Jump to content

Lohnt sich im Jahr 2024 Mining mit einem Gaming PC?


TylerDurden

Recommended Posts

Hallo, 

ich habe einen relativ aktuellen Gaming PC mit recht aktueller guter Grafikkarte. Lohnt es sich diesen den ganzen Tag zum Minen zur Verfügung zu stellen? Oder rechnen sich mittlerweile die Stromkosten schon nicht mehr!?

Gruß TD 

Link to comment
Share on other sites

vor 2 Stunden schrieb TylerDurden:

Hallo, 

ich habe einen relativ aktuellen Gaming PC mit recht aktueller guter Grafikkarte. Lohnt es sich diesen den ganzen Tag zum Minen zur Verfügung zu stellen? Oder rechnen sich mittlerweile die Stromkosten schon nicht mehr!?

Gruß TD 

https://whattomine.com/

Es lohnt sich nur, wenn ein anderer für deinen Strom bezahlt. Seit ETH auf POS umgestellt wurde, sind Grafikkarten günstiger geworden. Hast du eine Idee warum?

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

Ergo ist der profitableste Coin zum Minen mit der Grafikkarte. Wenn du die Einspeisevergütung für PV-Anlagen als Grundlage nehmen kannst, weil du nur überschüssigen Strom aus deiner PV-Anlage zum Minen verwendest, dann kommt ungefähr null raus, und du hast die Abwärme also gewissermaßen kostenlos.

Link to comment
Share on other sites

Am 22.3.2024 um 12:39 schrieb TylerDurden:

Hallo, 

ich habe einen relativ aktuellen Gaming PC mit recht aktueller guter Grafikkarte. Lohnt es sich diesen den ganzen Tag zum Minen zur Verfügung zu stellen? Oder rechnen sich mittlerweile die Stromkosten schon nicht mehr!?

Gruß TD 

Dann hast du vermutlich eine Nvidiakarte.

Da biste bei Mining eher auf den mittleren bis hinteren Rängen.

Mining ist komplett AMD-Revier. Viel weniger Stromverbrauch somit weniger Hitze. Das sind die beiden Faktoren die man eindämmen muss.

GPU-Takt runter so weit es geht. Die Speichergrschwindigkeit ist das Maß der Dinge. AMDs HBM2-Speicher war immer unschlagbar. Haben jerzt leider auch GDDR5 bzw 6.

Sind aber immer noch schnell bei geringem Stromverbrauch und wenig Hitze.

Musst bedenken das bei gaming nur wenig Leistung abgefragt wird und nur bei Bedarf.

Mining ist 100 Prozent Dauerleistung. Das wird sofort nach dem Start des Miners zu Abschaltung wegen Überhitzung kommen.

Daher reduziert man. Bei dir wäre das dann Afterburner, bei dem kann man das Powertarget einstellen. So weit runterstellen bis die Hashrate anfängt ein ganz bisschen zu sinken. Dann ists perfekt.

Nur so bekommt man stabilen Dauerlauf. 

Die Lüfter der Karte stellt man auf 80 oder 85 Prozent permanent. Sonst geht garnix. Ein paar Ersatzlüfter kann man sich ruhig hinlegen, mehr als zwei Jahre halten die in der Regel nicht.

Längste uptime bei einem 6er gpu-rig war bei mir 3 Jahre und nen bissel. Natürlich mit Ubuntu.

Bei Windows musst du Abstriche machen. Wenns erstmal zwei Wochen durchläuft biste schon der Held. Sämtliche Updates und Windows Defender musste ausschalten. Antiviruskram musste ausprobieren obs damit geht. Die erkennen Miner ja grundsätzlich als Schadsoftware.

Kommen wir zur CPU. Vermutlich haste einen intel. Egal welchen, er ist zu langsam. Mit dem würd ich daher nicht minen. Der reisdt nix und zueht nur zusätzlich Strom.

Threadripper, Ryzen 9 usw ja geht sehr gut. Da kann man Monero mit minen.

Joa, naja ICH würd keinen normalen Rechner nehmen. Zuviel Wärmestau. Man kann das Gehäuse zwar offen stehnlassen, aber ein billiger Open Frame ist einfach besser.

 

  • Love it 1
Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.