Jump to content

Netztteil - Faustregel - Wie viel Watt für wie viel Grafikkarten?


sisqonrw

Recommended Posts

vor einer Stunde schrieb sisqonrw:

Natürlich hängt das von dem Modell der Grafikkarte ab...

Deswegen gibts keine Faustregel.

Ausser das man in der Regel eins mit 1000W aufwärts nimmt. Sonst hat man schnell das Problem schon wieder ein neues zu kaufen wenn man aufrüstet.

Ausserdem haben Netzteil mit 1000 Watt in der Regel auch 5 oder 6 PCIe Anschlüsse mit je zwei Steckern.

Link to comment
Share on other sites

OK Danke!

Wie viel Watt sollte das Netzteil haben, wenn man a) 5 und b) 6 Grafikkarten gleichzeitig betreiben möchte, um auf der sicheren Seite zu sein.

Ich möchte hier niemanden festnageln. Möchten nur wissen, was ich kaufen muss, und wie teuer das wäre.

Link to comment
Share on other sites

vor 3 Stunden schrieb sisqonrw:

OK Danke!

Wie viel Watt sollte das Netzteil haben, wenn man a) 5 und b) 6 Grafikkarten gleichzeitig betreiben möchte, um auf der sicheren Seite zu sein.

Ich möchte hier niemanden festnageln. Möchten nur wissen, was ich kaufen muss, und wie teuer das wäre.

Im Moment sind Netzteile schwer zu bekommen, hab auch schon länger gesucht.

Die meisten nehmen Netzteile mit 1000 Watt. Netzteile von EVGA und die BeQuiet DarkPower sind ganz gängig. Nicht die StraightPower.

Die billigen Miningnetzteile zb. die LC-Power fackeln manchmal ab oder geben einfach so den Geist auf. Die halten ein paar Monate und dann wars das oft.

Aber bei sovielen Grafikksrten brauchste auch PCIe Y-Splitterkabel sonst reichen die Anschlüsse sowieso nicht. Denn die Riser brauchen auch Strom vom PCIe. Bloss nicht mit SATA-Laufwerkskabeln snschliessen. Die brennen gerne weil die nur für einige Watt geeignet sind.

Link to comment
Share on other sites

Am 17.8.2021 um 18:40 schrieb battlecore:

Im Moment sind Netzteile schwer zu bekommen, hab auch schon länger gesucht.

Die meisten nehmen Netzteile mit 1000 Watt. Netzteile von EVGA und die BeQuiet DarkPower sind ganz gängig. Nicht die StraightPower.

Die billigen Miningnetzteile zb. die LC-Power fackeln manchmal ab oder geben einfach so den Geist auf. Die halten ein paar Monate und dann wars das oft.

Aber bei sovielen Grafikksrten brauchste auch PCIe Y-Splitterkabel sonst reichen die Anschlüsse sowieso nicht. Denn die Riser brauchen auch Strom vom PCIe. Bloss nicht mit SATA-Laufwerkskabeln snschliessen. Die brennen gerne weil die nur für einige Watt geeignet sind.

Hi,

also verstehe ich es richtig, dass man für 5 bis 6 Grafikkarten-Betrieb 1000 Watt ausreichen würde?

Wenn man keine SATA-Laufwerkskabeln nutzen sollen, was sollte man dann eher nutzen?

 

Link to comment
Share on other sites

vor 29 Minuten schrieb sisqonrw:

Hi,

also verstehe ich es richtig, dass man für 5 bis 6 Grafikkarten-Betrieb 1000 Watt ausreichen würde?

Wenn man keine SATA-Laufwerkskabeln nutzen sollen, was sollte man dann eher nutzen?

 

Ja da sollten 1000 Watt ausreichen denk ich. Mit Reserve dürfens auch 1200 sein, aber die sind auch nicht so überall zu bekommen.

Du musst bedenken das die Grafikkarten beim starten vom Rechner einmal nahezu vollen Stromverbrauch ziehen. Das können durchaus 180-200 Watt pro Karte sein. Das ist der Grund wieso so ein Rig dann manchmal einfach wieder ausgeht, weil das Netzteil dann kurzzeitig überlastet.

