich allerdings zuversichtlich. Die Marketcap des Bep-2 Bitcoins ist fast auf April/Mai Niveau, hat also trotz der Probleme zugenommen im Verhältnis zum Original. Eigentlich finde ich das Binance Ecosystem toll und die Probleme werden sich auch legen. Ich werde aber denke ich so wie du beschrieben hast vorgehen. Danke für die Tipps.

Edited by JohannesPaul
falsches Wort verwendet
Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.