Jump to content

Vertcoin - Eigenschaften eines Coins um für institutionelle Investoren und wilde Spekulanten interessant zu sein


Recommended Posts

Vertcoin

 

wie Indiana Jones komme ich mir langsam vor.

Genau wieIndy habe ich in den letzten Wochen einige Abende damit verbracht nach vermeintlichen Schätzen zu suchen die noch keiner entdeckt hat oder zumindest viele andere Schatzsucher übersehen haben.

Kennt Ihr eigentlich noch Indiana Jones? Falls nicht ist es auch ok, dann kannst du Dir einfach Nathan Drake oder Deinen Lieblingscharakter von Assassins Creed vorstellen und Du weißt sofort was ich meine.

 

Bevor die Schatzsuche los ging stellte sich mir die Frage welche Eigenschaften ein gewinnbringender Altcoin besitzen muss, damit eine nachhaltige Wertsteigerung überhaupt möglich ist. Dazu komme ich gleich.

 

Um eines vorweg zu nehmen, ob Vertcoin die letzte Antwort auf diese Frage ist weiß ich auch nicht, aber unterm Strich kommt Vertcoin in der Analyse besser weg als die meisten anderen Altcoins und Vertcoin gefällt mir im großen und Ganzen einfach richtig gut.

 

Eigenschaften eines erfolgsversprechenden Altcoins:

Der Coin sollte schon seit ein paar Jahren existieren und sich am Markt bewährt haben

Der Coin sollte nicht gerade von einem Hype hochgepusht und überteuert sein

Die Entwickler sollten gezeigt haben dass sie kompetent und langfristig orientiert sind

Die Entwickler sollten identifizierbar und vertrauenswürdig sein

Der Coin sollte positive Eigenschaften haben die ihn von den anderen Coins unterscheidet

Der Coin sollte als Zahlungsmittel konzipiert sein und nicht als Mix aus Technik die man auf der gegenwärtigen Welle des Crypto-Hypes nur aus verkaufsförderlichen Gründen mit Währungseigenschaften verbunden hat.

Der Coin sollte für professionelle Investoren geeignet sein die sich für ihre Anlageentscheidungen vor ihren Kapitalgebern rechtfertigen müssen.

 

 

So jetzt erstmal etwas negatives zu vertcoin: in der obigen liste habe ich aufgeführt dass die Entwickler identifizierbar sein sollten. Mir ist so etwas sehr wichtig. Leider ist es bei vertcoin aber so dass einige Entwickler ihre Identitäten nicht preis geben wollen. Auch scheint es keine klar strukturierte Hierarchie unter ihnen zu geben. der einzige mir namentlich bekannte developer ist der lead developer James Lovejoy, der tatsächlich so heisst und irgendwie mit dem MIT in den USA in Verbindung steht (Student?). https://github.com/metalicjames. Die Jungs begründen diese Heimlichtuerei und Mangel an personalisierte Struktur damit dass jeder bei der Entwicklung mitmachen kann, alles dezentral ist und auch so sein soll und dass viele der freiwilligen Helfer ihre Identität einfach nicht preisgeben wollen und dass dies in der Branche auch nicht üblich sei. Dabei weisen sie dann gerne auf Satoshi Sakamoto, den Entwickler von Bitcoin hin, der ja auch unbekannt ist. Dazu kommt, dass viele Entwickler auch gleichzeitig Miner sind und dadurch zwangsläufig bei wichtigen Entscheidungen mitbestimmen können ohne dass sie Anordnungen von Irgendwem ausführen müssen. Dieser Aspekt liegt der Natur des Konzeptes der Cryptowährungen zu Grunde. Alles ist sehr demokratisch und etwas chaotisch. Also das gefällt mir überhaupt nicht muss ich sagen. Das gibt ein dickes Minus von mir. Ich mag Ordnung. Andererseits ist es bei den echten also dezentralen Cryptowährungen ganz genauso weil es Teil des zugrunde liegenden Prinzips ist. Außerdem habe ich die Hoffnung dass das noch sehr junge Team, genau wie Cryptowährungen, noch in der Entwicklung steckt und mit der Zeit erwachsener und professioneller wird. 

