Jump to content

Christoph Bergmann

Moderatoren
  • Gesamte Inhalte

    3.009
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Reputation in der Community

2.359 Excellent

7 Benutzer folgen diesem Benutzer

Über Christoph Bergmann

  • Rang
    Moderator

Profile Information

  • Geschlecht
    Keine Angabe

Letzte Besucher des Profils

Der "Letzte Profil-Besucher"-Block ist deaktiviert und wird anderen Benutzern nicht angezeit.

  1. Naja, das ist ja nicht alles, was in den Medien passiert. Die Journalisten informieren jeden Tag über ein extrem weites Spektrum an Themen. In so gut wie allen Fällen orientieren sie sich dabei ehrlich an den journalistischen Grundsätzen, prüfen Fakten durch zwei Quellen, versuchen, ihre eigene Meinung herauszupräparieren, und sich mithilfe von Experten ein Bild von einem Themenbereich zu machen, der ihnen vorher oft recht fremd war. Die Leistung dieser Berufsgruppe ist enorm, die Leute, die den Beruf ausüben, haben sehr lange studiert, sich dabei extrem reingehangen, arbeiten oft 12-14 Stunde
  2. Ja, das ist ein Problem, die Leute verlieren langsam den Rest-Anstand. Ich muss aber auch sagen, dass ich aus meinem Verwandtschafts- und Bekanntschaftskreis genügend Leute kennen, die die grundsätzliche Einstellung zur Presse in Deutschland schon teilen, aber an sich brave, anständige Bürger und gute Menschen sind. Zu Corona gibt es halt nur eine erlaubte / tolerierte Meinung, zumindest ist so der Eindruck, und alle etablierten Medien blasen ins selbe Horn, während man abweichende Meinungen nur im oft rechtsangehauchten Sumpf alternativer Medien findet, wo der Weg zu Verschwörungst
  3. Danke Jokin. Kleine Anmerkungen: Hier geht es zum Support-System: https://www.bitcoin.de/de/kontakt
  4. Ja, das Gefühl habe ich schon eine Weile --- ich glaube, wir haben schon vor Corna unter uns Moderatoren festgestellt, dass sich gerade im gesellschaftlichen Klima was ändert. Ob Flüchtlinge, Klimawandel, und nun eben Corona - da stehen sich immer dieselben beiden gesellschaftlichen Gruppen gegenüber, verkeilen sich, hören nicht zu und machen alles nur noch schlimmer. Vor kurzem hat jemand gesagt, Corona bzw. die Maßnahmen hätten die Raten psychischer Erkrankungen und Depressionen gesteigert, wobei das aber bisher noch nicht konkret zu messen wäre, da dazu nicht nur Umfragen, sondern klin
  5. Mh ... darüber habe ich schon vor einign Jahren nachgedacht udn es vorgeschlagen. Wäre natürlich phantastisch, wenn man eine Paperwallet bei Bitcoin.de hochladen könnte. ABER: Es ist ein ziemlicher Aufwand, einen neuen privaten Schlüssel in die Wallet des Clients zu integrieren. Probier' es mal aus, wenn er dabei nicht abstürzt, braucht er einige Zeit. Es ist außerdem für eine Börse eine "Operation am offenen Herzen", also am Eingemachten. Daher nehme ich nicht an, dass der Vorteil den Aufwand und das Risiko überwiegt. Oder habe ich deine Frage falsch verstanden? Mh ... was man
  6. Bitte den Text übersetzen / zusammenfassen. Ansonsten verschiebe ich den Thread in das Englisch-Subforum. @Nachtmensch Wir haben hier die Regel, keine Posts ohne "Eigenleistung" zuzulassen. Links und Tweets gerne als Beleg, aber bitte in den Posts eigene Gedanken ausdrücken. Gerne so was wie: "Marc Zeller sagt auf Twitter, dass ..." und dann den Tweet als Quelle.
  7. Ich weiß nicht, ob ihr dieselbe Mail bekommen habt wie ich: "Für unsere Kunden auf bitcoin.de bleibt mit der Verschmelzung grundsätzlich alles wie es ist ... Die Fidor Bank AG bleibt weiterhin Partner von bitcoin.de und bietet weiterhin den Express-Handel an." Die Änderung ist für Kunden eher eine Formalität, für Bitcoin.de aber wichtig: "Aus rechtlichen Gründen muss mit dem Zeitpunkt des Inkrafttretens der Verschmelzung das Haftungsdach der Fidor Bank AG enden. Das bedeutet, dass die Anlagevermittlung, also der Handel auf bitcoin.de, nach der Verschmelzung nicht mehr als "vertr
