Jump to content

Empfohlene Beiträge

Gast
Geschrieben (bearbeitet)
Am 11.5.2019 um 14:15 schrieb Serpens66:

was sagt ihr zu der schnellen Preisanpassung, also dass Bitfinex jetzt 1:1 der coinbase usd kurs ist?
Ich halte das schon für ein wenig verdächtig. Das LEO ding ist wohl erst heute zuende, aber auch sonst hat sich an den diversen Beschränkungen eigentlich nichts geändert.
Zumal ja auch EUR auszahlungen echt alles andere als leicht/günstig sind, schon garnicht in der Masse, und das eig nichts mit den 850M USD zu tun haben sollte.

Wenn der Markt steigt, der Fiatbestand auf einer Börse aber nicht in dem Maße steigt weil er durch gewisse Umstände besonders träge ist, dann kommt es zu einem Währungs-Ungleichgewicht in die andere Richtung, also das nicht genug Fiat für den Handel und damit die Preisbildung zur Verfügung steht. Die Preisentwicklung auf der Börse hinkt dann der anderer Börsen hinterher. Das wiederum führt zu temporären Peaks bei den Zinsen, wie auch zu beobachten war.

bearbeitet von Gast

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 9.5.2019 um 12:41 schrieb cloud8:

Nein bis jetzt noch nicht. Von Montag bis Mittwochmorgen stand der Status auf "processing" und seitdem auf "sending"

Bin aber relativ zuversichtlich, dass der Betrag noch eintrifft.

Bis 11 Mai soll ja der Verkauf der Leo Tokens beendet sein. Bin mal gespannt ob danach noch was für den öffentlichen Verkauf übrig geblieben ist.

Wie ist der Status heute?

Ich habe das gleiche Problem FIAT-Rückzug per Express am 7.5. veranlasst und am 9.5. genehmigt (Status "sending"). Bisher noch keine Gutschrift. Rückfragen an den Support bleiben unbeantwortet.

Ich überlege nun ein selbst initiertes Einfrieren um den Vorgang ganz abzubrechen. Dieses versentliche Einfrieren hatte ich einmal selbst veranlasst und hatte den Effekt, dass mein FIAT-Rückzug mit Status "sending" storniert wurde. Gibt es dazu bereits von anderen Erfahrungen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Geschrieben (bearbeitet)
vor 19 Minuten schrieb lexus66:

Wie ist der Status heute?

Ich habe das gleiche Problem FIAT-Rückzug per Express am 7.5. veranlasst und am 9.5. genehmigt (Status "sending"). Bisher noch keine Gutschrift. Rückfragen an den Support bleiben unbeantwortet.

Ich überlege nun ein selbst initiertes Einfrieren um den Vorgang ganz abzubrechen. Dieses versentliche Einfrieren hatte ich einmal selbst veranlasst und hatte den Effekt, dass mein FIAT-Rückzug mit Status "sending" storniert wurde. Gibt es dazu bereits von anderen Erfahrungen?

Versuche nochmals den Support über das Kontaktformular auf der Bitfinex Seite anzuschreiben.

Normalerweise cancelt Bitfinex deinen Rückzug innerhalb relativ kurzer Zeit.

bearbeitet von cloud8

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 43 Minuten schrieb cloud8:

Versuche nochmals den Support über das Kontaktformular auf der Bitfinex Seite anzuschreiben.

Normalerweise cancelt Bitfinex deinen Rückzug innerhalb relativ kurzer Zeit.

Das hatte ich bereits vor 2 Tagen über die Supportseite angefragt. Jedoch erfolgte darauf keine Reaktion, auch nicht auf meine zwei nachfolgenden "Erinnerungen". Ich könnte jetzt noch ein neues Ticket eröffnen, indem ich ganz konkret um eine Stornierung bitte. Merkwürdig ist schon, da bisher der Support innerhalb kurzer Zeit antwortete.

bearbeitet von lexus66
Wort Ergänzung

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Bist Du sicher, auch die richtige "withdrawal ID" aus der Liste (Dropdown-Menü oder wie immer man das nennt) ausgewählt zu haben?

Ich habe mich da schon mal vertan.

bearbeitet von cloud8

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 3 Minuten schrieb cloud8:

Bist Du sicher, auch die richtige "withdrawal ID" aus der Liste ausgewählt zu haben? Ich hatte mich da schon vertan.

Ja, habe ich geprüft...

Ist bei Dir das Geld nun angekommen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nachdem meine Auszahlung ebenfalls ca. 7 Tage auf processing stand, habe ich sie stornieren lassen.