 

 

Jetztdas POSITIVE an Vertcoin:

Die "devs" von Vertcoin zeigten in der Vergangenheit große Kompetenz, Flexibilität und Innovationsfähigkeit. Vertcoin ist immer auf dem technisch neuesten Stand. Hier dokumentiert ein Artikel der Deutschen Wirtschaftsnachrichten dass Litecoin und Vertcoin schon lange vor Bitcoin das so genannte SegWit integriert hatten, dass als technische Lösung für Probleme von und für Bitcoin entwickelt wurde:

https://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2017/06/18/bitcoin-absturz-krypto-waehrung-unter-druck-von-allen-seiten

Vertcoin war aber wieder mal schneller als bitcoin bei dem sich die verschiedenen Akteure kaum noch zu gemeinsamen Entscheidungen durchringen können. Vertcoin hat eine wesentlich bessere Manövrierfähigkeit bewiesen. Auch gibt es längst (wie bei Litecoin) Electrum für Vertcoin.

 

Wenn ein Coin im Wert steigen soll dann muss Geld hineinfließen. Das meiste Geld wird von professionellen, institutionellen Investoren verwaltet und es zeichnet sich ab dass sich diese zunehmend auch für Cryptowährungen interessieren (siehe Winklevoss-Zwillinge oder Crypto Fund AG http://www.handelszeitung.ch/blogs/bits-coins/erster-fonds-der-schweiz-fuer-bitcoin-und-ether-1420683). Darum ist es ganz besonders wichtig darüber nachzudenken und herauszufinden für welche Cryptowährungen sich die Profis entscheiden werden. Und das herauszufinden ist nicht schwer, denn richtige Investoren sind klug und rational, sie sind für ihre Anlageentscheidungen verantwortlich und müssen diese gegenüber ihren Kapitalgebern fundiert begründen können. Die meisten sind keine Technikexperten und keine kreativen Ingenieure. Sie kennen sich mit den technischen Details von Kryptowährungen nicht aus und haben daran auch kein primäres Interesse. Investoren müssen gewinnorientiert anlegen und vor allem die Risiken streuen.

Das bedeutet, dass institutionelle Investoren nicht in einzelne Kryptowährungen investieren werden sondern in viele gleichzeitig. Das wichtigste Kriterium wird dabei die market cap sein. Diese kann man hier ablesen: https://coinmarketcap.com/all/views/all. Die großen Investoren werden das zu investierende Vermögen auf eine bestimmte Anzahl von Kryptowährungen begrenzen. Ein Investor wird beispielsweise die nach market cap 10 größten Währungen wählen ein anderer Investor die größten 100. Dann wird das Vermögen prozentual aufgeteilt und jede Währung erhält die selbe Prozentmenge Vermögen wie sie innerhalb der gewählten Anzahl der market cap hat.

Dabei vermute ich dass besonders die ersten 100 Währungen für Investoren interessant sein werden.

Vertcoin bewegt sich momentan immer um diese 100-er-Grenze herum.

Filtert man jedoch aus diesen ersten 100 Währungen die ganzen premined oder non-mineable Währungen heraus (denn eigentlich sind das keine echten Cryptowährungen da sie in ihren Eigenschaften dem normalen Fiatgeld weitgehend gleichen) dann ist Vertcoin schon recht weit vorne anzutreffen:https://coinmarketcap.com/currencies/views/filter-non-mineable-and-premined.

In jedem Fall ist Vertcoin damit im Bereich des Interesses von professionellen Investoren und innerhalb dieses Bereiches ist Vertcoin aufgrund seiner innovativen, erfolgreichen, technisch flexiblen und technisch durchsetzungsfähigen Vergangenheit und Leistungsfähigkeit in der Lage sich auch gegen andere Kryptowährungen durchzusetzen und im marketcap-Ranking weiter aufzusteigen.

 

 

Eigentlich wollte ich nur kurz ein paar Zeilen zu Vertcoin schreiben und darum lasse ich es dabei. Über Eure positive wie negative Kritik an Vertcoin würde ich mich sehr freuen. Schreibt doch mal was ihr davon haltet und begründet Eure Meinung bitte.