Und kommt natürlich auf die Grafikkarten an die du verwenden willst. 6 Stück RTX3090 wirste auch mit 1200 Watt nicht betreiben können. Da brauchste dann wirklich zwei Netzteile. Da wirds dann kompliziert. Die 3090 ziehen im Betrieb schlappe 230 Watt wenn die Hashrate brauchbar sein soll. Und wenn man das letzte Megahash rauskitzelt gehts schnell weit über 300 Watt.

Lohnt sich meiner Meinung nach kein Stück. Bei deutschen Strompreisen jedenfalls.

Für die Riser musst du natürlich PCIe nehmen. Dieselben wie für die Grafikkarten. Riser in Version v009s haben auch alle einen PCIe Anschluss, die neueste Version ist v010s, die laufen auch gut. Den PCIe-Anschluss sollte man auch nutzen.

Du nimmst ein Kabel vom Netzteil, das hat dann zwei Stecker. Einen Stecker machste in den Anschluss der aussen an der Grafikkarte ist, die haben meist zwei Stück. Der äussere ist in der Regel die "Hauptstromversorgung". Daneben der Anschluss zur Mitte hin ist teilweise optional, aber man sollte ihn anschliessen.

So und an den anderen Stecker vom Netzteilkabel machste ein Y-Splitterkabel. Von dem machste dann einen Stecker in den Riser und den anderen in den zweiten Anschluss der Grafikkarte.

Dadurch hast du Grafikkarte und Riser an demselben Anschluss des Netzteils.

Link to comment
Share on other sites

Hi,

ich habe hier zu mal eine Frage

 

https://up.picr.de/41906878bj.jpeg

 

Kann man an diesen Netzteil nur 3 Grafikkarten (VGA) anschließen?

Oder kann man auch den Anschluss für einen CPU und Peripheral & SATA auch für eine Grafikkarte nutzen?

Link to comment
Share on other sites

Am 18.8.2021 um 20:03 schrieb sisqonrw:

Danke für die ausführliche Antwort.

Ist es nicht sogar besser wenn man dann zwei Netzteile a 650 Watt verwendet?

Kann man zwei Netzteile an den Mainboard anschließen?

Ja das geht auch, aber ich weiss nicht wie das genau gemacht wird. Das zweite Netzteil benötigt dann auch einen Adapter damit man das auch einschalten kann. 

 

vor 21 Stunden schrieb sisqonrw:

 

Kann man an diesen Netzteil nur 3 Grafikkarten (VGA) anschließen?

Oder kann man auch den Anschluss für einen CPU und Peripheral & SATA auch für eine Grafikkarte nutzen?

Da hast du drei Anschlüsse für VGA, also PCIe. In der Regel hat jeder der Anschlüsse dann zwei PCIe Stecker am Kabel.

CPU und SATA kann man nicht für Grafikkarte benutzen. Die sind völlig anders.

Edited by battlecore
Link to comment
Share on other sites

vor 1 Stunde schrieb sisqonrw:

Achso, der Netzteil-Hersteller sagt quasi, junge du kannst nicht mehr als 3 Grafikkarten mit diesem Netzteil betreiben.

 

Wohin steckt an den zweite Netzteil dann? SATA?

Aktuelle schnelle Grafikkarten haben fast immer zwei Stromanschlüsse. Für drei Karten muss man also 6 Stecker haben. Das wird bei dem Netzteil wohl der Fall sein, weil die ja meistens zwei Stecker pro Kabel haben.

Ein zweites Netzteil wird mit einem Adapter ebenfalls an das Mainboard angeschlossen. Sonst kann man das ja nicht einschalten. Und da schliesst man nur die weiteren Grafikkarten an die PCIe Anschlüsse an. Nix anderes.

Aber ich weiss nicht genau wie das geht. Hab ich noch nie gemacht.

Link to comment
Share on other sites

Man sollte ja mal erwähnen, daß man wissen oder sich erkundigen muss, was man da jeweils wie anschließt, denn im schlimmsten Fall kannst du ein Feuer produzieren mit Sachschaden und schlimmer.

