Jump to content

Recommended Posts

Hallo Cryptofreunde ;) ,

hab noch ein paar Private keys von blockchain wallets.

Leider hat blockchain(.info) ihr design umgestellt und das "IMPORT/EXPORT"-field fehlt, obwohl es

noch unter den features gelistet ist.

Habe auch über die konsole im "bitcoin core" versucht diese besagten privat keys auf mein wallet zu importieren,

es klappt alles nicht..

Gibts es irgendeine möglichkeit privat keys von blockchain.info-wallets auf ein wallet zu importieren ??

Danke im vorraus,

-jacco

Edited by jacco
Link to comment
Share on other sites

Hallo und Willkommen.

 

Überweise einfach Deine Bitcoins von Blockchain.info auf Dein lokales Wallet. das ist umkopiert und Du weist das nur Du Zugriff auf die Bitcoin hast. (Backup nicht vergessen.)

Wenn Du die privaten Key überträgst, sind sie immer noch bei Blockchain.info bekannt. Aus meiner Sicht ein no go.

 

Axiom

  • Love it 1
Link to comment
Share on other sites

Hallo und Willkommen.

 

Überweise einfach Deine Bitcoins von Blockchain.info auf Dein lokales Wallet. das ist umkopiert und Du weist das nur Du Zugriff auf die Bitcoin hast. (Backup nicht vergessen.)

Wenn Du die privaten Key überträgst, sind sie immer noch bei Blockchain.info bekannt. Aus meiner Sicht ein no go.

 

Axiom

 

Hallo Axiom :) ,

 

danke für die schnelle antwort aber es sieht leider etwas anders aus.

die wallets wurden von einem programm erstellt.

 

ich besitze NUR die wallet-adresse und den private key.

gibt es da noch eine möglichkeit an die coins zu gelangen ?

 

danke,

 

-jacco2 aka jacco

Link to comment
Share on other sites

Falls das Problem noch existiert:

 

Du hast die privaten Schlüssel, also eine lange Kette von Zeichen? Oder eine Datei in einem speziellen Format?

 

Die privaten Schlüssel kannst du auch bei electrum importieren, wofür du aber eine neue Wallet bilden musst. Ist glaube ich einfacher, als dafür mit Core einen neuen Node an den Start zu bringen.

Link to comment
Share on other sites

  • 1 month later...

Hallo, werde demnächst eine wallet.dat ( bitcoin core ) die ich jemand vor Jahren geschenkt habe zurückbekommen. Möchte dafür ein paper wallet verschenken, quasi das Geschenk von damals umwandeln von "Datei auf Stick" in eben eine paper wallet. Deshalb habe ich mal nachgeschaut welche Befehle in der Konsole des bitcoin core da zu gebrauchen sind und vor allem habe ich einen nagelneuen bitcoin core mit aktueller blockchain zur Verfügung.

 

Mein Plan ist wie folgt:

 

Zuerst die wallet.dat in meine nagelneue bitcoin core Installation hinein kopieren da sollten doch schon die Bitcoins ( ist ein Zehntel Bitcoin also keine Millionen  :D ) angezeigt werden. Dann überweise ich den Betrag auf die bereits erstellte paper wallet Adresse. Danach könnte ich den entsprechenden privat Key in den core importieren um zu sehen dass der Betrag auf der Adresse liegt. Wenn ich das sehe kann ich mir sicher sein dass der Betrag auf der paper wallet ( Adresse ) liegt. Wenn ich danach das bitcoin core Programm mit entsprechenden anderen Ordnern lösche bleibt nix zurück auf meinem Rechner und alles liegt auf der paper wallet.

 

Ist mir bekannt dass man nicht zwingend den bitcoin core benötigt um die Aktion durchzuführen wollte halt mal wieder Einen starten  :)

 

Frage an die Experten, kann das so funktionieren?

 

Was ist der Unterschied zwischen "ich kopiere die alte wallet.dat in den entsprechenden Ordner und dem Konsolen Befehl - importwallet "filename" - ?

 

Beim Importieren eines privaten Schlüssels sehe ich in der Hilfe vom core - importprivkey "bitcoinprivkey" ( "label" rescan )

 

Was gebe ich denn genau in die Konsole ein wenn mein Key Z.B. 12345 wäre, dann so: importprivkey 12345 ???

 

Was bedeutet dann ( "label" rescan ) ???

 

 

In Axioms verlinktem Dokument lese ich - importprivkey yourPrivateKeyInWalletImportFormat "TheLabelThatIWant"

 

Was soll ich denn hier eingeben in dem Beispiel von oben ( 12345 ) ?

 

Ich nehme an auch - importprivkey 12345 - was heißt denn "TheLabelThatIWant" ?

 

 

Danke für eine Antwort, gibt mir etwas mehr Sicherheit habe noch nie etwas importiert oder überhaupt im core Konsolen Befehle benutzt.

 

G.

Link to comment
Share on other sites

Also wenn Du den Bitcoin Client neu aufgesetzt hast, und die Blockchain ist auch komplett geladen ist dies ein guter Start.

Die automatische Wallet dort ist leer und interessiert nicht.

 

  1. Bitcoin Core runterfahren. Waren bis sich alles schließt.
  2. Mit den Betriebssystem die Wallet.dat ins neu erstellte Verzeichnis kopieren. Man überschreibt damit die leere Wallet.dat, die jetzt dort automatisch erstellt wurde.
  3. Bitcoin Core starten und warten bis die Wallet komplett eingelesen ist (gescannt). Dann wird der Betrag (das Guthaben) angezeigt.
  4. Jetzt wie gewohnt den gewünschten Betrag auf die Papier-Wallet-Adresse überweisen. Dabei beachten, dass es auch noch Gebühren kostet.
  5. Unter Blockchain.info kannst Du sofort sehen, was Deine Überweisung macht. (Auch in Bitcoin Core Client). Nach paar Bestätigungen ist die Sache durch.