Das dauerte bei mir ca. 2-3 Stunden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 17 Minuten schrieb lexus66:

Ja, habe ich geprüft... Ist bei Dir das Geld nun angekommen?

 

Du bist aber nicht einer dieser Reddit-User die über  privat-mail Informationen zu ergattern versuchen - und diese dann hinterher sowohl auf Facebook als auch in anderen Foren veröffentlichen?  (Handlanger von bitfinexed vermutlich)

bearbeitet von cloud8

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 4 Minuten schrieb cloud8:

Nachdem meine Auszahlung ebenfalls ca. 7 Tage auf processing stand, habe ich sie stornieren lassen.

Das dauerte bei mir ca. 2-3 Stunden.

 

vor 1 Minute schrieb cloud8:

Du bist aber nicht einer dieser Reddit-User die über  privat-mail Informationen zu ergattern versuchen - und diese dann hinterher sowohl auf Facebook als auch in anderen Foren veröffentlichen?  (Handlanger von bitfinexed vermutlich)

Bei reddit bin ich seit heute schon, um über den Kanal vielleicht an bitfinex anderweitig heranzukommen. Twitter habe ich bereits überlegt.

bitfinexed kenne ich nicht.

Ich habe jetzt um Stornierung gebeten und warte dann nochmals ab.

Stand bei Dir der Status auch bereits auf "sending"? (so Dein Post weiter oben)

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 9 Minuten schrieb lexus66:

Stand bei Dir der Status auch bereits auf "sending"? (so Dein Post weiter oben)

Nein auf processing stand meine.

Wenn Deine auf sending steht, dann warte doch einfach noch ein paar Tage ab. Wenn bereits gesendet, kann Finex die auch nicht einfach so stornieren und dir wieder gutschreiben.

Möglicherweise hält auch Deine Bank die Transaktion zurück

bearbeitet von cloud8

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 4 Minuten schrieb cloud8:

Ja.

Danke für die Info. Ich werde berichten.

Mal was anderes, schon einmal über einen möglichen Arbitrage mit der Börse exmo nachgedacht?

Zumindest über in der Theorie über die Schiene exmo -> crypto capital möglich.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Minute schrieb lexus66:

Danke für die Info. Ich werde berichten.

Mal was anderes, schon einmal über einen möglichen Arbitrage mit der Börse exmo nachgedacht?

Zumindest über in der Theorie über die Schiene exmo -> crypto capital möglich.

lol, sorry.... nochmal lesen bitte ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

nein, deswegen

 

  vor 18 Minuten schrieb lexus66:

Stand bei Dir der Status auch bereits auf "sending"? (so Dein Post weiter oben)

Nein auf processing stand meine.

Wenn Deine auf sending steht, dann warte doch einfach noch ein paar Tage ab. Wenn bereits gesendet, kann Finex die auch nicht einfach so stornieren und dir wieder gutschreiben.

Möglicherweise hält auch Deine Bank die Transaktion zurück

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 3 Minuten schrieb cloud8:

nein, deswegen

 

  vor 18 Minuten schrieb lexus66:

Stand bei Dir der Status auch bereits auf "sending"? (so Dein Post weiter oben)

Nein auf processing stand meine.

Wenn Deine auf sending steht, dann warte doch einfach noch ein paar Tage ab. Wenn bereits gesendet, kann Finex die auch nicht einfach so stornieren und dir wieder gutschreiben.

Möglicherweise hält auch Deine Bank die Transaktion zurück

 

Das habe ich auch gesehen, jedoch schriebst Du am 9.5.2019 um 12:41 der Status stand auf "sending". Aber auch jetzt egal. Erstaunlicherweise hat jetzt der Support nach wenigen Minuten bereits geantwortet und meine Anfrage an das "Finance Team" weitergegeben.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

 

vor 1 Minute schrieb lexus66:

Erstaunlicherweise hat jetzt der Support nach wenigen Minuten bereits geantwortet und meine Anfrage an das "Finance Team" weitergegeben.

Na sowas ;)

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast

Macht doch den Transfer über Crypto, das dauert ein paar Minuten bis Stunden je nachdem welchen Coin man dafür nutzt und den verkauft man dann auf einer anderen Börse oder Bitcoin.de.

Fiat-Transfer ging noch nie schnell und reibungslos bei asiatischen Börsen und das wird sich auch nicht mehr ändern.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 17 Stunden schrieb lexus66:

Danke für die Info. Ich werde berichten.

Mal was anderes, schon einmal über einen möglichen Arbitrage mit der Börse exmo nachgedacht?