 

 

 

Coinmarketcap Vertcoin:

https://coinmarketcap.com/currencies/vertcoin

 

Website Vertcoin:

https://vertcoin.org

 

Electrum-Version für Vertcoin:

https://github.com/vertcoin/electrum-vtc/releases

 

Reddit-Community Vertcoin:

https://www.reddit.com/r/vertcoin

Edited by berkatze
  • Love it 1
Link to comment
Share on other sites

Wer braucht schon 100 Kryptowährungen. Deiner Analyse fehlt ein entscheidender Teil: Wozu braucht man das? Was ist das besondere daran? Warum geht das nicht mit Bitcoin? Wer braucht schon noch ne Coin? Die meisten neuen Coins entstehen doch nur, weil das Klima derzeit so ist, dass man damit auf die schnelle Geld verdienen kann.

 

Grüße

Rodge

Link to comment
Share on other sites

Wer braucht schon 100 Kryptowährungen. Deiner Analyse fehlt ein entscheidender Teil: Wozu braucht man das? Was ist das besondere daran? Warum geht das nicht mit Bitcoin? Wer braucht schon noch ne Coin? 

 

Danke für die gute Frage, die Antwort ist: der Markt! 

 

Der Markt braucht eine Vielzahl an Kryptowährungen um zu wachsen, um Dynamik zu entfalten, um Fahrt aufzunehmen, Interesse zu wecken, um Investorengelder anzuziehen und um sich in und mit diesem wachsenden Ökosystem zu entwickeln.

 

Die unterschiedlichsten Niveaus bezüglich technischem Anspruch, Ernsthaftigkeit, Markkapitalisierung, Bekanntheit, etc. der einzelnen Coins, erlauben einer extrem großen Zahl unterschiedlichster Individuen, Interessengruppen und Firmen die Verankerung in diesem Ökosystem.

 

Die meisten neuen Coins entstehen doch nur, weil das Klima derzeit so ist, dass man damit auf die schnelle Geld verdienen kann.

 

Das ist richtig und sehr erfreulich für kompetente Investoren.

 

Warum?

Weil die beinahe unüberschaubare Zahl neuer Coins die in kürzester Zeit entstanden ist, die Mehrzahl der Spekulanten und Investoren vollkommen verwirrt. Man kann leicht den Überblick verlieren, das Urteilsvermögen wird eingeschränkt. 

 

Diese Problematik führt dazu dass Anleger vorwiegend das Ranking der Marktkapitalisierung (coinmarketcap) als Indikator für erhoffte Werthaltigkeit eines Coins heranziehen müssen. Das ist auch keine schlechte Methode. Doch ist das Ranking aufgrund der Schnellwüchsigkeit und Unreife des noch jungen Marktes bisher wenig aussagekräftig.

 

Da ist es ähnlich wie beim Fussball.

Nach den ersten Spieltagen einer neuen Saison ist es häufig so, dass sich auf den vorderen Tabellenplätzen einige Mannschaften befinden die später, wenn es um die großen Sponsorengelder geht, wieder ganz unten sind und kein Geld bekommen.

 

 

Daher kann es später ganz entscheidend sein, schon heute diejenigen Coins aus der großen Masse heraus zu filtern, die gegenüber anderen einige Vorteile bieten. Und meiner Ansicht nach gehört Vertcoin unbedingt dazu. 

Wer interessiert ist und auf Sicherheit bedacht kann man sich darauf beschränken nur ganz wenige Euros zu investieren. Trotzdem bekommt man eine Menge Vertcoins dafür.

Magst Du es ganz simpel und schnell findet sich hier die Paperwallet und hier gibts die Coins: Shapeshift

 

Meine Empfehlung: einfach ein paar schnappen und weglegen. Fertig

Link to comment
Share on other sites

I'll try to give you some real reasons:

1. Vertcoin is truly ASIC resistant (original idea of litecoin).

2. Ready for atomic swaps with Bitcoin and Litecoin.

3. Litecoin is hoping to get a part of BTC (background) transactions through atomic swaps. But Vertcoin has for now 150x cheaper txs fee then Litecoin with the same functionality (atomic swaps)

 

If you are interested visit us on r/vertcoin (reddit).

  • Love it 1
Link to comment
Share on other sites

Klingt für mich eher nach einem "me too" Coin. Warum hab ich als Anleger was davon, wenn das "Asic" resistant ist? Eher im Gegenteil, die halbe Welt schürft mit Asic´s, wer will für so einen Exoten schon minen?