Wenn Du die Optionen nutzen willst, mach das mit der Konsole. Geht besser. ;)

 

 

Danach könnte ich den entsprechenden privat Key in den core importieren um zu sehen dass der Betrag auf der Adresse liegt.

 

Auf gar keinen Fall macht man so etwas! Die Papierwallet soll ja offline den privaten Key sichern. Wenn Du ihm importierst, war's das mit der Offline-Sicherung.

 

importwallet "filename" importiert die ganze Wallet zusätzlich in die Wallet, die schon im Verzeichnis liegt. Auch wenn sie komplett neu ist, sind schon 100 Adressen als Pool erzeugt worden.

 

importprivkey "bitcoinprivkey" hiermit importierst Du nur den einen Privat-Key in die Wallet.

 

"Label" ist die Bezeichnung der Adresse, die Du im Client auch selbst eingeben/ändern kannst.

rescan  Nach den Import wird die Blockchain durchsucht und das Guthaben aktualisiert.

 

 

Viel Spaß beim Testen. Und immer vorher mit einer Kopie alles sichern. Vorsicht ist besser als Nachsicht.

 

Axiom

Edited by Axiom0815
  • Love it 2
Link to comment
Share on other sites

Also wenn Du den Bitcoin Client neu aufgesetzt hast, und die Blockchain ist auch komplett geladen ist dies ein guter Start.

 

JA das ist der Fall ( neu aufgesetzt und komplett geladen ) nur für diesen Zweck.

 

  1. Bitcoin Core runterfahren. Waren bis sich alles schließt.
  2. Mit den Betriebssystem die Wallet.dat ins neu erstellte Verzeichnis kopieren. Man überschreibt damit die leere Wallet.dat, die jetzt dort automatisch erstellt wurde.
  3. Bitcoin Core starten und warten bis die Wallet komplett eingelesen ist (gescannt). Dann wird der Betrag (das Guthaben) angezeigt.
  4. Jetzt wie gewohnt den gewünschten Betrag auf die Papier-Wallet-Adresse überweisen. Dabei beachten, dass es auch noch Gebühren kostet.
  5. Unter Blockchain.info kannst Du sofort sehen, was Deine Überweisung macht. (Auch in Bitcoin Core Client). Nach paar Bestätigungen ist die Sache durch.

 

Danke für die Schritte, blockchain.info ist natürlich die bessere Möglichkeit die Adresse zu überprüfen, keine Frage.

 

Auf gar keinen Fall macht man so etwas! Die Papierwallet soll ja offline den privaten Key sichern. Wenn Du ihm importierst, war's das mit der Offline-Sicherung.

 

Keine Widerrede, nur zu meinem Verständnis: Wenn man das tut ( anschließend den private key in Z.B. den bitcoin core client importieren dann ist dieser halt schon mal online und daher die Gefahr auch wenn ich alles hinterher löschen würde war dieser privat key halt mal online gewesen. Die Gefahr ist die selbe wie mit jedem privat key in Z.B. dem bitcoin core client wenn ich diese wallet nutzen würde.

 

Also, alles in Allem werde ich gar kein Kommandozeilen Befehl benötigen. wallet.dat werde ich in den Client kopieren, überprüfen mit blockchain.info anschließend alles vom Client hier löschen fertig.

 

Danke Dir  B)

 

G.

Link to comment
Share on other sites

super B)

 

 

Keine Widerrede, nur zu meinem Verständnis: Wenn man das tut ( anschließend den private key in Z.B. den bitcoin core client importieren dann ist dieser halt schon mal online und daher die Gefahr auch wenn ich alles hinterher löschen würde war dieser privat key halt mal online gewesen. Die Gefahr ist die selbe wie mit jedem privat key in Z.B. dem bitcoin core client wenn ich diese wallet nutzen würde.

 

 

Wenn Du den privaten Key einmal auf ein Rechner hast, der online ist/gewesen ist, kann Schadsoftware, die eventuell auf Dein Rechner drauf ist, diesen klauen. Leider auch bei den HD Wallet (Seed) das gleiche Problem.

Löschen hilft dann auch nicht mehr. :(

 

(Schadsoftware - man weis nie was es wirklich ist. Mit staatlichen Überwachung etc. sind z.B. auch Vieren-Scanner unterlaufen. Ich traue z.B. McAfee absolut nicht über den Weg! Damals bei PGP Mio. von der NSA bekommen, was glaubst Du wie es heute ist? Windows...? Google mal nach Windows 10 Datenschutz... Linux... Openware! Wenn Du in den Programmcode kucken kannst und alles verstehst okay, sonst .. ich sag nur OpenSSL.)

 

Also Konsequenz nie online! oder man kann sich das auch sparen. Mit einer Not-CD oder BOOT-CD könnte man den Rechner auch so starten. Aber da kann ich viel zu erzählen. *gähn...*

Immer offline, nur so bleibt es eine wirkliche Papierwallet. 

 

Tipp: Schütze den privaten Key auch noch gegen "optischen klauen". Schnell ist mal ein Handy gezückt und schon ist der Key weg. Also irgendwie abkleben oder falten.

 

Axiom

Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
 Share

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.