Jump to content

Wenn Tesla Bitcoin verkauft und den Verkauf shortet..


E_001

Recommended Posts

Hallo Freunde,

passend zu meinem Thread "Futures Trading - Ein verrücktes Spiel ohne Mehrwert?", möchte ich hier noch eine verrückte Strategie vorstellen die von großen Investoren wie z.b. Tesla genutzt werden kann und sehr fragwürdig ist. Da Tesla vor einigen Monaten für ca. 1 Milliarde Euro Bitcoin gekauft hat, kann das Unternehmen den Markt bewegen. Dadurch kann dann direkt bei einem Verkauf von diesen Bitcoin parallel eine short Position geöffnet werden und mit hohem Hebel gehandelt werden. Auch wenn die Investitionssumme deutlich kleiner ist, etwa 10-20 Millionen Euro können damit die Märkte mancher Altcoins bewegt werden die man auch hebeln kann. Vermutlich in einer kleinen Zeiteinheit allerdings macht das bei dieser Strategie keinen Unterschied weil die gehebelte Position wird sowieso nur für kurze Zeit gehalten. Das heißt also das die Märkte ständig gehackt werden und es für manche Investoren mit der "richtigen Strategie" und dem notwendigen Budget nur fette Gewinne geben kann, ist das nicht verrückt bzw. verboten?

Wie ist eure Meinung dazu? Kennt ihr noch andere Strategien die das System hacken können?

Am besten auch welche für einen kleinen Geldbeutel 😂

---

Edit: Hatte gerade bemerkt das die Unterüberschrift des Forum lautet "Best-Practice im Handel mit Bitcoins" was ziemlich gut zutrifft für diese Strategie. Falls diese Herangehensweise in irgendeinem Land auf dieser Welt nicht verboten sein sollte, dann könnte man doch ein Investment-startup gründen welche Altcoins auf diese Art und Weise "handelt". Dazu müsste man dann einige tausend klein Investoren zusammen bringen und mit der Gesamtsumme könnte man diese Strategie dann anwenden.. what a crazy world ^^

Edited by E_001
Link to comment
Share on other sites

Das ist alles schnell im Kopf zusammengedacht.

Jetzt gilt es das Vorhaben umzusetzen bzw. detailliert auszuarbeiten. Firmengründung,... Regulatorien,... rechtliche Aspekte ausarbeiten,... dann wird schnell klar, so crazy ist die Welt doch nicht.

Edited by QQQ
Link to comment
Share on other sites

Naja einige Menschen haben mehr als genug Geld um diese Strategie umzusetzen und wenn man das mit Altcoins versucht die gehebelt werden können, dann können sich auch eine Hand voll Millionäre aus deiner Umgebung zusammen setzen und das ganze umsetzen. Die Frage ist nur.. ist das in Deutschland legal?

 

Edited by E_001
Link to comment
Share on other sites

vor 5 Stunden schrieb E_001:

Da Tesla vor einigen Monaten für ca. 1 Milliarde Euro Bitcoin gekauft hat, kann das Unternehmen den Markt bewegen.

Ja, richtig.

Mit einer "Marketorder" kann ein Flashcrash ausgelöst werden, der gehebelte Longpositionen in die Liquidierung reißt und es wird einen kurzen Crash geben.

vor 5 Stunden schrieb E_001:

Dadurch kann dann direkt bei einem Verkauf von diesen Bitcoin parallel eine short Position geöffnet werden und mit hohem Hebel gehandelt werden.

Ja, auch richtig.

Mit einem gehebelten Short lassen sich große Gewinne einfahren.

Jedoch nur in der Theorie, denn bei einem gehebelten Short muss der Trader sich Coins leihen um sie jetzt zu verkaufen und bei (hoffentlich) fallenden Kursen zurück zu kaufen, diese Coins muss er auch erstmal am Markt finden. Tut er das nicht, dann gehen die Zinsen rauf und die Kosten für die Order steigen enorm.

Diese Kosten wirken somit "limitierend".

vor 5 Stunden schrieb E_001:

Auch wenn die Investitionssumme deutlich kleiner ist, etwa 10-20 Millionen Euro können damit die Märkte mancher Altcoins bewegt werden die man auch hebeln kann.

Die meisten Altcoins sind so dünn im Orderbuch, dass sich mit dieser Strategie ein enormer Gewinn such bei weit weniger Kapitaleinsatz machen ließe.

Jedoch scheint das entweder niemand zu machen oder diese Strategie funktioniert nicht.

vor 5 Stunden schrieb E_001:

Das heißt also das die Märkte ständig gehackt werden und es für manche Investoren mit der "richtigen Strategie" und dem notwendigen Budget nur fette Gewinne geben kann, ist das nicht verrückt bzw. verboten?