  8. Ja, Captchas hängen von vielen Faktoren ab. Ich kann dir keine Details sagen, aber das ist so ähnlich wie bei der Versicherung: Dahinter hockt ein Algorithmus, der entscheidet, in welche Risikogruppe du fällst, und je nach deinem Score musst du Captchas lösen.
  9. Ja, die Problematik ist schwer verständlich. Du hast eine falsche BCH Adresse für eine Auszahlung eingegeben? Wem gehört diese Adresse?
  10. Ja, sieht nicht gut aus. BSV hat eine interessante Technik, die Wallets machen eine sehr gute Arbeit, PayMail ist genial, nChain hat mit Genesis geliefert, und wenn die BSVler sagen, sie vertreten den "ursprünglichen Bitcoin nach Satoshi" ist das eher richtig als falsch. Aber hilft alles nichts. BSV hat es in keinem Bereich geschafft, eine kritische Masse zu gewinnen, weder bei Entwicklern noch Usern noch Investoren noch Unternehmern, weder im Payment noch in Onchain-Daten noch sonst wo. Ist schade, weil BTC weiterhin langsam und teuer ist, ETH schnell und sehr teuer und BCH sic
  11. hehe ... Ich würde sagen: Otto-Normal-Coiner braucht kein Binance, weil er mit BTC, BCH, LTC und ETH vollkommen zufrieden ist und darum vor allem Bitcoin.de benutzt. Wer die täglichen Hotcoins traden möchte, ist kein Normalverbraucher, sondern ein Spekulant, Trader oder Investor (nichts schlimmes dabei, das machen wir vermutlich alle, und das macht ja auch den Reiz aus). Mit der App von Bitcoin.de auf dem Smartphone, Verkauf von BTC, BCH, LTC oder ETH aufs Fidorkonto. Dann mit Fidor-Karte im Supermarkt bezahlen. Dauert keine halbe Minute.
  12. eher nicht. Die Tatsache ist, dass ein paar brennende Autos während eines g20 Gipfels gleich eine Riesendebatte auslösen und wir noch immer über den RAF-Schrecken reden, während rechte Gewalt seit 20 Jahren ständig ausgeübt wird, im kleinen wie im Großen, und die Politik da wegschaut, ich vermute, wegen Seilschaften zwischen Union und Rechten und weil jemand, der "ein bissle rechts" ist, auf jedem Stammtisch toleriert wird. Wobei "ein bissle rechts" oft bedeutet, den Adolf zu verherrlichen und Leute mit ausländischen Wurzeln für Untermenschen zu halten. Solche Leute gibt es in fast jedem Dorf,
  13. Jedes Post sollte eine "Eigenleistung" enthalten - was ist in dem Video drin, weshalb empfiehlst du es weiter, was sagt es?
  14. Also, nein, wir sind kein demokratisches System :) Alle Mitmoderatoren hier opfern seit Jahren unentgeltlich ihre Zeit und machen einen tollen Job darin, das Niveau im Forum zu erhalten. Den größten Teil der Arbeit seht ihr gar nicht. Einen Moderator "abzuwählen" kommt für mich erstmal nicht in Frage. Klar, wenn es von allen Seiten berechtigte Beschwerden gegen einen Mod gibt, können wir darüber reden, und wenn jemand gerne Mod werden würde, können wir auch intern darüber reden, ob 1) Bedarf besteht und 2) derjenige geeignet ist. Um mal offen (und völlig unverbindlich) nachzuden
  15. Ja, das hat schon Messi-Qualitäten Glückwunsch, dass du Link mitgenommen und gehalten hast. Ich ärger mich ein bißchen, dass ich das verpasst habe.
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir speichern Cookies auf Ihrem Gerät, um diese Seite besser zu machen. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, ansonsten gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. In unseren Datenschutzerklärungen finden sie weitere Informationen.