Zumindest über in der Theorie über die Schiene exmo -> crypto capital möglich.

für exmo gibts nen eigenen thread. Da aber thema cryptocapital hier passt, geht das wohl so durch...
Also mal abgesehen davon, dass Cryptocapital für diesen ganzen Schmu von bitfinex verantwortlich ist (deren gelder wurden beschlagnahmt) und sie auch der grund für die langen auszahlungszeiten sind (bis zu 4 wochen auf exmo, cex und allen exchanges wo es cryptocapital mal gab und jetzt nicht mehr gibt), funktioniert das in der Praxis nicht, da bitfinex ebenfalls keine Einzahlungen über cryptocapital mehr akzeptiert (eben um von denen los zu kommen).
Ob das ganze noch über cex<->exmo funktioniert, kann ich nicht sagen, da bin ich nicht auf dem aktuellen Stand. Aber vermutlich eher nicht, Cex erhebt auch immer mal wieder extrem hohe Gebühren um die Gelder auf cryptocaptial zu steuern und exmo ist ohnehin meister darin Gebühren bis zu 5% auf ein/auszahlungen zu nehmen, oder die Möglichkeit komplett zu entfernen. Aber selbst wenns von der exchange-seite klappt, ist es ein ehrebliches Risiko cryptocapital Gelder anzuvertrauen.

bearbeitet von Serpens66

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 7 Stunden schrieb Serpens66:

für exmo gibts nen eigenen thread. Da aber thema cryptocapital hier passt, geht das wohl so durch...
Also mal abgesehen davon, dass Cryptocapital für diesen ganzen Schmu von bitfinex verantwortlich ist (deren gelder wurden beschlagnahmt) und sie auch der grund für die langen auszahlungszeiten sind (bis zu 4 wochen auf exmo, cex und allen exchanges wo es cryptocapital mal gab und jetzt nicht mehr gibt), funktioniert das in der Praxis nicht, da bitfinex ebenfalls keine Einzahlungen über cryptocapital mehr akzeptiert (eben um von denen los zu kommen).
Ob das ganze noch über cex<->exmo funktioniert, kann ich nicht sagen, da bin ich nicht auf dem aktuellen Stand. Aber vermutlich eher nicht, Cex erhebt auch immer mal wieder extrem hohe Gebühren um die Gelder auf cryptocaptial zu steuern und exmo ist ohnehin meister darin Gebühren bis zu 5% auf ein/auszahlungen zu nehmen, oder die Möglichkeit komplett zu entfernen. Aber selbst wenns von der exchange-seite klappt, ist es ein ehrebliches Risiko cryptocapital Gelder anzuvertrauen.

Kurzes Update:

Bitfinex hat den Überweisungsauftrag storniert. Möglicherweise aber auch "nur" deshalb, weil ich über reddit direkt einen Bitfinex-Mitarbeiter angeschrieben hatte. Rückzug von Kryptos kein Problem und ohne Verzögerungen. Zum meinem Glück ist der "Premium"-Aufschlag auf Bitfinex jetzt zu einem kleinen "Premium"-Abschlag geworden.

@Serpens66: Danke für die Hiweise. Ich werde mich weiter informieren und andere Wege suchen.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Kommt gerade beim Einloggen auf Bitfinex:

New York Court Grants Bitfinex’s Motion to Modify Injunction
May 16, 2019

Today, the Hon. Joel M. Cohen of the New York Supreme Court (Commercial Division) granted our motion to modify the injunction obtained by the New York Attorney General against our business because the original injunction was vague, overbroad, and not time-limited. The court’s order allows Bitfinex and Tether to continue their normal business activities. It also stipulates that the injunction will expire in 90 days and that the burden to seek any renewal from the court rests squarely on the shoulders of the New York Attorney General’s office, where it belongs. Judge Cohen held that New York’s Martin Act “does not provide a roving mandate to regulate commercial activity.”

This order is a victory in the ongoing defence of our business against the New York Attorney General’s office.

We are grateful that Judge Cohen recognized, in argument before his court, that the original injunction obtained by the New York Attorney General was “both amorphous and endless,” and that It needed to be “as narrow as possible.” We believe that the court’s decision today leaves no doubt that both Tether and Bitfinex are entitled to run their businesses in the ordinary course, even during the short period when this now narrowed preliminary injunction is in place.