Ohne Anspruch auf Vollständigkeit:
* welchen Leistungsbedarf haben die anzuschließenden Grafikkarten, jeder PCIE-Steckanschluß kann nur ein definiertes Maximum an Leistung liefern, deswegen haben manche Grakas einen, zwei oder gar drei PCIE-Anschlüsse, die im Idealfall von mehreren Anschlüssen am Netzteil gespeist werden sollen. Daisy-chaining kann fatale Folgen haben, wenn man meint, z.B. drei PCIE-Anschlüsse einer potenten Graka aus einem PCIE-Kabel speisen zu wollen (worst case).

* jedes PCIE-Kabel hat ein vom Kabelquerschnitt und den verwendeten Steckern definiertes Maximum an Leistung, das es bereitstellen darf. Geht man darüber hinaus, zeigen einem die Temperatur der Kabel und Stecker schon, daß die Limits ihre Berechtigung haben. Wer das ignoriert, spielt mit dem möglichen Feuer.

* in der hoffentlich vorhandenen techn. Doku zum Netzteil sollte aufgeführt sein, welche Leistung jeder Stecker liefert, danach muss man sich orientieren.

* zwei Netzteile zusammen zu schalten ist ja mehr ein Hack, der durchaus funktionieren kann, aber auch hier sollte man ganz genau wissen, was man macht. Ich würde so eine Lösung nicht wirklich in Erwägung ziehen, auch weil ich es schlicht nicht muss. Das wäre mir zu "hacky". Meines Wissens muss das zweite Netzteil nur die Signalleitung parallel zum ersten Netzteil vom Mainboard bekommen, ob es an oder aus sein soll (ich kann mich irren, meine es aber so für größere Graka-Rigs und professionellere Netzteile gesehen zu haben).

* Wenn man ein Netzteil überlastet, kann es durchaus andere angeschlossene Peripherie schädigen, wenn das Netzteil nicht ordentlich mit der Überlastung umgeht und selbst z.B. abraucht. Wär' natürlich blöd, wenn es die GPU grillt, da die ja momentan Mondpreise haben und gegrillte GPUs nicht schmecken. Da hilft auch keine Sauce...

Edited by Cricktor
  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

vor 2 Stunden schrieb sisqonrw:

achso. Dann kann man ja nur zwei Grafikkarten an den Netzteil anschließen.

Nein. Da sind ja drei VGA-Anschlüsse wenn ich das richtig deute. Also drei Karten kannste anschliessen.

vor 36 Minuten schrieb sisqonrw:

das ist alles nicht so einfach. Da muss man ein halbes Semester studieren, um keinen Fehler zu machen.

Ne das ist nicht so schwer.

Bei den Netzteilen sind die Kabel ja dabei. Da kannst du auch nichts falsch anschliessen weil die Stecker alle etwas anders geformt sind, da sind überall verschiedene Aussparungen und Kanten dran und die passen nur da rein wo sie auch reingehören. Am Netzteil selbst sind die Anschlüsse oftmals alle die gleichen, aber am Kabel sind die dann so verdrahtet und mit Steckern versehen das es passt.

https://direktkauf.idealo.de/productpage/200641417?siteid=1&offerKey=8db38c60f0693ab1f8cad62d85403fc0&shopping=1&camp=auspreiserdk2&utm_medium=shopping&utm_source=google&utm_campaign=2083121037&gclid=EAIaIQobChMIzLn3y_DO8gIVQeN3Ch0lhQObEAQYDiABEgL60_D_BwE&cmpReload=true

Oder etwas günstiger

https://www.galaxus.de/de/s1/product/corsair-hx1200-1200w-pc-netzteil-6145663?gclid=EAIaIQobChMIzLn3y_DO8gIVQeN3Ch0lhQObEAQYAyABEgKgNfD_BwE&gclsrc=aw.ds#gallery-open

Beide 1200 Watt.

