Jump to content
Seboo1984

Google Authetificator: Passwort vergessen

Empfohlene Beiträge

Hallo zusammen! 

Ich handele nicht häufig und nach meinem Handy Wechsel ist zwar die App Google authentificator wieder installiert, aber nicht eingerichtet. 

Auf bitcoin.de komme ich durch die 2 Stufen authentifikation mir zur ersten Passwort Eingabe, aber ich kann mir kein OTP generieren lassen. Kann mir vllt jmd nochmal auf die Sprünge helfen oder einen anletungslink schicken, wie ich hier weiter komme? Wie richte ich den Google authentificator nochmal ein und verlinke ihn mit meinem bitcoin konto? 

Danke! 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo und willkommen!

Hast du dir damals die Backupcodes nicht notiert?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 7 Stunden schrieb Seboo1984:

Wie richte ich den Google authentificator nochmal ein und verlinke ihn mit meinem bitcoin konto? 

Bei der erstmaligen Einrichtung wird Dir eine Zeichenfolge mit 16 Zeichen angezeigt.

Mit dieser Zeichenfolge richtest Du den Google Authenticator auf beliebigen Geräten ein. Daraus und aus der aktuellen Zeit wird die 6-stellige PIN errechnet.

... hast Du versäumt diesen 16-stelligen Code zu notieren, dann hast Du Pech gehabt und musst den langen Weg wählen und Dich an den Support von bitcoin.de wenden. Stell Dich auf eine mehrstufige Identitätsprüfung ein damit sicher gestellt ist, dass auch wirklich Du es bist, der die 2FA zurücksetzen will.

Beim nächsten Mal: Code abschreiben und gut verwahren.

(klar, man kann auch den QR-Code ausdrucken oder was auch immer - ich bevorzuge bei meinen Sicherungen möglichst wenig technischen Schnickschnack wenn das vermeidbar ist)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@Jokin: ah, bei 16 stelligem Code hats Klick gemacht, da hatte ich mir doch damals was notiert, danke :)

Das Problem nun ist, dass ich mir den Kontonamen ncht notiert habe, nur den Schlüssel. Ich habe auf Verdacht meine Emailadresse nun als Kontonamen verwendet, was aber nicht funktioniert, das ausgespukte OTP funktioniert bei der Anmeldung nicht. Kann es sein, dass der Google Authentificator NAME eine Rolle spielt?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nur der 16-stellige Code ist relevant.

Es gibt keinen "Kontonamen".

Wenn die erzeuge PIN nicht funktioniert, dann hast Du den falschen 16-stelligen Code eingegeben. Oder Du hast das vielleicht irgendwann mal bei einem Handywechsel deaktiviert und neu eingerichtet, dann gibt es einen neuen 16-stelligen Code.

Ich schreibe immer zuerst den Code ab und gebe ihn dann "zu Fuß" ein damit ich Abschreibefehler ausschließe und direkt mein Backup geprüft habe.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Habs nun 3 Mal neu eingegeben, es klappt nicht :(

Keine Ahnung wo der Code her kam, steht in einer Textdatei mit dem namen MTAN, also ich bin recht sicher dass ich den richtigen Code habe. Vllt habe ich den damals aber falsch notiert, ich weiss leider nicht mehr auf welchem Wege der ankam, per Email oder SMS oder so. Falls per SMS, habe ich ihn offenbar falsch abgetippt :(

Dann bleibt nur das deaktivieren des OTP Verfahrens, und neu Aktivieren?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ist auf deinem neuen Handy die 100 % korrekte Uhrzeit eingestellt? Diese fließt nämlich (soweit ich weiß) in die Berechnung des 2FA-Codes mit ein und wenn die Handyzeit verstellt ist, funktioniert die Authentifizierung nicht..

Der Wiederherstellungscode wurde damals auf der Seite von Bitcoin.de, auf der man den 2FA aktiviert hat, angezeigt. Per mail oder SMS bekommt man den nicht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich habe in der App auf Zeit synchonisieren geklickt, dort sagte er mir dass es nicht nötig sei da ich synchron zum Google Server laufe...ich hab nun die Deaktivierung eingeleitet.

Kosten 1.64€...ist verschmerzbar :)

 

Trotzdem danke!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 52 Minuten schrieb Seboo1984:

Keine Ahnung wo der Code her kam, steht in einer Textdatei mit dem namen MTAN, also ich bin recht sicher dass ich den richtigen Code habe. Vllt habe ich den damals aber falsch notiert, ich weiss leider nicht mehr auf welchem Wege der ankam, per Email oder SMS oder so. Falls per SMS, habe ich ihn offenbar falsch abgetippt :(

Au weia.

Vielleicht wäre es an der Zeit das Gesamtkonzept zu überdenken wie Du wichtige Zugangsdaten aufbewahrst?

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.


×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir speichern Cookies auf Ihrem Gerät, um diese Seite besser zu machen. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, ansonsten gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. In unseren Datenschutzerklärungen finden sie weitere Informationen.