 

Atomare Transaktionen wollen alle, noch keiner konnte beweisen, dass es dafür wirklich einen Markt gibt. Solange das so ist, reicht mir die Aussicht auf das Lightning-Netzwerk in Bitcoin.

 

Grüße

Rodge

Link to comment
Share on other sites

To have 11 exchangers is not so bad. It's 2 biggest Wetern and 1 big Eastern, much bigger coins have not such good availibility.

In the light of the recent bitcoin events where the miners hold bitcoin actually hostage, decentralization seems again as an important feature of the coin.

It is true about atomic, nobody knows exactly. But there are already some real uses cases as arbitrage and mixing.

Link to comment
Share on other sites

To have 11 exchangers is not so bad. It's 2 biggest Wetern and 1 big Eastern, much bigger coins have not such good availibility.

In the light of the recent bitcoin events where the miners hold bitcoin actually hostage, decentralization seems again as an important feature of the coin.

It is true about atomic, nobody knows exactly. But there are already some real uses cases as arbitrage and mixing.

 

And just as a bonus - Vertcoin is mentioned by the major Austrian newspaper with 400k readers

 

http://mobil.derstandard.at/2000062310313/Bitcoin-bringt-Schwung-in-Online-Waehrungen

  • Love it 1
Link to comment
Share on other sites

Mir fehlt immer noch ein Argument, warum es diese Münze braucht. Die Geschäftsideen für Mikropayment sind alle nur aus Anbieter- und nicht aus Nutzersicht gedacht. Ich kann verstehen, dass ein Betreiber einer Website mit Content gerne möchte, dass er für seine Inhalte bezahlt wird.

 

Drehen wir das mal auf Nutzerseite: Warum soll ich einen Channel aufmachen, in dem ich coins hinterlegen soll, deren Fehlabbuchung ich ständig überwachen muss, um für Inhalte zu zahlen, die ich woanders umsonst kriege? Und selbst wenn - Geht auch mit Bitcoin!

 

Grüße

Rodge

Link to comment
Share on other sites

This is exactly the point. It could be that using the lighting network for payments will be to cumbersome. Instead it will be used for atomic swaps and the actual payments will be done onchain with the low fees coins. And merchant will be able to accept all supported lighting coins and automatically exchange it to the coin of their preference.

Link to comment
Share on other sites

Das werden die Bitcoin-Entwickler sicher auch auf ihren Todo-Listen stehen haben.

 

- SegWit -> Done

- Blocksize -> ongoing

- lightning -> todo

- lower fees -> todo

 

... natürlich ist es ein ewiger Konkurrenzkampf und die Schwaechen des "Tankers" namens Bitcoin können die ganzen kleinen Schnellboote (Altcoins) um ihn herum schneller umsetzen ... aber wirklcih professionell ist das alles nicht, selbst der Litecoin hat es nicht geschafft als kleiner Bruder des Bitcoins.

 

Dem Litecoin traue ich am meisten zu.

Link to comment
Share on other sites

Ein seltsames Argument: Jemandem, der nur Bitcoin und Ether und vielleicht ein bis zwei weitere für relevant hält, wird ein neuer Coin mit dem Argument vorgeschlagen, man könne problemlos damit zwischen Coins wechseln. Wenn wir jetzt dann alle Argumente durch haben, die dafür sprechen, ist es halt dann doch ein "me too" coin (again).

 

Grüße

Rodge

Link to comment
Share on other sites

Die wichtigste Frage beantwortest du nicht: Warum gerade diese Münze und nicht einfach die Top 5 der bereits gehandelten?

 

Vertcoin (VTC) ist ein unterbewerteter Value Coin.

Darum hat Vertcoin mehr Kurspotenzial.