The New York Attorney General’s office has sought to proceed ex parte against us and in bad faith, notwithstanding our previous, historical, and voluntary co-operation with them. We will vigorously defend against any action by the New York Attorney General’s office, and we remain committed, as ever, to protecting our customers, our business, and our community against their meritless claims.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 6.5.2019 um 20:21 schrieb ap7fxm:

Ganz interessant: https://de.scribd.com/document/408649714/Leo-Token-Slick-final-5-4-19. Fehlt nur noch, dass sie den LEO-Holdern ein bevorzugtes/gesichertes FIAT-Withdrawal zusagen. 😉 Whitepaper kommt wohl noch.

am 20.5 wird leo auf bitfinex usw gelistet. Nach dem was in dem Dokument steht, sollte sich dann wohl jeder Trader auf bitfinex welche für ein paar cent/ne kleine menge EUR holen, da man für jede beliebige menge schon ein paar Vorteile bekommt. Haken ist nur, dass 25% der gezahlten Fee in Leo bezahlt werden, wenn man davon also nur wenige cents hat, sind die schnell weg.  Aber wenn man einfach nach Bedarf immer ein paar EUR in Leo über hat, ist das Risiko sehr gering und der Nutzen gut.

Allerdings frag ich mich, ob einer der Wale die Leos bisher gekauft haben, überhaupt ein interesse daran haben, sie anderen Nutzern zu verkaufen? Bitfinex wird die LEOS ja auf lange Sicht zurückkaufen und zwar zum Marktpreis. Also warum jetzt Leos zum Spottpreis an irgendwen verkaufen, wenn man aktuell das monopol hat und einfach nen Preis von 100000 USDt pro Leo festlegen kann. Egal obs andere für den Preis kaufen oder nicht, bitfinex muss es zu dem Preis kaufen -> fertig.

bearbeitet von Serpens66

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das ging mir auch schon durch den Kopf. Irgendwie ist da ein Fehler in der Matrix. Weißt du wie das Prozedere bei dem "Hack-Token" war?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 3 Stunden schrieb ap7fxm:

Das ging mir auch schon durch den Kopf. Irgendwie ist da ein Fehler in der Matrix. Weißt du wie das Prozedere bei dem "Hack-Token" war?

das hatte damals einfach so jeder bekommen. Also es wurde zb 10% aller Einlagen geklaut, also hat jeder 10% in jeder Währung abgezogen (oder vllt war alles auch nur in BTC, weiß ich grad nicht genau) bekommen und dafür dann diese Hack-Tokens bekommen. Diese konnte man dann entweder zum Marktpreis verkaufen oder abwarten bis Bitfinex sie zurückkauft, wobei es glaub ich 1:1 war, also b 1 BTC = 1 Token ist der feste Preis den Bitfinex zahlt sobald sies können. Wer nicht daran glaubte konnte sie für etwas weniger vorher verscherbeln.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 15 Stunden schrieb Serpens66:

am 20.5 wird leo auf bitfinex usw gelistet. Nach dem was in dem Dokument steht, sollte sich dann wohl jeder Trader auf bitfinex welche für ein paar cent/ne kleine menge EUR holen, da man für jede beliebige menge schon ein paar Vorteile bekommt. Haken ist nur, dass 25% der gezahlten Fee in Leo bezahlt werden, wenn man davon also nur wenige cents hat, sind die schnell weg.  Aber wenn man einfach nach Bedarf immer ein paar EUR in Leo über hat, ist das Risiko sehr gering und der Nutzen gut.

Allerdings frag ich mich, ob einer der Wale die Leos bisher gekauft haben, überhaupt ein interesse daran haben, sie anderen Nutzern zu verkaufen? Bitfinex wird die LEOS ja auf lange Sicht zurückkaufen und zwar zum Marktpreis. Also warum jetzt Leos zum Spottpreis an irgendwen verkaufen, wenn man aktuell das monopol hat und einfach nen Preis von 100000 USDt pro Leo festlegen kann. Egal obs andere für den Preis kaufen oder nicht, bitfinex muss es zu dem Preis kaufen -> fertig.

tja, der Markt eben, der Erstkäufer hat kein Monopol, weil es eben noch andere Erstkäufer gibt, die genug haben. Es wird sich ein Marktpreis bilden bei dem man durch die eigene Einschätzung und Entscheidung selber an der Bildung desselben mitwirkt.

Übrigens braucht man seine Fees nicht mit Leo zahlen. Wie kommst du zu dieser Info? Ich habe das nicht gelesen.

bearbeitet von _/\_

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.


×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir speichern Cookies auf Ihrem Gerät, um diese Seite besser zu machen. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, ansonsten gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. In unseren Datenschutzerklärungen finden sie weitere Informationen.