Jump to content

XRP FiFo Haltefrist


Hannes1

Recommended Posts

Hallo zusammen was haltet Ihr von XRP Ripple?

Ich habe XRP zu einem guten Kurs gekauft, und habe es dann zu meinem Ledger gesendet, und möchte es die nächsten 10 Jahre nicht mehr verkaufen, aber ich habe wieder nachgekauft, und wenn ich das dann auch zu meinem Ledger sende, dann möchte ich nicht wenn ich in diesem Jahr noch verkaufe, das ich die XRP mit dem günstigeren Kurs verkaufe, es heisst ja immer first in first out? Kann ich die neu gekauften XRP Ripple auch zu meinem Ledger senden, so das ich später auswählen kann welche XRP ripple ich verkaufen kann? Oder brauche ich einen zweiten Ledger?

Link to comment
Share on other sites

Hallo,

natürlich kannst Du "ältere" und "neuere" XRPs zusammen auf einem Ledger als Gesamtbestand lagern. Bei Veräußerung gilt dann steuerlicherseits das Fifo-Prinzip, es wird also so betrachtet, als ob du die "älteren" XRPs zuerst verkaufst.

Edited by Amsi
Link to comment
Share on other sites

vor 2 Stunden schrieb Hannes1:

Hallo zusammen was haltet Ihr von XRP Ripple?

Ich habe XRP zu einem guten Kurs gekauft, und habe es dann zu meinem Ledger gesendet, und möchte es die nächsten 10 Jahre nicht mehr verkaufen, aber ich habe wieder nachgekauft, und wenn ich das dann auch zu meinem Ledger sende, dann möchte ich nicht wenn ich in diesem Jahr noch verkaufe, das ich die XRP mit dem günstigeren Kurs verkaufe, es heisst ja immer first in first out? Kann ich die neu gekauften XRP Ripple auch zu meinem Ledger senden, so das ich später auswählen kann welche XRP ripple ich verkaufen kann? Oder brauche ich einen zweiten Ledger?

Hallo, du kannst später nicht sagen bitte zahle die "alten" XRP aus. Wie soll das gehen. Stell dir vor du hast einen Topf, sort schüttest du 1000 1Cent Stücke rein und später dann noch einmal 1000, rührst alles gut um und nun such die ersten 1000 1 Cent Stücke raus ;)

 

Was natürlich geht ist das z.B.

 

Du kaufst heute 1000 XRP und im Dezember noch einmal 1000 XRP am 24.12.2021 und hast alles auf EINER Adresse liegen, dann kannst du am 22.08.2022 1000XRP steuerfrei verkaufen wenn sie die letzten 12 Monate keine gewinnbringende Transaktion getätigt haben und die anderen 1000XRP halt am 25.12.2022.

 

Ich hoffe war bildlich genug ;)

Link to comment
Share on other sites

Am 21.8.2021 um 10:27 schrieb mawa73:

Hallo, du kannst später nicht sagen bitte zahle die "alten" XRP aus. Wie soll das gehen. Stell dir vor du hast einen Topf, sort schüttest du 1000 1Cent Stücke rein und später dann noch einmal 1000, rührst alles gut um und nun such die ersten 1000 1 Cent Stücke raus ;)

 

Was natürlich geht ist das z.B.

 

Du kaufst heute 1000 XRP und im Dezember noch einmal 1000 XRP am 24.12.2021 und hast alles auf EINER Adresse liegen, dann kannst du am 22.08.2022 1000XRP steuerfrei verkaufen wenn sie die letzten 12 Monate keine gewinnbringende Transaktion getätigt haben und die anderen 1000XRP halt am 25.12.2022.

 

Ich hoffe war bildlich genug ;)

Naja, was ist denn für dich ein Wallet? eine Adresse, ein Masterpublic key, ein Ledger?

Das kann man schon kompliziert diskutieren. Was ist der Sinn von FiFo? Vorschriften befolgen oder ununterscheidbare Bestände bewerten?

Ein Ledger hat beliebig viele Adressen. Wenn sich auf Adresse a und b xrp befinden, ist es nicht entscheidbar was verkauft wurde?

Ist ein Ledger das, was man mit FiFo bewertet?

Ein Trezor hat z.b. 20 Subaccounts für BTC, die alle unabh. voneinander sind. Was ist die Ebene der Unterscheidung? Trezor, Seed, Subaccount oder Adresse?

Genaugenommen sind die "Wallets" ja auch keine Brieftaschen, sondern mehr eine Art Schlüsselbund.

Und jenachdem wie man z.b. Hardwarewallets in eine Wallet wie Electrum importiert sind auch nur bestimmte Bestände verwendbar.

Auch kann z.b. ein Ledger/Trezor Zugriff auf eine kaum zählbare Anzahl an "Wallets" bieten (einfach neuen Seed generieren).

 

Also wo zieht man hier die Linie?

Der gesamte Bestand. Macht einfach keinen Sinn, wenn man plötzlich auf Börse B befindliche Coins auf Börse A verkauft oder auf Wallet A befindliche Coins auf Börse C. Solange ein Finanzamt auch nicht ALLE Wallets und Accounts von einem Steuerpflichtigen kennt, lässt sich auch keine anständige Aussage darüber bilden was denn nun nach FiFo verkauft wurde.

Ein Ledger wird wohl nicht die Unterscheidungsebene sein, da man praktisch beliebig viele Seeds generieren kann.

Ein Seed kann die Unterscheidungsebene sein, wenn man nicht entscheiden kann von welcher Adresse man sendet. (Bei Trezor kann man z.b. unterscheiden, dass auf/von Acc1/2/3 usw. gesendet wird). Ist aber nur eine Interpretation und nicht so definiert.

Für Subaccounts spricht, dass man bei verschiedenen Accounts entscheiden kann worauf/von wo man sendet und sich nichts vermischen kann. Auch nur Interpretation.

Für Adressen spricht, dass sie die feinste Ebene der Unterscheidung darstellen. Jedoch wird es komplizierter, wenn man auf mehreren Adressen unterschiedliche Kaufdaten hat und diese von A nach B schickt und Wechselgeldadressen entstehen. Das gibt dann schon viel Buchhaltung und die sieht auch kaum verständlich aus, wenn man mal konkret 10 Adressen simuliert mit verschiedenen Kaufdaten, die hin und her gesendet werden. Wie vorgenannte Beispiele auch nur Interpretation, was denn nun richtig ist.

 

Meiner persönlichen Meinung nach macht die Ebene von Subaccounts(jetzt für Btc, bei anderen wie Eth ist das nochmal anders) am meisten Sinn, da man komplett darüber entscheiden kann von welchem Subaccount etwas empfangen/gesendet wird. Auch das Interface von den meisten Walletanbietern ist so aufgebaut, dass Subaccounts voneinander getrennt behandelt werden (Blockchain.info, Trezor, Electrum, Ledger weiß ich jetzt nicht genau wie das dort ist).

 

Tl:dr Meiner Meinung nach sollte FiFo erst dort greifen wo eine Unterscheidung nicht möglich ist, wo man etwas empfängt und von wo man etwas sendet (das kann je nach Coin auch unterschiedlich sein) und es möglicherweise einen Kompromiss darstellt ausufernde Buchhaltung zu vermeiden.

Wie man das nun gemacht hat, sollte man natürlich dokumentieren und angeben. Was für ein Finanzamt richtig ist? Kein Ahnung.

 

 

Edited by herrykerry
Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.