 

Vertcoin ist ein High Tech Juwel. Darum hatte Vertcoin schon als einer der ersten SegWit implementiert, lange vor Bitcoin. Darum gibt es die Atomic Swaps Technologie. Darum gibt es längst eine Electrum-Version für Vertcoin. Darum gibt es jetzt schon die beta-Version vom neuen 1-Click-Miner. Vertcoin gehört zu den "alten" Coins und ist keine Eintagsfliege, Vertcoin hat eine tolle Community und exzellente, hoch motivierte Entwickler. Auch die wieder modernisierte Homepage ist gerade in Fertigstellung. Bei Vertcoin (VTC) gibt es ständig etwas Neues siehe Roadmap und Reddit siehe Slack siehe Twitter

 

Diese dynamische Entwicklung zeigt dass hier eine leistungsstarke Community besteht die ihre Leistungsfähigkeit schon mehrfach dadurch unter Beweis gestellt hat, dass sie fast allen anderen Kryptowährungen, auf technischer Seite immer einen Schritt voraus gewesen ist. Vertcoin ist damit optimal für alle zukünftigen Herausforderungen gerüstet und hat das mehrfach unter Beweis gestellt.

 

Vertcoin ist in Relation gesetzt zu vielen anderen Kryptowährungen erheblich unterbewertet, was man daran erkennt dass Vertcoin in der Rangliste der Marktkapitalisierungen der Kryptowährungen noch hinter vielen vergleichsweise schlecht konzipierten oder schlecht umgesetzten Kryptowährungen steht (siehe Coinmarketcap-Link 1).

 

Warum ist Vertcoin ist ein unterbewerteter Value Coin und andere nicht?

Die meisten Coins in der Rangliste der Marktkapitalisierung die momentan noch zwischen Vertcoin und Platz 1 (Bitcoin) stehen sind non-mineable-coins und pre-mined-coins und Coins die abhängig sind von Anwendungen, Apps oder Firmen. Solche Coins werden vor allem einfach erschaffen und von einer zentralen Gruppe oder Person erstellt was nicht nur dem Grundgedanken der Dezentralität von Kryptowährungen widerspricht sondern auch dem Prinzip von Fiatgeld gleicht dessen Hauptproblem darin besteht dass eine zentrale Entscheidungsinstanz bestimmen kann die Geldmenge beliebig auszuweiten. Das ist gerade das, was Kryptowährungen vermeiden sollten. Deshalb gehören diese ScamCoins keinesfalls in ein Ranking für Value Coins. 

Einige Fondsmanager werden sich auf den Kauf von Value Coins spezialisieren. Das werden die seriösen Anlagevehikel bei Kryptowährungen sein. Welche Coins dafür in Frage kommen sieht man wenn die "pre-mined" und die "non-mineable" rausfiltert bei Coinmarketcap-Link 2

Sofort erkennt man dass Vertcoin (VTC) einen Riesensprung nach oben macht. Momentan gibt es noch keine automatische Funktion mit der man die App-zugehörigen und firmenabhängigen Coins Wegfiltern kann, aber es sind eine Menge. Von den übrigen Coins sind viele einfach nicht so leistungsstark wie Vertcoin. Sie habe bei weitem nicht die technische Flexibilität oder sind spezielle Coins für Kiffer, Spaßcoins usw. Einige haben nicht mal eine mit Bitcoin vergleichbare Wallet-Software zu bieten. Wer sich wirklich damit auseinander setzen will sollte einfach mal auf professionelle Weise versuchen eine Paperwallet anhand der Originalsoftware zu erstellen. Wenn das nicht möglich ist, ist es zumindest kein gutes Anzeichen für die Ernsthaftigkeit und Fortschrittlichkeit der Entwickler. Vertcoin ist häufig in kleinsten Details überlegen. Z. B. die fortschrittliche Technik wie oben erwähnt aber sogar das Logo. Schauen Sie sich bei Coinmarketcap auf der linken Seite die kleinen Logos der ersten 100 Coins mal an. Viele sind gar nicht zu erkennen weil sie für die geringe Anzeige-Größe nicht konzipiert worden sind und weil dann es später auch Niemand für nötig gehalten hat das zu optimieren. Bei Vertcoin (VTC) wird auch auf die Details geachtet. Vertcoin ist ein Value Coin.

