Jump to content

Einzelne Grafikkarten "dazuschalten" bei genügend Strom


Speedy77
 Share

Recommended Posts

Hallo Leute,

 

bin noch ziemlich am Anfang das ganzen Themas, möchte  es aber probieren.

 

Also ich hab Stromüberschuss den ich mit dem Mining verbraten möchte.

Meine Idee ist nun irgendwie, entweder mit einer Hardware oder Software Lösung, das Mining Rig zu steuern. Also bei Stromerzeugung über x zb. 2 weitere Grafikkarten dazu schalten / anschalten.

 

Dachte erst man kann zb. 2 Festplatten mit einem extra Netzteil ausstatten und dann einfach bei genügend Ertrag das Netzteil mit Strom versorgen, aber da hab ich schon rausgefunden das der PC dazu neu gestartet werden muss.

Daher bin ich auf der Suche nach Lösungen, ich kann mir vorstellen das andere das genauso betreiben.

 

Danke für eure Hilfe

Link to comment
Share on other sites

Hier mal mein Vorschlag:

Du nimmst einen extra Rechner, der automatisch startet, wenn er Strom bekommt. Im BIOS einschalten "Restore on AC/Power Loss" und dann z.B. HiveOS fürs Mining benutzen.

Jetzt nimmst du einen Raspberry Pi und openHAB zur Steuerung.

Wenn Stromüberschuss da ist, lässt du den Rechner automatisch einschalten.

Link to comment
Share on other sites

Danke für eure Antworten.

So ähnlich habe ich das gerade in Arbeit, habe einen Raspi und darauf den ioBroker, ich warte nur noch auf den Shelly 3EM - dann kann ich den Verbrauch des Hauses mit der PV Anlage abgleichen, und bei Überschuss dann eine Steckdose starten.

Den PC automatisch hochfahren zu lassen das hab ich auch schon im Plan, auch das runterfahren bei xx Minuten ohne Überschuss sollte kein Problem sein.

Allerdings wäre es eben noch feiner wenn man irgendwie die verschiedenen Grafikkarten dazu, oder eben abschalten könnte, je nach Leistung der PV Anlage....

Gibt’s da nicht irgend ne Lösung?

Link to comment
Share on other sites

vor 15 Stunden schrieb Speedy77:

Allerdings wäre es eben noch feiner wenn man irgendwie die verschiedenen Grafikkarten dazu, oder eben abschalten könnte, je nach Leistung der PV Anlage....

Gibt’s da nicht irgend ne Lösung?

Bei den meisten Mining Programmen kannst du in der Batch-Datei per Parameter definieren, welche GPUs benutzt werden sollen.

Du müsstest dann mehrere Batch-Dateien erstellen und je nach Leistung starten und stoppen.

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

vor 7 Stunden schrieb styleshifter:

Bei den meisten Mining Programmen kannst du in der Batch-Datei per Parameter definieren, welche GPUs benutzt werden sollen.

Du müsstest dann mehrere Batch-Dateien erstellen und je nach Leistung starten und stoppen.

Cool, das ist ja mal ein cooler Ansatz, da werde ich mich mal belesen

 

Link to comment
Share on other sites

vor 19 Stunden schrieb hagbase:

Sofern du nur CPU Mining betreiben würdest, wäre es leichter.

Selbst wenn du mit batches/ras pi arbeitest, werden die GPUs nicht abgeschaltet sondern laufen im idle weiter.

Ja, aktuelle GPUs brauchen ca. 10 W im Leerlauf.

Beim CPU Mining wäre es aber auch so, dass du mehrere Batch-Dateien erstellst und dort definierst, wieviele Kerne/Threads genutzt werden sollen.

Link to comment
Share on other sites

3 hours ago, styleshifter said:

Ja, aktuelle GPUs brauchen ca. 10 W im Leerlauf.

Beim CPU Mining wäre es aber auch so, dass du mehrere Batch-Dateien erstellst und dort definierst, wieviele Kerne/Threads genutzt werden sollen.

Pi mal Daumen kommt das hin.  Beim CPU mining kann man die Hardware nun mal automatisch komplett ein & ausschalten.

Link to comment
Share on other sites

Die 10 Watt pro Karte sind zu verschmerzen.

Ich bin grad dabei mein Mining Rig zu bauen, dann schau ich mir das mit den verschiedenen batch Dateien an.

 

Hab bisher nur eine Nvidia da musste ich in der Batch nichts weiter einstellen. Legt man dann für jede weitere Graka einen Eintrag in der Batch Datei an?

 

Edited by Speedy77
Link to comment
Share on other sites

Nicht unbedingt, mining software erkennt ja wieviele GPUs du hast. Weitere Einträge sind nötig wenn du z.B. für jede GPU verschiedene Werte nutzen möchtest(Clock/MemSpeed/voltage etc.).

Beim claymore miner kannst du das ganze dann so steuern:

Quote

-di    GPU indexes, default is all available GPUs. For example, if you have four GPUs "-di 02" will enable only first and third GPUs (#0 and #2).
   You can also turn on/off cards in runtime with "0"..."9" keys and check current statistics with "s" key.
   For systems with more than 10 GPUs: use letters to specify indexes more than 9, for example, "a" means index 10, "b" means index 11, etc; also "a", "b", and "c" keys allow you to turn on/off GPU #10, #11 and #12 in runtime.

Du wirst dir also irgendeine Art von script schreiben müssen welches dann die Karten automatisch je nach Strommenge im miner ein & auschaltet.

Edited by hagbase
  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

-di    GPU indexes, default is all available GPUs. For example, if you have four GPUs "-di 02" will enable only first and third GPUs (#0 and #2).
   You can also turn on/off cards in runtime with "0"..."9" keys and check current statistics with "s" key.
   For systems with more than 10 GPUs: use letters to specify indexes more than 9, for example, "a" means index 10, "b" means index 11, etc; also "a", "b", and "c" keys allow you to turn on/off GPU #10, #11 and #12 in runtime.

Beispiel Claymore Miner.

Sollte doch relativ einfach sein, einen Prozess laufen zu lassen, der irgendwoher den zur Verfügung stehenden Strom bekommt und entsprechend den Miner startet bzw. stoppt. Ganz stoppen kann er natürlich so erst mal nicht, Aber idle Verbrauch sollte hoffentlich verkraftbar sein. 

Edited by fox42
ich bin so blind
Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
 Share

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.