Da ist genug für 5 Grafikkarten. Man muss die Karten ja ohnehin mittels Powerlimit runterregeln. Mit zwei 600W Netzteilen ist es auch nicht billiger. Man hat dann aber mehr Anschlüsse zur Verfügung.

Aber das ist wie erwähnt halt auch schon etwas gewagt, das funktioniert nicht immer einfach so. Es sollten zumindest zwei identische Netzteile sein.

Es gibt auch Servernetzteile mit 2000W, da benötigt man dann eine Adapterplatine um die einzelnen Anschlüsse auch zu haben. Weil Servernetzteile immer nur so eine Steckleiste haben ähnlich wie Steckkarten. Da muss man dann so eine Adapterplatine dranstecken und auf der sind die ganzen Anschlüsse für Mainboard und Grafikkarten usw.

Was man da für NEtzteile nehmen kann weiss ich nicht, keine ahnung welche was taugen. Ich kenne da nur die von Seasonic, die sind in so gut wie jedem Server oder auch Workstations verbaut egal ob HP, Dell oder sonstwas.

 

Link to comment
Share on other sites

vor 24 Minuten schrieb sisqonrw:

super vielen Dank. der Corsair sieht gut aus.

Das mit den Servernetzteilen hatte ich mal auch gesehen.

Dann warten wir mal ab, dass wir mal eine GPU abbekommen.

Wird schon klappen. Wenn du den Stromverbrauch mal so als gesamtes dann anschaust wirst du vielleicht auch gar kein Bock mehr haben auf so viele Grafikkarten. Zumal es bei ETH ohnehin schon derbst runtergegangen ist mit den Rewards und es noch viel weiter runtergehen wird. Ich bin schon kurz vor Minus mit meinem Mining, es reicht so grad noch für den Strom. Wenn die Difficultlybomb demnächst kommt dann kann sich der Reward den ich bekomme auch noch drastisch halbieren.

Link to comment
Share on other sites

vor 14 Minuten schrieb sisqonrw:

Verstehe nicht warum dann alle so scharf auf GPUs sind.

Ein Rechtsanwalt Kumpel such 50 Stück als Anlage.

Weil sie keine Ahnung haben? Weil sie sich kein Stück informieren?

In den /r zu dem Thema ists voll von Leuten die in den letzten Monaten angefangen haben und jetzt völlig erstaunt sind das es man gar nicht soviel einbringt wie gedacht. Vor allem nicht mit den Nvidias. Alle wollen sich Nvidias kaufen weil die bei Spielen ja so schnell sind. Nur eben beim minen sind es Krücken.

Die Überraschung kommt ja erst später. Und wenns erst mit der Stromabrechnung ist.

Ich habe knappe 1200 Watt Stromverbrauch. Da bezahle ich also 9,504 pro Tag Strom, also 285,12 Euro für 30 Tage. Bekommen tu ich dafür momentan 370 Euro in ETH. Tendenz aber fallend wegen dem EIP1559 Update. Und diese 370 euro bekomme ich auch erst seit zwei Monaten weil ich da erst mehr Grafikkarten gekauft habe und auch weil ETH ja noch nicht so lange so hoch im Kurs ist. Bis vor zwei Monaten hatte ich nur eine Grafikkarte und hab nur so nebenbei laufen lassen, hat weit mehr Strom gekostet als es eingebracht hat. aber da ich auch genügend Idealist bin hab ich eben gemint.

So und wenn du nun mal meinetwegen über ein Jahr hinweg die Investition in Hardware mit einrechnest, dann kommt da einfach ein Minus bei raus.

Link to comment
Share on other sites

Da hast du voll kommen recht.

Hatte auch mal bei whattomine mal paar GPUs durchgerechnet. 3€ am Tag wenn überhaupt nach Abzug vom Strom, aber vor Steuer 😉

Bei 0815 Grafikkarten vielleicht 2€.

Dann könnte man eher traden oder in Crypto investieren. Langfristig stehst du besser da.

Vielleicht gibt man 3000-4000€ aus für ein GPU Rig mit 5 GPUs.

Einer hat für 6000€ HOT (Holo) vor zwei Jahren gekauft. Jetzt ist es 1,2 Mio. Wert.