 

Diese feinen Unterschiede werden auch die gerade aktiv werdenden Manager der Investmentfondsbranche ermitteln wenn sie den ganzen Coin-Markt nach Value Coins durchforsten. Denn nicht jeder will irgendwelche getypten Coins und Spaßcoins in seinem Portfolio. Darum wird Vertcoin einen deutlich größeren Anteil des Investmentkapitals erhalten als es seine jetzige Position in der Rangliste der Marktkapitalisierung vermuten ließe. Vertcoin ist ein Value Coin und gehört mindestens unter die 20 am höchsten bewerteten Coins. Und diese werden aus Gründen der Diversifizierung alle von den Fondsmanagern stark gekauft werden sobald die Fonds ihre Zulassungen erhalten. Ich bin sogar der Meinung, dass Vertcoin zu den 10 besten Coins zählt.

 

Vertcoin - meine Empfehlung: heute kaufen und in drei Jahren glücklich sein.

  • Love it 1
Link to comment
Share on other sites

Das mag alles richtig sein und ist deine ganz eingene Meinung und du solltest das dann auch so machen und in Vertcoin investieren. Ich muss aber meinen Vorredner Recht geben und fragen: "Wer braucht oder will Vertcoin"! Neben den technischen Aspekten ist die Wertentwicklung ein wichtiger Indikator eines Coins. Kein Investor wird in keinen Coin investieren nur weil die technischen Voraussetzungen gut sind sondern eher eine stabile Wertentwicklung aufweisen können. Vieles hängt auch von den Leuten bei Vertcoin ab ob sie es schaffen, ihren Dienst an den "Mann" zu bringen. Wenn das nicht gelingt, wird der immer ein Schattendasein fristen. Ich habe bei dir allerdings den Eindruck, dass du den maximalen Wertzuwachs suchst und die Zeit damit zurückdrehen möchtest. Das wird meiner Meinung nach so nicht gelingen. Inverstiere lieber in einen Altcoin der in den oberen 30 Positionen ist, z.B. in Bitcoin Cash. Da hast du eher auf längere Sicht eine gute Gewinnchange.

  • Love it 1
Link to comment
Share on other sites

Das klingt doch alles sehr nach pushen eines Themas, aus Gründen, die uns nicht erklärt werden. Auch die Erklärung "weil sie unterbewertet ist" klärt nicht die Frage, warum man diese Coin überhaupt braucht. Jedesmal, wenn man das postet, kriegt man eine andere Erklärung.

 

Auch diese ganzen Erläuterungen mit den professionellen Investoren, die sich Portfolios aus Coins zusammen suchen...Das tun die nicht! Wenn die investieren (das machen bisher die wenigsten), dann suchen sie die Top 3 oder 5 Coins. Die meisten davon beschränken sich auf Bitcoin und Ethereum. Alles andere kennen die eh nicht. Jedenfalls habe ich noch von keinem gehört, dass er z. B. an einem ICO teilnimmt. Diese Gelder stammen wohl aus anderen Kanälen.

 

Grüße

Rodge

Link to comment
Share on other sites

  • 2 weeks later...

@Berkatze gute Arbeit und Glückwunsch, schöner Ausbruch 

 

Hui, das war wirklich ein heftiger Ausbruch. In der Spitze ein Plus von mehr als 100% in wenigen Stunden glaube ich. Ganz netter Anfang aber ich mag eigentlich lieber stetiges Wachstum.

 

Als Grund für das plötzliche Kursplus vermute ich das Interview von lead developer James Lovejoy bei Youtube.

 

Das ist eine kleine Revolution, denn bisher hatte sich das dev-team der Öffentlichkeit entzogen, ähnlich wie Satoshi Nakamoto.

Seit wenigen Tagen gibt es aber auf der VTC-Homepage auch die ersten Fotos zu sehen, die man bisher nur bei der Plattform Slack sehen konnte, wenn überhaupt. Es sind die ersten Schritte hin zu mehr Transparenz und Vertrauensaufbau. Sehr wichtige Schritte wie ich finde und außerdem Schritte, die die meisten anderen Cryptowährungsteams leider nicht gegangen sind. Ein weiteres positives Beispiel ist ETC, deren dev-team sieht man auch auf deren HP. Bei den meisten anderen Cryptowährungen ist es aber leider völlig intransparent. Hier Fotos vom Vertcoin-developer-team:

https://vertcoin.org/team

 

Interview mit lead developer James Lovejoy (er heisst wirklich so):

www.youtube.com/watch?v=fnHkf5WwmhU

Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.