Das würde im Umkehrschluss bedeuten, dass diese "manchen Investoren" sehr schnell das gesamte Kapital der Märkte aufsaugen würden und über 95% der kleinen Leute ärmer aus den Altcoinmärkten rausgehen als sie reingingen.

Würde das passieren, dann gäbe es diese Märkte sehr bald nicht mehr.

Somit meine Meinung: Nein, das funktioniert so einfach nicht. Das Risiko für den "Marketmover" ist dabei nicht zu vernachlässigen. Siehe den Gamestop-Shortsqueeze: https://www.kiplinger.com/investing/stocks/602158/gamestop-how-wallstreetbets-wsb-beat-hedge-funds

 

 

Link to comment
Share on other sites

7 hours ago, Jokin said:

Jedoch nur in der Theorie, denn bei einem gehebelten Short muss der Trader sich Coins leihen um sie jetzt zu verkaufen und bei (hoffentlich) fallenden Kursen zurück zu kaufen, diese Coins muss er auch erstmal am Markt finden. Tut er das nicht, dann gehen die Zinsen rauf und die Kosten für die Order steigen enorm.

Diese Kosten wirken somit "limitierend".

Das verstehe ich nicht ganz, warum wirken diese Kosten limitierend? Der Trader öffnet die Position natürlcih vor dem Verkauf, daher hat er schon alle Coins die er für die short Position benötigt. Danach wird dann in Etappen oder im extrem Fall eben über eine Marketorder verkauft.

Quote

Das würde im Umkehrschluss bedeuten, dass diese "manchen Investoren" sehr schnell das gesamte Kapital der Märkte aufsaugen würden und über 95% der kleinen Leute ärmer aus den Altcoinmärkten rausgehen als sie reingingen.

Würde das passieren, dann gäbe es diese Märkte sehr bald nicht mehr.

Es ist ja auch nicht so das der ganze Markt aufgesaugt wird und das soetwas ganz einfach möglich ist. Das ist natürlich auch hoch riskant, doch wenn das einmal im Jahr bei der richtigen Situation gemacht wird, dann reicht das ja schon aus extrem erfolgreich zu sein.

Und ja der GameStop Shortsqueeze ist ein gutes Beispiel dafür das es möglich ist. Wenn z.b. die Computer Menschen hier im coinforum einen Bot entwickeln der automatisiert Kommentare postet auf Youtube, Facebook etc mit der Idee an einem bestimmten Zeitpunkt den coin X zu kaufen und die Audience groß genug ist dann kann soetwas entstehen, nur brauchen Unternehmen wie Tesla diese ganzen Kleininvestoren nicht, die können das in kleinem Kreis besprechen und fett einsteigen.

Die Frage nach der Moral ist natürlich eine ganz andere, hier geht es ja nur darum die Möglichkeiten zu besprechen :rolleyes: 

Link to comment
Share on other sites

vor 1 Minute schrieb E_001:

Das verstehe ich nicht ganz, warum wirken diese Kosten limitierend? Der Trader öffnet die Position natürlcih vor dem Verkauf, daher hat er schon alle Coins die er für die short Position benötigt. Danach wird dann in Etappen oder im extrem Fall eben über eine Marketorder verkauft.

Wenn er die Coins schon hat, dann ist das kein gehebelter Short.

vor 3 Minuten schrieb E_001:

Und ja der GameStop Shortsqueeze ist ein gutes Beispiel dafür das es möglich ist. Wenn z.b. die Computer Menschen hier im coinforum einen Bot entwickeln der automatisiert Kommentare postet auf Youtube, Facebook etc mit der Idee an einem bestimmten Zeitpunkt den coin X zu kaufen und die Audience groß genug ist dann kann soetwas entstehen, nur brauchen Unternehmen wie Tesla diese ganzen Kleininvestoren nicht, die können das in kleinem Kreis besprechen und fett einsteigen.

Ähm, neee. Das funktioniert nur wenn "andere" kaufen und man selber "verkauft". 

Und dieses Spielchen gibt es bereits zu Hauf im Internet über "Pump'n'Dump"-Gruppen. 

vor 4 Minuten schrieb E_001:

Die Frage nach der Moral ist natürlich eine ganz andere, hier geht es ja nur darum die Möglichkeiten zu besprechen :rolleyes: 

Wer in die Kryptowelt einsteigt und Profit machen will, der kennt keine Moral. 

Wer mit Moral in die Kryptowelt einsteigt und meint, er können mit dem Kaufen des Tree-Coins Wälder pflanzen oder mit dem Feed-the-world-Coin den Hunger bekämpfen, der wird in der Regel erleben, dass ihm nur etwas vorgespielt wurde.

Wer der Welt helfen möchte, muss dies direkt vor Ort tun.

Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.