Das muss jetzt nicht so extrem steigen wie in diesem Beispiel, aber mit 5000€ Gewinn ist man doch auch happy.

Es gibt ja so stabile und sichere Coins wie XRP, ADA, Matic, etc.

Denke auch das es auch bessere passive Einkommensmöglichkeiten gibt.

Link to comment
Share on other sites

Es kommt alles auf den Stromverbrauch an beim minen. Man kann auch auf etwas Hashrate verzichten wenn man den Stromverbrauch einer Karte dafür aber meinetwegen um 50 Watt weiter senken kann. Also so 5 Prozent weniger Hasrate aber dafür 30 Prozent weniger Strom meinetwegen.

Bei den Strompreisen in Deutschland ist es nahezu unmöglich damit Gewinn zu erzielen. Wie gesagt, ich habe es acuh aus Idealismus gemacht und weil ich einfach Lust dazu hatte. Würde ich die Hardwarekosten auch noch mit einrechnen...dann würd ich das Rig ausm Fenster werfen. Diese Kosten bekomme ich nie wieder rein.

 

Link to comment
Share on other sites

Ich möchte das auch aus Interesse machen. Das ist halt Interessant. Etwas aufbauen, optimieren, verfolgen, etc.

Probieren geht vor studieren.

Weißt du was andere machen. Die minen über Test-VPS Accounts. Über Amazon, Google-Cloud, Databridges, etc.

Keine Hardware kosten. Ob das reibungslos klapp, weiss ich nicht. Ich selber habe es probiert. Klappt, aber nach ein paar Minuten fliege ich raus, aber könnte daran liegen, dass ich ein Anfänger haben.

Die lassen im 30 Terminals Miningprogramme wie xmrig laufen. Wenn das wirklich so klappt ist es schlau. Keine Hardwarekosten, keine Stromkosten. Direkt Gewinn. Keine Geräusche von den GPUs.

Wenn ich nicht falsch gesehen haben, haben die etwas auf pyton Programmiert, der die Testaccounts über Temp-Mail generiert und das geht weiter bis zum laufen lassen, glaube ich.

Es gibt schon Möglichkeiten, um mit wenig Einsatz Gewinn zu erzielen.

Link to comment
Share on other sites

vor 15 Minuten schrieb sisqonrw:

Ich möchte das auch aus Interesse machen. Das ist halt Interessant. Etwas aufbauen, optimieren, verfolgen, etc.

Probieren geht vor studieren.

Weißt du was andere machen. Die minen über Test-VPS Accounts. Über Amazon, Google-Cloud, Databridges, etc.

Keine Hardware kosten. Ob das reibungslos klapp, weiss ich nicht. Ich selber habe es probiert. Klappt, aber nach ein paar Minuten fliege ich raus, aber könnte daran liegen, dass ich ein Anfänger haben.

Die lassen im 30 Terminals Miningprogramme wie xmrig laufen. Wenn das wirklich so klappt ist es schlau. Keine Hardwarekosten, keine Stromkosten. Direkt Gewinn. Keine Geräusche von den GPUs.

Wenn ich nicht falsch gesehen haben, haben die etwas auf pyton Programmiert, der die Testaccounts über Temp-Mail generiert und das geht weiter bis zum laufen lassen, glaube ich.

Es gibt schon Möglichkeiten, um mit wenig Einsatz Gewinn zu erzielen.

Ähm...ohne CPU- oder GPU-Leistung kann man nicht minen. Das ist so leider nicht möglich. Sonst würde das jeder machen und niemand würde über GPU und CPU reden die man für zigtausende Euro kauft.

Amazon Googlecloud und Databridges...hört sich ein wenig Scammig an.

XMRIG mint über CPU Monero. Das ist so ziemlich das intensivste was man einer CPU abverlangen kann. Wer behauptet das das ohne Aufwand geht der redet offenbar von was völlig anderem. Ich würde da eher die Finger von lassen. Und wieso XMRIG damit laufen lassen? Dann kann man auch direkt XMRIG laufen lassen. Oder wie?

Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.